The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 21. Mai 2022  14:00 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Disturbia (US 2007)

Disturbia - Auch Killer haben Nachbarn (DE 2007)


Genre      Drama / Mystery / Romance / Thriller
Regie    D.J. Caruso ... 
Buch    Christopher B. Landon ... 
Carl Ellsworth ... 
Darsteller    Shia LaBeouf ... Kale
Sarah Roemer ... Ashley
Carrie-Anne Moss ... Julie
Aaron Yoo ... Ronnie
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen683
Durchschnitt
7.30 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
07.02.2008

Start in den deutschen Kinos:
20.09.2007



30 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

lizzykay
04.05.2012 06:49 Uhr / Wertung: 9
Hier hat der Regisseur eine ehrwürdige Kopie des Originals fabriziert. Natürlich kommt man an Hitchcocks "Das Fenster zum Hof" schwer ran, aber mit den heutigen Mitteln lässt sich die Spannung natürlich auch leichter aufbauen.

Selten bin ich bei einem Film so in die Geschehnisse herein gezogen worden. Ich fande ihn sehr spannend, wenn auch mit Shia LaBeouf vielleicht ein wenig fehlbesetzt wie ich finde. Der Film hat sich aber trotzdem wirklich zu einen meiner Favoriten entwickelt.
Gnislew
01.12.2010 15:01 Uhr / Wertung: 6
Obwohl “Disturbia” relativ geradeaus erzählt wird, hat der Film einen gewissen Reiz. Aus meiner Sicht liegt es daran, dass die Charaktere des Films wundervoll zusammen passen. Gerade die drei Teenager Kale, Ashley und Ronnie sind wundervoll aufeinander abgestimmt.

Die drei Rollen wurden auch sehr treffend besetzt. Shia LaBeouf passt genial in die Rolle des rebellischen Jungen, der einen Schicksalsschlag erlebt hat und Aaron Yoo (21, American Pastime) als Kumpel Ronnie verkörpert seine Rolle ebenfalls herrlich naiv. Für die männlichen Teens hat der Film dann auch ein Highlight parat: Sarah Roemer (Pizzeria Kamikaze, Der Fluch – The Grudge 2). Schon bei der ersten Begegnung von Kale und Ashley wird klar, das diese beiden zusammen gehören. Nur das wie und wann ist die Frage und diese Frage wird recht unterhaltsam beantwortet.

Klar, Regisseur D.J. Caruso (Das schnelle Geld, The Salton Sea) orientiert sich bei seinem Film deutlich an Hitchcocks “Das Fenster zum Hof”, doch die heutige Generation wird das Vorbild nur bedingt kennen. Von daher finde ich es schon in Ordnung, dass sich ein Regisseur an diesem klassischen Stoff versucht hat.
wonderwalt
24.11.2010 08:31 Uhr / Wertung: 6
Der Plot ist für den eingefleischten Fan doch sehr konventionell gestrickt und lässt die innovativen Momente vermissen. Dennoch hat "Disturbia" ein paar solide Suspense-Momente und man ist ja schon für Hitch-Zitate dankbar, auch wenn das Original nur müde gelächelt hätte.
Mr. Calderon
13.09.2009 01:13 Uhr
Super geiler Film, da spannend, unterhaltsam und kurzweilig. Sind somit begeisterte 9 von 10 Punkten, da ich mir die 10er Wertung für wahre Meisterwerke aufhebe. Ein Meisterwerk ist es nicht, aber ein für mich (da nur zufällig ausgeliehen) überraschend guter Film.
Habe den Film mit meinem besten Freund geguckt und der meinte auch nur: geil:)...angucken lohnt sich.
Bigbaer
12.05.2008 22:49 Uhr
Ich meinte natürlich Outtakes *lach*
Bigbaer
12.05.2008 21:03 Uhr
Ich habe den Film auf DVD gesehen, und zwar in zwei Hälften, weil mir beim Anschauen an dem einen Abend insgesamt einfach zu unheimlich wurde. Die Stimmung und Spannung, die durch den Film erzeugt wurden, waren für mich echt nicht von schlechten Eltern. Bis kurz vor Ende habe auch ich immer wieder geschwankt, ob ich nun den Jungen oder den Nachbarn für völlig durchgeknallt halten soll...

Kann auf der DVD übrigens auch die Takeouts empfehlen *kicher* *grusel*
micha
20.03.2008 15:06 Uhr
die idee finde ich grundsätzlich gut. bis in die hälfte (natürlich mit diesem typischen ami-teenie zeugs, aber aushaltbar) war gar nicht schlecht. die auflösung war ja oberpeinlich mit dieser "bretter-sind-morsch-uhh-sie-brechen"-szene...
@igrimal
ja, das mit dem paranoia war alles andere als gut umgesetzt. hätte viel mehr zweifel-effekte gebraucht.
daywalker2.0
16.01.2008 10:31 Uhr / Wertung: 8
Fands auch ein bisschen zu vorhersehbar.
Der Junge spielt gut, keine Frage, aber der letzte Satz des Films ist einfach zu blöd. Ein anständiges Skript und aus dem Bub kann echt was werden.
lgrimal
01.10.2007 15:01 Uhr
Ich denke es war schon eine Absicht vom Regisseur, pathologische Züge darzustellen(der Unfall des Vaters ist nicht nur ein Vorwand für das Einsperren, sondern öffnet auch die Tür für eine mögliche paranoiaische Entwicklung). Nicht umsonst heisst der Film "Disturbia" (eine Kombination aus dem Englischen "Disturb" und ziemlich jeder Pathologie mit "ia", wie z.B... Paraonia und Phobia, "disturbed" verwendet man im englischen allerdings für Kinder die eltern-bezogene Traumata erlebt haben) Wären diese Zeichen noch präsenter gewesen, wäre der Film un-subtil geworden.
Aber ich akzeptiere, dass manche Menschen sich in pathologischen Zuständen weniger erkennen, als andere. Und ich akzptiere, dass diese den Film als weniger spannend haben empfunden können.
j1mbojones
01.10.2007 00:16 Uhr / Wertung: 8
LaBeouf und Spielberg scheinen sich zu verstehen
nofx
30.09.2007 23:09 Uhr
ACHTUNG SPOILER im Kommentar unten.
sugarnr4
30.09.2007 22:59 Uhr
Ich fand den Film sehr gut und war ja der festen überzeugung, das Shia ne Meise hat und sich alles nur einbildet. wurde aber eines Besseren belehrt ;o)
Ich würde jedem empfehlen sich den Film reinzuziehen mit einer leckeren Portion Popcorn und was zu trinken, damit man nicht vor lachen oder vor Schreck am Popcorn erstickt *g*
Ich machte den Fehler und dahm Schoko Cookies mit und meine Jacke sah danach sehr lecker aus, aber das tut ja nun nichts zur Sache
mountie
27.09.2007 01:32 Uhr
Einen unterhaltsamen Kinoabend hatte ich mit diesem Filmchen hier allemal. Shia LaBeouf spielt wie immer sehr symphatisch und eine recht anregende Inszenierung des Stoffes konnten mich für einen Abend durchaus begeistern. Ich bezweifele aber auch, das es für mehr als EINEN Abend Begeisterung reichen würde. Dafür war der Film durchaus von allen möglichen Thriller-Klischees durchzogen und man zweifelt wohl nie wirklich daran, wie der Film seinen Verlauf und auch sein Ende nehmen wird. Die von Igrimal angesprochene Alternative wäre eine schöne Abwechslung gewesen, aber ich denke an so etwas wurde nie auch nur gedacht... Oberers Thrillerdrittel mit leichter Originalitätslosigkeit.
Narcotic
23.09.2007 16:01 Uhr / Wertung: 6
evtl SPOILER:
@ Igrimal: Also ich gebe zu, dass ich als Zuschauer eigentlich nie auf die Idee gekommen bin, dass sich der Junge das alles nur einbilden könnte (mit der Delle im Auto etc.). Dafür hätte es meiner Meinung nach eine etwas bessere Inszenierung gebraucht. So ging ich immer davon aus, dass der Typ tatsächlich ein Mörder ist. Daher war der Film dann doch recht viel Standard. Hätte man dann am Ende jedoch dahin eingelenkt, dass das alles nur Einbildung war, hätte ein richtig guter Thriller rauskommen können. So ist es aber nur ein unterhaltsamer 0815-Thriller.
lgrimal
22.09.2007 13:44 Uhr
Ich denke manche Zuschauer werden die pathologische Darstellung des Regisseurs nicht wahrgenommen haben. Die Spannung kam daraus, dass man bis zum Schluss zweifelt, ob der Junge sie noch alle hat. Es hätte eben ein ganz klarer Fall von Paranoia werden können. Wenn man die Absicht des Regisseurs verpasst, kann man immer noch sagen der Film war nicht spannend. Eigentlich schade, wenn man komplett an dem Film vorbeigeht. Ich wüsste nicht wie eine bessere Inszenierung hätte aussehen müssen, damit diese paranoische Züge von allen gemerkt werden.
666666
21.09.2007 23:14 Uhr
Der Film ist schlecht und absolut vorhersehbar. 1+1 macht immer noch 2 und dadurch ist er in keiner Minute wirklich spannend, da man eh schon weiß was gleich passiert. Die einzigen aufreger, sind wieder einmal bei den dümmlichen Aktionen der Darsteller zu finden. Nur für Leute die alles mitnehmen. Sorry, netter Versuch, war aber nix. 3/10
Daniela85
21.09.2007 12:44 Uhr
Da waren meine Erwartungen wohl mal wieder zu hoch. "Disturbia" ist zwar ein netter Film, aber mehr leider auch nicht. Das Ganze war mir irgendwie zu unspektakulär und plätscherte einfach so vor sich hin. Es kam bei mir auch gar keine richtige Spannung auf. Ich fand den Film am Anfang sogar richtig langweilig. Im Mittelteil hat sich das dann zum Glück gebessert, aber insgesamt gesehen ist der Film dann doch nur mittelmäßig...
lgrimal
19.09.2007 15:55 Uhr
@OnkelHotte

Vorhersehbar war es eben nicht. *SPOILER* Bis ganz zum Schluss zweifelt man ob der Junge durch den Tod seines Vaters paranoid geworden ist. Diese Ambiguität wird bis in den letzten 5 Minuten vom Regisseur metikülos kultiviert. Das Ende hätte eigentlich in eine komplett andere Richtung gehen können à la "A Beautiful Mind". Wenn man überlegt, hätte der Film genauso ohne diese Metzgerei, dafür aber mit einem Take vom Jungen in einem Irrenanstalt, enden können. Damit hätte der Film wirklich schocken können (wer weiss, vielleicht ein alternatives Ende für den Bluray). Der Regisseur sollte dennoch dafür gelobt werden, dass er bis ganz spät in dem Film diese Möglichkeit nicht ausschliesst: der Ton des Films war angemessen beklemmend, und das Durchdrehen des Jungen wurde teilweise pathologisch dargestellt.
Colonel
16.09.2007 18:31 Uhr / Wertung: 8
Disturbia ist ein überzeugender und sehr spannender Film geworden, der sehr viele Ähnlichkeiten zu "Das Fenster zum Hof" aufweist. Nur halt etwas poppiger aufgemacht. In diesem Film konnte mich Shia LeBoef auch das erste mal ansatzweise überzeugen. Sonst war ich eher immer relativ enttäuscht von dem jungen Burschen, von dem man sich schließlich so einiges verspricht. Was mich an diesem Film aber maßlos geärgert hat, war der Trailer, der schons eit 2 Monaten im Kino zu sehen ist und einfach viel zu lang ist und damit viel zu viel vom Film verrät. Man wusste durch den Trailer eigentlich genau bescheid was als nächstes passiert, lediglich das Ende mit der Auflösung hat dann gefehlt. Also wer den Trailer noch nicht kennt und die Möglichkeit hat wegzuschauen, der sollte das auf jeden Fall tun um noch spannender von Disturbia unterhalten zu werden.
OnkelHotte
13.09.2007 01:27 Uhr / Wertung: 5
Kam gerade in der Sneak. Gesamturteil: Nett und ganz gute Unterhaltung, aber doch arg vorhersehbar. Wenn man gemein sein wollte, könnte man auch sagen: absolut nix neues. Aber wie gesagt ... nett war er ;-)
voltage
10.09.2007 23:24 Uhr
Richtig guter und auch richtig spannender Film!
Semmelonline
03.09.2007 17:49 Uhr
Der Trailer hat mich wenig angesprochen... Aber der Film ist einer der bestern die ich dieses Jahr gesehen hab...Voll zu empfehlen.. geht da rein !
blingblaow
20.08.2007 17:41 Uhr / Wertung: 7
dieser film zählt auf jeden fall zu den genialeren des genres! absolut geniale unterhaltung! außnahmsweise hat der trailer den film nicht schon von vorneherein uninteressant gemacht, das muss man ja heutzutage durchaus als positiv hervor heben.
KarlOtto
20.08.2007 09:58 Uhr / Wertung: 8
Der Film lief gestern in der Sneak des Frankenheim Open Air Kinos. Mir hat er gut gefallen. Wieso das so ist, haben meine Vorredner schon beschrieben.
KeyzerSoze
20.08.2007 09:24 Uhr / Wertung: 6
Harmlos, aber recht unterhaltsam. So könnte man Disturbia wohl am Ehesten beschreiben, denn das Szenario ist durchweg nett anzusehen, weitestgehend auch gut gespielt und kann sich dank des meiner Meinung nach überzeugenden Endes auch gerade noch so in höhere Wertungsregionen hieven. Sympathisch, nett, kein wirklich großer Wurf, aber dennoch unterhaltend.
Marjan
30.07.2007 17:51 Uhr
das kenn ich doch aus einer simpsonsfolge... ;)
h03hn0r
30.07.2007 14:34 Uhr
das einzigste was gleich ist, ist die grundidee, also n typ der n ganzen tag zu hause ist, bildet sich ein, dass er n mord beim nachbarn gesehen hat. Abgesehen davon haben die beiden Filme recht wenig gemein, da die charaktere, auch atmosphäre und eben abgesehen vom grundgerüst auch die story eine andere richtung einschlagen. Remake ist das auf keinen Fall, wenn überhaupt dann Neuinterpretation
mr_gm
30.07.2007 09:45 Uhr
Wie soll man eigentlich den Film bezeichnen? Remake oder Neuinterpretation von Fenster zum Hof? Oder ist dieser einfach nur Pate gestanden?


Auf jeden Fall muss Disturbia diesen Vergleich nicht scheuen!

mr_gm
30.07.2007 00:19 Uhr
Der Film war wirklich stark.
Die erste Hälfte hat wirklich Potenzial (mit einem leicht verändertem Drehbuch) als Komödie durchzugehen. Auch so ist sie amüsanter als manche Teenie-(Möchtegern)Komödie.
Die 2. Hälfte nimmt der Krimi so richtig Fahrt auf und endet in einem sehr spannenden Finale. Zwar bietet die Handlung keinerlei Überraschungen und dennoch (vielleicht ist das die große Überraschung?) kann der Film wirklich fesseln.

Das kein Twist drinnen ist, ist völlig in Ordnung, so soll DIESER Film auch sein, trotzdem geht mir persönlich ein kleiner AHA-Effekt ab, so dass am Ende doch ein WOW hätte stehen können.
Alles im allen bekommt der Film von mir, absolut verdiente 9 Punkte mit WOW wären es 10 gewesen.

P.S.: Das Mädel ist bezaubernd ;-)

Taara
16.06.2007 12:17 Uhr
Anfangs eher in Richtung Komödie, geht der Film am Ende eindeutig in den blutigen Horrorbereich(Splatter?). Spannung pur garantiert, aber nichts für schwache Nerven! Ein brilliant gespielter Bösewicht und das Grauen in der Nachbarschaft liefern gute Unterhaltung!

30 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]