The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 08. August 2022  09:01 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Exodus: Gods and Kings (US 2014)

Exodus: Götter und Könige (DE 2014)


Genre      Action / Adventure / Drama
Regie    Ridley Scott ... 
Buch    Adam Cooper ... 
Bill Collage ... 
Jeffrey Caine ... 
Steven Zaillian ... 
Darsteller    Christian Bale ... Moses
Aaron Paul ... Joshua
Ben Kingsley ... Nun
Ben Mendelsohn ... Viceroy Hegep
Ewen Bremner ... Expert
Joel Edgerton ... Ramses
John Turturro ... Seti
Sigourney Weaver ... Tuya
Musik    Alberto Iglesias ... 
Studio    Chernin Entertainment ... 
Scott Free Productions ... 
Verleih    20th Century Fox of Germany ... 
 
Agent 7even
 
Wertungen89
Durchschnitt
6.26 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
08.05.2015

Start in den deutschen Kinos:
25.12.2014



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
23.04.2022 02:02 Uhr
Obwohl Ridley Scott durchaus als ein sehr erfahrener Regisseur für monumentale Historien-Action gilt, und in diesem Zusammenhang auch schon den einen oder anderen Klassiker abliefern konnte, so spielt "Exodus" doch in einer eher untergeordneteren Kategorie.
Denn auch wenn Setting, und sonstige optische Darstellung mehr als nobel daherkommen, so krankt die klassische Bibel-Geschichte, vom Auszug aus Ägypten, doch am meisten an seiner Figuren-Entwicklung. Wie kann das aber sein bei einer solch bekannten Story? Genau dieser Bekanntheistgrad ist, glaube ich, dem Film letztendlich nämlich ein bißchen zum Verhängnis geworden. Die Macher verlassen sich hier so sehr darauf, das die Allgemeinheit Moses` Werdegang zum Führer der Hebräer bereits so gut kennt, das dessen Motivationswechsel mehr in Stichpunkten angerissen wird, als sie glaubwürdig zu erklären. Das dies bei einem 2 1/2 Stunden-Film trotzdem noch gehetzt wirkt, ist schade und unverständlich. Denn so verliebt Ridley Scott auch in seine monumentalen Szene-Shots ist, hätte er lieber ein bißchen Laufzeit auf Charakterentwicklung gesetzt, so wäre die eine oder andere Länge vielleicht unterhaltsamer geraten.
"Exodus" ist der Versuch eine bekannte Bibel-Geschichte ein bißchen mehr gesetzter und plausibler zu erzählen, vernachläßigt dabei aber seine Figuren sträflich. Deren Schicksale und Gedanken sind nicht selbstverständlich und hätten mehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. So bleibt nämlich nur solide Unterhaltung im biblischen Historien-Gewand, das leider deutlich hinter Scotts bisherigen Geschichts-Action-Dramen zurückbleibt...
Hase des Todes
04.11.2016 08:31 Uhr / Wertung: 4
Habe den Film nun endlich im TV gesehen, nachdem ich mich im Kino nicht dazu durchringen konnte.
Die Story kennt man ja - dachte ich zumindest - aber das war hier anscheinend eher nebensächlich und die Kulisse für irgendwelche Action.
Insgesamt war der Film mir zu langweilig (nicht weil man wusste, was passiert, sondern aufgrund der Inszenierung) und zum Teil zu sehr an den Haaren herbeigezogen.
Trotzdem immer noch Fan von Christian Bale, denn es hat auch hier Spaß gemacht ihm zuzusehen - aber das war es dann auch für mich.
Durchschnitt. Aber für gute Unterhaltung zu lang und zu wenig interessant/mitreißend/berührend.
Caenalor
11.01.2015 17:13 Uhr
Man beachte, wie sehr das Filmplakat dem von Aronofskys "Noah" ähnelt. ;)
Marco
08.01.2015 11:14 Uhr - Letzte Änderung: 08.01.2015 um 11:17
Ich dachte mir das Ende kennste vom Buch, aber Ridley Scott, Christian Bale etc. waren schon Namen, welche mich zumindest auf etwas Effekt-Kino oder Schauspielleistung hoffen lassen.

Ich wurde irgendwie enttäuscht.
Es wurde versucht "glaubwürdiger" darzustellen, jedoch wurde dadurch das Effekt-Kino zerstört.
Auch hinsichtlich der Bibel. Z.b.
Mose bekam von Gott 10 Gebote in Form von zwei Steintafeln ausgehändigt. Gott hatte diese selbst geschrieben, wie ausdrücklich vermerkt wird.
Im Film jedoch haut Moses diese selbst und bekommt diese von Gott als kleinen Jungen diktiert. Irgendwie störte mich diese freie Auslegung die ganze Zeit. Selbst die Plagen wurden versucht glkaubhaft zuerklären - jedoch dann wieder lächerlich durch zig Killerkrokodile oder milliarden Frösche zerstört.

Moses und Ramses sind sehr gut gespielt, aber der Rest wie Aaron Paul (omg wer hat den gecastet für diese Rolle) ,Sigourney Weaver etc. gingen unter.

Man hätte den Film an manchen Stellen kürzen können und dafür zwischen den Palgen mehr Zeit vergehen lassen, dass ging irgendwie Schlag auf Schlag.

Die Effekte waren gut - 3D braucht man den Film jedoch auch nicht schauen.

Also irgendwie kein schlechter Film aber bestimmt kein Epos/Hit oder sonst was.
Action/Effekt-Fans werden sich wohl eher langweilen und religöse Leute wohl an der freien Auslegung stören (sag ich mal so als Gelegenheits-Katholik).
ax-edward
06.01.2015 18:46 Uhr / Wertung: 8
Insgesamt ist der Film ganz gut gelungen. Die schauspielerische Leistung von Christian Bale als Moses ist besser als ich dachte, da ich ihn mir in der Rolle nicht vorstellen konnte. Leider wurde die Figur Josua zu flach dargestellt.
Die Machart des Filmes war passend. Die Plagen wurden passend dargestellt.
Der Film bot 2,5 Stunden lang gute Unterhaltung.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]