The Movie Community Home Donnerstag, 13. Mai 2021  18:28 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3950  nächste  +5  +25  +125  >|
His House  (2020)
Kommentar von Spreewurm  24.11.2020 07:52 Uhr
Streaming-Start: 30.10.20: Netflix
Archive  (2020)
Kommentar von Lotterbast  24.11.2020 05:09 Uhr
Ein zwar nicht wirklich neues Thema aber ganz gut umgesetzt. Leider müssen viele falsche Fährten im Film gelegt werden um das offensichtliche zu verschleiern und den Kinobesucher auf eine falsche Fährte zu locken. Was allerdings nur bedingt gelingt, also war das Ende auch nicht wirklich überraschend. Von daher gibt es von mir noch 4 Punkte.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  23.11.2020 11:31 Uhr
Strike (TV)
https://www.imdb.com/title/tt4276618/
Danke
Kommentar von Bambiiilein  23.11.20 09:33 Uhr
Bitte eintragen:

Prinzessinentausch: Wieder vertauscht (2020):

https://www.imdb.com/title/tt11199410/?ref_=fn_al_tt_6
James Bond 007 - Spectre  (2015)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 13:33 Uhr
Nach Erstsichtung hatte ich "Spectre" 8 Punkte gegeben, genausoviele wie dem direkten Vorgänge "Skyfall", denn die inszenatorische Klasse war dank Mendes auf ähnlichem Niveau geblieben und so viel besser als bei den vorherigen Episoden. Im Rückblick sind mir aber von der Handlung und den meisten Szenen deutlich weniger Höhepunkte hängengeblieben und ich werte mal auf 7 ab. Die Anfangsszene in Mexico war für mich noch einer der Höhepunkte der Serie insgesamt (mit Raumgefühl der Action auf einer Stufe mit "The International", meinem persönlichen Bester-Bond-ehrenhalber-des-21.-Jahrhunderts), aber vom Rest des Films sind irgendwie vor allem "da war was in der Wüste", "viel ist explodiert" und "Christoph Waltz" hängengeblieben.
Waltz als Blofeld brachte natürlich Klasse ein, so richtig logisch oder nötig war viel von dieser überkonstruierten Hintergrundgeschichte aber nicht, und zu viel von der Wüsten-Episode ist nur Staffage um das alles auszuerzählen.
Insgesamt war das schon ein solider Bond, und der zweitbeste Craig würde ich sagen, aber mit der Hintergrundgeschichte hat man sich doch merklich verrannt. Wie das im Nachfolger, wenn der irgendwann mal doch noch rauskommen sollte, aufgegriffen wird, dürfte spannend werden.
BlacKkKlansman  (2018)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 13:06 Uhr
Lee hat sich hier eine so absurde wie faszinierende Geschichte mit großer aktueller Relevanz herausgesucht und trotz des ernsten Themas mit großer Leichtigkeit umgesetzt. Großartiges Epochengefühl in der Ausstattung wird mit reichlich Humor kombiniert und die Schauspieler passen perfekt. Leider ist das Ganze aber vielleicht etwas zu leicht geraten, die KKKlan-Leute sind zu dumpf und der eigentlich sehr stümperhafte Ansatz der Polizei funktioniert zu gut, so ist das Ganze trotz des Holzhammer-Gegenwartsverweises am Ende fast ein Feelgood-Movie. Sehr sehenswert und erinnerungswürdig aber definitiv, (etwas knappe) 8 Punkte.

Das Lied "Too Late to Turn Back Now" von Cornelius Brothers & Sister Rose kriege ich seit diesem Film übrigens nicht mehr aus meinem Kopf...
Vielleicht lieber morgen  (2012)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 12:58 Uhr
Eigentlich gar nicht so besondere Ausgangssituation im Vergleich zu zig anderen Außenseiter-Teenager-Dramödien. Eigentlich so bewusst auf den Grenzbereich von "anders" aber doch systemkonform konstruiert, dass es zu kalkuliert wirkt. Eigentlich mit der "dunklen Vergangenheit" zu dick aufgetragen. Aber der Film funktioniert, vielleicht von diesem zu-dick-aufgetragen-Aspekt abgesehen, richtig gut und die Schauspieler schaffen es, ihre Figuren sehr ehrlich rüberzubringen und so einige bemerkenswerte Momente zu kreieren. Schwer mich zwischen 7 und 8 Punkten zu entscheiden.
Sicario  (2015)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 12:52 Uhr
Hart und mitreißend. Wie u.a. Smilegirle weiter unten schon schrieb, ist zwar die Grundkonstruktion mit der für Publikumsimmersion sorgen sollenden Hauptfigur eigentlich reichlich billig. Aber letztlich funktioniert das trotzdem genau so wie es sich die Macher gedacht haben müssen, denn das Gezeigte ist so hart und konsequent durchgezogen, dass man ohne sie zu sehr abschalten und das Ganze als reine Action-Orgie an sich vorbeziehen lassen würde. So aber wird der Gegensatz zwischen der "normalen" Alltagswelt und dieser absurden Dunkelwelt im quasi-offenen Krieg klar herausgearbeitet, und dann noch mit der "schönen" Pointe am Ende garniert, wie diese Art der "Behördenarbeit" sich legitimiert. 8 Punkte.
Sucker Punch  (2011)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 12:44 Uhr
Fast ein Jahrzehnt später dürfte sich die Meta-Diskussion darum, was Snyder beweisen wollte, wohl einigermaßen tot gelaufen haben. Dazu nur zum Anseherlebnis selbst: erschreckend, wie langweilig ein Film mit so hoher Actionquote doch sein kann. Die Kampfszenen sind nunmal so weit von der Realität entfernt, sowohl im Sinne der Metakonstruktion als auch in Anbetracht dessen wie willkürlich sie ablaufen, dass sie keinerlei Spannung aufkommen lassen und ich meist einfach nur genervt abwartete, was das Ergebnis denn nun sein möge. Und die darum gebaute Geschichte will offensichtlich so archetypisch und überhöht sein, dass Klischeenutzung sich in eine Stärke verwandeln würde; das Ganze wirkt aber letztlich leider immer nur so, als sei dieser Effekt gewollt aber nicht gekonnt. 6 Punkte für ein Werk, dessen Ambitionen klar ersichtlich sind, das dafür aber viel zu banal und handwerklich statt künstlerisch konstruiert bleibt.
Booksmart  (2019)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 12:31 Uhr
Den großen Hype um den Film kann ich nicht nachvollziehen, bis darauf, dass er natürlich sehr gut eine Checkliste von "modern und relevant" abarbeitet und dabei wohltuend viele Klischees des Teenie-Party-Genres überarbeitet, ohne sie ganz von Bord werfen zu müssen. Gut gemacht und zumindest stellenweise durchaus lustig ist er dabei definitiv, und ich bin der Zielgruppe halt einfach schon lange entwachsen. 7 Punkte.
Prometheus - Dunkle Zeichen  (2012)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 12:27 Uhr
Autsch. Da dachte ich, das B-Filmchen "Europa Report" müsse den Tiefstpunkt an dämlichem Verhalten einer Expeditionstruppe darstellen. Aber obwohl "Prometheus" mit seinen prominenten Namen und der Alien-Universums-Verbindung offensichtlich eine A-Klassen-Produktion sein soll, schafft es das Drehbuch hier, die Crew noch dämlicher herumstolpern zu lassen, sodass aller "Horror" sich in "ja selber schuld, ey!" verliert.

Das Mysterium wird am Anfang eigentlich ganz nett aufgebaut und Ansätze für interessante Dynamik zwischen den Figuren sind auch da, aber der Film verliert sich letztlich halt in komplett banaler und mies geschriebener Metzelei. 6 Punkte für die gute Produktion, mehr aber auch nicht.
Mortal Engines: Krieg der Städte  (2018)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 12:20 Uhr
Dass das Worldbuilding keinerlei Sinn ergibt und die Handlung und Figuren reichlich platt sind, dürfte wohl großenteils schon der Vorlage geschuldet sein. Potential für großartige Nonsens-Unterhaltung ist trotzdem eigentlich da. Die Optik ist manchmal etwas zu billig künstlich, überzeugt aber insgesamt, und das Tempo bleibt meistens hoch genug, um zu unterhalten. Leider aber ist das Ganze viel, viel, viel zu vollgestopft mit Ideen, Schauplätzen und Figuren und es wird sich nie Zeit genommen, irgendetwas davon hinreichend zu entwickeln. Was gezeigt wird, wirkt dann oft nur wie billige Versatzstücke anderer Werke, auch, wenn ja eigentlich sehr viel Eigenständigkeit gegeben wäre. Hätte vielleicht als Serie besser funktioniert, oder mit konsequenterer Straffung. 6 Punkte für gerade noch solide Unterhaltung ohne Tiefgang und ohne Gespür für die potentiellen Stärken des eigenen Materials.
Les Misérables  (2012)
Kommentar von Caenalor  22.11.2020 12:13 Uhr
Ein braves Abfeiern der Vorlage mit tollen Schauwerten, das mich aber weder dramaturgisch noch musikalisch so ganz überzeugen konnte. Die epischen Großszenen mit ihren optischen Stärken und effektiven Wechselgesängen sind mitreißend, aber die stilleren Charakterszenen und Solos sind viel zu langweilig und rührselig geraten und bringen die Schauspieler zu merklich an ihre gesanglichen Grenzen. 7 Punkte.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Chris_85  21.11.2020 22:11 Uhr
Bitte eintragen:

Daniel Isn't Real (2019)

Deutscher Titel:
Der Killer in mir

https://www.imdb.com/title/tt8745960/?ref_=nv_sr_srsg_0
Kommentar von Chris_85  21.11.20 22:08 Uhr
Bitte eintragen:

Possessor (2020)
https://www.imdb.com/title/tt5918982/?ref_=nv_sr_srsg_0
Kommentar von Chris_85  21.11.20 22:07 Uhr
Bitte eintragen:

Relic (2020)
https://www.imdb.com/title/tt9072352/?ref_=nv_sr_srsg_0
Kommentar von Chris_85  21.11.20 22:06 Uhr
Bitte eintragen:

Becky (2020)
https://www.imdb.com/title/tt10314450/?ref_=nv_sr_srsg_0
Kommentar von Chris_85  21.11.20 22:05 Uhr
Bitte eintragen:

Amulet (2020)
https://www.imdb.com/title/tt8332802/?ref_=nv_sr_srsg_0
Kommentar von Chris_85  21.11.20 22:03 Uhr
Bitte eintragen:

Inheritance (2020)
https://www.imdb.com/title/tt7923220/?ref_=fn_al_tt_1
Kommentar von Chris_85  21.11.20 22:01 Uhr
Bitte eintragen:

Bring Me Home (2019)
https://www.imdb.com/title/tt8123618/?ref_=fn_al_tt_1
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3950  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.006268 sek.