The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 28. September 2021  08:57 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Wo hu cang long (HK 2000)

Ngo foo chong lung (HK 2000)
Crouching Tiger, Hidden Dragon (US 2000)
Tiger & Dragon (DE 2001)


Genre      Fantasy / Action / Adventure / Drama
Regie    Ang Lee ... 
Buch    Du Lu Wang ... 
Hui-Ling Wang ... 
Darsteller    Chow Yun-Fat ... Li Mu Bai
Michelle Yeoh ... Yu Shu Lien
Ziyi Zhang ... Jen Yu
Chen Chang ... Dark Cloud
[noch 9 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen1084
Durchschnitt
7.24 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
06.11.2001

Start in den deutschen Kinos:
11.01.2001



24 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

arcticblue
15.06.2009 02:18 Uhr
Gut, als Actionfilm versagt Tiger & Dragon ziemlich herb. Zu langsam ist die Story, zu aufgesetzt wirken die Kämpfe und zu viel Längen spannen sich dazwischen.

Aber dafür hat er auch von mir keine Punkte bekommen. Die gabs für die genialen Bilder und Landschaften, die authentische Atmosphäre, die starke Geschichte und die klasse choreographierten Kämpfe.

Crouching 8 points.
demi4
03.05.2009 00:01 Uhr
Habe den Film gerade zum zweiten mal gesehen und meine Augen sind ehrlich gesagt immer noch etwas glänzig. Als einer der schönsten Filme überhaupt, findet er den Weg direkt ins Herz! Kombiniert mit schöner Landschaft und Martial Arts, was will man mehr? Wer diesen Film liebt wird sicher auch Fraude an "House Of Flying Daggers" und ferner "Hero" haben. In Liebe zur Weisheit....
unclesam
10.01.2007 15:28 Uhr
ok fox, das mit dem pseudoasiatisch nehm ich voll und ganz zurück! In der tat kennn ich nicht sehr viele asiatische filme. ich fand den film einfach sehr kitschig, auf eine art kitschig, die ich nicht mag. (killbill zb. ist auf eine ironische art kitschig, find ich, den fand ich sehr lustig) Von der story her fand ich den film eher langweilig und ohne überraschungen, und wie gesagt konnte ich nicht verstehen, dass der allen leuten, die ich kenne, dermassen gut gefallen hat...
Fox
07.01.2007 00:04 Uhr / Wertung: 8
@unclesam: Du scheinst wenig chinesische Filme zu kennen. Wenn der Film etwas *nicht* ist, dann sicherlich "pseudoasiatisch". Er ist vielmehr rein asiatisch, wenngleich Ang Lee wohl versucht - wie bei genauerer Hinsicht in eigentlich all seinen Filmen - Aspekte der chinesischen Kultur auch dem westlichen Zuschauer nahe zu bringen.


Verglichen mit anderen chinesischen Filmen sind die Kampfszenen auch keineswegs übertrieben: In praktisch jedem chinesischen (Action-)Film, der mir einfällt, gibt es vergleichbare Aktionen - die werden vom chinesischen Publikum anscheinend ähnlich gerne und "realistisch" angesehen, wie im Westen die mindestens ebenso unmöglichen Autoverfolgungsjagden, das unverletzte Durchtauchen eines Kugelhagels, ü.ä.

unclesam
06.01.2007 22:54 Uhr
Wieder mal ein Film, der meiner Meinung nach total überschätzt wird, und den auch meine Freunde ach so toll finden. Ich fand ihn eher doof. Ohne Überraschungen von vorne bis hinten. Pseudophilosophisch, pseudoasiatisch...... Die Kampfszenen nicht so schlecht, aber total übertrieben. Wenn ihn nicht alle so toll finden würden, hätte ich vielleicht ein wenig mehr als eine 4 gegeben.
CS-M
07.09.2005 11:53 Uhr / Wertung: 10
Ein virtuos choreograohiertes Meisterwerk von Ang Lee. Neben der Action noch eine vielschichtige Story, in der man trotzdem nie den Faden verliert. Einer meiner absoluten Favourites.
Thanatos
21.05.2005 19:34 Uhr / Wertung: 3
naja okay... nennen wir es einen "asiatisch umgesetzten Actionfilm" okay?
Kazushi
21.05.2005 19:02 Uhr / Wertung: 8
Tiger and Dragon ist übrigens keinen Funken ein japanischer Film, sondern eine Gemeinschaftsproduktion aus den USA, China, Taiwan und Hongkong ;)
Thanatos
21.05.2005 18:12 Uhr / Wertung: 3
Oh Gott! Da sieht man mal wieder dass diese japanischen Filme nix für uns Europäer sind... das ist ja mal der totale Mist oder? Langweilige lange Dialoge verbunden mit ner total langweiligen Story. Die Action szenen sind zwar imposant aber bringen den Film nicht voran. Deswegen gibts nur 3 POINTZZZ!
Alice Harford
25.02.2003 18:03 Uhr / Wertung: 10
@ Christian: Der Unterschied liegt darin, dass Tiger & Dragon nicht versucht, durch die Erwähnung von oftmals verdrehten historischen Vorgängen eine Legitimierung für blutige Schlachten zu erschummeln,
sondern seine Wurzeln in der Chinesischen Mythologie findet, worauf er in stillen Tönen eine epische Geschichte um Liebe und Verpflichtungen aufbaut.
evelyn
30.12.2001 00:14 Uhr
Faszinierend ungewöhnlich, einfach eine willkommene Erfrischung im Hollywood Einheitsbrei!
trendsetter
08.06.2001 17:51 Uhr
Mittlerweile laufen die Arbeiten zum geplanten Prequel von "Tiger and Dragon" an. Die Story wird die Liebesgeschichte von Li Mu Bai (Chow Yun Fat) und Yu Shu Lien (Michelle Yeoh) erzählen. Im Film gibt es Irrungen und Wirrungen, die u.a. durch eine Prostituierte hervorgerufen werden, die Yu Shu Lien bis aufs Haar gleicht. Einen Drehbuchentwurf, in dem mehrere Meister um das Grüne Schwert kämpfen sollten, hat Regisseur Ang Lee abgelehnt. Die Story sei ihm zu klischeehaft gewesen. Trotzdem gibt es hoffentlich auch hier wieder viele atemberaubende Kampfszenen.
wonderwalt
30.03.2001 23:08 Uhr / Wertung: 9
Na Duke, wer wird denn gleich...; hab ich da etwa einen wunden Punkt getroffen?
Duke
30.03.2001 22:19 Uhr
Verzeih,o wunderprächtiger wonderwalt.Zukünftiger Zugang zu Score11 für alle Mitglieder nur noch über das wonderwalt-Portal,wo der Großmogul der Kinokritik seine Lizensen für laue Labertaschen vergibt.Aus Protest betoniere ich mich vors nächste Cinemaxx!!
wonderwalt
27.03.2001 11:08 Uhr / Wertung: 9
Hey Duke, die Oscar-Nacht, die "Tiger&Dragon" zum moralischen Sieger hat werden lassen, müsste doch auch dich motivieren, den Film nun endlich mal anzuschauen. Es muß doch frustrierend sein, über Filme zu reden, die man nicht gesehen hat. ;-)
Christian
26.03.2001 10:31 Uhr
Was unterscheidet einen chinesischen "Tiger & Dragon" eigentlich - prinzipiell - von einem amerikanischen "Gladiator" ? 8)
Duke
26.03.2001 09:17 Uhr
Der Regie-Oscar wurde es zwar nicht, trotzdem Glückwunsch für den Oscar zu: Bester ausländischer Film, der fantastischen Kameraarbeit von Peter Pau, der Art Direction von Tim Yip und schließlich dem Original Music Score von Tan Dun.
wonderwalt
26.03.2001 03:26 Uhr / Wertung: 9
In einer halben Stunde beginnt die Oscar-Nacht. Ich drücke Ang Lee die Daumen, daß er wenigstens den Regie-Oscar bekommt.
lurchi
23.03.2001 12:41 Uhr
Geniale Mischung aus schon fast philosophischer Erzählung und asiatischer Action! Ang Lee for president, ähh, Oscar!
wonderwalt
24.02.2001 02:25 Uhr / Wertung: 9
Fantastische Mischung aus asiatischem Märchen, elegantem Abenteuerfilm, Martial-Arts-Oper und Liebesgeschichte. GERADE die Szene in den Bäumen gehört zum Besten, was es jemals in der Kampfchoreographie gegeben hat!
ScoreMaster
24.02.2001 00:25 Uhr
Nominiert für den Oscar für den besten Film 2000
ScoreMaster
Gefühlvoll spannend komponiert. Ang Lee kann's einfach.
Christian
Die Kampfscenen sind teilweise wirlklich gut,
aber die Szene in den Bäumen ist - wie auch so
manch andere - echter Blödsinn.
Sneaker
Hat viele Längen drin, aber zum Ausgleich auch sehr gut gemachte Kampfscenen und wunderschöne Landschaftsbilder.
Hab den Film leider in der Sneak gesehen -> Falsches Publikum :-(

24 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]