The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 17. August 2022  21:20 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Shinobi (JP 2005)

Shinobi: Heart Under Blade (US 2005)
Shinobi - Kampf auf Liebe und Tod (DE 2005)


Genre      Action / Drama / Fantasy / Romance
Regie    Shimoyama Ten ... 
Buch    Futaro Yamada ... 
Kenya Hirata ... 
Darsteller    Yukie Nakama ... Oboro (Iga)
Jô Odagiri ... Kouga Gen-no-suke (Kouga) (as Joe Odagiri)
Tomoka Kurotani ... Kagerou (Kouga)
Erika Sawajiri ... Hotarubi (Iga)
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent Bast
 
Wertungen79
Durchschnitt
4.97 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
27.04.2007

Start in den deutschen Kinos:
14.12.2006



10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
21.01.2010 14:23 Uhr / Wertung: 3
"Shinobi" kann man getrost links liegen lassen, da der Film sich nicht für eine Richtung entscheiden kann. Eingefleischte Asia-Fans können einen Blick riskieren!
lgrimal
20.09.2008 08:44 Uhr - Letzte Änderung: 20.09.2008 um 08:45
Erst wenn man die japanische Kultur, Sprache und geschichte kennt, kann man den Film wirklich geniessen. Für mich also ein absolutes Highlight. Die schauspielrische Leistungen in der OV sind herausragend und der Film hat eine sowohl bildlich als auch musikalisch wunderbare Aesthetik. Der Film ist darüber hinaus mit vielen Symbolen und Anspielungen gefüllt. Die jenigen die Fantasy und Ninja-basierten Animes mögen und dazu eine romantische Ader haben, werden den Film auf jeden Fall mögen. Von mir 9 Punkten.
Nessie
29.05.2007 23:18 Uhr
Jetzt, nach ein paar Wochen Abstand, nachdem ich die Inhalt gnädigerweise schon komplett vergessen habe, fällt es mir umso leichter, über den Film zu lästern. Letzten Endes liegt es glaube ich an den so unterschiedlichen Mentalitäten der Asiaten und der Europäer, dass wir nicht den Zugang zu den asiatischen "Mantel-und-Degen-Filmen" finden den sie vielleicht verdient hätte. Da das mir bei diesem Film jedenfalls absolut so ging, bleibt mir nur der Kommentar: Warum denn nur noch ein "Sie-fliegen-durch-die-Luft-und-sterben-doch-wie-die-Fliegen", warum? Außer heulen und Säbelrässeln nichts gewesen.
Urdar
29.11.2006 13:26 Uhr
Was soll man zu diesem Film blos sagen? Die Story ist sehr "klassisch" und man kann was draus amchen, man kann es aber auch total vergeigen. Die Landschaft ist ganz nett, doch wirkt vorallem dieser Rote Berg irgendwie arg deplaziert. Die geschichte um die Kämpfer die Kämpfen um zu Kämpfen weil sie ncihts anderes Kennen ist weder neu noch gut umgesetzt, und vorallem als [SPOILER] nur noch die beiden Leben die am anfag garnicht kämpfen wollten hätten sie auf eine sinvolelre Lösung kommen können als sich doch abzustechen. [/SPOILER]
Die meisten Charaktere wirken aus einem Videospiel übernommen (vorallemd er Kerl mit der Maske, wer schon ein paar mal Beat'em'ups gespielt hat weis das so einer in JEDEM Spiel vorkommt) und wirken vorallem in ihren teilweise sehr kurzen auftritten wie "hey wir haben den noch nicht verbaut." Unser Sneak-Mensch hatte auch vorher gegsat das er das Gefühl habe der Film basiere auf einem alten Spielautoamten den er kenne. Die Kämpfe sidn teilweise Choreograpfisch ganz nett, aber vorallem die Fertigkeiten der beiden Hauptdarsteller, der Frau vorneran, sind einfach sehr "IMBA". Hinzukommt das der Film für mich so extrem vorrausschaubar war, das ich sogar Musikeinlagen voraussagen konnte, und zu allem woher genau sie jetzt diese Idee geklaut hatten. 3 vorausgesehene Punkte
Wrzlprmft
28.11.2006 23:43 Uhr / Wertung: 3
Schöne Bilder, absolut blödsinnige Handlung.
Wesentlich mehr kann man kaum sagen, ich versuche es dennoch:

Schöne Landschaftsaufnahmen, nett gemalte Charaktere und brauchbare, wenn auch nicht herausragende Kampfszenen.

Sämtliches Gemetzle ist zwar durch eine Handlung begründet, aber diese ist selbst für klischeehafte Ehrenkodizes des mittelalterlichen Japans blödsinnig. Die Charaktere streben praktisch danach, einander nicht nur ohne Grund, sondern trotz guten Gegenargumenten zu töten. Selbst als sie erkannt haben, dass sie gegeneinander aufgehetzt wurden, machen sie damit einfach weiter.
Selbst völlig sinnloses Abschlachten wäre besser gewesen.
Forceflow
23.11.2006 08:28 Uhr / Wertung: 6
Tja, insgesamt gerade noch guter Durchschnitt würde ich sagen. Der Film hatte einfach zu viele Längen und war teilweise ein wenig undurchsichtig.
Ich hatte auch mit der Synchro so meine Probleme, es gab einfach zu viele japanische Namen und Bezeichnungen. Ich habe da einfach den Überblick verloren wer jetzt was oder wo ist. Auch fand ich die Kämpfe teilweise einfach zu abgehoben. Ich bin da dann doch eher ein Fan von Tony Jaas Stil.
Schade, der Film hatte durchaus potential, aber ist dann halt doch nur Durchschnitt gewesen...
Kazushi
03.11.2006 03:19 Uhr / Wertung: 4
"Shinobi" enttäuscht leider größtenteils. Zwar einige nette Ideen, schwankt mir der Film zu sehr zwischen Trash und Epos. Beides allein kann funktionieren, die Mischung ist verfehlt. Zudem haben die beiden Hauptdarsteller einfach zu wenig Ausstrahlung, was sich bei Yukie Nakama glücklicherweise mit der Zeit legt.
beacher409
30.10.2006 22:29 Uhr
Sooo viele Filmfehler, da reißen Story und Regie das auch nicht raus! 5/10
Shunji
07.05.2006 18:54 Uhr
Ein wenig zu zielgruppenorientiert für meinen Geschmack. Auf hübsch gecastete Teenageridole ausgestattet mit Kostümen direkt aus einem Videospiel werden durch billige Tricktechnik als Kämpfer inszeniert... Naja das klingt jetzt vielleicht etwas zu hart. Es stimmt, nicht alle Charaktere waren hübsch, der Film war durchgehend unterhaltsam und damit bereits um einiges erträglicher als zB "Azumi". Seicht, aber durchaus anschaubar.
Bast
10.03.2006 00:03 Uhr
Durch Zufall bin ich auf den Film gestoßen und wurde positiv überascht ! Die Story (zwei Liebende aus verschiedenen Dörfern müssen ihre Zuneigung zueinander verbergen, da sich ihre beiden Dörfer bekriegen und stehen sich schlussendlich auf dem Schlachtfeld als Feinde gegenüber) ist nichts wirklich neues. Jedoch fand ich die Kämpfe sehr schön anzuschauen. Die Kämpfer (welche allesamt übernatürliche Fähigkeiten haben) sind Shinobis, Menschen die ihr gesamtes Leben dem Kampf widmen. Außerdem bekommt man neben den eindrucksvollen Kämpfen noch wunderschöne Landschaften und einen tollen orchestralen Soundtrack geboten, was den Gesamteindruck noch hebt. Ich war positiv überascht und wurde den gesamten Film über gut unterhalten.

10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]