The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 17. Juni 2021  00:51 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Homeland (TV series) (US 2011)


Genre      Drama / Mystery / Thriller
Regie    Michael Cuesta ... u. a.
Buch    Alex Gansa ... (Schöpfer)
Howard Gordon ... (Schöpfer)
Gideon Raff ... (Schöpfer)
Darsteller    Claire Danes ... Carrie Anderson
Damian Lewis ... Marine Sgt. Nicholas Brody
Mandy Patinkin ... Saul Berenson
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen90
Durchschnitt
7.79 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Colonel
29.08.2014 11:25 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 29.08.2014 um 11:29
Auch bei Homeland handelt es sich um eine dieser hoch angepriesenen Serien die aber meiner Meinung nach stark überschätzt ist. Und daher stimme ich da Narcotic völlig zu. Hauptverantwortlich dafür ist eine doch recht unglaubwürdige Story, die zwar spannend erzählt wird, was vor allem an der lange aufrechterhaltenen Ungewissheit um Brody's Gesinnung liegt, aber mit so wenig Detailtreue und unglaubwürdigen Charakteren ausgestattet ist, dass man hier nicht von hohem Niveau sprechen kann. Abhörspezialisten spatzieren einfach so ohne jegliche Vorsichtsmaßnahmen wie Handschuhe oder Schutzanzüge in ein Haus und verwanzen es. Die Nachbarn kriegen sowieso nichts mit. Wieso auch, ist doch gar nicht komisch wenn zwei Männer und eine Frau in einem Haus einer Wohnsiedlung verschwinden, wenn die Besitzer gerade ausgeflogen sind. Eine CIA Agentin die trotz psychischer Störung eingestellt wurde und sich in der "Firma" hocharbeiten konnte? Klar! Und, und und...auf Dauer nervt es und macht die ganze Sache immer unglaubwürdiger. Dazu ist das Verhalten der beiden Hauptfiguren oft nicht nachvollziehbar, besonders nicht von der gerade erwähnten CIA Agentin, die man allzu gerne mal kräftig durchschütteln würde. Dazu noch ihr schlechtes Schauspiel mit ständig eng zusammen gekniffenen oder weit aufgerissenen Augen. Zu guter letzt dachte man sich vom Verleih es wäre doch ne tolle Idee die Hauptfiguren auf das DVD Cover der zweiten Staffel zu packen, wodurch das Staffel Finale sowas von an Spannung verliert, dass der Frustfaktor nach der ersten Staffel einfach da ist und ich mir weitere Staffeln dieser Serie im RTL2 Format erspare.
Schneef
01.02.2013 17:53 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 01.02.2013 um 17:54
Nach Sichtungen der ersten beiden Staffeln muss ich sagen, dass es wirklich eine ausgesprochen gute Serie ist.

Die erste Staffel war meiner Meinung nach ein Stück besser als die zweite. Das lag vor allem daran, wie mein Vorredner schon erzählte, dass Carrie ein wenig unsympathischer und desorientierter wirkte wie zu Beginn der Geschichte. Auch gibt es keine eine (!) Folge, in der sie nicht weint. Aber irgendwo kann ich dieses Verhalten auch nachvollziehen - nach allem was sie durchgemacht hat.
Die zweite Staffel beginnt sehr spannend und das Ende macht Neugierde darauf, wie es denn in Staffel drei weitergehen könnte. Auch wenn mir die zweite Staffel nicht so sehr gefallen hat wie die erste, könnte ich an dieser Stelle nicht aufhören die Serie zu schauen.
Staffel 1: 10 Punkte, Staffel 2: 8-9
Narcotic
16.12.2012 14:16 Uhr / Wertung: 6
Spannend ist die Serie schon. Gut gespielt wohl auch. Allein sind mir sämtliche Hauptdarsteller absolut unsympathisch und insbesondere Carrie wird immer unausstehlicher, nerviger und ihre Handlungen sind für mich immer weniger nachzuvollziehen (falls sie denn mal handelt und nicht gerade heult). Auch wirkt die Handlung mit Fortschreiten der zweiten Staffel immer konstruierter und weniger durchdacht als noch zu Beginn. Damit ist nach der zweiten Staffel für mich erstmal Schluss.
KeyzerSoze
16.03.2012 12:46 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 16.03.2012 um 12:49
Wie schon in Life spielt Damien Lewis eine Person, die lange Zeit aus der Gesellschaft entfernt wurde und sich nun wieder eingliedern muss. Dabei geht es hier jedoch in eine ganz andere Richtung, spielt dieses Mal Lewis doch ein Kriegsgefangener, der nach Jahren der Gefangenschaft wieder befreit wurde. Dabei stellt sich jedoch die Frage ob er umgepolt wurde, sprich ob er als Schläfer für den Feind rekrutiert wurde oder dieser Verdacht gänzlich falsch ist. Die Serie ist hochspannend, wirft dem Zuschauer nur nach und nach Informationshäppchen zu und kann den Zuschauer dabei ein ums andere Mal überraschen. Was die Serie jedoch so besonders macht ist die Skizzierung der beiden Hauptcharaktere und die Fokussierung auf die Nebenstories. Gerade die schwere Eingliederung der Hauptfigur wurde gut eingefangen, thematisiert die bekannten psychischen Probleme von Kriegsheimkehrern auf hervorragende Art und Weise und ist ein wichtiger Bestandteil der Serie. Danes und Lewis spielen zudem groß auf und das Staffelfinale hätte besser eigentlich kaum sein können. Homeland wird zurecht von allen Seiten als die wohl beste neue Serie dieser Seriensaison betitelt. In meinen Augen ein hochspannender Politthriller den man auf keinen Fall verpassen sollte; bin jetzt auch sehr neugierig auf die Originalserie aus Israel... so als Überbrückungszeit zur zweiten Staffel.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]