The Movie Community Home Freitag, 03. Dezember 2021  02:11 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  vorherige  Seite 2 von 3980  nächste  +5  +25  +125  >|
Wunder  (2017)
Kommentar von ayla  25.11.2021 23:20 Uhr
Leider etwas überbewertet.
Mich stört hier das einfache Grundgerüst der Story.

Ein Junge mit so einem Gesicht gilt als hässlich.
Wer hässlich ist wird also per se gemobbt.
In der Schule erst recht.

Das ist viel zu einfach gedacht.

Der Junge ist auch viel wehleidiger als überhaupt nötig.
Die Familienmitglieder fürsorglicher als nötig.

Insofern zwar ein herzerwärmender, aber auch ziemlich übertriebener Film.
Willkommen im Wunder Park  (2018)
Kommentar von ayla  25.11.2021 23:17 Uhr
Der Anfang ist zu lang.
Bevor es zum richtigen Geschehen kommt möchte man fast schon abschalten.
Und danach geht es zu wirr zu.

Mit dem 'übertriebenen Wunder Park' an sich habe ich weniger Probleme.
Mich stört diese Ideenlosigkeit an Figuren.
Die Ideenlosigkeit an Animation.
Man kennt es einfach schon.
Schon zu häufig in zu kurzer Zeit gesehen.
Die Figuren haben alle nichts eigenständiges mehr. Das Mädchen mit Träumen, der Nerd mit Brille, liebevolle Eltern ohne Ecken und Kanten.
Dazu das aufgedrückte moralinsaure Gerede.
"Stolz auf dich..."

Tu allem Überfluss natürlich wieder vermenschlichte Tiere.
Da habe ich keine Lust mehr darauf.
Wonder Woman  (2017)
Kommentar von ayla  25.11.2021 23:07 Uhr
Wieder so ein Superhelden Blödsinn.
Alles dabei...CGI in Überfluss, Mord und Totschlag, Wafengewalt, Heldentot.
Die Amis wieder voll in ihrem Element.

Es ist zu schnell klar, hinter wem sich Ares versteckt
Und das Ende ist dann gewohnt übertrieben.
WUFF - Folge dem Hund  (2018)
Kommentar von ayla  25.11.2021 23:02 Uhr
Gab doch vor nicht all zu langer Zeit schon einen Hundefilm mit Wotan Wilke Möhring?!
Was sollte das jetzt also wieder?
Ein Grund mehr froh zu sein, dass es den ÖRR gibt.
Hier bringen nicht mal die guten Schauspieler etwas.
Die können sich ja gar ncht entfalten so steril sind die Figuren.

Verschenkte Zeit für alle Beteiligten.
Hoffe doch zumindest, dass sich der Film finanziell für die Akteure gelohnt hat.

Der Film von Detlev Buck macht hauptsächlich deutlich, dass der Regisseur schon deutlich bessere Zeiten und Filme hatte.
Eine etwas flauer RomCom, die wohl eher nur Hundefreunden zu empfehlen ist.
Aber auch nicht groß nervt.


Ach ja:
Ein Highlight -> Kida Ramadan.
Der Mann begeistert mich mit seiner Art einfach.
X-Men: Der letzte Widerstand  (2006)
Kommentar von ayla  25.11.2021 22:56 Uhr
Das Schwierigste ist eigentlich, den Schauspielern die Rollen abzunehmen.
Halle Berry, Hugh Jackman...wirkt nicht auf mich.
Zudem fehlt es diesem Teil einfach an einer interessanten neuen Story.
You'll Never Walk Alone  (2017)
Kommentar von ayla  25.11.2021 22:47 Uhr
Dass man überhaupt für ein Lied einen Film in Spielfilmlänge produzieren kann ist ja schon aller Ehren wert.

Highlights waren für mich natürlich die BVB Szenen.
mit Joachim Krol und Jan-Henrik Grusecki (Bester Mann!)

Joachim Krol begibt sich auf die Reise und spricht nicht nur mit deutschen Protagonisten wie Lars Ricken, Norbert Dickel, Jürgen Klopp und Campino...sondern auch mit Gerry Mardsen, den Sänger von Gerry & The Pacemakers oder dem Stadionsprecher des FC Liverpool oder einem Überlebenden der Katastrophe von Hillsborough.
Das Glück an meiner Seite  (2014)
Kommentar von ayla  25.11.2021 22:42 Uhr
Ein sehr bewegender und trauriger Film, in dem die Krankheit ALS thematisiert wird.
Hilary Swank beweist wieder einmal, was für eine starke Charakterdarstellerin sie ist.
Aber auch Emmy Rossum ist sehr gut.
Überzeugend gespieltes Drama.
Man nimmt ihnen diese Freundschaft zu 100% ab.

Schade, dass solche Filme aus den USA eher ein Schattendasein fristen.
À la Carte! - Freiheit geht durch den Magen  (2021)
Kommentar von Pitty  25.11.2021 13:57 Uhr
Die Erfindung der modernen Gastronomie gut dargestellt und mit viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt. auf jeden Fall sehenswert.
Respect  (2021)
Kommentar von Pitty  25.11.2021 13:54 Uhr
Der Film besteht eigentlich fast nur aus Gesang, wer das mag ist hier einigermaßen gut aufgehoben. ich persönlich vergebe mal das Prädikat "geht so".
Gunpowder Milkshake  (2021)
Kommentar von Pitty  25.11.2021 13:39 Uhr
bisschen viel und etwas übertriebenes Gemetzel... aber so übertrieben lustig dargestellt, dass ich ziemlich viel gelacht habe - und das spricht für den Film.

Kam in einer Sneak-Preview, ich fand den Film ganz okay.
Kommentar von snowpoet  25.11.21 09:38 Uhr
Der Trailer lief über vier Monate lang vor der Sneak, am vorletzten Sneak-Termin vor Kinostart kam er nun doch.
Zuerst die Meinung von meiner Freundin: Der war großartig!
Sie fühlte sich gut unterhalten.
Ich mich nicht so ganz.

Plot war quasi nicht existent (in diesem Genre nichts neues), dafür war die schauspielerische Leistung von Karen Gillan (bekannt ua aus Doctor Who und der Neuverfilmung von Jumanji) solide. Die schönsten Momente hat der Trailer jedoch vorweggenommen. Cinematisch war es ebenfalls solide gemacht - Profil-Nahaufnahmen als Stilmittel, gut abgestimmte (schön bunte) Farbmuster, schöne Kulissen (besonders die Bowling Alley und die Bibliothek), großartige Slow-Mo Showdown Szene und gut abgestimmte Musikauswahl.
John Wick meets Women Empowerment. Frauen können genauso gut Auftragskiller:in sein wie ein Mann.
Leider durch unnötig viel Gewalt, schlechte Antagonisten und sehr oberflächliche Unterhaltungen ziemlich langweilig.
Onward: Keine halben Sachen  (2020)
Kommentar von mountie  25.11.2021 02:11 Uhr
"Onward" beweist erneut das Pixar es einfach versteht gefühlvolle und anrührende Geschichten mit dem kleinen Extra-Twist zu erzählen. Dieser Twist besteht diesmal aus einer Fantasy-Welt, die sich in die Neuzeit entwickelt hat, und damit auch die Möglichkeit mit den klassischen Rollenspiel-Klischees herumzuspielen.
Mag diesmal die Gag-Dichte nicht ganz so hoch sein, wie bei so manch anderer Pixar-Komödie, so ist die große Stärke des Films eindeutig seine Geschichte. Die Suche der beiden Elfen-Brüder, die noch einmal ihren toten Vater wiedersehen möchten, besitzt mehrere gute Charakter-Momente, und besonders der Showdown zeigt wieviel Gefühl in solch einem gut gemachten Animationsstreifen stecken kann.
Leider muß ich schon fast sagen, ist dies aber bei Pixar fast schon Standard. Gute Geschichten mit dem gewissen Extra könnte sich diese Firma eigentlich aufs Firmenlogo schreiben. Und da sie dies in schöner Regelmäßigkeit immer wieder schaffen, kommt die stärkste Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Denn so sympathisch "Onward" auch daherkommt, Pixar hat uns schon öfter gezeigt, das es NOCH besser geht.
Somit ist "Onward" zwar ein richtig kurzweiliges, mitreißendes, kleines Abenteuer-Filmchen geworden, aber gegen die firmeninterne Konkurrenz fehlt es mir hier einfach etwas am Humor, und an einer ereignisreicheren Geschichte. Damit ist er zwar immer noch besser als so viele andere Animations-Abenteuer, da man hier einfach merkt wieviel Gedanken in die Geschichte geflossen sind, aber zu Hits wie Findet Nemo, Toy Story und Co. fehlt diesmal einfach etwas.... Trotzdem natürlich klare Empfehlung für Pixar-Liebhaber!!
Nicht schon wieder allein zu Haus  (2021)
Kommentar von Colonel  23.11.2021 12:37 Uhr
Pünktlich zur Weihnachtssaison landen bei mir jedes Jahr die ersten beiden Home Alone Teile im Player. Früher auf DVD, mittlerweile im Stream. Bis heute strahlen diese beiden John Hughes Klassiker einen besonderen Charme aus, der von den nachfolgenden Fortsetzungen der Reihe nie erreicht wurden. Anno 2021 traut sich Disney also nochmal an den Klassiker von 1990 heran und spendiert ihm eine weitere Fortsetzung. Das muss doch etwas heißen?! Und tatsächlich, die Neuauflage ist besser als vermutet. Mit reichlich Fanservice sorgt man zunächst für eine solide sentimentale Grundlage. Es wird kräftig aus dem Original zitiert, bei vielen Szenenbildern meint man glatt das Original in abgewandelter Form vor Augen zu haben und sogar „Angels with filthy souls“ haben ihren Auftritt. Auch in der bereits 5. Auflage sieht sich ein Kind immer noch mit einem Home Invasion Szenario konfrontiert und verteidigt sich zeitgemäß mit allem was ein junger Bengel so zu bieten hat. Nur das es diesmal keine unterbelichteten Einbrecher sind, sondern übereifrige Eltern - die im Übrigen auch perfekt durch Julie Bowen und Ty Burrell aus Modern Family hätten verkörpert werden können. Genau wie alle anderen Vorgänger ist Home Sweet Home Alone natürlich kein Überfilm, ist stellenweise auch total drüber. Er hat jedoch auch seine Momente, wirkt durch das zeitgemäße Gewand erfrischend und die Anspielungen auf das Original sitzen gut. Von daher ein gelungenes „Guilty Pleasure“ für Fans der Home Alone-Reihe. Wer allerdings schon mit dem Original nichts anfangen konnte, sollte hiermit nicht seine Zeit verschwenden.
The Stand  (2013)
Kommentar von cineman  23.11.2021 11:58 Uhr
Trotz eigentlich relativ guter Schauspieler und einem ansehnlichen Produktionsbudget bleibt die Neuauflage von "The Stand" deutlich unter den Erwartungen und ist auch massiv schlechter als die Version aus den 90ern. Einerseits liegt dies daran, dass die Story verstückelt wurde, und mit Vor- und Rückblenden erzählt wird, andererseits aber sicher auch, dass alles in einem unerträglich langsamen Tempo gezeigt wird, und deshalb nie wirklich an Fahrt gewinnt. Auch macht der Antagonist nie wirklich Angst und viele Figuren wirken wie überzeichnete Karikaturen. Schade, da wäre mehr drin gewesen....
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  22.11.2021 23:01 Uhr
Pankow 95
https://www.imdb.com/title/tt0086077/
Danke
Kommentar von strehi  22.11.21 21:38 Uhr
JFK Revisited: Die Wahrheit über den Mord an John F. Kennedy (2021)
Originaltitel: JFK Revisited: Through the Looking Glass
https://www.imdb.com/title/tt11173544/
Once Upon a Time in Hollywood  (2019)
Kommentar von Fox  22.11.2021 18:43 Uhr
Tarantino feiert - sich selbst mal wieder. Das vorgeschobene Feiern Hollywoods ist dummdreist (und schlecht) von Altmanns “The Player” geklaut. Während Altmann das tatsächlich ironisch und kritisch zelebriert, kommt es Tarantino - nicht überraschend - nur darauf an, dass er positive Propaganda von den Stars und Kritikern selbst bekommt. Ansonsten bekommt man halt den ganzen Ranz, den man bei Tarantino erwarten kann: Dümmliche Dialoge - sein Markenzeichen - und irgendwann geballte und sinnlose Gore-Szenen. Fertig ist der nächste Film, der es nicht wert ist, dass man mehr als ein paar Minuten Lebenszeit für ihn opfert; ganz bestimmt nicht die paar Stunden in der Originallänge.
Black Widow  (2021)
Kommentar von Colonel  22.11.2021 15:51 Uhr
Scarlett Johansson kann auch in einem Solo Movie in der Rolle der Natasha Romanoff aka Black Widow überzeugen. Mit einer gut durchdachten Verschwörungs-Spionage-Story die an die Jason Bourne Reihe erinnert, perfekt choreografierten Nahkampf- sowie Actionsequenzen, liefert sie hier feinstes Entertainment ab. Dabei steckt sie sogar die Bombastactioner der Avengers-Reihe in die Tasche, die durch zu viele Charaktere und überladende Action das Wesentliche aus den Augen verloren. Dagegen nutzt Black Widow die Vorteile des Solo Movies aus und bleibt durch ein ausgeglichenes Pacing zwischen Story und Actionelementen über die gesamte Laufzeit interessant und spannend. Mit Florence Pugh und David Harbour gibt es dazu noch zwei gelungene Sidekicks, die für den Witz in der Story sorgen. Auch wenn zum Ende hin alles etwas schnell abgehandelt und zuweilen auch abgedroschen wird – Stichwort Riechnerv – ist Black Widow mit das Beste was ich aus dem MCU gesehen habe und damit eine angenehme Überraschung.
Skinned Deep  (2004)
Kommentar von cineman  22.11.2021 15:03 Uhr
Die Story ist ein unzusammenhängender Haufen abstruser Ideen, das Schauspiel und die Kameraführung sind unterirdisch, die Effekte durchwegs solide handgemacht und das Endresultat ein absolut durchgeknallter Wahnsinnstrip. Wer Trash etwas abgewinnen kann, kommt hier absolut auf seine Kosten - alle anderen sollten einen grossen Bogen um den Film machen, so hahnebüchend ist das hier gezeigte......
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  22.11.2021 14:54 Uhr
Die Konkubine
https://www.imdb.com/title/tt2544120/
Danke
|<  vorherige  Seite 2 von 3980  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.001766 sek.