The Movie Community Home Samstag, 03. Dezember 2022  21:13 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  vorherige  Seite 5 von 4018  nächste  +5  +25  +125  >|
The Twin  (2022)
Kommentar von Spreewurm  10.11.2022 22:02 Uhr
Fantasy Filmfest 2022
Safe (TV-Miniserie)  (2022)
Kommentar von spider74  09.11.2022 19:37 Uhr
IMDb: https://www.imdb.com/title/tt23071582/
Bettina  (2022)
Kommentar von spider74  09.11.2022 19:20 Uhr
IMDb: https://www.imdb.com/title/tt17079276/
Und ihr schaut zu (TV)  (2022)
Kommentar von spider74  09.11.2022 18:59 Uhr
IMDb: https://www.imdb.com/title/tt23313300/
Scenes from a Marriage (TV-Miniserie)  (2021)
Kommentar von Colonel  09.11.2022 14:17 Uhr
Chastain – Isaac. Mehr muss man eigentlich gar nicht schreiben. In 5 Akten dürfen wir grandiosem Schauspiel sowie dem Zerfall einer Ehe beiwohnen. Dabei konzentriert man sich in diesem kammerspielartigen Setting voll und ganz auf die beiden Hauptfiguren. Geprägt von vielen Nahaufnahmen, die das Spektrum der Schauspielkunst perfekt einfangen, interagieren die Beiden in jeder Szene auf intimste Weise, legen persönliche wie auch Schwächen des Gegenübers offen, zeigen sich mal von der starken mal von der verletzlichen Seite. Das geht unter die Haut und ist teilweise zutiefst berührend wie unangenehm, so dass man am liebsten wegschauen würde. Das Skript ist dabei absolut pointiert, liefert dem Zuschauer zunächst nur die nötigsten Informationen und lässt hier und da prägnante Informationen fallen, so dass sich der Zuschauer selbst ein eigenes Bild der beiden Figuren und ihrer Beziehung macht. Wenn in Folge drei zum Beispiel nebenbei erwähnt wird, dass Mira nun 43 einhalb ist, wobei in Folge eins noch die Rede von fast 40 die Rede war, so rattert es unermüdlich im Oberstübchen, wie die Beiden die letzten 3 Jahre wohl verbracht haben bzw. so verbringen konnten.
Fazit: Die Neuauflage von „Szenen einer Ehe“ ist ein unverfälschter Blick auf eine Ehe die in Schieflage geraten ist, sowie ein tiefer gehender Blick hinter die Fassade aller Beteiligten. Man muss nicht konform gehen mit den Sichtweisen dieser Figuren oder deren Verhalten, aber dennoch ist es ungemein ehrlich und führt unweigerlich auch beim Zuschauer dazu, das eine oder andere zu hinterfragen und sich selbst zu reflektieren. Für Freunde von intensiven Beziehungsdramen sowie Richard Linklaters „Before …“ Reihe absolut empfehlenswert.
Westworld (TV-Serie)  (2016)
Kommentar von Colonel  09.11.2022 11:43 Uhr
Auf dem Weg zu einer der besten Science Fiction Serien ist Westworld dann doch ziemlich früh falsch abgebogen. Staffel 1 war grandios und birgte sehr viel Potential. Was danach kam, ist immer noch hochwertig und teuer produziert, scheiterte aber letztendlich an einer gescheiten Umsetzung der großen Ansprüchen der Serienmacher, etwas hoch Komplexes und intellektuell Anspruchsvolles zu erschaffen. In Staffel 4 setzt sich der Niedergang fort, der einige Jahre nach den Ereignissen aus Staffel 3 ansetzt. Das bedeutet gleichzeitig, dass man immer noch an vielen der alteingesessenen Charaktere festhält, obwohl deren Geschichten nicht mehr viel Erzählpotential bieten. Da wäre zum Beispiel der Blackhat, immer noch toll gespielt von Ed Harris, aber von seinen Beweggründen her nur noch eindimensional. Naja, irgendwer muss ja der Böse sein. Oder der „Superhost“ Maeve, welche alleine durch Handauflegen oder einem Gesichtsausdruck, der aussieht als würde sie gerade eine schwere Rechenaufgabe lösen, andere Hosts oder gleich das ganze System hacken kann – langweilig! Für bestimmte Aktionen müssen die Hosts dann aber doch Vorort sein, um das System manuell über eine Tastatur zu verändern oder gar kabelgebundene (!) Übertragung nutzen….Und Dolores...ach lassen wir das lieber. Für die Story um das Erwachen einer KI die nun nach einer eigenen künstlichen Welt strebt, werden Elemente aus Terminator, Matrix, Altered Carbon oder Flash Forward wild zusammen gemischt. Da bleibt es nicht aus, dass man von einem Logikloch ins nächste tapert, Beweggründe von Protagonisten nicht nachvollziehbar sind und das Geschehen sogar widersprüchlich wirkt. Dabei ist der Beginn, durch eine verschachtelte Erzählweise sehr ansprechend geraten, was aber schnell in einem chaotischen Durcheinander von vielen Ideen, überflüssigen Figuren und wenig Substanz mündet. Das HBO nun selbst den Stecker gezogen hat und dieser Serie ihr Finale nicht gönnt, macht mich nicht traurig und sagt schon vieles aus. 4 Punkte für diese ärgerlich unlogische letzte Staffel.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  09.11.2022 00:29 Uhr
Safe (2022)
https://www.imdb.com/title/tt23071582/?ref_=fn_al_tt_6
Danke
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior  (2022)
Kommentar von zertito  08.11.2022 08:18 Uhr
Der Plot des Film:
Wir sind im Jahr 1957, eine Reinigungskraft aus London möchte sich ein Kleid von Christian Dior aus Paris kaufen und spart hierfür jeden Penny.
Black Adam  (2021)
Kommentar von mountie  07.11.2022 23:51 Uhr
"Black Adam" ist einer dieser Filme die zeigt, wie gut es sein kann, wenn ein Darsteller bzw. hier auch Produzent, einfach eine gewisse Leidenschaft für eine Figur mitbringt. Denn, wie auch schon Ryan Reynolds mit seinem Deadpool-Herzenprojekt, so sieht man auch Dwayne Johnson seine Affinität für die Hauptfigur seines Films an.
Dabei ist "Black Adam" eigentlich wieder ein typischer Comic-CGI-Overkill geworden, der erneut zeigt, das DC Comics immer noch nicht richtig gelernt hat, wie man den Massengeschmack richtig trifft. Origin-Storys in den ersten 5-10 Minuten runterzuspulen, massenweise CGI-überfrachtete Actionszenen einzubauen, und das Ganze mit Helden aus der B- und C-Fraktion ihres Franchises auszustatten, das alles wirkt für den Normalo-Action-Fan nicht nur einen Ticken "too much", sondern schießt schon etwas über das Ziel hinaus. Hier macht Marvel so vieles, so viel besser. Dort haben die Figuren Hintergründe, Beziehungen, und bereits erzählte Geschichten. DC versucht das ganze mit der Holzhammer-Methode aufzuholen, und überrollt den einfachen Kinogänger mit action-überladenen Comic-Filmen, bei dem selbst der geneigte Fan bald nicht mehr weiß, welcher Film nun zum Gesamt-Kanon gehört und welcher nicht.
Doch abseits dieser Kritik an DC`s Kino-Superhelden-Politik, ist "Black Adam" schlichte, aber unterhaltsame Genre-Kost geworden. Hier werden definitv keine Superhero-Hater vom Gegenteil überzeugt, weil man doch viele Klischees der augenrollenden Kritiker des Genres eher bestätigt. Nichtsdestotrotz machte mir der Film aber Spaß. "The Rock" scheint wirklich gemacht für die Rolle, die Handlung war kurzweilig, und als Fan bekommt man auch mal unbekanntere Figuren zu Gesicht. Mal sehen wie sich Black Adam mal gegen A-Listen-Helden schlagen darf. Mich würde es absolut interessieren...
Call Jane  (2022)
Kommentar von tmovbm  07.11.2022 23:23 Uhr
Der Film erlaubt einen interessanten Einblick in einen Organisation, die Frauen in den 1960er der USA hilft einen Arzt für eine Abtreibung zu finden. Joy, der Hauptfigur, wird trotz einer lebensbedrohlichen Komplikation keine Erlaubnis zur Abtreibung erteilt und so kommt sie in Kontakt mit "Jane" und steigt später dann auch selbst in die Organisation ein.
Schade ist, dass nur wenig über die Frauen erzählt wird die diese Unterstützung suchen. Es wird zwar mehrfach über Fälle von Minderjährigen oder durch Vergewaltigung Schwangeren gesprochen; diese bekommen aber sonst keinen weiteren Raum.
Auch die Teenager-Tochter von Joy ist leider eine Figur, mit der spürbar mehr machbar gewesen wäre.
The Greatest Beer Run Ever  (2022)
Kommentar von Colonel  07.11.2022 14:38 Uhr
Beim Marketing orientierte man sich an früheren Werken der Farrellys und suggerierte eine Art schrägen Kriegsfilm. Die Idee ist ja auch schräg: Der New Yorker John macht sich mit seinen Kneipenkumpanen Gedanken, wie er seine Jungs aus dem Viertel dort drüben im Vietnamkrieg unterstützen könnte. Denn so schlimm, wie die Medien diesen Krieg verkaufen wollen, kann er ja wohl nicht sein. Und so beschließt er aus einer Bierlaune heraus mit einer Tasche voll Büchsenbier ins Abenteuer aufzubrechen. Was dann kommt, kann man schlecht beschreiben, denn irgendwie kann sich Farrelly nicht entscheiden, was er zeigen möchte. Am Ende soll es ein Antikriegsfilm sein, das ist klar. Aber soll es jetzt absurd komisch sein? Dann habe ich die komischen Momente verpasst. Man merkt, dass das Drehbuch die Figur des John als eine Art Forrest Gump anlegt, was Efron so aber nicht wieder spiegelt. Soll es emotional dramatisch sein? Dafür ist es nicht konsequent genug und kratzt zu oft nur an der Oberfläche. Am ehesten ist dieser Beer Run als Reisebericht eines Touristen zu verstehen, der völlig naive in den traumatischsten Krieg der amerikanischen Geschichte zieht, um geläutert wieder den Weg nach Hause anzutreten. Dabei lässt er aber ordentlich Potential liegen. Und die Moral von der Geschicht, gute Kriege gibt es nicht! Für diese Erkenntnis hätte es diesen Film aber nicht gebraucht.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  06.11.2022 23:48 Uhr
Teufelskreis
https://www.imdb.com/title/tt0055597/?ref_=fn_al_tt_0
Danke
TICS - Mit Tourette nach Lappland  (2021)
Kommentar von Spreewurm  06.11.2022 22:33 Uhr
OFDb-Link: https://www.ofdb.de/film/361669,Tics---Mit-Tourette-nach-Lappland
IMDb-Link: https://www.imdb.com/title/tt17013864/?ref_=nv_sr_srsg_6
Alfons Zitterbacke - Endlich Klassenfahrt!  (2022)
Kommentar von Spreewurm  06.11.2022 21:52 Uhr
OFDb-Link: https://www.ofdb.de/film/360878,Alfons-Zitterbacke---Endlich-Klassenfahrt
IMDb-Link: https://www.imdb.com/title/tt18967596/?ref_=nv_sr_srsg_2
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Colonel  06.11.2022 21:44 Uhr
The Greatest Beer Run Ever
https://www.imdb.com/title/tt10268488/

Danke
Zum Tod meiner Mutter  (2022)
Kommentar von Spreewurm  06.11.2022 20:33 Uhr
OFDb-Link: https://www.ofdb.de/film/359562,Zum-Tod-meiner-Mutter
IMDb-Link: https://www.imdb.com/title/tt17009236/?ref_=nv_sr_srsg_0
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  06.11.2022 11:05 Uhr
Enola Holmes 2
https://www.imdb.com/title/tt14641788/
Danke
Kalt (TV)  (2022)
Kommentar von spider74  05.11.2022 16:25 Uhr
IMDb: https://www.imdb.com/title/tt23216418/
Tatort: Die Blicke der Anderen (TV)  (2022)
Kommentar von spider74  05.11.2022 16:22 Uhr
IMDb: https://www.imdb.com/title/tt22866908/
Foster Boy  (2019)
Kommentar von mountie  05.11.2022 00:46 Uhr
So stark der junge Hauptdarsteller des Films, Shane Paul McGhie, auch auftrumpfen kann, so kann er trotzdem nicht über die großen Mängel dieses Gerichtsdramas hinwegtäuschen.
Denn wenn auch die Ziele des Drehbuchautors, nämlich die Zuschauer auf die Mißstände im US-Pflegesystem ihrer Kinder aufmerksam machen zu wollen, aller ehrenwert sind, so unspektakulär und trocken geriet die ganze Sache dann im Endeffekt. Hier gibt es leider keine große Spannungskurve, oder besonders gewitzte Anwaltskniffe, sondern eher reines Glück oder Offensichtlichkeiten. Das mag zwar näher an der Realiät sein, bietet aber für einen unterhaltsamen Gerichtsthriller keinen wirklichen Stoff. Hier hätte eine Doku oder meinetwegen auch eine Art Mockumentary dem Thema besser zu Gesicht gestanden. So aber ist, bis auf die Ausnahme des bereits erwähnten Mr. McGhie, das Ganze nur ein farbloses, blasses Stück Videopremiere, dem zu Recht die Kinoauswertung verwährt blieb.
Mittelmäßige Geschichte, mit mittelmäßig bemühten Darstellern, bringt auch nur mittelmäßige Unterhaltung, dem ich am Ende auch noch einen Punkt abspreche, weil auch bis zum Ende hin keinerlei Überraschungen im Storyverlauf existierten. Schnell vergessenes Stück Gerichts-Kino, das zwar zu Recht Mißstände anprangert, es aber in dieser Form wohl keinen interessieren wird...
|<  vorherige  Seite 5 von 4018  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.0035539999999999 sek.