The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 30. November 2021  08:03 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Akira (JP 1988)

Akira (DE 1988)


Genre      Animation / Action / Sci-Fi / Thriller
Regie    Katsuhiro Ôtomo ... 
Buch    Izô Hashimoto ... 
Katsuhiro Ôtomo ... 
Synchronisation    Mitsuo Iwata ... Shôtarô Kaneda
Nozomu Sasaki ... Tetsuo Shima
Mami Koyama ... Kei
Tesshô Genda ... Ryu
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent frumpel
 
Wertungen217
Durchschnitt
7.50 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
18.03.2002



10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

TheRinglord1892
24.02.2011 13:30 Uhr / Wertung: 9
Akira wird oft als der Meilenstein des japanischen Animationskinos schlechthin bezeichnet, gleiches gilt für die Vorlage im Bezug auf Mangas. Grund genug, mir das 2182-Seiten Epos mal vorzunehmen und ich muss sagen, die Lobpreisungen sind absolut gerechtfertigt. Ich habe noch nie ein in Umfang und Inhalt so gewaltiges Comic gelesen und hätte schon gar nicht nicht gedacht, dass ich das gesamte Werk in einem Tag verschlingen würde. Folglich muss natürlich auch ein Vergleich mit dem Film her. Klar muss die Vorlage einiges an Federn lassen, um in 2 Stunden Film gepresst zu werden. Die Unterschiede sind schon nicht gerade unerheblich, natürlich entfällt vieles an Handlung und auch die Anzahl der Charaktere muss gestutzt werden bzw. in ihrer Rolle und Beziehung zueinander verändert werden. Allerdings ist dies Katsuhiro Otomo, der sowohl Autor des Mangas und des Drehbuchs sowie Regisseur des Films ist, extrem gut gelungen. Das wichtigste steckt im Film und die Umsetzung ist schlicht beeindruckend. Sieht man den Film im Kontext zu seinem Alter, wird das erst richtig klar. Waren Animationsfilme vor Akira aus Kostengründen oft sehr bewegungsarm, finden sich in Akira über 160.000 Einzelbewegungen. Was man hier zu sehen bekommt ist schlicht als episch zu bezeichnen.
Insgesamt hat mir die Vorlage doch etwas besser gefallen als der Film, weshalb es bei 9 Punkten bleibt, ich kann aber jedem nur empfehlen, sich beides zu Gemüte zu führen. Es lohnt sich!
Aggi
02.02.2008 20:29 Uhr
@Lefti: Ist, denke ich, gut nachvollziehbar. Akira ist sicherlich nicht der einfachste Film dieses Genres. Schau dir aber mal "Chirios Reise ins Zauberland" an, ist die extrem andere Richtung.
Lefty
02.02.2008 16:45 Uhr
War auch für mich der 1. Kontakt mit diesem Genre und ich war, wie ich gestehen muss, positiv überrascht. Die Story überzeugt, allerdings sind mir manche Stellen dieses Animes doch übertrieben blutig dargestellt und mit diesen zum Teil irrwitzig verzogenen Gesichtern kann ich mich auch nur schwer anfreunden, deswegen "nur" durchschnittliche 7 Punkte
miss lala
01.03.2007 07:43 Uhr
hmmm, hab mir irgendwie von einem kultfilm mehr erwartet. ok er ist wirklich gut gezeichnet, sag ich ja nichts. aber die story... also ehrlich gesagt fand ich den film furchtbar langweilig und hab mich öfters gefragt ob schlafen nicht die bessere alternative gewesen wäre. aber hab ihn dann bis ende ertragen und dachte da kommt noch was tolles, war aber nicht so. also eher nich so mein ding.
mountie
28.01.2006 18:10 Uhr
ich glaube für viele der erste konatkt mit dem bereich anime. dieser film und vielleicht noch ghost in the shell, haben die grundsteine gelegt, für den heutigen erfolg von japano-zeichentrick in deutschland. ...und mit was? mit recht.
KeyzerSoze
10.06.2004 11:38 Uhr / Wertung: 7
Anfangs war der Film ja in Sachen Story nicht unbedingt meines, aber er steigerte sich wie ich finde von Minute zu Minute. Die Geschichte wird besser, die Charakterentwicklung auch und das Ganze wurde dann noch animationsmäßig fast perfekt in Szene gesetzt. Für meinen Geschmack wurde es an manchen Stellen etwas zu viel in Sachen Blut, aber ansonsten ein gelungener Film.
ScoreMaster
29.12.2001 22:17 Uhr
Kein Problem, jetzt stimmt das Land. Wenn es Fragen gibt, schreibe einfach dem Agenten oder einem Supervisor eine Message. Das hilft! ;-) CU Stefan.
iggy
29.12.2001 19:13 Uhr
Wirklich ein absolutes Highlight unter den Mangas. Wie kommt frumpel jedoch drauf, dass er aus den USA sei? *wunder*
Christian
16.10.2001 11:31 Uhr
Der Film ist wirklich gut gezeichnet, vor allem einige 3D Effekte (in der Zeit vor den billig 3D-Beschleunigern) sind ziehmlich beeindruckend. Die Handlung hat sich mir aber irgendwie nicht so ganz erschlossen - und ultra-Blutige Spektakel machen noch keinen guten Film, da mag er noch so gut gezeichnet sein.
Akira
Einer der GEILSTEN MANGAS der je gezeichnet wurde!!

10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]