The Movie Community Home Freitag, 03. Dezember 2021  02:14 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3980  nächste  +5  +25  +125  >|
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty  (2013)
Kommentar von mountie  08.07.2021 00:36 Uhr
Ben Stiller ist hier wirklich ein schönes Feel-Good-Movie gelungen, das nicht nach dem üblichen 0815-Komödien-Standard abläuft.
Allerdings muß ich zugeben, das mich der Film erst mit fortwährender Laufzeit langsam zu überzeugen begann. Zu Beginn waren mir die, zugegebenermaßen sau-gut gemachten, Phantasie-Sequenzen in ihrem Einsatz und ihrer Häufigkeit doch etwas zu plump und einfallslos. Gott sei Dank löst sich aber die Story bald davon ab, und der Zuschauer bekommt langsam die Moral von Walter Mittys Geschichte mitgeteilt, und das auf eine schön unaufdringliche Weise. Dabei störte mich der manchmal arg konstruiert wirkende Storyverlauf zwar nicht besonders viel, aber genug um am Ende keine richtig hohe Wertung zu vergeben.
Der Film kann mit vielen Aspekten punkten: Tolle Filmaufnahmen von atemberaubend schönen Locations, klasse eingefangen von einem talentierten Regisseur und Comedian, der sich in seiner Spielweise meist sehr gut zurücknimmt, und statt dessen die Geschichte und deren Hauptfigur in den Mittelpunkt stellt. Die schon bald zu erahnende Moral, einige komische Comedy-Einlagen, und die manchmal ZU abstruse Story knabbern da ein bißchen am Wertungsergebnis. Letztendlich ist "Walter Mitty" aber ein Film, der einem einfach, durch seine Musik, seine Bilder und seiner sympathischen Hauptfigur, ein gutes Gefühl bereitet. Fans von Komödien der etwas anderen Art, sollten definitiv mal einen Blick riskieren...
Wonder Woman 1984  (2021)
Kommentar von Berlinoise  06.07.2021 13:39 Uhr
Ein weitgehend würdiger Nachfolger.
Vielleicht nicht ganz so gut wie Teil 1 (welche Fortsetzung ist das schon?) und in der letzten halben Stunde etwas over the top, aber für sich genommen rundum gelungenes Popcorn-Kino.
Promising Young Woman  (2020)
Kommentar von Berlinoise  06.07.2021 13:34 Uhr
Drama, schwarze Komödie, Romanze, Thriller.
Dieser Film über eine Frau auf Rachefeldzug ist von allem ein bisschen, ohne dabei in die Klischeefallen der diversen Genres zu tappen.
Ein Film, der immer wieder so nicht unbedingt vorhersehbare Haken schlägt.
Einen verdienten Oscar gab es für das intelligent durchdachte Drehbuch.
Und täglich grüßt die Liebe  (2021)
Kommentar von Berlinoise  06.07.2021 13:30 Uhr
RomCom mit Zeitreise-Gimmick.
Zigfach gesehen, nichts Neues, recht vorhersehbar und überraschungsarm.
Dennoch ein gelungener, charmanter, gefühlvoller und rundum sympathischer Vertreter des Genres.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  06.07.2021 10:42 Uhr
Zarah - Wilde Jahre
https://www.imdb.com/title/tt6756488/
Danke
Child's Play  (2019)
Kommentar von mountie  06.07.2021 00:03 Uhr
Das Remake von Child`s Play traut sich, ein paar wichtige Punkte des Originals zu ändern, und landet damit einige überraschende Treffer...
Die Origin-Story in soweit zu ändern, das man den übersinnlichen Ursprung Chuckys in eine Amok laufende KI ändert, gefällt mir persönlich nicht so gut, ist aber verständlich und wenigstens schön auf die heutige Zeit angepasst. Hier funktioniert die Bedrohung, die die Mörderpuppe darstellt, sogar noch besser, da Chucky nun viel mehr Möglichkeiten hat, und auch seine verquerte Computer-Logik trägt einiges zum Grusel-Flair bei.
Allerdings haben die Macher wohl etwas zu viel Stranger Things gesehen, und lassen ihre Helden wie die Kopie der Gruppe um Eleven und Co. wirken, wobei die Kids hier leider genre-typisch wiedermal nur die dümmsten Entscheidungen treffen dürfen. Allgemein mutet der neue Child`s Play mehr wie ein Teenager-Horror-Abenteuer an, als ein reiner Slasher bzw. Horrorstreifen. Hatte das etwa mit der Tatsache zu tun, das hier die Produzenten der neuen "ES"-Verfilmung am Werk waren? Eine Geschichte mit einem Augenzwinkern zu erzählen, so etwas habe ich zwar jeher von der Chucky-Reihe gefordert, aber das war mir dann doch etwas auf zu "hipp" und "cool" getrimmt.
Machen wir uns aber nichts vor. Der "neue" Chucky ist Welten besser, als jede Fortsetzung des Originals bisher. Der Ur-Chucky sagt mir immer noch etwas mehr zu, da ich die mystische Komponente schmerzlich vermisse. Die Story vom durchgedrehten Roboter ist da leider nicht ganz so originell. Doch für launige Horror-Unterhaltung, mit einem gewissen Touch Gesellschaftskritik, ist dieses Remake allemal gut.
Bad Luck Banging or Loony Porn  (2021)
Kommentar von Berlinoise  05.07.2021 23:51 Uhr
Zumindest ungewöhnlich und somit durchaus interessant, aber nur für Hardcore-Arthaus-Freunde.
Und nichts für Prüde, im Titel steht nicht umsonst "Porn"...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  05.07.2021 18:21 Uhr
Hôtel du Nord
https://www.imdb.com/title/tt0030252/
Danke
The Tomorrow War  (2020)
Kommentar von Spreewurm  04.07.2021 21:11 Uhr
Streaming-Start: 2.7.21: Amazon Prime
The Last Shift  (2020)
Kommentar von Spreewurm  04.07.2021 21:10 Uhr
Streaming-Start: 17.6.21: Amazon Video
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  04.07.2021 15:40 Uhr
Allmen und das Geheimnis des rosa Diamanten
https://www.imdb.com/title/tt6116368/
Danke
Der Wunschdrache  (2021)
Kommentar von Spreewurm  04.07.2021 13:44 Uhr
Streaming-Start: 11.6.21: Netflix
Fatherhood  (2021)
Kommentar von Spreewurm  04.07.2021 13:29 Uhr
Streaming-Start: 18.6.21: Netflix
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  03.07.2021 12:28 Uhr
Laissez tirer les tireurs
https://www.imdb.com/title/tt0057243/
Danke
Kommentar von pufmps  03.07.21 11:41 Uhr
Allmen und das Geheimnis der Libellen
https://www.imdb.com/title/tt6207744/
Danke
Captive State  (2019)
Kommentar von mountie  03.07.2021 01:10 Uhr
"Captive State" hat große Ambitionen, und kann diese eigentlich nicht in Form eines ca. 2-stündigen Filmes erfüllen...
Denn die Geschichte um eine durch Aliens unterdrückte Menschheit, und den aufkeimenden Widerstand, ist eigentlich zu groß um sie in das Konstrukt eines Kinofilmes zu quetschen. So tut sich die Story auch am schwersten damit, mir gewisse Figuren nahezubringen bzw. die Welt, in der sich die Ereignisse abspielen, zu erklären. Bei solchen Projekten ist eine Serie bzw. eine Mini-Serie die eindeutig bessere Art seine Geschichte zu erzählen. Denn wenn man die Figuren, und deren einzelne Hintergründe/Beweggründe kennt, und man dazu auch noch Bescheid bekommt welche Regeln in dieser neuen, dystopischen Welt herrschen, so kann man als Zuschauer auch deutlich besser mitfiebern, hat mehr Bezug zu den Charakteren, und man weiß welche Einsätze auf dem Spiel stehen.
Dabei ist "Captive State" doch ganz spannende Sci-Fi-Unterhaltung. Er besitzt eine interessante Ausgangslage, kann absolut mit routiniertem Schauspiel glänzen, und steht erfrischenderweise auch ein bißchen abseits vom üblichen Alien-Invasions-Einheitsbrei. Letztendlich wären für mich aber ausführlichere Erklärungen, zu Welt und Figuren, nötig gewesen, um mich richtig in die Geschichte hinein versetzen zu können. So ist man ein bißchen zu viel Beobachter einer Momentaufnahme, ohne wirkliches Hintergrundwissen. Interessant, aber doch kein großer Wurf im Sci-Fi-Genre...
Good on Paper  (2021)
Kommentar von Spreewurm  02.07.2021 07:51 Uhr
Streaming-Start: 23.6.21: Netflix
Monster! Monster?  (2018)
Kommentar von Spreewurm  01.07.2021 23:24 Uhr
Streaming-Start: 7.5.21: Netflix
Abenteuer 'Ohana  (2021)
Kommentar von Colonel  01.07.2021 12:07 Uhr
Unterhaltsamer Abenteuerfilm für die ganze Familie. Die Darsteller erinnern zwar manchmal an den Disney Channel, aber die interessante Geschichte und die wunderschöne Kulisse Hawaii machen das wieder wett. Generell gefällt mir, wie naturbezogen Hawaii hier präsentiert und der Spirit of Hawaii groß geschrieben wird. Fernab vom Image des paradiesischen Urlaubsortes, wie man es in so manchen Komödien vorgelebt bekommt.

Aquaman  (2018)
Kommentar von Colonel  01.07.2021 12:06 Uhr
Ein Mix aus Power Rangers, der (versuchten) coolness von Dead Pool und Ariel die Meerjungfrau (falls Disney eine Realverfilmung von Ariel anpeilt, könnten sie sich hier tatsächlich ein paar Ideen abschauen). Jason Momoa mimt den Auquaman im Stile eines Dwayne Johnsons mit viel Selbstironie eigentlich ganz gut. Insgesamt fehlt aber ein roter Faden der durch den Film geht. Die Sprünge zwischen trashiger 90er Action, ambitionierter Top-Notch-CGI-Unterwasserfantasiewelt, Drama- und Komödienelementen sind zu groß und nicht smooth genug. Irgendwie nicht Fisch, nicht Fleisch. Wenn dass der beste DC Ableger sein soll, dann ist da immer noch viel Luft nach oben vorhanden.

|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3980  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.007673 sek.