The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 27. September 2022  17:39 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

The Irishman (US 2019)

The Irishman (DE 2019)


Genre      Crime / Drama
Regie    Martin Scorsese ... 
Buch    Charles Brandt ... 
Steven Zaillian ... 
Darsteller    Robert De Niro ... 
Al Pacino ... 
Joe Pesci ... 
Anna Paquin ... 
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen38
Durchschnitt
7.21 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
14.11.2019



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
05.04.2020 21:47 Uhr / Wertung: 7
Ich wusste im Vorfeld nichts über das Verjüngen der Darsteller und puuuuh, das hat schon eine Weile gedauert, bis mich die Videospielgesichter nicht mehr aus dem Film gerissen haben und ich mich daran gewöhnt hatte; gerade bei Pacino war das doch ziemlich offensichtlich. Nicht falsch verstehen, es ist grundsätzlich beeindruckend zu was die Technik inzwischen fähig ist, aber wenn man diese Technik über den Großteil des Filmes einsetzt, dann stört das letzten Endes doch eher, als beispielsweise in Ant-Man, bei dem man diesen Verjüngungseffekt nur eine kurze Zeit zu sehen bekommt. Inszenatorisch ist der Film natürlich über jeglichen Zweifel erhaben. Was Scorsese da wieder auf die Leinwand zaubert sieht atemberaubend aus und hat mich schon direkt zu Beginn mit der Kamerafahrt im Altersheim abgeholt. Die Musikauswahl ist exzellent und die Darsteller spielen sich die Seele aus dem Leib. Keine Ahnung wie lange es her ist, dass ich De Niro mit einer solch beeindruckenden Performance gesehen habe ... und die anderen beiden Größen stehen dem natürlich in nichts nach. Leider verzettelt sich der Film jedoch ein wenig mit seinem Umfang, verfällt zu sehr in unnötige Sideplots und hat für seine lange Laufzeit erstaunlich wenig zu erzählen. Die ersten 45 Minuten sind famos, die finalen 45 Minuten ebenfalls ... dazwischen gibt es leider so viel unnötigen Leerlauf, dass man jede einzelne Sekunde des dreieinhalb Stunden langen Filmes spürt. Inszenatorisch und Darstellerisch ist das Ganze wie gesagt eine Meisterleistung, in Sachen Pacing leider wenig und somit, aufgrund der Vorschusslorbeeren, doch eine kleine Enttäuschung.
sneak12
05.12.2019 10:15 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 05.12.2019 um 10:16
Spröde erzählte und viel zu lang geratene Story über Mafiabosse, Gewerkschaften und deren fürchterlich langweilige Machenschaften. Es fehlt an Dramatik, Spannung und Humor. Leider ziemliches uninspiriertes Einschlafkino!
Spreewurm
28.11.2019 00:27 Uhr / Wertung: 7
Netflix: VÖ: 27.11.19
Hatsepsut
15.11.2019 12:27 Uhr / Wertung: 7
Ich war beeindruckt, wie jedes Jahrzehnt ab 1950 überzeugend mit seiner ihm eigentümlichen Atmosphäre geschildert wird. Stimmige Kostüme und Kulissen, tolle Kameraführung. Es war auch das erste Mal, dass mir die Gewerkschaften in den USA als Quasi-Mafia präsentiert wurden. Die Mafia wird ihres Mythos beraubt und als ein 'normales' Geschäft beschrieben. Die Handlung zieht sich etwas ohne rechte Höhen und Tiefen - eine halbe Stunde kürzer hätte dem Film nicht geschadet.
Sitzfleisch mitbringen und geniessen.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]