The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 02. Dezember 2021  05:02 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Wonder Woman (US 2017)

Wonder Woman (DE 2017)


Genre      Action / Adventure / Fantasy / Sci-Fi
Regie    Patty Jenkins ... 
Buch    Allan Heinberg ... 
Jason Fuchs ... 
William M. Marston ... Charaktere
Zack Snyder ... 
Produktion    Joel Silver ... 
Leonard Goldberg ... 
[noch 8 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen165
Durchschnitt
7.16 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
02.11.2017

Start in den deutschen Kinos:
15.06.2017



8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
25.11.2021 23:07 Uhr
Wieder so ein Superhelden Blödsinn.
Alles dabei...CGI in Überfluss, Mord und Totschlag, Wafengewalt, Heldentot.
Die Amis wieder voll in ihrem Element.

Es ist zu schnell klar, hinter wem sich Ares versteckt
Und das Ende ist dann gewohnt übertrieben.
Caenalor
09.01.2021 11:00 Uhr / Wertung: 7
Hatte mir vor 2 Jahren oder so auch durchaus ganz gut gefallen, einer der wenigen Comic-Filme der letzten Jahre der noch einen gewissen Charme des Neuen aufbieten konnte. Die Antike-Rückblende hatte etwas von Amateurtheater mit zu viel Budget und die Weltkriegsgeschichte war sehr voller Klischees, aber Gadot allein kann den ganzen Film locker tragen und der Unterhaltungswert stimmte. 7 Punkte.
Gnislew
07.01.2021 15:29 Uhr / Wertung: 7
Es gibt sie also doch, die guten Filme aus dem DC-Universum. Wonder Woman funktioniert, da der Film die Hauptfigur trotz kurzer Kostüme nie sexualisiert, es schafft die Hintergrundgeschichte der Figur interessant und glaubhaft zu erzählen und es sogar schafft einen eher blassen Gegenspieler interessant darzustellen. Schwachpunkt des Film ist mit Sicherheit das CGI. Gerade in den Kämpfen stapft der Film in die “Uncanny Valley”-Falle, was man bei einem ansonsten durchaus sehenswerten Film aber entschuldigen kann. Und ehrlicherweise bin ich ja schon froh einen DC-Film zu sehen, der kein Totalausfall ist.
KeyzerSoze
03.07.2017 09:27 Uhr / Wertung: 8
Tatsächlich der erste gute Film des DCEU und dann auch noch mühelos besser als das was Marvel die letzten 2-3 Filme so abgeliefert hat. Gal Gadot ist der Wahnsinn, sie trifft sowohl in den Badass als auch in den Comedysegmenten immer den perfekten Ton. Generell ist der Film überraschend witzig geraten, nimmt sich zeit für seine Figuren (die einem zum ersten Mal im DCEU nicht egal sind), man hat zumindest mal nen soliden Bösewicht, die Action ist gelungen und Lucy Davis in einer Nebenrolle ist pures Comedygold. Doch, bin sehr angetan und freu mich auf mehr!
Dr. Zoidberg
27.06.2017 22:09 Uhr / Wertung: 6
Bis zu dem Moment, wo der Endkampf einsetzt gar nicht mal so schlecht. Erstaunlich ruhig und visuell toll inszeniert, lustig und wunderbar zu sehen wie Diana überhaupt nicht versteht, wie und warum unsere Welt tickt (besonders was die Rolle der Frauen angeht). Der Endkampf ist unsäglich und komplett überflüssig (Wir wissen doch spätestens seit Matrix: Revolutions, dass Kämpfe mit in der Luft schwebenden Personen lame sind) und ruiniert die letzten 15 Minuten oder so des Films komplett. An dieser Stelle ist mir mal wieder aufgefallen, dass ich so Endkämpfe in Filmen genauso bescheuert und entbehrlich halte wie Bosskämpfe in Spielen. Der Cast ist super.
KodyMonstah
19.06.2017 09:46 Uhr / Wertung: 6
Der Film war extrem lame trotz des optischen Blendwerks. Geradlinige Story ohne große Überraschung zieht sich so dahin, hohles Phrasengedresche, ziemlich nutzlose Nebenfiguren, keine Ecken & Kanten. Schon während des Films war mir klar, dass ich den nicht nochmal sehen muss. Bei den anderen Filmen aus diesem DC-Universum wurde wenigstens versucht, etwas Besonderes draus zu machen.
mountie
18.06.2017 23:33 Uhr - Letzte Änderung: 18.06.2017 um 23:35
Patty Jenkins läßt es mal ordentlich krachen! Optisch und akustisch wird bei Wonder Womans Solo-Debüt nämlich so einiges geboten! Da ist schon mal das Herz des Action-Freundes etwas geschmeichelt ob der opulenten Optik, gepaart mit einer wirklich krachend berstenden Soundkulisse. Hier und da vielleicht einen Tick zu viel CGI, aber welcher Genre-Film bedient sich in diesem Bereich heutzutage nicht dieser Technik, und wenn sie SO gut umgesetzt wird wie hier, sei darüber absolut hinweggesehen.
Story-mäßig hat man hier zwar keinen Überreißer ala Dark Knight vor sich, man ist aber immer noch einen deutlichen Schritt weiter in die richtige Richtung gegangen als alle bisherigen Filme im DC-Cinematic-Universe. Goldrichtig war hier die Entscheidung des unverbrauchten Settings. Der 1. Weltkrieg paßt perfekt als Gleichnis für die Brutalität und der Kriegstreiberei mit der sich die unschuldig-naive Diana konfrontiert sieht.
AB HIER SPOILER Einzig größerer Schwachpunkt war für mich wiedermal der Gegenspieler-Part. Dark Knight spielt vor allem deswegen auf einem anderen, höheren Level, weil er mit Heath Ledger aka Joker einen großartigen Bösewicht besitzt. Hier bin ich etwas hin- und hergerissen, ob der Showdown nicht anders besser gewesen wäre, indem man Ares nur den Mann im Hintergrund bleiben läßt, anstatt ihn aktiv kämpfen zu lassen. Andererseits wäre dadurch ein recht epischer Schlußspurt nicht ganz so dramatisch geraten. SPOILER ENDE
Letztendlich ist Wonder Woman aber der eindeutig beste Versuch von DC im Kino Fuß zu fassen. Kein Meisterwerk, aber ein absolut unterhaltendes Stück Superhelden-Kino mit einer äußerst sympathischen Hauptdarstellerin. Aber kann DC dieses Niveau halten? Zweifel sind leider berechtigt...
saint
29.01.2008 20:37 Uhr
Es soll wohl nicht sein. Mehr dazu unter
http://www.serienjunkies.de/news/wonder-woman-17211.html

8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]