The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 04. Dezember 2022  22:01 Uhr  Mitglieder Online6
Sie sind nicht eingeloggt

Into the Blue (US 2004)

Into the Blue (DE 2004)


Genre      Action / Adventure / Crime / Thriller
Regie    John Stockwell ... 
Buch    Matt Johnson ... 
Produktion    David Zelon ... 
Darsteller    Paul Walker ... Jared
Jessica Alba ... Sam
Ashley Scott ... Amanda
Scott Caan ... Bryce
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent Bast
 
Wertungen266
Durchschnitt
6.10 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
11.04.2006

Start in den deutschen Kinos:
13.10.2005



25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
28.04.2010 14:13 Uhr / Wertung: 1
@wonderwalt: Die Erwartungen an Frau Alba waren dann aber auch nur an ihre Rundungen im Bikini, oder?

Und schwupps, die 5 ist komplett. ;-)
wonderwalt
28.04.2010 14:06 Uhr / Wertung: 4
Oh Mist, zwei meine ich, ich war zu spät...
wonderwalt
28.04.2010 14:05 Uhr / Wertung: 4
Also für meinen Geschmack überzeugt Jessica Alba auf ganzer Linie. ;-)
So Gnissi und jetzt hau die restlichen drei auch noch raus. Wir wissen, Du kannst mehr.
Gnislew
28.04.2010 13:57 Uhr / Wertung: 1
Oh mein Gott! Ich habe ja schon viele schlechte Filme gesehen, aber “Into the Blue” legt noch einmal einen drauf. Fasziniert der Film zwar durch seine tollen Unterwasseraufnahmen, kann man den Rest gepflegt in die Tonne hauen.

Fangen wir mit der detaillierten Kritik bei der an den Haaren herbeigezogenen Geschichte an. Ausgefeilte Storys sind im Actiongenre ja sowieso Mangelware und noch kein wirklicher Grund sich aufzuregen, wenn es dann aber dem Regisseur nicht gelingt die Storyfetzen spannend zusammenzusetzen, ist dies ein großer Grund zur Kritik. Und John Stockwell (Die Mogler, Turistas) ist dies definitiv nicht gelungen. Viel zu lange lässt Stockwell den Zuschauer im Unklaren über Sinn und Zweck des Flugzeugabsturzes in der Eröffnungssequenz und auch die langjährige Freundschaft zwischen Bryce und Jared wird nicht deutlich genug rausgestellt.

Der nächste Kritikpunkt sind die Darsteller. Gehören Paul Walker (Eine wie Keine, The Fast and The Furious), Jessica Alba (Sin City, Fantastic Four) und Scott Caan (Ocean’s Eleven, Varsity Blues), Ashley Scott (Walking Tall, Operation: Kingdom) und Josh Brolin (Melinda und Melinda, No Country for Old Men) sicher nicht zu den schlechtesten Schauspielern Hollywoods, gehen sie in “Into The Blue” allesamt baden. Keiner der Darsteller kann wirklich überzeugen und man hat mehr das Gefühl Marionetten beim tauchen zuzuschauen als Schauspielern bei ihrer Arbeit.

Dieser schlechte Eindruck der Schauspieler wird vom Drehbuch auch noch weiter unterstützt. Dialoge auf Kindergartenniveau sind bei “Into the Blue” an der Tagesordnung. Gut, dass die Protagonisten nicht auch noch unter Wasser miteinander reden dürfen, denn sonst wäre der gute Eindruck der Unterwasseraufnahmen auch noch hinfällig.
Marjan
03.03.2008 17:07 Uhr
ICH WILL EINEN EDIT BUTTON / ICH WILL MODERATOREN, DIE BEITRÄGE LÖSCHEN KÖNNEN ! !
Sebästschn
02.03.2008 20:00 Uhr
Hört doch mal auf zu versuchen dem Czech deutsch beizubringen. Dadurch werden doch die ganzen Filmkommentare nur noch mehr zugemüllt(mit Einzeilenkommentaren). Entweder man amüsiert sich drüber oder ihr werft ihn halt raus. Ich für meinen teil finds eher belustigend.
Narcotic
02.03.2008 19:09 Uhr / Wertung: 4
Macht aber immer noch genauso wenig Sinn.
Czech
02.03.2008 19:04 Uhr
@mounti vor Beiträgen steht dort gar nicht.
VON Beiträgen.
Knille
02.03.2008 18:20 Uhr / Wertung: 2
"Dieser Film wird jeden Zuschauer begeistern." Äääh, nee nee. Mich zum Beispiel schon mal nicht und godlike ganz offensichtlich auch nicht. Auch der eine oder andere auf meiner Buddyliste hat Wertungen gezückt, die nicht gerade auf Begeisterung schließen lassen ;-)
Narcotic
02.03.2008 16:04 Uhr / Wertung: 4
Uff. 11 Punkte?! Das ist immerhin der einzige Film, bei dem ich je eh im Kino eingeschlafen bin. Da muss ich wohl echt viele grandiose, perfekte, nahezu "kubrickeske" (ich glaub das Wort gibts nicht wirklich) Szenen verpasst haben. Und dabei könnt ich schwören, dass ich nur für maximal 2 Minuten weggenickt bin.
wonderwalt
02.03.2008 15:57 Uhr / Wertung: 4
Nach den 11 Punkten für "I.t.B." ist Czech jetzt trotz Fremdsprachenbonus und score11-Toleranz endgültig im Begründungsnotstand! Was soll das? Und die Sache mit den Fischarten? War das ein Ironieversuch? Auf geht's Czech, erklär's uns!
blingblaow
02.03.2008 15:15 Uhr / Wertung: 5
@ mountie: Wegen der Sinnlosigkeit von Czechs Kommentar hab ich auch auf jegliche Antwort verzichtet. Das wäre zu einem endlosen Unterfangen geworden. Aber keine Angst, ich werde stark bleiben =)
mountie
02.03.2008 14:55 Uhr
Wer oder was hat vor welchen Beiträgen geübt?? Und was ist das überhaupt: vor Beiträgen üben?? Jetzt bin ich verwirrt! ;-) ... Aber ich glaub blingblaow versteht mich schon. Stark bleiben, mein Freund!
Aggi
02.03.2008 12:40 Uhr
Deutsche Sprache schwere Sprache...
Czech
01.03.2008 22:23 Uhr
Wenn ich dich richtig verstehe, hast du von meinen Beiträgen geübt??
blingblaow
01.03.2008 22:17 Uhr / Wertung: 5
SPOILER im Zitat: @Czech: "Ich würde mich freuen, wenn Teil 2 rauskommen würde. Wo die gleichen Schauspieler noch mal wären. Außer natürlich Amanda die könnte dann leider nicht im nächsten Teil dabei sein. Aber das wäre mir egal, weil sie sowieso nicht so ganz in ihre Rolle passte."



Zu deiner Nachricht: Es geht nicht darum, dass ich dich nicht leiden kann. Ich habe mit meinem Post lediglich etwas Kritik an der Form und Art deiner Beiträge geübt.
Czech
01.03.2008 22:08 Uhr
Was habe ich gespoilert???
blingblaow
01.03.2008 21:36 Uhr / Wertung: 5
Hätte Czech nicht mal wieder gespoilert, hätte ich meinen Senf für mich behalten. Zudem konnte ich diese imho übertriebene Euphorie bezüglich den Thrillerqualitäten des Films nicht so stehen lassen. Jeder der den "Into the Blue" nicht kennt, sollte sich nicht all zu große Hoffnungen auf "High Class Entertainment" machen. Wie schon die einzelnen User unter Czech geschrieben haben, besteht der einzige Anreiz des Streifens in der knappen Kostümierung von sexy Jessica Alba und den sauber gemachten Unterwasseraufnahmen.
Czech
01.03.2008 21:15 Uhr
Sorry Alba
Czech
01.03.2008 21:14 Uhr
WOW mein Lieblingsfilm. Eindeutig. Für mich der beste Thriller aller Zeiten. Da kann man einfach nicht wiederstehen. Dieser Film wird jeden Zuschauer begeistern. So fantastisch ist er. Wenn man sich auch nur die schönen Fischarten anschaut einfach traumhaft.
Da ist alles enthalten. Spannung pur, Action pur.
Gute Szenen. Einfach alles was ein guter Thriller haben sollte. Paul Walker hat seine Rolle einfach Grandios gespielt. Natürlich auch Jessica Alb einfach super und wie sie im Badeanzug aussieht, davon muss man gar nicht reden. ;)
Bei diesem Film wird einem nie langweilig.
Auch die Szenen im Wasser sind sehr schön.
Als sie im Wasser waren, war es so als ob man selbst drinnen wäre. Ich würde mich freuen, wenn Teil 2 rauskommen würde. Wo die gleichen Schauspieler noch mal wären. Außer natürlich Amanda die könnte dann leider nicht im nächsten Teil dabei sein. Aber das wäre mir egal, weil sie sowieso nicht so ganz in ihre Rolle passte.
Wenn ich einem ein Thriller empfehlen sollte wäre es dieser.
Hochspannung.
Sehr zu empfählen. Daher auch von mir alle 11 Punkte.
Knille
22.10.2006 00:34 Uhr / Wertung: 2
@namecaps1: danke schön
namecaps1
22.10.2006 00:23 Uhr
@ Knille: LOL rotfl
Knille
21.10.2006 23:46 Uhr / Wertung: 2
"Hey Leute, ich hab da voll die geile Idee! Lasst uns doch mal einen Film machen mit spektakulären Unterwasserausfnahmen und Jessica Alba, die wo voll wenig an hat. Dann brauchen wir uns auch keine Story einfallen lassen, oder realistische Dialoge oder so, weil das interessiert dann ja eh keinen." Ja nee, so ganz stimmt das dann doch nicht. Weil, die tollen Tauchszenen und die, wo Alba so wenig an hat, die dauern halt immer nur ein paar Minuten, der Film aber, der ist anderthalb Stunden lang langweilig. In diese anderthalb Stunden packen die Macher aber so viele strunzdoofe Dialoge, unglaubwürdige Charaktere und abstruse Storywendungen, dass es glatt für drei Michael Bay-Filme gereicht hätte. Die schauspielerische Leistung der Darsteller beschränkt sich dabei vor allem darauf, in leichter Beschürzung möglichst knackig auszusehen, was vor allem Jessica Alba ziemlich gut gelingt. Ansonsten kann der Film aber eigentlich nichts auf der Habenseite verbuchen. Und so bleibt es bei zwei Punkten: einen für die Unterwasseraufnahmen, die richtig Lust auf den nächsten Tauchurlaub machen, und einen für Alba, den aber ausdrücklich nicht für schauspielerische Leistungen.
Colonel
24.10.2005 14:15 Uhr / Wertung: 7
auf jeden fall ein film fürs auge! eine super kulisse, die einen sofort zum träumen an den nächsten urlaub anregt und gut aussehende, knapp bekleidete menschen. ;-)
der rest geht eigentlich auch in ordnung, die story ist jetzt nichts neues aber schon ganz spannend und interessant, schauspieler gehen in ordnung, die regie könnte besser sein, macht aber nichts. also so schlecht wie der film oft geredet wird fand ich ihn nicht, sondern stellenweise recht unterhaltsam.
godlike
16.10.2005 20:40 Uhr
So ein zusammenhagslosen Mist hab ich lange nicht gesehen. Eine absolut lächerliche Story, abgrundtief schlechte Darsteller, sinnfreie Dialoge und keine Lücken, sondern Kluften im Drehbuch.
Tuts euch nicht an, Leute.
Der schlechteste Film seit Jahren. 1 Punkt für Jessica Alba und einen für die Unterwasseraufnahmen. Das wars.

25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]