The Movie Community Home Freitag, 07. Oktober 2022  14:01 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 31 von 4013  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  30.01.2022 12:37 Uhr
Deckname Quarry
https://www.imdb.com/title/tt2980696/
Danke
Legion  (2010)
Kommentar von mountie  28.01.2022 20:15 Uhr
Filme, die die Mythologie des christilichen Glaubens behandeln, haben bei mir irgendwie ein Stein im Brett. Gerade in Thrillern funktionieren für mich die Themen über gefallene Engel, Bundesladen, Luzifer und/oder den Jüngsten Tag, etc. einfach meist recht gut. Hier hatte also "Legion" zu Beginn einen kleinen Bonus von meiner Seite aus. Diesen spielte die eigentliche Geschichte dann aber leider nicht zu seinem vollen Potenzial aus. Viel zu viel unüberlegte Phrasen, die als Dialoge getarnt werden sollten, eine nicht zur vollen Zufriedenheit erklärte Story, und ein Showdown zum Kopf-kratzen, lassen viele Wertungspunkte am Wegesrand liegen.
Dabei wurde die Geschichte zum Anfang hin richtig schön aufgebaut. Das Setting in der Wüste, der erste Angriff, die verschiedenen Charaktere... all das hatte Flair. Doch spätestens wenn unser Retter Michael im Diner auftaucht, läßt das Drehbuch alle Hemmungen fallen, und verkommt zu einem banalen Ballerfilm ohne Sinn und Verstand. Es folgen keine richtigen Erklärungen über die Hintergründe, Motivationen oder Ziele. Statt dessen darf Paul Bettany aka Michael nur traurig/böse gucken, und jede Figur darf nur noch doofe Einzeiler-Kommentare abgeben.
Eigentlich schade um das Thema. Vielleicht macht die weiterführende Serie ihren Job besser, im erklären des Drumherum. Dieser Film jedoch tut es nicht. Es ist leider nie wirklich klar, was die Hintergründe des Ganzen sind. Damit ist dieser Ballerfilm mit Mythologie-Hintergrund ganz ok für einen kleinen Action-Happen im vorbeigehen, wer aber am Ende befriedigt die End-Credits betrachten will, muß bei anderen Filmen ähnlicher Thematik suchen. Hier wurde ich jedenfalls nicht fündig...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  28.01.2022 14:42 Uhr
Make Me Famous
https://www.imdb.com/title/tt12218138/
Danke
Wo in Paris die Sonne aufgeht  (2021)
Kommentar von Groot  28.01.2022 05:56 Uhr
Dieser Film ist ein Softporno in schwarzweiß. Die Handlung ist am Anfang noch schlüssig, dann folgen wirre Handlungsabzweigungen, die sich erst später wieder zusammenfügen. Für Softporno-Fans ist dieser Film ok, ansonsten muss man ihn sich nicht unbedingt ansehen
...
100 Dinge  (2018)
Kommentar von ayla  26.01.2022 22:37 Uhr
Dauert echt lange bis es zum Eigentlichen kam.
Kleine Mogelpackung,wenn man mal die Trailer so betrachtet.
Bin nur etwas unschlüssig wie ich dies bewerten kann...
denn im Grunde tat gerade diese ruhige Story in den ersten 90 Minuten dem Film ziemlich gut.
Kein hektischer Film wie sonst in einer Konstellation wie dieser.
Es war angenehm zum Anschauen.

Gedreht wurde der Film in Berlin, Brandenburg und im polnischen Łeba (Düne).
00 Schneider - Im Wendekreis der Eidechse  (2013)
Kommentar von ayla  26.01.2022 22:18 Uhr
Kenne den Film aus den 90ern nochnicht.
Aber hier ist überhaupt keine Bewegung im Spiel.
Irgendwie eine müde Angelegenheit.
Hitchcock  (2012)
Kommentar von mountie  26.01.2022 22:11 Uhr
Dieser biografisch angelegte Film mutet mehr wie eine Verfilmung eines Making-Of-Psycho an, als das es sich um eine Momentaufnahme im Leben des Meister-Regisseurs handelt.
Dabei kommen dann auch ein paar positive, wie auch negative Aspekte durch. Durch das motivierte Zusammenspiel des Casts und die interessante Geschichte, ist es nicht so sturz-trocken wie ein reiner Set-Bericht geraten, und der Zuschauer bekommt eben nicht nur Lobhudeleien der Macher untereinander zu hören, wie in jedem anderen x-beliebigen Making-Of, in den Extras einer DVD.
Auf der anderen Seite beschränkt sich der Film dadurch auch wirklich nur auf besagte Entstehungstage von "Psycho". Was erstes ohne Vorkenntnis dieses Meisterwerks nur halb so viel Spaß machen dürfte, und zweitens ebenso dickste Spoiler für eben dieses Hitchcock-Glanzlicht enthält.
"Hitchcock" ist alles in allem also eher seichte Biografien-Unterhaltung, bei dem die Macher nie wirklich groß in die Tiefe gehen. Ich persönlich wäre mit einem durchaus ausführlicheren Drumherum mehr einverstanden gewesen, aber auch ohne große Vorgeschichte oder Vorstellung der Figuren, ist "Hitchcock" ein unterhaltsames Stück über die Entstehung eines anderen Meisterwerks geworden. Wer "Psycho" kennt und liebt, für den bietet dieser Film eine schöne Ergänzung, der Rest sollte sich vorher lieber Hitchcocks Thriller von 1960 zu Gemüte führen... würde sich lohnen!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  26.01.2022 12:08 Uhr
Thin Ice (TV)
https://www.imdb.com/title/tt11721492/
Danke
The Card Counter  (2021)
Kommentar von zertito  25.01.2022 15:06 Uhr
Der Trailer hat mehr Lust auf den Film gemacht, als der Film am Ende heraus gegeben hat. in dem Film geht es um einen Ex-Soldat William Tell, dessen Vergangenheit nur sehr langsam und ungenau im Laufe des Film erzählt wird. Sein spontaner Mitfahrer Cirk ist eigentlich nur eine Randfigur des Films, welche ihren Ausdruck nur am Anfang und Ende findet. Der Film versucht zwei Geschichten; Vergangenheit und Gegenwart; gleichzeitig zu erzählen und kommt bei keiner der beiden zu einem wirklichen Höhepunkt.
Projekt 'Gemini'  (2022)
Kommentar von Kasi Mir  25.01.2022 12:46 Uhr
Billige Sci-Fi-Action, bei der die Dialoge und Aktionen der Protagonisten zum Teil Schleudertrauma wegen Kopfschütteln auslösen. Zudem zerfällt die aus diversen anderen Filmen "entliehene" Handlung in zusammenhanglose Einzelszenen, die - vor allem, was die Rückblenden - betrifft fast beliebig zusammengeklebt wirken. Die ewig langen Fade-Outs zwischen vielen Szenen nerven ebenfalls. Von der CGI her ist der Film in Ordnung, aber das reißt ihn dann auch nicht mehr heraus.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  25.01.2022 00:03 Uhr
Project 'Gemini'
https://www.imdb.com/title/tt5656994/
Danke
Jungle Cruise  (2021)
Kommentar von Colonel  24.01.2022 11:30 Uhr
Genau wie die gleichnamige Attraktion im Disney World Theme Park, ist Jaume Collet-Seras „Jungle Cruise“ ein kalkuliertes Stück Unterhaltung geworden, dem man an vielen Ecken den Entstehungsprozess am Reißbrett anmerkt. Anleihen von verschiedenen bekannten Filmen des Abenteuer Genres sind unverkennbar. Mit Schauwerten geizt der Film auch nicht, denn an tollen Dschungellandschaften und wilden Action-Sequenzen kann man sich hier satt sehen. Mit Dwayne Johnson und Emily Blunt sind ebenso 2 Megastars an Board, die mit Spielfreude überzeugen können und Laune machen. Was dem Film aber merklich fehlt, ist eine Seele. Hier und da stimmt das Pacing nicht, die Figuren sind schrecklich überzeichnet oder der abgedrehte Plot hat einen Hänger. Letzten Endes ist das aber gar nicht schlimm, denn der Film weiß dies charmant zu kaschieren und nimmt sich herrlich selbst aufs Korn. Jungle Cruise schafft es also insgesamt gute Popcorn Unterhaltung zu liefern, um den Alltag mal für 2 Stunden zu vergessen. Mehr will er gar nicht und das ist auch gut so.
Texas Chainsaw - The Legend is back  (2013)
Kommentar von mountie  24.01.2022 01:12 Uhr
Die Texas-Chainsaw-Reihe und ich waren noch nie besonders dicke Freunde, aber dieser Film ist fast schon eine Beleidigung am Zuschauer!
SPOILER! FALLS MAN NICHT SOWIESO SCHON AHNT, WIE ALLES VERLAUFEN WIRD
Denn wer hier bitte noch ernsthaft der "Story" folgt, der gibt nichts auf Logik, Plausibilität, oder einfach nur auf eine vernünftige Aneinanderreihung von Szenen. In dieser Fortsetzung der Geschichte aus dem originalen Teil von 1974, wollen die Macher doch ernsthaft den Spieß umdrehen, und uns Leatherface als missverstandenen, klobigen, aber gutherzigen Typen verkaufen, der nur seine Familie beschützt. Die besteht aus einer sich selten dämlich verhaltenden Alexandra Daddario, die zwar einige Schauwerte mitbringt, aber deren Figur die üblichen Damsel-in-Distress-Klischees noch um ein gutes Stück unterbietet. Allein die Tatsache das Leatherface erst ihre Freunde zerhäckselt, und sie aber dann plötzlich familiäre Gefühle für Mr. Hack-in-ab entwickelt, ist nicht nur weit hergeholt, sondern einfach nur doch dumm.
An diesem Film stimmt eigentlich nichts. Keine Sympathieträger (alle Figuren verhalten sich besonders dämlich), keine Spannung (ein Storyaufbau ist fast nicht vorhanden), wenig Splatter (wie auch, ohne genügend Opfer), und eine Story-Wendung um dem menschenschlachtenden Leatherface, der plötzlich der unverstandene Good-Guy sein soll (klar, Teenies schlachten, war ja auch nur ein Hobby), all diese Punkte, und Logiklöcher in Grand-Canyon-Größe, machen diesen Horror-Streifen zu einem wirklichen Grusler.... und zwar gruselig was uns die Macher hier als vernünftigen Splatter-Thriller vorsetzen wollen. Meine Empfehlung: Finger weg! Und zwar gaaaanz weit weg!!
Die Hand Gottes  (2021)
Kommentar von Spreewurm  23.01.2022 18:57 Uhr
Streaming-Start: 15.12.21: Netflix
München: Im Angesicht des Krieges  (2021)
Kommentar von Spreewurm  23.01.2022 18:09 Uhr
Streaming-Start: 21.1.22: Netflix
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von mamaotoschi  23.01.2022 17:39 Uhr
Rent: Live
https://www.imdb.com/title/tt6881910/

Danke
Kommentar von pufmps  23.01.22 03:30 Uhr
Mörder ohne Maske
https://www.imdb.com/title/tt0046288/
Danke
WWF In Your House 11 - Buried Alive (TV)  (1996)
Kommentar von mountie  23.01.2022 01:14 Uhr
Match of the Night:

Singles Match
Hunter Hearst Helmsley vs. Steve Austin
Mother/Android  (2021)
Kommentar von Spreewurm  22.01.2022 21:18 Uhr
Streaming-Start: 7.1.22: Netflix
Irrational Man  (2015)
Kommentar von Caenalor  22.01.2022 17:48 Uhr
Irgendwann reicht es dann auch mal mit Allens Variationen über versumpfte Intellektuelle und hübsche junge Frauen. In seinen besseren Filmen kann er die Banalität der Grundkonstruktion mit Lokalkolorit und Albernheiten geschickt überspielen, hier gelingt das aber kaum und alles bleibt auf "ok, kennen wir schon"-Niveau. 6 Punkte.
|<  -25  -5  vorherige  Seite 31 von 4013  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.017192 sek.