The Movie Community Home Sonntag, 17. Oktober 2021  05:31 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3973  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  22.04.2021 18:32 Uhr
Carter
https://www.imdb.com/title/tt7083006/
Danke
Kommentar von KodyMonstah  22.04.21 16:46 Uhr
Ari Eldjárn: Pardon My Icelandic (Stand-up-Comedy 2020)

https://www.imdb.com/title/tt10277516/?ref_=nv_sr_srsg_0

Takk fyrir!

Crime Game  (2021)
Kommentar von KarlOtto  21.04.2021 21:19 Uhr
Gestern in der Sneak in den beiden noch offenen Autokinos. Und soll dann voraussichtlich auch noch dort starten.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  20.04.2021 14:23 Uhr
Thank You For Your Service (Drama, USA/Indien 2017)

https://www.imdb.com/title/tt2776878/?ref_=nv_sr_srsg_0

Thx!
Chroniken der Unterwelt - City of Bones  (2013)
Kommentar von mountie  20.04.2021 01:26 Uhr
Um den Erfolg solcher Film/Buchreihen wie "Twilight" und "Hunger Games" zu wiederholen, suchen Filme-Macher immer wieder nach neuen Stoffen aus dem Bereich Jugend-Abenteuer-Romane. So entdeckten hier die Verantwortlichen die "Chroniken der Unterwelt" aka "The Mortal Instruments". Ein Stoff der in seiner Gesamtheit leider für mich inzwischen nur noch aus zusammengeklauten Ideen besteht. Dreiecksbeziehungen, geheime Welten, vererbte Schicksale, und das große Mysterium um den bzw. die "Auserwählte/n", konnte man inzwischen schon in mehr als einem dieser Genre-Vertreter entdecken. Manchmal schafft es zwar ein Vertreter seine Geschichte mit genug interessanten Ideen zu füllen (die "Maze Runner"-Reihe ist dies z. B. ganz ordentlich gelungen), doch legt der angestrebte Beginn der "Mortal Instruments"-Filmreihe, einen äußerst banalen und spannungsarmen Teil 1 ab. Verständlicherweise blieb es dann auch bei nur einem Film, doch folgte ein paar Jahre später eine Neuinterpretation in Serien-Form, was dem Stoff bestimmt zu gute kam, da Buch-Verfilmungs-typisch hier die Geschichte vor allem zu Beginn des Films sehr gehetzt und überstürzt wirkt.
"Chroniken der Unterwelt" läßt leider am Ende seine Daseinsberechtigung vermissen, da die Geschichte um die fantastische Welt der Schattenjäger, sich leider im Endeffekt wie eine Zusammenfassung von Versatzstücken aus anderen Franchises anfühlt. Vampire, Werwölfe, Dämonen, Hexenmeister, etc. etc. habe ich an anderer Stelle alles schon interessanter und spannender verpackt bekommen als hier. Für Liebhaber von Jugend-Abenteuer-Buchverfilmungen eine nette Ergänzung zu den größeren Highlights, der Rest bleibt lieber bei den bekannteren und besseren Vertretern des Genres. Hier bekommt man eher nur Mittel-Klasse geboten...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  18.04.2021 12:40 Uhr
Meine Stunde Null
https://www.imdb.com/title/tt0066067/
Danke
Kommentar von pufmps  17.04.21 12:03 Uhr
The Nevers
https://www.imdb.com/title/tt8697870/
Danke
Kommentar von Bambiiilein  16.04.21 22:58 Uhr
Bitte eintragen:

Red Dot (2021):

https://www.imdb.com/title/tt11307814/
Love and Monsters  (2020)
Kommentar von Spreewurm  15.04.2021 00:06 Uhr
Streaming-Start: 14.4.21: Netflix
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  14.04.2021 16:21 Uhr
The Movies - Die Geschichte Hollywoods
https://www.imdb.com/title/tt10468676/

The Kinks
https://www.imdb.com/title/tt12326748/

Danke
Andhadhun  (2018)
Kommentar von Colonel  14.04.2021 10:46 Uhr
Bollywood bleibt Bollywood! Auch wenn dieser "Geheimtipp" versucht, den konventionellen Regeln des indischen Kinos zu entfliehen, kommt er leider nicht vollends ohne die typischen Gesangseinlagen oder naiven und stereotypen Charaktere aus. Das muss man mögen...Dabei hat diese verstrickte Geschichte durchaus Potential, wirkt aber letztendlich zu konstruiert und unglaubwürdig. Ein amerikanisches Remake würde da bestimmt einiges mehr rausholen können. Rein gesehen als Vertreter des Bollywoodkinos ist ANDHADHUN sicherlich ein guter Wurf im Vergleich zu manch anderem Produkt der Hindi-Filmindustrie und daher für Fans zu empfehlen.
Tenet  (2020)
Kommentar von Colonel  14.04.2021 10:43 Uhr
Nolan gehört zweifelsohne zu der ganz hohen Riege der Filmemacher. Da kann man sich sicher sein, dass etwas Großes kommt, wenn man sich in den Sessel setzt. Etwas, für das Kino gemacht wurde. Dinge, die man so noch nicht gesehen hat. Dies beweist er mit Tenet einmal mehr, bei dem sich Actionblockbusterkino mit anspruchsvollem Science Fiction und der Einladung zum Querdenken vermischen. Dabei kommt sein neuester Hit In den ersten zwei Dritteln des Films viel zu verkopft, scheinbar bewusst verwirrend und zusammenhangslos daher, bis sich die Puzzleteile im letzten Drittel zusammensetzen und sich der Nebel der Ungewissheit lüftet. Erst bei einer Zweitsichtung, lässt sich dann schließlich die volle Blüte dieser Arbeit mithilfe eines Perspektivwechsels betrachten und verstehen. Neben der herausragenden Inszenierung überzeugt auch Robert Pattinson in der heimlichen Hauptrolle völlig. Stoff wie dieser, sei es nun Tenet, Inception oder Interstellar, kann mit vergleichbarem Budget nur verfilmt werden, wenn man wie Herr Nolan einen Blankoscheck von Warner Bros ausgestellt bekommt. Hut ab Christopher Nolan!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  13.04.2021 17:06 Uhr
Framing Britney Spears (US-Doku 2021)

https://www.imdb.com/title/tt12673718/?ref_=ttep_ep6

Thx!
Kommentar von pufmps  12.04.21 14:27 Uhr
Swamp Thing (TV)
https://www.imdb.com/title/tt8362852/
Danke
Kommentar von Bambiiilein  12.04.21 00:45 Uhr
Bitte eintragen:

Thunder Force (2021):

https://www.imdb.com/title/tt10121392/
Sky High  (2020)
Kommentar von Spreewurm  11.04.2021 14:35 Uhr
Streaming-Start: 2.4.21: Netflix
Black Box  (2020)
Kommentar von Spreewurm  11.04.2021 14:24 Uhr
Streaming-Start: 6.10.20: Amazon Prime Video
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Bambiiilein  11.04.2021 11:40 Uhr
Bitte eintragen:

Sky High (2020):

https://www.imdb.com/title/tt10978398/
Vicky Cristina Barcelona  (2008)
Kommentar von Caenalor  11.04.2021 10:41 Uhr
Zweitsichtung nach über 12 Jahren, ein paar interessante Beobachtungen:

1. Wie Zoidberg damals schon anmerkte, funktioniert die Zeitskala definitiv nicht, das Gezeigte bzw. aus dem Off Behauptete müssten deutlich mehr als 2 Monate gewesen sein.

2. Außerdem passt das Gezeigte auf keinen Fall zu einem Juli/August in Barcelona, die Garderobe und die Landschaft sind eher dem Frühling angemessen als einem mediterranen Sommer.

3. Woody Allen lässt zwar seine Vicky "Katalanische Identität" studieren, hat aber noch nicht mal mitbekommen, dass Katalanisch und Kastilisch zwei verschiedene Sprachen sind, es auch 2008 schon eine aktive Unabhängigkeitsbewegung gab, und ein solcher Studiengang garantiert nicht ohne Katalanisch-Kurs und -Indoktrination auskäme.

4. Wie in zu vielen Allen-Filmen sind die Figuren alle zu reich und zu pseudo-Boheme, um echtes Leben vor Ort zu erleben oder dem Zuschauer gegenüber glaubwürdig zu sein - da es hier aber gerade um die Sinnleere dieser Klasse geht, passt das schon.

5. Wie auch schon bei mehreren anderen Allens ist der Ton des Off-Erzählers im englischen Original deutlich ernster als in der deutschen Synchro - was ich damals als "herrlichen Stuss" beurteilt hatte, wirkt im Original furchtbar ernstgemeint. Da der Schreiber/Regisseur aber offensichtlich keine echte Sympathie mit den kaputten Figuren hat und die Banalität ihrer Dramen vollauf zu erkennen scheint, kann man nur schließen, dass diese Ernsthaftigkeit pure Farce ist, und die Übersetzer das korrekt erkannt hatten, sich dann aber absichtlich zu offensichtlicherer ironischer Distanz entschieden.
Maria Stuart, Königin von Schottland  (2018)
Kommentar von Caenalor  11.04.2021 10:26 Uhr
All die Adligen sind teils etwas schwer auseinanderzuhalten. Starke Hauptdarstellerinnen aber, nette Landschaften und ein über den Genrestandard hinausgehendes Verständnis für die Komplexität echter Geschichte. Dem hin-und-her-springenden Ansatz nach hätte der Titel eigentlich etwas mit "2 Queens" sein müssen, leider kommt Elizabeth aber charakterlich doch sehr zu kurz, daher passt der Mary-lastige Titel dann doch. Dieses Ungleichgewicht ist dann eben auch eine zentrale Schwäche des Films - neben der gewissen Langeweile, da man fast jedes Versatzstück halt schon dreimal in anderen Filmen gesehen hat, nur die Zusammenstellung mal wieder etwas variiert wird und man versuchte, Ensemble und Handlung mit etwas mehr Diversität und Sexualität aufzufrischen. Es bleiben mal wieder 7 Punkte für "ansehbar, aber kein Meilenstein".
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3973  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.00019100000000005 sek.