The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 21. Mai 2022  13:24 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Yellow Submarine (UK 1968)

The Beatles' Yellow Submarine (US 1968)


Genre      Animation / Fantasy / Musical
Regie    George Dunning ... 
Produktion    Al Brodax ... 
Darsteller    Paul Angelis ... 
The Beatles ... 
Schnitt    Brian J. Bishop ... 
Art Direction    Heinz Edelmann ... 
Verleih    United Artists ... 
 
Agent robitobi
 
Wertungen75
Durchschnitt
7.27 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Caenalor
25.07.2007 02:15 Uhr / Wertung: 9
Kaum ein Film hat soviel mit bildender Kunst gemein wie dieser. Es ist einfach atemberaubend, mit welcher Kreativität da obskurstes Zeug auf die Leinwand gezaubert wird. Die Beatles-Musik ist dazu natürlich über jeden Zweifel erhaben. Manche Szenen sind nur ganz nette Illustration, teils kombinieren sich Bild und Musik aber zu echten neuen Kombinations-Kunstwerken, etwa bei "Lucy in the sky with diamonds".
Von den bodenständigeren Filmqualitäten her beurteilt, sind leider die Anfangs- und Endszenen in Pepperland etwas zu langweilig, da hier die natürlich sehr belanglose Handlung zuviel Raum einnimmt. Auch hier gibt es einige herrliche Textszenen und auch manches zu sehen, aber der wirklich geniale Teil des Films ist nur die Mitte, die Reise im Unterseeboot, in der eigentlich nichts relevantes passiert und man sich völlig darauf einlassen kann, den Beatles beim Blödsinnreden zuzuhören und von Bild und Ton überrollt zu werden.
Fazit: einer der Höhepunkte der Musikfilme und ein beeindruckendes visuelles Kunstwerk.
Jan Ove Waldner
18.02.2006 10:17 Uhr / Wertung: 7
Eines vorneweg, diesen Beatles-Film wird mit hoher wahrscheinlichkeit jeder anders interpretieren, deshalb werde ich dieses mal ein "...das war schlecht" und "...jenes war gut" vermeiden. Denn dieses Machwerk ist ungewöhnlich, unkonventionell und soweit sich mein Filmgedächtnis erinnern kann, auch einzigartig. Dieser Zeichentrick ist eine Mischung aus einem Musikclip (viele Gesangseinlagen in die Geschichte integriert), sehr freier experimenteller Zeichentrickkunst und Abenteuerfilm. Mit der Musik selber konnte ich nicht so arg viel anfangen, war eben nicht meine Zeit, dennoch gab es den einen oder anderen Song den ich kannte und wo ich nicht auf den nächsten Szenensprung hoffte. Der eigentliche Lichtblick für mich war die Kunst, die man hier dargeboten bekommt...solch bizarre Welten und Wesen hab ich selten gesehen, der Einfallsreichtum und die Detailverliebtheit lassen das Auge gerne weitersehen, die Story selber läuft nur nebenher ab, ist nahezu belanglos und erinnert mich an die "Flower-Power-Zeit". Zweifellos ist das einer jener seltenen Gattung Filme, die unter Drogeneinfluss enstanden sind, und eben das macht ihn so sehenswert. ;-)

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]