The Movie Community Home Freitag, 07. Oktober 2022  15:20 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 151 von 4013  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Spreewurm  22.12.2019 21:11 Uhr
Bitte eintragen: Kino für Sneaks und Veranstaltungen

Potsdam, Thalia, Sneak Preview,https://www.thalia-potsdam.de/
Banlieusards - Du hast die Wahl  (2019)
Kommentar von Spreewurm  22.12.2019 19:16 Uhr
VÖ: Netflix: 12.10.19
22 Bullets  (2010)
Kommentar von mountie  22.12.2019 01:32 Uhr
22 Bullets besitzt auf seiner positiven Seite eine toll aufgebaute Atmosphäre für seine Rache-Story, hat mit Jean Reno einen sehr charismatischen Hauptdarsteller im Angebot, und durch die Deutlichkeit der Gewaltdarstellungen wächst das Interesse beim Zuschauer, wie der eigentlich im Ruhestand befindliche Mafia-Pate Mattei, Vergeltung an seinen Peinigern üben wird.
Allerdings bekam dieser gute Aufbau für mich nicht wirklich die befriedigende Auflösung spendiert, wie es noch der Beginn des Films versprach. Hier werden teils zu schnell, und zu unspektakulär die einzelnen Racheakte dargebracht. Das wäre nicht so schlimm, hätte man uns nicht mit einer tollen Ankündigungsrede seitens Reno aka Mattei auf Größeres heiß gemacht. Ebenso spielt der Film noch mit einer angedeuteten Wendung, die am Ende aber genauso banal aufgelöst wird, wie auch so manch unbeantwortete Frage zum Schluß hin einfach totgeschwiegen wird.
22 Bullets ist STELLENWEISE richtig gutes französisches Gangster-Kino, kommt schlußendlich aber seinen eigenen Versprechungen nicht nach, und ließ mich mit einem ziemlich unbefriedigenden letzten Drittel zurück. Diese Auflösung konnte mit dem ziemlich guten Anfang nicht mehr mithalten, und am Ende rutscht der Film somit für mich noch ins Mittelmaß. Fans von europäischen Thrillern, denen auch deutliche Bilder nix ausmachen riskieren einen Blick... der Rest sucht vielleicht eher nach Alternativen.
Jumanji: The Next Level  (2019)
Kommentar von mountie  20.12.2019 23:38 Uhr
Der neue Jumanji ist leider einer dieser viel zu schnell produzierten Sequels, die mehr vom bereits Bekannten und Beliebten bieten, aber leider fast keinerlei Neuheiten zu bieten haben. Doch gerade neue Aspekte, weiterreichende, größere Ereignisse oder vehemente Veränderungen bei den Hauptfiguren wären nötig gewesen, um nicht das "Alles-schon-mal-gesehen"-Gefühl beim Zuschauer aufkommen zu lassen. Ein neues Figuren-Paar, und das kleine Figuren-Wechsel-dich-Spielchen, wurden dabei u. a. viel zu wenig genutzt, bzw. hatte sein Pulver nach äußerst kurzer Zeit schon so ziemlich verschossen.
Jumanji 2 wirkt für mich wie ein gut produzierter Schnellschuss, bei dem man der Kreativität und dem Ideenreichtum der Autoren viel mehr Zeit hätte einräumen müssen. Dann wäre dieser Film nicht das geworden, was viele Gamer auch bei lieblosen Fortsetzungen von Spiele-Franchises bemängeln: Diesselbe Engine, keine neuen Mechaniken, nur kosmetische Veränderungen... im Grunde dasselbe Spiel nochmal nur mit neuen Leveln. Das wäre im Gamer-Jargon ein "DLC" oder ein "Add-On", aber keine vollwertige Fortsetzung. Genauso sehe ich das auch bei Jumanji 2...
Zwischen uns steht ein Salat  (2017)
Kommentar von Gnislew  20.12.2019 14:38 Uhr
Es sind häufig kleine Filme die einen überraschen. So hat mich dieser Kurzfilm positiv überrascht. Eigentlich erzählt er nur von einem Paar, was an einer viel zu langen Tafel sitzt und sich scheinbar auseinander gelebt hat. Doch auf den zweiten Blick ist da soviel mehr. Der Weg zurück zur Zweisamkeit. Ein wenig Selbstfindung. Alles wunderbar inszeniert und schön erzählt. Zum Beispiel mit dem Spiel der “False Perspective”. Sehenswert!
Bunni  (2013)
Kommentar von Gnislew  20.12.2019 14:30 Uhr
Ein paar Teenager brechen in ein altes Geschäft ein, dass Kostüme und Sexspielzeug verkauft und zu ihrer Überraschung ist das Geschäft nicht so verlassen wie es zunächst aussieht. Eine unbekannte mit Hasenohren hat das Geschäft gewählt um hier Teenager auf brutale Art und Weise um die Ecke zu bringen. So brutal, dass die männlichen Opfer auch schon einmal ihren eigenen Penis zu essen bekommen. Amateurhaft gefilmt ist Bunni ein 08/15-Slasherfilm der mal so gar nicht überraschen kann. Erschrecken kann man sich nur wenn man anfällig für Jump Scares der billigsten Sorte und und die Gore Effekte können es mit ihrer amateurhaften Inszenierung dann auch nicht mehr raus reißen. Potenzial verschenkt, denn eine Frau als Killer sieht man nicht allzu oft.
Jäger der verschollenen Galaxie  (1988)
Kommentar von Gnislew  20.12.2019 14:22 Uhr
Zwei halbnackte Frauen fliehen aus ihrer Gefangenschaft auf einem Raumschiff, nur um auf einem fremden Planeten an einen verrückten zu geraten, der gerne auf Menschen jagt macht, da es ja nur zwei Arten von Menschen gibt. Die die jagen und die die gejagt werden. Dazu gesellen sich durchaus gelungene Roboter- und Monstereffekte und weniger gelungenen Schusseffekte. Purer Trash, leider etwas langatmig und für meinen Geschmack zu ruhig für diese Art Film erzählt. Interessante Erfahrung.
Die defekte Katze  (2018)
Kommentar von Gnislew  20.12.2019 14:15 Uhr
Der Film geht mit dem Thema arrangierte Ehen ein durchaus ernstes und interessantes Thema an. Leider gelang es dem Film nicht mit zu begeistern. Die Probleme die das Ehepaar in ihrer arrangierten Ehe hat könnten so auch nach Jahren in jeder gewollten Ehe zu Tage kommen und das Gefühl der Einsamkeit und Verlorenheit in der für die weiblichen Hauptfigur neuen Kulturwelt wird nicht eindrucksvoll inszeniert. Die defekte Katze hatte das Thema aus meiner Sicht drastischer erzählen müssen und nicht viele Probleme so konstruiert wirken lassen müssen und nachzuwirken. Um ein Film zu sein der zum nachdenken anregt. Alleine schon der Verzicht auf das halbherzige Happy End hätte dem Film gut getan. So kann ich den Film leider nicht empfehlen.
Samstag, der 14.  (1981)
Kommentar von Gnislew  20.12.2019 14:08 Uhr
Was kommt nach Freitag dem 13.? Richtig, Samstag der 14.! Anders als Freitag der 13. ist Saturday the 14th aber kein harter Slasherfilm, sondern eine charmante Horrorkomödie über eine Familie die ein verfallenes und verfluchtes Haus erbt und dessen Sohn dank eines alten Buches einige Monster heraufbeschwört. Mit wenigen echten Schockeffekten punktet der Film mit seinen gelungenen Filmmonstern und seinem oft überdrehten Humor. Für mich ein völlig zu Unrecht ein hierzulande scheinbar eher unbekannter Film, der von Horrofans unbedingt mal geschaut werden sollte.
Operation Todesstachel  (1985)
Kommentar von Gnislew  20.12.2019 12:29 Uhr
Killerbienen, ein Dr. Hummel, wirre Tode. The Bees ist großer Trashspaß. Klar, objektiv betrachtet ist der Film weit davon entfernt ein guter Film zu sein, doch manchmal muss ein Film gar nicht gut sein um Spaß zu machen. Wenn hier Bienen quasi gestreichelt werden sie gleichzeitig Killermaschinen sind und das ganze mit sympathischen Szenen gepaart ist, wo echte Bienen vor einer Leinwand gefilmt wurden, muss man den Film einfach mögen, auch wenn er Logiklöcher und schlechte Darsteller bietet. Ich hatte meinen Spaß!
Uncanny Annie  (2019)
Kommentar von Gnislew  20.12.2019 12:17 Uhr
Wie Jumani, nur böser. So beschreibt man glaube ich Uncanny Annie mit wenigen Worten ganz gut. Ja, die Figuren werden nicht ins Spiel gezogen, sondern kämpfen in ihrer realen Welt gegen das Böse, aber die Grundidee das von einem Brettspiel eine große Gefahr abgeht ist schon sehr nah an Jumanji. Unter dem Strich ist Uncanny Annie ein solider Horrorfilm, der genretypisch an vielen Stellen arg konstruiert wirkt, aber dennoch ist der Film ein durchaus unterhaltsamer Vertreter seiner Art, zumal die Figuren einem nicht total egal sind. Brettspielfans die auch mal gerne Horrorfilme schauen sollten einschalten.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  20.12.2019 10:50 Uhr
Bitte auch eintragen:

SS Hell Camp
https://www.imdb.com/title/tt0076649/
https://ssl.ofdb.de/film/19930,SS-Hell-Camp
Kommentar von Cabal  19.12.19 15:35 Uhr
Bitte eintragen:

Das Söldnerkommando
https://www.imdb.com/title/tt0082611/
https://ssl.ofdb.de/film/19329,Das-S%C3%B6ldnerkommando
Kommentar von Spreewurm  19.12.19 13:55 Uhr
Bitte Kino eintragen für Sneaks:

Bad Hersfeld, Cineplex, montags 20.00, Sneak Preview, https://www.cineplex.de/filmreihe/sneak-preview/28/bad-hersfeld/
21 Bridges  (2019)
Kommentar von Hatsepsut  18.12.2019 23:59 Uhr
Nett: Nächtlche Aufnahmen von Manhattan.
Leider spielen die 21 Brücken überhaupt keine tragende Rolle. Krude Mischung aus 'Jäger jagt Copkiller' und 'Jäger wird von bösen Kollegen gejagt'. Es gibt gefühlt zu viele unrealistische Schiessereien mit zu vielen Toten, die wenig zum Spannungsbogen beitragen. Auch namhafte Schauspieler können ein schlechtes Drehbuch nicht wettmachen. Die typische Action-Film-Musik verschlimmbessert das Ganze noch.
Diese Meinung repräsentiert das Stimmungsbild der gesamten letzten Reihe in der Sneak.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Aresius  18.12.2019 23:00 Uhr
Bitte eintragen:

Star Blazers 2199 - Space Battleship Yamato
Original: Uchu Senkan Yamato 2199
JP 1912
https://www.imdb.com/title/tt2496120/
Jumanji: The Next Level  (2019)
Kommentar von Achim  18.12.2019 17:06 Uhr
Auch diese Fortsetzung von Jumanji fand ich sehr gut. Habe den Film in Orginalversion und 3-D gesehen. Mindestens so lustig wie der 1. Teil, insbesondere durch die verschiedenen Rollen, die Dwayne Johnson und Kevin Hart spielen müssen. Die Geschichte bleibt ein wenig auf der Strecke aber die Aktion ist genau so gut wie im 1. Teil. Sollte man gesehen haben.
Star Wars: Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers  (2019)
Kommentar von Achim  18.12.2019 17:00 Uhr
Ein klasse Film zum Abschluss der Reihe. Muss man gesehen haben, auch als Nicht-SW-Fan.
Aktion, Spannung, Drehbuch und die Darsteller überzeugen auf der ganzen Linie. Insbesondere Adam Driver spielt sein Rolle sehr gut. Einige Geheimnisse werden gelüftet und die immer gleiche Frage kommt hoch: Wie geht es weiter mit SW? Wir werden es sehen. Weitere Trilogien werden von Disney schon in Planung sein, nachdem sie für die letzte Reihe so viel Geld eingesammelt haben. Aber wie gesagt, dieser Film ist es wert auch mehr als einmal gesehen zu werden.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Vielseher  18.12.2019 16:27 Uhr
Bitte eintragen:

Gundermann Revier (2019) - Dokumentarfilm, Deutschland, Kinostart: 12. Dezember 2019
https://www.imdb.com/title/tt10957832
The Last Witch Hunter  (2015)
Kommentar von mountie  18.12.2019 02:13 Uhr
Vin Diesel scheint wirklich wie gemacht für die stereotype Rolle des einsamen Kriegers, der wortkarg und effektiv seiner Gesinnung nachgeht. So ist es kein Wunder, das auch die Rolle des "Last Witch Hunter" von ihm ziemlich passend ausgefüllt wird. Allgemein macht dieses Fantasy-Filmchen nicht besonders viel falsch. Die Mythologie hinter der Story passt, die Geschichte selbst erledigt ihren Unterhaltungs-Job ziemlich ordentlich, und die Effekte wirken weder billig noch zu künstlich.
Alles in allem könnte der Witch Hunter aber auch durchaus in höhere Wertungsregionen vorstoßen, würden sich die Macher bei der übrigen Ausstattung des Filmes nicht so sehr aus dem 0815-Fantasy-Baukasten bedienen. Die Nebencharaktere sind leblose Abziehbildchen, die Bösewichter dürfen nicht mehr als einfach nur "böse" sein, und der Showdown besteht nur aus einfallslosen One-Linern und einem absolut unnötigen Twist. Hier wollte man wohl unbedingt den Grundstein für ein Franchise legen, das aber vom Publikum niemals angenommen wurde.
"The Last Witch Hunter" ist nette Fantasy-Unterhaltung, die leider beweist, das gerade Filme, die eigentlich nix falsch machen, durch die netten Kleinigkeiten drumherum, wie z. B. Nebencharaktere etc., zu Filmen werden können, die deutlich mehr im Gedächtnis bleiben, und über die "Ganz Gut"-Hürde hinauswachsen können. So bleibts nur ein "Ganz OK", und vielleicht eine Empfehlung zum Ansehen, für Liebhaber des Genres.
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 151 von 4013  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.090536 sek.