The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 24. September 2021  19:39 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin (AT 1957)

Sissi: The Fateful Years of an Empress (UK 1957)


Genre      Drama / Romance
Regie    Ernst Marischka ... 
Buch    Ernst Marischka ... 
Darsteller    Romy Schneider ... 
Karlheinz Böhm ... 
Magda Schneider ... 
Gustav Knuth ... 
Studio    Erma-Film ... 
Verleih    UFA-Filmverleih ... 
 
Agent Duke
 
Wertungen261
Durchschnitt
4.74 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
17.12.2016 23:26 Uhr - Letzte Änderung: 17.12.2016 um 23:29
Wenn schon Weihnachten vor der Tür steht, und meine Frau unbedingt meint, mal wieder ihre Lieblingsfilme ansehen zu müssen, kann ich mir auch endlich mal, den mir noch fehlenden, dritten und letzten Sissi-Film zu Gemüte führen...
Nun, auch die "Schicksaljahre einer Kaiserin" bleibt der üblichen Kitsch-Formel seiner beiden Vorgänger treu, und zeigt dem Zuschauer erneut Pracht und Prunk in wunderbaren Pastell-Farben, eine zuckersüß aufspielende Romy Schneider, und erzählt eine Geschichte, die einiges im Vergleich zu Teil 2 wieder verbessert, jedoch auch manchen Fehler des Vorgängers wiederholt. Viel zu seicht und unpassend verbleiben die Szenen, wenn der Film politisch relevant sein will. Viel besser funktionieren hier die Soap-artigen Elemente wie (Spoilerwarnung) Sissis Krankheit. Allgemein jedoch fehlt dem Ganzen aber ein guter, roter Story-Faden, wie ihn noch der erste Teil am Besten besaß.
Die Kitsch-Deluxe-Trilogie aus den 50ern mit Romy Schneider und Karlheinz Böhm als "Sissi" und "Franz" ist wahrlich ein Overkill an Overacting, pompöser Ausstattung, und einer zuckersüßen Story nahe der Schmerzgrenze. Wer jedoch ein Faible für das heile-Welt-Kino der 50er Jahre hat, sich bei volkstümlichem Heimat-Theater gut unterhalten fühlt, und sich am durchaus vorhandenen Humor der Filme erfreuen kann, für den ist auch Sissi Teil 3 ein annehmbares Stück Traditions-Kino.
Ich verbleibe mit derselben Wertung wie auch schon bei Teil 1 und 2, wobei Teil 1 am besten funktionierte, Teil 2 zu viel des Guten wollte, und ich Teil 3, trotz des willkürlich wirkenden Endes, zwischen seinen beiden Vorgängern einordne, da hier sowohl Verbesserungen als auch Verschlechterungen vorhanden waren.

Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]