The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 30. November 2021  08:15 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Hellboy 2: The Golden Army (US 2007)

Hellboy 2 - Die goldene Armee (DE 2008)


Genre      Action / Adventure / Fantasy
Regie    Guillermo del Toro ... 
Buch    Guillermo del Toro ... 
Mike Mignola ... 
Produktion    Lawrence Gordon ... 
Lloyd Levin ... 
Mike Richardson ... 
Darsteller    Ron Perlman ... Hellboy
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent DonVito
 
Wertungen527
Durchschnitt
6.98 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
26.02.2009

Start in den deutschen Kinos:
16.10.2008



29 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
23.06.2015 17:11 Uhr
Eine der wenigen modernen 'Superhelden' Filme die mir gefallen.
Del Toros Fantasiewelten sind einfach ein Augenschmaus.
So findet man auch in der Hellboy-Fortsetzung schräge Typen, mysteriöse Figuren und echt monströse Wesen.
Vielleicht wurde mit der Love-Soap (Hellboy/Liz, genauso wie Abe/Nuala) etwas übertrieben, aber dafür gibt’s wieder krachende Action, coole Sprüche und jede Menge Gags.

Ein Film den ich nicht zwingend brauche...
aber der trockene Hellboy-Humor gefällt mir.
Und die Geschichte ist doch Comic-nah.

Ein Film, der sich selber nicht zu ernst nimmt mit einem guten Helden...
sicher eines der besseren Sequels in letzter Zeit, besonders bei einem Comic-Helden.

Gelungener Film.
Thanatos
15.05.2009 15:25 Uhr / Wertung: 7
Ich kann mich zwar an den ersten Teil nicht mehr wirklich erinnern aber der zweite Teil war für sich gesehen doch etwas schlechter wie ich erwartet hatte. Ich hatte mir ein längeres Finale und weniger "Gerede" erhofft. Und der rote Faden war für mich auch eher schwer zu erkennen. Aber gut vll sollte ich ihn nochmal in Verbindung mit dem ersten Teil anschauen. Vorerst gibts 7 Punkte von mir.

Ich fand´s übrigens super, dass sie auch einen Deutschen besetzt haben. Es hätten jedoch weit mehr Klischees durch Hellboy´s Sprüche bedient werden können.
Nocturnus
26.03.2009 21:36 Uhr
Besser als der erste Teil (etwas weniger Liebes-Problemchen-Längen, ganz cooles Monster-Design) aber ein großes Manko:

*Spoiler (in Anführungszeichen, wer hätt's auch wirklich gedenkt, daß es so kommen würde...)*
Bedauerlicherweise hat es der Elf nicht geschafft diesen überflüssigen Langweiler Hellboy aus der Filmwelt zu schaffen...
*"Spoilerende"*
...definitiv mal wieder ein Film, wo ich eher dem "Bösewicht" die Daumen gedrückt habe...oh mann, hätte ich mir das gewünscht...ich kann diese Superhelden mit ihren künstlich aufgepfropften "menschlichen" Problemchen nicht ausstehen. Früher war es noch Kryptonit o.ä., welches einem "Kerl" Probleme bereitete. Den heutigen Weicheier-Helden aber machen Frauenzimmer/verschmähte Liebe/Beziehungsproblemchen zu schaffen und sie müssen sich mittels Liebeslied-Gesang und ähnlichem Mist helfen. *Wüüüürg* Wer braucht denn solche Waschlappen? Wenn ich einen Liebes"drama" sehen will, sehe ich mir ein solches in Reinnatur an (gibt genügend gute) und muß sie mir nicht in der Hülle eines Actionfilms als Zeitschinder unterjubeln lassen. Aber weil der Elf ganz cool war gibts noch 5 P.
arcticblue
28.02.2009 19:09 Uhr - Letzte Änderung: 28.02.2009 um 19:09
... die Explosion zu Anfang.
RimShot
11.02.2009 02:11 Uhr
"Anfahrt zur Gasblase"? Was für eine "Gasblase"? ô_Ô
arcticblue
06.02.2009 23:40 Uhr
Da kann ich Horatio nur 100% zustimmen. Allein die Konzepte, das Environment und Character Design macht diesen Film schon zu einem meiner absoluten Favoriten. Und die sind äußerst dünn gesät. Dazu kommt noch gute Action und eine phantastische Kamera.

Einen leichten Abzug gibt es allenfalls für die Musik, die ein einziges mal einfach schlecht gewählt war (Anfahrt zur "Gasblase"). Aber das fällt bei dem restlichen, hochklassigen Soundtrack nicht weiter ins Gewicht.

10 verdiente Punkte.
Horatio
13.11.2008 22:40 Uhr / Wertung: 8
Hellboy 2: Die Goldene Armee - Endlich eine Trendbewegung in den Comicverfilmung. Stand in den letzten Großwerken vor allem der Sinn für Realitätsnähe, so zeigt Guillermo del Toro, wie man eine Comicverfilmung auch umsetzen kann und warum er der Mann für die Verfilmung des kleinen Hobbits ist. Seine Wahl fällt auf die Sparte Fantasy und Märchen. Sollte man nun stocken, so wird einen Hellboy 2 etwas besseres belehren. Neben Action und Sprüchen satt findet man in Teil 2 von Red & Co so viele fantastische Gestalten, sei es bös- oder gutartig, und detailreiche Kulissen. Gerade das Fantasievolle macht Hellboy zu einem Erlebniss oberhalb der 7 Punkte.
Fazit: Eine grandiose Comicverfilmung, die Spass macht und vor allem Lust auf einen dritten Teil!
Lotterbast
27.10.2008 01:44 Uhr - Letzte Änderung: 27.10.2008 um 01:49
Absolutes Popcornkino. Hat uns allen sehr viel Spaß gemacht zu sehen. Witzig und Phantasievoll. Gerade der neue Charakter des Johann Krauss, (mit SS) wecken Lust auf mehr. Super 10 Punkte.

@ Lowtzow

Die Menschheit soll vernichtet werden, da sie den Respekt vor den eigentlichen Herschern vergessen bzw. verloren haben. Auch hat der Neidfaktor eine Rolle gespielt. Fand ich ziemlich offensichtlich. Ich habe zu den Bösen gehalten. :D
Lowtzow
25.10.2008 19:19 Uhr / Wertung: 8
Red muss dieses Mal den Kampf gegen einen Prinzen antreten, der die gesamte Menschheit vernichten will, da diese den Planeten zerstören und... hmm..warum eigentlich noch...man weißß es nicht. Er und seine Freundin und sein Fischkumpel machen sich also auf den gefährlichen Weg durch Trollmärkte und Zahnfeen, bis es letzten Endes zum entscheidenen Showdown kommt.

Der Film hat alles, was gute Unterhaltung benötigt. Wortwitz, Tempo, Effekte, Action. Aus diesem Stoff sind schöne, kurzweilige Filme, welche man fix wieder vergisst, aber niemals schlecht in Erinnerung behält. Die Effekte sind wirklich sehr gut geraten, sämtliche Figuren wirken in sich stimmig und sind auch nicht zu dick aufgetragen. Es werden Gedanken an Star Wars wach, wo Luke das erste Mal in eine AlienBar geht.

Der Film hat nur ein großes Problem. Ich habe nicht mitbekommen, was die eigentliche Intention des Bösen ist, die gesamte Menschheit zu töten. Nur weil die irgendwie gemein sind, oder so?? Ich konnte einfach keinen triftigen Grund finden, weshalb die Menschen die Vernichtung aus seiner Sicht verdient gehabt hätten. Leider baut darauf natürlich der ganze Film auf. Wenn man darüber aber hinweg sehen kann, erwartet einen ein fulminantes Action-Spektakel, spaßigen Charakteren und einer interessanten Entwicklungen.

Bewertung:
Action:1
Spannung: 3
Humor: 3
Anspruch: 5
Erotik: n.V.

Gesamt: 2 entspricht 8 Punkten
CS-M
23.10.2008 12:12 Uhr / Wertung: 9
Die Messlatte für Comic-Verfilmungen liegt seit "Dark Knight" bekanntlich ziemlich hoch. Umso mutiger ist die Entscheidung von Guillermo Del Toro zu bewerten, seinen Hellboy ein paar Wochen nach Batman ins Kino zu bringen, im Wissen, dass er an Christopher Nolans epochalem Bombastkino gemessen werden wird. Doch Del Toros roter Haudrauf mit Herz muss den Vergleich mit Nolans wandelnder Midlife-Crisis nicht fürchten. Fast ist man geneigt, Hellboy sogar ein paar Zentimeter vor Batman zu sehen.
Denn was Batman fehlte, ist Hellboys große Stärke: Er hat Humor und macht einfach Spaß. Hier wird kein seelenloses Actionkino á la Transformers oder Wanted geboten: Del Toro lässt seinen Charakteren viel Raum für Konflikte, Emotionen und Leidenschaft. Ob Paragraphenreiter Manning, der deutsche Besserscheißer Krauss (mit Doppel-S!) oder das melancholische Elfen-Zwillingspaar: Jeder ist eigenständig und für den Zuschauer sofort identifizierbar. Ja, selbst der Trollschläger Wink ist kein bloßes Kanonfutter für Red, sondern scheint eine freundschaftliche Verbindung zu Nuada zu pflegen.
Über all dem stehen natürlich Liz und Hellboy, deren funkensprühende Beziehung den Film trägt und ihn mit einem angenehmen Schuss Romantik versorgt. Selma Blair und Ron Perlman geben eine großartige Variante von der Schönen und dem Biest, deren extrovertierte Beziehung sofort Mitgefühl weckt, anstatt aufgesetzte Love-Story zu sein.
Ein letztes Lob muss man dem Regisseur und seiner Crew aussprechen, die eine fantastisch ausgestattete Parallelwelt der Dämonen und Trolle erschaffen. Auch wenn das ein oder andere bei Herr der Ringe und Co. abgekupfert scheint, ist Del Toros Handschrift jederzeit spürbar. Natürlich werden auch Fans von Pans Labyrinth das ein oder andere Deja-Vu erleben. Wieder einmal beweist ein Regisseur, dass übertriebene Computeranimationen nicht immer ein Gewinn sind. Stattdessen vertraut Del Toro häufig auf herkömmliche Puppentechnik und schafft damit verblüffend lebensechte Kreaturen. Wenn Del Toro auf virtuelle Tricks zugreift, gelingen ihm allerdings Szenen von einmaliger Poesie, wie etwa der sterbende Waldgott, aus dessen Tod eine bezaubernde, neue Szenerie entsteht, mit der das Filmklischee vom bösen Godzillamonster auf den Kopf gestellt wird. Stets spürbar ist die Sympathie für die Freaks und Fremdartigen, die von den Menschen nicht akzeptiert werden können. Damit rückt Del Toro in die Nähe eines anderen Ausstattungsgenies: Tim Burton, der Anwalt aller Gothic-Teens und Einzelgänger. Wie auch Burton versteht es Del Toro perfekt, anspruchsvolles Kino mit Unterhaltungsblockbuster zu verbinden.
Hellboy ist für mich die positive Kino-Überraschung 2008, weil er nicht nur für Fans des Genres ist, sondern für Leute, die im Wortsinne fantastisches Kino lieben. Unbedingt ansehen, selbst wenn man Comic-Verfilmungen sonst nicht mag.
mountie
17.10.2008 00:43 Uhr
Jetzt regt sich bei mir doch noch mal die Hoffnung darauf dieses Jahr ein paar sehr gute Filme im Kino zu Gesicht zu bekommen. Denn zusammen mit Dark Knight war das bisher mein Jahres-Höhepunkt. Wer auf Comic-Superhelden-Actioner steht, kommt am zweiten Hellboy nicht vorbei. Teil 1 war ganz gute Unterhaltung, aber Teil 2 toppt seinen Vorgänger nicht nur in jeglichem Bezug, sondern er legt noch mal 2 Bricketts extra ins Feuer. Tolle Action mit sehr guten CGI-Effekten, bei denen man endlich mal wieder was erkennt, und nicht ob der Wackel-Kamera die Popcorn-Tüte zur Brechtüte umfunktioniert. Inklusive einem der besten 1on1-Kämpfe seit einer gefühlten Ewigkeit. Charaktere, Humor und das atemberaubend gute Styling von Masken und Ausstattung streben die Höchstwertung an. Diese möchte ich mir aber noch aussparen, falls es Seth McFarlane wirklich geschafft haben sollte seinen Johann Krauss im Original in einen zweiten "Klaus" zu verwandeln. Somit also mal ne OV-Sichtung abwarten, dann klappts vielleicht sogar mit den vollen 10 Punkten. Aber 9 sind ja auch jetzt schon ne Menge.... ;-)
blingblaow
14.10.2008 21:50 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 14.10.2008 um 21:53
Wie lange habe ich mich auf diese Fortsetzung gefreut. Den Trailer habe ich seit seinem Release geschätzt 20 mal gesehen und war jedesmal hocherfreut. Der fertige Film jedoch war nicht der Knaller, den ich erwartet habe. War der erste Teil noch durchgehend unterhaltsam und bot den wohl coolsten Superhelden unter den Comicverfilmungen, so schlich sich bei diesem zweiten Teil nicht nur einmal eine kleine Portion Langeweile ein. Vielleicht hört sich das jetzt härter an als es wirklich ist, aber besonders das Ende ist überaus langatmig inszeniert. Der krachende Showdown incl. Endkampf kam bei weitem nicht so furios und überzeugend über die Leinwand geschmettert wie erhofft. Dennoch ist Hellboy auch hier eine verdammt coole Sau, dessen Sprüche und beinhartes Auftreten stets ein breites Grinsen zur Folge haben. Sehr gut gefallen hat mir auch das komplette Design des Films, vor allem der Look der "Unterwelt" und die dazu gehörenden Wesen waren, wie auch schon in Pans Labyrinth, klasse. Für mich war "Hellboy 2: The Golden Army" dennoch um einiges schwächer als der von mir sehr geschätzte Vorgänger. Unter "normalen Umständen" wäre meine Höchstwertung eine 7...nur die Tatsache, dass es hier um einen prächtigen Ron Perlman im roten Kostüm geht reißt nochmal einen Bonuspunkt heraus.
Kloina1893
14.10.2008 19:55 Uhr
Ich war vom ersten Teil absolut begeistert und hatte eigentlich wenig Hoffnung, dass der neue Teil den alten toppen kann. Hat er meiner Meinung nach auch nicht geschafft, aber das heißt noch lange nicht, dass er schlecht war. Natürlich gabs einige Längen, die man möglicherweise hätte umgehen können. Aber trotzdem hab ich mich wundervoll unterhalten gefühlt. Action war vorhanden, was meiner Meinung nach das wichtigste war und die Story über die goldene Armee fand ich auch klasse. Lustig war er obendrein auch wieder =)... ich sag nur: "I can't smile without you" *lol*
Tatanka
14.10.2008 11:27 Uhr
Ich konnte mit Teil 1 recht wenig anfangen, habe mich hier aber gut unterhalten gefühlt. Optisch gut, Darsteller gut, Story besser als zu erwarten. Solide bis gute Unterhaltung.
Sven74
14.10.2008 08:55 Uhr / Wertung: 8
"Mein Körper ist ein Tempel!", "Jetzt ist er ein Rummelplatz!" ;-)
köstlich!

Obwohl einige Storyanrisse etwas vertieft hätten werden können (Hintergrund des "Windbeutels"), wohingegen andere auch kürzer hätten geraten dürfen.

Dennoch sehr gute Unterhaltung.
Allanon
14.10.2008 00:53 Uhr / Wertung: 4
öhm ne.. des war ja mal gar nix... klar waren kostüme und alles toll .. doch ca. 45 minuten weniger zeit hätten nicht geschadet... teil eins hat mir sehr gut gefallen .. doch der hier war viel zu langatmig und wirkliche spannung hat sich nicht aufgebaut... [spoiler]ich dachte auch während des filmes, dass er mehr psychotiefe erreicht, jedoch wars dann doch "nur" ein normaler showdown.. von irgendwelchen beweggründen des hellboy war dann nichts mehr zu sehen .. außer die geständnisse im betrunkenen zustand...[/spoiler] kann dem film so leider nicht mehr als 4 punkte geben.. ich fand ihn insgesamt recht langweilig
Maddin
07.09.2008 02:21 Uhr
Es ist soweit ich weiß ein dritter Teil geplant, vielleicht hast du ja Glück und del Toro sitzt wieder im Regiestuhl ;)
Colonel
06.09.2008 11:51 Uhr / Wertung: 8
Hellboy! Schon der Name verspricht viel Power und die bekommt man im zweiten Teil auch mächtig zu sehen. Auch wenn um mich herum in der Sneak einige erschrocken auffuhren "ich hab doch den ersten Teil gar nicht gesehen", als der Titel des Films über die Leinwand flimmerte, gibt der Film wieder eine kleine Einführung in den Plot so dass man nicht unbedingt Teil 1 gesehen haben muss um zu verstehen worum es geht. Wo ich diesen Teil 1 damals noch ganz gut fand, ist "Hellboy 2" ein wirklich ausgereiftes Actionspektakel geworden, bei dem Guillermo del Toro wirklich ganze Arbeit geleistet hat. Das Drehbuch ist toll, genauso wie Kostüme und Masken. Wie schon erwähnt schafft er ein gutes Gleichgewicht zwischen Action und Charakterzeichnung, wobei natürlich wieder Hellboy selbst der Boss im Ring ist. Hellboy 2 schafft es zudem neben Action und Komik auch, vor allem durch die vielen wunderbaren Kreaturen und Parallelwelt, in Fantasy einzutauchen. Nach dieser gelungenen Fortesetzung freue ich mich auf weitere Filme von Guillermo del Toro, der sein Handwerk exzellent versteht.
KeyzerSoze
26.08.2008 20:11 Uhr / Wertung: 8
Hellboy ist zurück und macht im Grunde das Gleiche wie in seinem Vorgänger: Dumme Sprüche klopfen, megacool sein und dabei die bösen Buben verprügeln. Wer den ersten Teil schon mochte, der kann hier eigentlich auch nichts falsch machen, denn sowohl Aufbau, Stimmung, Sprüche und Charaktere wiederholen sich größtenteils aus dem ersten Teil und setzen zumindest bei den Bösewichten noch eines drauf. Sehr schön auch dass der Film wie sein Vorgänger nie zum Actionvehikel verkommt, sich auch Zeit für die Gefühlsebene der Charatere nimmt und dabei auch ordentlich Humor zu bieten hat. Bei den wenigen Neuzugängen ist das ganz klare Highlight der deutsche Johann Krauss, der von Seth McFarlane herrlich gesprochen wird (der im Grunde wie eine Reincarnation von Klaus aus American Dad wirkt) und somit nur den Zuschauern in der OV einige wirklich tolle Lacher zu bieten hat. Dass Ron Perlman mit seinen 58 Jahren immer noch die coole Sau von Dienst und somit die Bestbesetzung ist und del Toros Regie keinen Grund zu Klagen aufkommen lässt kann man die Fortsetzung auf einer Stufe mit dem vorgänger sehen. Wer diesen schon machte wird auch hier viel Spaß haben.
KeyzerSoze
25.08.2008 10:00 Uhr / Wertung: 8
Suck my extoplasmic Schwanztücher

I'm not a Baby, I'm a Tumor

Und wie krieg ich jetzt den Song Can't Smile Without You wieder aus dem Ohr? ;)
saint
07.07.2008 15:56 Uhr
Hier ein kleiner Teaser zur Fortsetzung "Chuck vs. Hellboy"
http://www.serienjunkies.de/chuck/video/chuck-vs-64.html
blingblaow
16.03.2008 18:09 Uhr / Wertung: 8
@RPS: Was wohl am Regiseur liegt ;-)
RPS
16.03.2008 15:08 Uhr
Die Gegner sehen ja teilweise echt aus wie aus Pan's Labyrinth! Ich freu mich auf den Film!
Mr.Blond
17.01.2008 23:07 Uhr / Wertung: 9
Was soll man hier noch sagen ausser das Ron Perlman rockt. Freu mich total auf Teil 2.
blingblaow
17.01.2008 19:11 Uhr / Wertung: 8
Hier übrigends der Trailer in deutlich besserer Qualität:


Klick
blingblaow
17.01.2008 18:21 Uhr / Wertung: 8
Sieht durchaus nett aus. Bin gespannt ob Del Torro das Niveau und den Funfaktor von Teil 1 noch mal toppen kann.
Knille
07.01.2008 21:26 Uhr / Wertung: 7
Alter Schwede Mexikaner! Ist das ein endgeiler Trailer. Guillermo del Torro hat mit dem ersten Hellboy ja eh schon die beste (Superhelden-)Comicverfilmung vorgelegt, jetzt scheint er noch mal einen draufsetzen zu wollen (und hat sich, nebenbei bemerkt, schon mal extrem geile Musik für den Trailer ausgesucht ;-). )
saint
06.01.2008 22:16 Uhr
Hier nun der Teaser zur Fortsetzung
http://movies.yahoo.com/movie/1809826056/video/5803992
Freu mich schon riesig darauf.
saint
06.06.2007 11:08 Uhr
Am Fr. 8.Juni 2007 starten in Budapest die Dreharbeiten zu Hellboy 2:The Golden Army. Meine Vorfreude ist riesig, da ich Hellboy für eine der gelungensten Comic Verfilmungen halte.

29 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]