The Movie Community Home Freitag, 07. Oktober 2022  15:32 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 275 von 4004  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von c-schroed  22.10.2017 17:21 Uhr
Bitte den Film "Indivisibili - Die Unzertrennlichen" (IMDB: http://www.imdb.com/title/tt5259496/) eintragen. Danke!
Die Rache des Tanzlehrers  (2004)
Kommentar von Fox  22.10.2017 16:53 Uhr
Minimalspoiler enthalten.

Die Geschichte ist extrem stark - deutlich besser noch als die Wallander-Geschichten - und auch überraschend politisch.
Auch die Verfilmung ist sehr stimmig und natürlich erwartungsgemäß düster. Schauspielerisch gibt es auch nichts zu bemängeln: Man nimmt den Figuren ihre Rollen ab.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Bambiiilein  22.10.2017 10:21 Uhr
"Kidnap" mit Halle Berry:

http://m.imdb.com/title/tt1458169/
Ted 2  (2015)
Kommentar von onyx1160  22.10.2017 05:03 Uhr
Ich verstehe diesen Film als sozialkritisch. Ist schon klar dass parasitäre Systemerhalter (Beamte oder dergleichen) diesen Film als Humbug bewerten. Äusserst mutig für Hollywood
Nicht ohne meine Leiche  (2007)
Kommentar von onyx1160  22.10.2017 03:03 Uhr
Asiatischer Humor - Das wohl peinlichste, primitivste, schlechteste, das diese Welt als "Kunst" hervorbringen konnte
Feedback (Off Topic)
Kommentar von KarlOtto  21.10.2017 12:52 Uhr
Bitte mal nachschauen, die Suche wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  21.10.2017 11:22 Uhr
Zuckersand
http://www.imdb.com/title/tt5896862/
Danke
Kommentar von c-schroed  20.10.17 18:28 Uhr
Oh, außerdem fehlt der 2016er "Clash" (OT: "Eshtebak", IMDB: http://www.imdb.com/title/tt5599692/), den bitte auch nachtragen. Auch dafür dankeschön!
Kommentar von c-schroed  20.10.17 18:22 Uhr
Bitte den großartigen polnischen Film "Hiszpanka" (dt. "Spanische Grippe", IMDB: http://www.imdb.com/title/tt2229201/) eintragen. Dankeschön!
Kommentar von WinstonSmith  20.10.17 14:18 Uhr
Falls möglich bitte eintragen:

The Callback Queen (2013)
http://www.imdb.com/title/tt1890559/?ref_=nv_sr_1

Vielen Dank.
Snowden  (2016)
Kommentar von WinstonSmith  20.10.2017 14:16 Uhr
Bedauerlich, das mit Oliver Stone einer der renommiertesten Regisseure unserer Zeit, eines der wichtigsten Themen der letzten Jahre, dermaßen in den Sand setzt.
Von einem Film über Edward Snowden hätte ich erwartet, dass er die von ihm gemachten Enthüllungen nochmals ins Licht stellt (denn sie werden langsam schon wieder vergessen), dass das Ausmaß dessen was dort abläuft deutlich wird, so dass man sich zu Protest aufgerufen fühlt. Nichts davon erreicht dieser Film.
Edward Snowden wird dargestellt als epileptisches Superhirn, der dabei aber durch die Gegend läuft wie ein Dummerchen. Statt dem Zuschauer die Ungeheuerlichkeiten der US-Regierungen vor Augen zu führen, verliert der Film sich darin, das Leben Snowdens biographisch zu verfolgen, und dabei jeden seiner Arbeitgeber mitzunehmen. Das ist nicht nur für die Sache unbedeutend, sondern schlicht langweilig.
Zusätzlich wird auch noch seine Freundin als leicht trottelig hingestellt, die die einfachsten Zusammenhänge nicht versteht. Ich frage mich nicht nur in dem Fall was das wohl soll, sondern auch bei der absolut bescheuerten Nebenrolle von Nicolas Cage.
Ein Film, der einschläfert statt aufzurütteln, der nichts bewirkt, und den man getrost vergessen kann. Stattdessen sollte man sich die hervorragende Dokumentation "Citizen Four" ansehen.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Eiskalt  19.10.2017 21:58 Uhr
Bitte eintragen:

http://m.imdb.com/title/tt3748172/?ref_=m_fn_al_1

Das Spiel
Armored  (2009)
Kommentar von WinstonSmith  19.10.2017 15:41 Uhr
Bei dem recht lauen Anfang, bei dem die harten Jungs der Geldtransporterfirma fast schon wie Karikaturen wirkten, und viel zu viel geredet wurde, hätte ich es nicht erwartet, dass die Action noch durchstartet, und das dann aber absolut mitreißend.
Auch wenn ich schon so manchen Film mit Überfällen auf Geldtransporter gesehen habe, bei diesem läuft so viel aus dem Ruder, und ist die Handlung so knallhart und dynamisch, das ich in der Versuchung bin, diesen als den bisher besten zu bezeichnen.
Auf knappen 80 Minuten haben die Jungs wirklich was zu bieten.
Gemeinsam wohnt man besser  (2016)
Kommentar von WinstonSmith  19.10.2017 15:39 Uhr
Die Franzosen schaffen es immer wieder leichtfüßige und charmante Komödien zu inszenieren, die einfach "nur" gute Unterhaltung bieten, und dazu noch niveauvoll sind (im Gegensatz zu den amerikanischen).
Das Thema des unerwarteten und chaotischen Zusammenwohnens gab es zwar gerade schon zweimal von den Franzosen (Monsieur Pierre, Hotel Mama), doch bedeutet das in diesem Fall keine Wiederholung, denn der Film hat genügend eigene lustige Momente und Verwicklungen zu bieten. Nur einmal rutscht die Handlung kurz in Klamauk ab, fängt sich aber gleich wieder.
Ein durchweg sympathischer Streifen, für einen entspannten Filmgenuss.
Der dunkle Turm  (2017)
Kommentar von cineman  19.10.2017 13:41 Uhr
Wenn man die Bücher kennt, dann ist dieser Film einfach nur erbärmlich - es wird nicht einmal versucht der Story auch nur irgendwie gerecht zu werden, die Charaktere wurden massiv abgewandelt und einen spannenden Plot oder gute Actionszenen vermisst man leider auch gänzlich. Ganz klar die Enttäuschung des Kinojahres. Man merkt auch den Schauspielern an, dass sie wohl beim Dreh nie wirklich zu ihren Figuren gefunden haben und deren motivation nicht nachvollziehen können - entsprechend flach und blutleer ist deren Spiel... Dabei wäre die Buchvorlage eine tolle Basis für mehrere gelungene Filme. Da gibt es nur eines: zurück auf Feld eins und nochmals ganz von vorne beginnen...
Geostorm  (2016)
Kommentar von Meterfünf  19.10.2017 11:02 Uhr
der Film ist so grottenschlecht! Ein Katastrophen/Weltraum-Abenteuer-Spektakel, groß, bunt, schöne Bilder aber die Figuren, die Schauspieler, das Drehbuch, alles unglaubwürdig und vorhersehbar. Der Bruder-Zank ist schon zu Anfang unerträglich, wie auch andere Dialoge, und es wird alles immer noch unsinniger. Da hat wohl einer zuviel in einen Film hineinpacken wollen.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Aresius  19.10.2017 03:34 Uhr
Bitte eintragen:

AmStarDam
http://www.imdb.com/title/tt3235880/
Focus  (2015)
Kommentar von WinstonSmith  18.10.2017 17:27 Uhr
Einen Edel-Betrüger Film a la "Ocean 11" oder "Die Unsichtbaren" schaue ich immer gerne, und die Hauptrolle passt sehr schön zu Will Smith, doch leider bleibt "Focus" nicht dabei das EIN Ding gedreht wird, sondern es wird fortlaufend immer noch ein draufgesetzt. Jeder hat noch ein Ass im Ärmel, und spielt sein eigenes Spiel. Dadurch verliert der Film selbst seinen Focus, und die Handlung verzettelt sich zusehends. Und dann kommt ein Ende, das so bescheuert unrealistisch ist, das eine durchaus stimmige Handlung, die mich bisher gut unterhalten hat, doch sehr ruiniert wird.
Women in Love - Liebende Frauen (TV-Serie)  (2011)
Kommentar von WinstonSmith  18.10.2017 17:26 Uhr
Diese zweiteilige Literaturverfilmung übertreibt es mit dem Literarischen derart, dass die Darsteller manchmal schlicht das rezitieren, was D. H. Lawrence sich im stillen Kämmerlein ausgedacht hat, und das wirkt dann doch sehr unnatürlich. Kein Mensch spricht in minutenlangen druckreifen Passagen, nicht einmal im England der damaligen Zeit.
Das Thema von D. H. Lawrence ist die "sexuelle Befreiung", und die wird in dieser Serie von den Frauen gesucht, zusammen mit der Befreiung von der Familie, bzw. den Zwängen der Gesellschaft. Selbstverwirklichung (der Frau) ist das große Ziel. Von daher sind die beiden Filme ein endloses Ringelpietz mit Anfassen, das, jedoch sehr verklemmt puritanisch, der Zeit entsprechend. Die Männer werden durchweg als Trottel dargestellt, wie das so üblich ist, die dem Wollen der Frauen entsetzt begegnen, und ihnen weder intellektuell noch körperlich gewachsen sind.
Das Ganze ist unendlich langweilig, und noch nicht einmal Literaturliebhabern zu empfehlen.
The Birth of a Nation: Aufstand zur Freiheit  (2016)
Kommentar von WinstonSmith  18.10.2017 17:26 Uhr
Wer glaubt dies sei einfach nur ein Film, der täuscht sich. Abgesehen davon, dass es Geschichtsklitterung und Manipulation vom Feinsten ist, ist es ein Produkt der amerikanischen "Black Lives Matter"-Bewegung, mit dem Ziel der Welt vorzuführen, das das größte Übel der Menschheit weiße Männer sind, und um den Feldzug (der spätestens seit den 60ger Jahren läuft, und der derzeit forciert wird) gegen diese voranzutreiben.
Es ist der Mühe nicht wert, herauszuarbeiten was an und in dem Film alles ins gewünschte Licht gerückt wurde, um das zu erreichen.
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 275 von 4004  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 1.126294 sek.