The Movie Community Home Donnerstag, 13. Mai 2021  17:31 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3950  nächste  +5  +25  +125  >|
The Man with the Iron Fists  (2012)
Kommentar von mountie  01.04.2021 00:13 Uhr
RZA und der ganze Wu-Tang Clan waren und sind schon immer bekennende Fans des Martial-Arts-Genres gewesen, und so ist es nicht verwunderlich, das sich der gute Mann hier einen Herzenswunsch erfüllte, in dem er seinen eigenen Film in dieser, seiner geliebten, Sparte erschuf.
Doch so talentiert der gute RZA in Sachen Musik, Texte und Beats ist, so wenig Erfahrung bringt er doch an den Tisch, wenn es um die Realisierung eines Film-Projekts geht. Besonders schwer fällt diese fehlende Expertise ins Gewicht, da er sich in so gut wie alle wichtigen Faktoren des Films mit einbrachte, und den einen oder anderen Credit lieber jemand anderem überlassen hätte. Regisseur, Autor, Darsteller... all diese Dinge bei einem Filmprojekt zu stemmen ist an sich schon schwer, doch gleich beim ersten Versuch einen pompösen Asia-Action-Streifen zu erschaffen? Da hat er sich dann doch etwas verhoben.
Mögen die Optik und Kampf-Choreos noch für rechte Kurzweil sorgen, so verstrickt sich die Geschichte in viel zu vielen handelnden Parteien. Nichts wirkt wirklich bis zu Ende gedacht, und besteht eigentlich nur aus Versatzstücken von klassischen Vorbildern. Das wäre als Fan-Projekt ok, und vielleicht will RZA es auch so verstanden wissen, aber für einen vollwertigen Kino-Film ist das zu banal. So etwas kann man nur mit tollen Darstellern, und/oder originellen Figuren und Gimmicks aufwerten, aber auch hier gelingt Regisseur RZA nichts Besonderes.
"The Man with the Iron Fists" mag als ein Fan-Film unterhaltsam sein, doch gegen echte Klassiker des Genres sieht dieser Film nicht mal im entferntesten etwas Land. RZA verhebt sich in seinen Ambitionen (besonders als grottenschlechter Schauspieler), und kann zwar stolz darauf sein, endlich einen eigenen Kung-Fu-Film gemacht zu haben, das Publikum jedoch sieht hier nur Mittelmaß und kennt deutlich bessere Filme der Marke "Eastern"...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  31.03.2021 23:46 Uhr
Godfather of Harlem(TV)
https://www.imdb.com/title/tt8080122/
Danke
Willy's Wonderland  (2021)
Kommentar von KarlOtto  31.03.2021 23:30 Uhr
Lief am 30.03.2021 in den Sneaks in den Autokinos.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  31.03.2021 12:09 Uhr
Flickorna
https://www.imdb.com/title/tt0062981/
Danke
Kommentar von tmovbm  31.03.21 08:10 Uhr
Drive In Autokino Kornwestheim zeigt jetzt Sneaks;
dort gelaufen sind bis jetzt:
23.03.21 Silk Road
30.03.21 Willys Wonderland
Bitte hinzufügen
Kommentar von pufmps  30.03.21 13:31 Uhr
Django - Unerbittlich bis zum Tod
https://www.imdb.com/title/tt0179329/
Danke
Silk Road - Gebieter des Darknets  (2021)
Kommentar von KarlOtto  29.03.2021 17:37 Uhr
Und jetzt auch Kinostart im Autokino!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von keitel  29.03.2021 16:56 Uhr
Bitte eintragen:
Anderson Falls - Ein Cop am Abgrund (2020)
https://www.imdb.com/title/tt6647564/
Kommentar von pufmps  29.03.21 13:12 Uhr
Lambs of God
https://www.imdb.com/title/tt8709928/
Danke
Bad Trip  (2020)
Kommentar von Spreewurm  29.03.2021 00:50 Uhr
Streaming-Start: 26.3.21: Netflix
Hard Kill  (2020)
Kommentar von Meterfünf  28.03.2021 10:53 Uhr
Hauptsache mal schnell einen Film gemacht, der ist so plan- und ziellos blödsinniges Geballer.
Da hilft auf Bruce Willis und noch ein paar hübsche Frauen nicht.
Wäre es nicht Autokino gewesen wäre ich früher gegangen
Kommentar von Meterfünf  28.03.21 10:52 Uhr
Hauptsache mal schnell einen Film gemacht, der ist so plan- und ziellos blödsinniges Geballer.
Da hilft auf Bruce Willis und noch ein paar hübsche Frauen nicht.
Wäre es nicht Autokino gewesen wäre ich früher gegangen
Kommentar von Meterfünf  28.03.21 10:52 Uhr
Hauptsache mal schnell einen Film gemacht, der ist so plan- und ziellos blödsinniges Geballer.
Da hilft auf Bruce Willis und noch ein paar hübsche Frauen nicht.
Wäre es nicht Autokino gewesen wäre ich früher gegangen
Kommentar von Meterfünf  28.03.21 10:52 Uhr
Hauptsache mal schnell einen Film gemacht, der ist so plan- und ziellos blödsinniges Geballer.
Da hilft auf Bruce Willis und noch ein paar hübsche Frauen nicht.
Wäre es nicht Autokino gewesen wäre ich früher gegangen
Kommentar von Meterfünf  28.03.21 10:52 Uhr
Hauptsache mal schnell einen Film gemacht, der ist so plan- und ziellos blödsinniges Geballer.
Da hilft auf Bruce Willis und noch ein paar hübsche Frauen nicht.
Wäre es nicht Autokino gewesen wäre ich früher gegangen
Jojo Rabbit  (2019)
Kommentar von Gnislew  26.03.2021 14:28 Uhr
Jojo ist 10 Jahre alt und schon ein Vorzeige-Nazi. Wo andere Kinder in seinem Altern Piraten oder Teddybären als imaginären Freund haben, ist sein bester und imaginärer Freund Adolf Hitler. Und genau hier fangen die Probleme für so manchen Zuschauer an. Darf ein Film Hitler dafür nutzen um Witze zu machen. Ich sage ja und sehe hier kein Problem, denn Jojo Rabbit verherrlicht und verharmlost den Nationalsozialismus in keinster Weise und wandelt sich von einer bitterbösen Satire um ein dunkles Stück deutscher Geschichte immer mehr zu einem berührenden Drama, welches es schafft sogar mir, der was den Filmkonsum angeht weit entfernt vom Wasser gebaut ist, Tränen in die Augen zu treiben, wenn Jojo einen wirklichen Schicksalsschlag erlebt. Und damit gelingt dem Film etwas, was eigentlich vielmehr Filmen gelingen sollte. Er unterhält, sorgt mit seiner überzogenen Inszenierung für Unterhaltung und wiegt den Zuschauer in sicheren Komödiengewässern, nur um dann zum Schlag in die Magengrube auszuholen und ohne Moralkeule auf die Schrecken des drittens Reiches hinzuweisen. Well done Mr. Waititi. Well done! So geht großes Kino!
High Fidelity  (2000)
Kommentar von Gnislew  26.03.2021 14:09 Uhr
Nick Hornbys Buchvorlage ist ganz große Literatur. Hier kommt der Film nicht ganz dran und hetzt ein wenig zu schnell durch die Trennungen. Dafür kann der Film mit einem großartigen Cast und toller Musik punkten. Und gerade die Musik ist es, die den Film für mich so gelungen macht. Jede Szene mit Musik hat den perfekten Song. Die Musik, die die Stimmung der Szene einfach super transportiert. Und mit der Musik und dem Cast überwiegen ganz klar die Pluspunkte. High Fidelity macht als Film einfach Spaß und immer einen Sichtung wert.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  26.03.2021 09:46 Uhr
Die Bande aus der Baker Street
https://www.imdb.com/title/tt10893694/
Danke
Too Many Cooks (TV)  (2014)
Kommentar von Gnislew  25.03.2021 15:47 Uhr
Das Ding ist so abgedreht, dass einmal schauen nicht reicht! Und einen Ohrwurm verpasst “Too many cooks” einem auch noch! Anschauen!
Paranormal Activity: Die Gezeichneten  (2014)
Kommentar von Gnislew  25.03.2021 15:16 Uhr
Dieser Teil der Serie schafft es “Paranormal Activity 4” noch um Längen zu unterbieten. Die Schockeffekte sind wohl nach mittlerweile fünf Filmen aufgebraucht und auch die Story ist hier nur noch albern. Das Paranormale hat man bis auf die letzten Minuten einfach mal ganz weg gelassen und stattdessen einfach mal ein paar mexikanischen Gangster die Aufgabe verpasst über den bereits aus anderen Teilen bekannten Hexenkult Nachforschungen anzustellen. Es bleibt zu hoffen, dass der kommende “Paranormal Activity 5” sich wieder mehr auf die Stärken der Reihe besinnt und nicht ein weiterer schlechter Film wie dieser dabei herum kommt.
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3950  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.00718 sek.