The Movie Community Home Mittwoch, 19. Januar 2022  17:41 Uhr  Mitglieder Online11
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 131 von 3980  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von ChillStep  15.10.2019 11:59 Uhr
Ich habe versehentlich den falschen Film in die Nordhorner Sneak am 16.9 eingetragen.

Wie bekomme ich die wieder raus?

Midsummer 2003 ist natürlich falsch, korrekt ist Midsommar 2019

https://www.score11.de/sneakpreview.php?SPO=Nordhorn&SPK=UCI+Luxe&SPN=Sneak&go.x=20&go.y=2
Sicario  (2015)
Kommentar von mountie  15.10.2019 03:11 Uhr
VIELLEICHT MAL LIEBER EINE SPOILERWARNUNG
Das beste an diesem richtig gut gemachten Thriller war seine Schonungslosigkeit!
Denn wo andere Filme zwar ernste Themen besitzen, und auch mal den einen oder anderen zweifelhaften Anti-Helden als einen Hauptcharakter besitzen, so werden im Mainstream-Kino-Bereich dann doch meist einige Zugeständnisse gemacht, wenn es um gewisse Hoffnungsschimmer zum Ende hin geht, bzw. man die EINE Figur aufweist, deren Moral unerschüttert bleibt, um dem Zuschauer einen Bezugspunkt zu geben. Dies tut Sicario in keiner Sekunde. Solche düstere Reality-Checks kennt man sonst nur aus Nebensparten des Thriller-Genres, wo sich Autoren noch etwas trauen und ihre Story auch mal gegen den Kassenerfolgs-Strich erzählen. Doch Sicario macht hier sprichwörtlich keine Gefangenen. Josh Brolin und Benicio Del Toro dürfen so ruchlos sein, wie es ihre Figuren und die Geschichte erfordern, damit der Zuschauer vollends in die Ereignisse hineingezogen werden. Emily Blunt stellt dabei eine ungewöhnliche Hauptrolle dar, da sie (ohne zu viel zu verraten) eigentlich nur schmückendes Beiwerk ist. All dies macht viel von der Atmosphäre des Films aus, und unterhält mit seiner düsteren, aber dafür spannenden Story.
Sicario ist eine eindeutige Empfehlung für Militär/Polizei-Thriller-Fans, die gerne auch mal einen Film ohne richtiges Happy-End akzeptieren können. Schonungslos, brutal, aber auch spannend und atmospärisch. Tolle Darsteller in einem tollen Film. Einfach Gut!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Bambiiilein  14.10.2019 18:22 Uhr
Bitte diesen Netflix Film (2019) eintragen:

Fractured:

https://www.imdb.com/title/tt4332232/
Chernobyl (TV Mini-Serie)  (2019)
Kommentar von Colonel  14.10.2019 13:25 Uhr
Gute Mini-Serie über die Ereignisse um die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl, die das Bewusstsein für diese Katastrophe und deren Folgen schärft. Auch wenn das Vorlagematerial sehr begrenzt ist oder vielen die Abläufe um diese Katastrophe vielleicht bekannt sein dürften, schaffen es die Macher das Möglichste an Spannung heraus zuholen und erzeugen eine unglaublich dichte Atmosphäre über den unsichtbaren Tod. Der gewählte Cast war ehrlich gesagt so lala. Eine Aufwertung gibt es zu guter Letzt durch die abschließende letzte Folge, die den Kreis der Geschichte stimmig schließt, das Gesamtpaket rund macht und gleichzeitig das marode Innenleben der Sowjetunion anprangert. Das die Serie in den USA viele Preise abräumen konnte ist leicht verständlich. Stoff bei dem die ehemalige Sowjetunion ihr Fett abbekommt, kommen bei den Amerikanern schließlich grundsätzlich gut an. ;)
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  13.10.2019 13:45 Uhr
Bitte eintragen:

Karate Warrior
https://www.imdb.com/title/tt0166674/
https://ssl.ofdb.de/film/9488,Karate-Warrior

Karate Warrior 2
https://www.imdb.com/title/tt0095949/
https://ssl.ofdb.de/film/9487,Karate-Warrior-2

karate Warrior 3
https://www.imdb.com/title/tt0196894/
https://ssl.ofdb.de/film/9485,Karate-Warrior-3
Kommentar von SirWiwell  12.10.19 12:29 Uhr
Bitte eintragen:

Dem Horizont so nah
https://m.imdb.com/title/tt9179974/
Kommentar von mamaotoschi  12.10.19 09:30 Uhr
Bitte eintragen


El Camino: Ein „Breaking Bad“-Film
https://www.imdb.com/title/tt9243946/
Kommentar von KodyMonstah  12.10.19 00:24 Uhr
The Human Centipede III [Final Sequence]

https://www.imdb.com/title/tt1883367/?ref_=nv_sr_2?ref_=nv_sr_2

Thx!
Kommentar von c-schroed  11.10.19 15:03 Uhr
Bitte die Anime-Serie "Bungo Stray Dogs" (IMDB: https://www.imdb.com/title/tt5679720/) eintragen. Dankeschön!
Kommentar von pufmps  11.10.19 14:43 Uhr
The Good Fight Season 2
https://www.imdb.com/title/tt5853176/episodes?season=2
Danke
Joker  (2019)
Kommentar von Berlinoise  11.10.2019 12:15 Uhr
Mit fliegenden Fahnen in den Untergang.
Was Joaquin Phoenix hier abliefert, ist schlichtweg eine schauspielerische Sensation.
Eine ebenso verstörende wie bewegende Studie eines vom Schicksal gebeutelten Mannes, den man, obwohl durchgeknallter Mörder, einfach nur beschützend in die Arme nehmen will.
Und wann war Robert de Niro eigentlich zuletzt in einem guten Film zu sehen?
Dazu ein Wahnsinns-Score.
Eines meiner Film-Highlights des Jahres.
Applaus und Jubelschreie im Kino.
Ansehen!
Der unsichtbare Gast  (2016)
Kommentar von Colonel  11.10.2019 10:23 Uhr
Unglaublich gelungenes Verwirrspiel um einen Mord und seine Beteiligten, welches durch diverse Perspektiven auf eben diesen Mordfall den Zuschauer direkt in das Puzzle integriert. Dabei wissen Regie und Drehbuchschreiber ganz genau, wie sie den Zuschauer um den Verstand bringen, so dass dieser es gegen Ende vor Spannung und Erwarten auf die Auflösung kaum noch aushlaten kann. Absolute Empfehlung für alle Mitrater und solche die gerne knifflige Krimis schauen. Eine Zweitsichtung ist meines Erachtens ebenfalls lohnenswert, um alle verstreuten Indizien zu entdecken.
Jurassic World - Das gefallene Königreich  (2018)
Kommentar von Colonel  11.10.2019 10:22 Uhr
Die erste Hälfte des Films hat mir noch sehr zugesagt. Jurassic Park typische Landschaftsaufnahmen der Dinoinsel überzeugen und auch Story technisch konnte man gut an den vierten Teil der Reihe anknüpfen. Die Begehung des wieder mal gescheiterten Dinoparks erzeugt eine tolle Atmosphäre. Mit dem dann aber einsetzenden Storytwist geht es dann schließlich steil bergab mit dem Vergnügen und ich frage mich, ob Geldgeber ab hier aufgehört haben das Drehbuch zulesen bzw. wie man so etwas durchwinken kann?! Da wäre es mir lieber gewesen, hätte man die schnöde Umsiedlungsmission weiter verfolgt. So wären mir viele Ungereimtheiten wie ein scheinbar unendlich großer, geheimer Dinokeller in dem illegale Auktionen stattfinden sowie chimäre Kampfdinosaurier erspart geblieben. Gefehlt haben nur noch ein paar Nazischergen, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen...Die Lust auf weitere Fortsetzungen ist bei mir jedenfalls vergangen. Ich frage mich was wohl Michael Crichton davon gehalten hätte, wenn er wüsste was aus seiner ehemals genialen Idee von damals, heute geworden ist.
Lost River  (2014)
Kommentar von mountie  11.10.2019 01:19 Uhr
Schauspieler Ryan Gosling hier mit seinem Regiedebüt, wobei er auch noch gleich für das passende Drehbuch verantwortlich ist.
Anscheinend ist Herr Gosling ein großer David Lynch Fan. Lost River ist zwar beileibe nicht so kryptisch und gespickt mit scheinbar wahllos zusammengeworfenen Szenen. Aber dennoch besitzt Goslings erste Regiearbeit gewisse Anleihen beim Vorbild Lynch. Denn auch dieser Film besitzt nur eine rudimentäre Story, bei der man viel der Vorstellungskraft des Zuschauers überläßt. Seltsame Figuren mit sonderbaren Hintergründen, die jedoch in keiner Szene richtig erklärt werden. Man soll viel in den Gesichtern der Darstellern lesen, was durchaus eine Stärke eines Films sein kann, wenn man denn weiß was man hier denn rauslesen soll bzw. kann. Lost River ist wie man schon vielleicht merkt, Arthouse-Kino für Cineasten die keine 0815-Storyformel mögen. Prolog, Höhepunkt, Epilog. Das sind nicht die Methoden mit denen Regisseur Gosling hier arbeiten will. Er läßt eine für mich uninteressante Geschichte ohne Höhepunkte vor sich hin dümpeln, in einer Szenerie die für mich keine Interpretationsvorgänge auslöst, sondern nur langweilt. Und wenn der Film dann irgendwann endet, dann genauso nichtssagend, wie die bisherige Laufzeit zuvor.
Lost River ist gehobenens Arthouse-Kino für Filmstudenten, die gerne in Interpretationsgruppen erörtern wollen, was der Autor uns mit dieser filmischen Allegorie sagen will. Das muß nicht schlecht sein, denn gerade oben genannte Gruppe, denen Popcorn-Filme nach Schema F zuwider sind, findet in dieser Art Film ihre Erfüllung. Handwerklich ist der Film in Technik und Darstellung nämlich richtig ordentich gemacht, nur für mich persönlich eben unglaublich unbequem und langweilig. Empfehlung für den nächsten Diskussionszirkel im Filmstudium, der Rest sollte wissen auf was er sich da einläßt...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von John Seberg  10.10.2019 23:10 Uhr
Das Kapital im 21. Jahrhundert (2019) - https://www.imdb.com/title/tt5723056/

Dankeschön
Lief gerade in der Sneak im Cinestar Potsdamer Platz
Once Upon a Time in Hollywood  (2019)
Kommentar von Achim  10.10.2019 16:28 Uhr
Das ist klar der schwächste Tarantino-Film, den ich gesehen habe. Langweile pur, einzig und allein die Rolle von Brad Pitt verhilft dem Film zu einer Aufwertung. Die Aktion- bzw. Gewalt-Szenen sind auch relativ knapp gehalten bzw. nicht vorhanden. Nur am Schluss übertreibt es Tarantino wie üblich mit der Gewalt. Aber so richtig hängen bleibt eigentlich nur der Titel des Film, der viel zu viel verspricht aber so gut wie garnichts einhält. Eventuell noch für ausgewiesene Tarantino-Fans ein anzusenden Film.
A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando  (2019)
Kommentar von Achim  10.10.2019 16:20 Uhr
Auch ich dachte mit Teil den könenden Abschluss dieser sehr schönen Pixar-Animations-Reihe gesehen zu haben und wurde eines Besseren belehrt. Auch der 4. Teil hat so viele Überraschungen und Neuerfindungen parat, dass man wiederholt vor Pixar den Hut ziehen muss. Einer der Highlights im Animations-Himmel, muss man gesehen haben, egal ob klein oder groß.
I Am Mother  (2019)
Kommentar von Achim  10.10.2019 16:12 Uhr
Bin positiv überrascht von diesen Sci-Fi-Film. Diese Konstellation ist zwar nicht wirklich neu aber sehr gut in Szene gesetzt (mit nur 2 Schauspielerinnen) wobei die Hauptdarsteleerin Clara Rugaard als die Tochter besonders überzeugt. Spannung ist vorhanden und der Film ist sehr kurzweilig. Sollte man gesehn haben.
Es Kapitel 2  (2019)
Kommentar von Achim  10.10.2019 16:00 Uhr
Ja der 2. Teil einer Reihe ist i.d.R. schwächer, hier aber nicht. Das die ehemaligen Freunde sich wiedertreffen bzw. wieder treffen müssen ist gut gemacht und auch die Verbindungen zur Schulzeit und damit zum 1. Teil sind gut zusammengstrickt. Definitiv ist der Film aber zu lang. Das hätte man auch etwas rasanter in 2 h filmen können aber anscheinend bei Stephan King Verfilmungen nicht ohne Weiteres möglich. Die Darsteller sind alle ganz gut ohne das einer/eine hervorsticht. Ganz gute Unterhaltung wird geliefert. Ein muss für King-Fans und auch für Horror-Fans wird so mancher Nervenkitzel geliefert. Sollte man nicht verpassen.
Ad Astra - Zu den Sternen  (2019)
Kommentar von Achim  10.10.2019 15:46 Uhr
Der Film war eher eine Enttäuschung und Brad Pitt ist nicht für Sci-Fi geeignet. Da war seine Rolle beim letzten Tarantino-Film viel besser.
In einem Sci-Fi muss es gute Aktion oder besondere Scenen geben, die im Gedächtnis bleiben. Das war hier nicht der Fall. Kann man sich anschauen, muss aber nicht.
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 131 von 3980  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.046377 sek.