The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 04. Oktober 2022  05:42 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Carriers (US 2009)


Genre      Drama / Horror / Thriller
Regie    Àlex Pastor ... 
David Pastor ... 
Buch    Àlex Pastor ... 
David Pastor ... 
Produktion    Anthony Bregman ... 
Ray Angelic ... 
Darsteller    Chris Pine ... Ryan
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen110
Durchschnitt
5.85 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
26.02.2010

Start in den deutschen Kinos:
01.10.2009



8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Jan Ove Waldner
19.02.2010 22:31 Uhr / Wertung: 6
Bevor Missverständnisse aufkommen, Carriers ist kein "ZombieVirusbefälltMenschheit"-Splatterhorror.
Es ist eher ein Roadmovie über 4 Überlebende einer Virusepidemie ohne großem Vorspiel und mit ein paar seichten Horrorelemten. Leider so seicht, dass die von mir erwartete Spannung und Endzeitstimmung bei mir nie so ganz aufkam, trotz vereinzelter Schockmomente und tollen Settings.
Aber Carriers ist dennoch ganz unterhaltsam, Schauspieler und Kulissen sind gut, ich dachte mir öfter: So könnte eine weltweite tödliche Virusepidemie wirklich sein, eine tolle, in sich stimmige Atmosphäre die der Film diesbezüglich aufbaut.
Aber leider unter dem Strich etwas spannungsarm und zuweilen sehr harmlos...eine depressivere Grundstimmung hätte dem Film ganz gut getan, so verkommt der Film leider zu einem Einstiegsvirushorror für 12 jährige Teens.
Chili
30.11.2009 03:15 Uhr / Wertung: 5
Die Schauspieler machen ihre Sache gut, Gesellschaftskritik, Dialoge ... auch okay. Trotzdem hat mich der Film nicht gefesselt, sondern geradezu gelangweilt, von daher 5 Punkte.
Schastin
06.10.2009 01:22 Uhr / Wertung: 5
Ich war von dem Film absolut enttäuscht und meiner Meinung nach, war das Handeln der Akteure zum Ende hin auch nicht mehr glaubwürdig.

SPOILER:
Den Vater und das Kind am Anfang erdulden sie die ganze Zeit, und wenn dann die eigenen Gruppenmitglieder krank werden, werden die absolut Mitleidlos ausgesetzt und erschossen??? Komisch meiner Meinung nach...
SPOILER ENDE!

Ich hatte mir auf jeden Fall mehr erhofft. Aber der Film hat sehr schöne Aufnahmen zu bieten.

Ich war vorher in Pandorum, der mich mit deutlichem Abstand mehr vom Hocker reißen konnte!
KeyzerSoze
18.09.2009 16:47 Uhr / Wertung: 7
Das ist definitiv eine falsche Info ... er wurde deshalb veröffentlihc, da Hauptdarsteller Chris Pine gerade den Cpt. Kirk geben durfte und hoffen, dass sich dessen neue Fanbase den Film anschauen wird.
Thufir
18.09.2009 16:23 Uhr - Letzte Änderung: 18.09.2009 um 16:24
der film kam bei uns grad in der O-Ton Sneak ... und ich muss sagen, er war scheiße. Handlung hat zwar potential, was aber nie wirklich genutzt wird. Den gesammten film denkt man sich "so doof kann doch kein Mensch sein, die haben es verdient zu sterben". jeder der Hauptdarsteller macht in dem Film mind. 1-2 gravierende Fehler, so dass ich mich mehrmals gefragt hab, wie sie den ausbruch der seuche überlebt haben, um bis Filmstart zu kommen.

darsteller machen zwar keine applauswürdigen Vorstellungen und mitleid erwecken sie auch nicht, aber sie machen ihren job. aber gegen die idiotie im drehbuch kommen sie nich an.

ps.: der film wurde übrigends 2006 gedreht und verschwand dann in den kellern bei FOX (die merkten wohl das er scheiße ist ^^) und wurde erste jetzt wegen schweinegrippe-panikmache veröffentlicht ... marketing pur ... es ist eckelhaft.
wonderwalt
01.09.2009 23:10 Uhr / Wertung: 6
Kann KarlOtto und Keyzer nicht ganz zustimmen. Okay, die Pastors liefern solides Handwerk ab, aber mehr auch nicht. Der Film entwickelt zu keinem Zeitpunkt eine eigenständige Idee, arbeitet brav seine Genre-Muster ab, huldigt den Vorbildern und das wars. Als FFF-Auftakt für meinen Geschmack zu konventionell.
KarlOtto
26.08.2009 22:57 Uhr / Wertung: 7
Auch mir hat der Film ganz gut gefallen. Zwar hat man alles schon tausendmal gesehen, aber die Schauspieler machen ihre Sache gut und die Story ist in sich stimmig. Und ein paar Schockeffekte hat er auch zu bieten.
KeyzerSoze
19.08.2009 14:23 Uhr / Wertung: 7
Da war er nun der Eröffnungsfilm des diesjährigen Fantasy Filmfests. Muss gestehen, dass ich im Vorfeld doch sehr skeptisch war ... zum einen nicht mein Genre und zum anderen hatte ich einfach so ein Gefühl. Da sich dieses damals bei Severance schon nicht bestätigt hatte ging ich guter Dinge in den Eröffnungsfilm und wurde angenehm überrascht. Sicher ist das Ganze nicht unbedingt eröffnungsfilmwürdig und nach Black Sheep auch der Schwächste den ich bisher gesehen habe, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Eine der Stärken dieses Virenhorrorfilmes ist, dass man sofort mitten im Geschehen ist und auf jegliches Vorgeplänkel verzichtet wird. Dannach werden leider ein paar Horrorstandards zu viel abgezogen und einmal etwas arg dreist von 28 Days Later geklaut, aber irgendwie hielt sich der Film dennoch immer auf hohem Niveau. Das ist wohl am ehesten den besonderen Stellen des Filmes zu verdanken, denn die Momente in denen man sich fragt, wie man mit möglichen Infizierten innerhalb der Gruppe umgeht (und der damit verbundenen todbringenden Gefahr), sind durch die Bank gelungen und steigern die Glaubwürdigkeit der Charaktere enorm. Optisch ist das Ganze zudem gut eingefangen und darstellerisch weitestgehend solide. Definitiv ein guter Film der Genrefans unterhalten wird ... aber von einem Eröffnungsfilm erwarte ich mir dennoch etwas mehr.

8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]