The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 18. September 2021  21:37 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Monk (TV- Series) (US 2002)

Monk (TV-Serie) (DE 2004)


Genre      Drama / Crime / Comedy / Mystery
Regie    Randall Zisk ... u. a.
Buch    Andy Breckman ... 
Produktion    Andy Breckman ... 
David Breckman ... 
Darsteller    Tony Shalhoub ... Adrian Monk
Jason Gray-Stanford ... Lt. Randall Disher
Ted Levine ... Captain Leland Stottlemeyer
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent DonVito
 
Wertungen474
Durchschnitt
7.14 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.02.2009



25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Rabus
05.05.2010 15:22 Uhr / Wertung: 10
So wie es aussieht, wird die Ausstrahlung der achten Staffel wohl nach Episode 6 vorerst gestoppt. Am 18. Mai hat RTL den Pilotfilm im Programm. :-(
KeyzerSoze
01.01.2010 16:59 Uhr / Wertung: 7
Lange hab ich mich vor Monk gedrückt, obwohl ich schon das Gefühl hatte es wäre genau meine Serie. Hab den Einstieg damals verpasst und inzwischen gibt es so viele Staffeln, dass man sich doch zusammenreißen muss um sich da durchzuwühlen. Nach Sichtung der ersten Staffel werde ich dies jedoch nicht weiter machen. Dabei gefällt mir die Serie durchaus. Monk ist wie ein moderner Columbo, doch ohne dessen Charme. Die Macken des Hauptcharakters machen den Unterschied aus, sind auch lustig, nutzen sich auch schnell ein wenig ab. Was heißt, dass es mehr auf den Fall, als auf die Serie selbst ankommt ob die jeweiligen Folgen nun gut oder schlecht sind. So ist Monk durchaus eine lustige und unterhaltsame Serie, doch gehört sie zu denjenigen, bei denen man nicht unbedingt jede Folge sehen muss. Daher werde ich vielleicht noch der zweiten Staffel eine Chance geben und dann nur noch vereinzelt Folgen schauen wenn ich im TV darauf hängen bleiben werde.
Joey 4ever
01.10.2009 18:14 Uhr - Letzte Änderung: 01.10.2009 um 18:15
Die vorherigen Aussagen muss ich nun doch mal ein klein wenig korrigieren: Als vorerst letzte neue Folge wurde Mr. Monk wundert sich über das Weihnachtswunder am 22.09. ausgestrahlt. Damit wurden lediglich 4 neue Folgen gezeigt; seit dem 29.09. gibt es nur noch Wiederholungen. Folglich wurden die letzten 4 Episoden der 7. Staffel (Mr. Monk möchte eigentlich nicht ins Stadion; Mr. Monks Mitgefühl hält sich in Grenzen; Mr. Monk und die Magie des Mordens; Mr. Monk und das Letzte, was Trudy sah) noch nicht im deutschen Fernsehen ausgestrahlt (wie auch die komplette 8.Staffel). Die noch ausstehenden Folgen werden übrigens - zumindest aus heutiger Sicht - erst im nächsten Jahr bei RTL zu sehen sein...
Marjan
01.10.2009 17:35 Uhr / Wertung: 7
schon die überschrift von Nexos' link ist schlicht gelogen. oder gibt es tatsächlich Psych-"fans"? ;-)
Nexos
01.10.2009 16:23 Uhr
hat sich erledigt, scheinbar hatte rtl auf die guten quoten reagiert und zeigt statt psych wiederholungen von monk.


http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=37586&p3=

Nexos
01.10.2009 16:18 Uhr - Letzte Änderung: 01.10.2009 um 16:22
@RPS: Fall bitte nicht vom Stuhl, aber am Dienstag kam die vorerst letzte Folge, nach 5 Folgen ist wieder schluß. nicht aus quotengründen sondern weil monk nur ein lückenfüller war.

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=37557&p3=
RPS
30.09.2009 22:38 Uhr
Die neuen Folgen die gerade kommen sind SO genial, da muss ich meine Wertung einfach nochmal anheben. Ich lieg jedes Mal sprichwörtlich am Boden wenn ich die Sendung sehe (jeden Dienstag).
El Camel
11.04.2008 12:52 Uhr
Aus Sicht der Serienfans nicht ganz so schlimm wie wenn jemand aus der Hauptbesetzung gestorben wäre.
h03hn0r
11.04.2008 12:19 Uhr - Letzte Änderung: 11.04.2008 um 12:25
Auszug von Serienjunkies.de:
Am Dienstag wurde der amerikanische Schauspieler Stanley Kamel tot in seiner Wohnung aufgefunden. Nach Presseberichten erlag der 65 jährige einem Herzanfall. Vielen deutschen Fans ist Kamel in der Rolle von Adrian Monks fürsorglichen Therapeuten Dr. Charles Kroger in der Serie „Monkk“ bekannt.
Fox
06.01.2007 19:30 Uhr / Wertung: 6
Ich finde diese kurzen Zusammenfassungen sehr praktisch, da ich mit dem Titel alleine oft nicht weiß, welche Folge gemeint ist. Ursprünglich war das überhaupt der Zweck der Kommentare in Score11 gewesen, ebenso wie die "Filmplakate": Für Leute, die mit dem Filmtitel alleine nichts anfangen können, möglicherweise dennoch eine Erinnerungshilfe zu geben.



Aus einem ähnlichen Grund finde ich es auch sehr praktisch, alle Folgen einzeln zu haben: Am (Nicht-)Vorhandensein meiner Wertung kann ich dann später auf einen Blick erkennen, welche der Folgen ich gesehen habe.

KarlOtto
06.01.2007 17:37 Uhr / Wertung: 9
Wobei der Kommentar dann nur aus der Inhaltsangabe besteht. Dabei ist der Kommentar für eine persönliche Meinung gedacht und nicht nur die reine Inhaltsangabe. Inhaltsangabe kombiniert mit eigener Meinung finde ich ja noch in Ordnung, aber nicht nur eine Inhaltsangabe, die kann ich auch woanders nachlesen, wenn ich unbedingt will.
KarlOtto
06.01.2007 17:34 Uhr / Wertung: 9
Könnte mal bitte jemand dafür sorgen, dass nicht alle Folgen einzeln eingetragen werden?! Das ist doch bei einer wöchentlichen Serie totaler Schwachsinn. Das macht nur bei Reihen, wie z.B. "Columbo" Sinn. Wenn ich mir vorstelle, dass würde mit allen Serien so gemacht, da kann ich nur den Kopf schütteln. Wer kommt überhaupt auf so eine bescheuerte Idee? Da muss wohl jemand zuviel Zeit haben. Und dann noch zu jeder Folge einen Kommentar schreiben, das nervt.
Materie
06.01.2007 17:03 Uhr
Tja, ich hatte ja nicht gedacht, dass nun so eine Diskussion ausbricht.
KeyzerSoze
06.01.2007 17:00 Uhr / Wertung: 7
Wir hatten doch da schon einmal eine Diskussion und da ging es darum wann es sinnvoll ist und wann nicht: Bei alleinstehenden Filmen wie Masters of Horror, Tatort oder Columbo ist sowas ja verständlich, aber bei anderen Serien wie Sitcoms etc. empfinde ich ein solche Einstufung als Schwachsinnung und stört vor allen Dingen auch bei der Suche einer Serie und man sich erst durch dutzende Folgen wühlen muss um zur eigentlichen Serie zu gelangen.
Marjan
06.01.2007 16:56 Uhr / Wertung: 7
ich freu mich schon auf über 120 (in der imdb erwähnten) Scrubs-episoden die ich werten darf. im ernst, das führt doch WIRKLICH zum overkill... aber bitte, wem´s spaß macht.
Matzematiker
06.01.2007 16:51 Uhr
Generell sollte man sich über KEINEN Eintrag hier beschweren. Man MUSS doch nicht alles bewerten! Aber ich finde es schön, wenn man es kann.
Nathanael
06.01.2007 16:39 Uhr / Wertung: 8
Uff, ich finde das schon extrem übertrieben. Columbo ist eine Serie aus TV-Filmen, von denen seit den 60er Jahren etwa so viele ausgestrahlt wurden, wie Episoden von "Monk" in seiner 5-jährigen Laufzeit. Wollt ihr wirklich anfangen, jede Episode jeder "normalen" wöchentlichen Serie einzutragen, nur weil sie einen IMBD-Eintrag hat? Manche haben sich schon über die Aufnahme von Serien generell beschwert, aber das wäre ja der Overkill.
Materie
06.01.2007 15:48 Uhr
Bei einigen anderen Serien sind auch schon die einzelnen Episoden eingetragen.(z.B. Columbo)
So kann man wenigstens die Qualität der Einzelfolgen bewerten und nicht nur den Gesamteindruck. Ich wollte schon länger die Episoden eintragen, hatte allerdings nicht die Zeit und dann kam der Gesamteintrag. Jetzt kann man sich ja aussuchen ob man die gesamte Serie oder die Episoden werten will.
Matzematiker
06.01.2007 13:51 Uhr
Ist das nicht egal? Wichtig ist in erster Linie, dass die Serie an sich eingetragen ist. IMDb hat für "Monk" auch alle Episoden einzeln eingetragen. Und warum nicht übernehmen? Dann kann man als Fan, der es nicht schafft, alle Folgen zu sehen, doch schon mal sehen, welche sich besonders lohnen etc. Ich find´s gut so. Und die Serie wirklich hervorragend. Hab noch nicht all zu viel davon gesehen, weil ich erst spät Kenntnis davon genommen hab, wie klasse die ist, inzwischen bin ich aber in regelrechter "Monkmanie"!
Narcotic
06.01.2007 13:24 Uhr / Wertung: 1
warum sind jetzt eigentlich soviele monk-folgen einzeln eingetragen? wenn man das bei jeder serie machen würde.....
btw: mir gefällt die serie net, find den kerl absolut unsympathisch
Knille
25.10.2006 16:56 Uhr / Wertung: 8
Lol! Hat jemand die gestrige Folge gesehen, in der Disher vorübergehend kündigt und seinen Zorn auf Stottlemaier in einer Rock-Band (Randy Disher Project) zu kanalisieren versucht? Der Song, den sie aufnehmen, ist einfach großartig!
I don't need a badge to feel strong / I don't need your mustache to be free (oder so ähnlich). Zum Totlachen! Ganz großes Tennis. Die Serie wird echt immer besser!
Knille
10.10.2006 14:29 Uhr / Wertung: 8
Seit Sharona durch Natalie ersetzt wurde (angeblich, weil Darstellerin Bitty Schram zu hohe Gehaltsforderungen stellte), gefällt mir die Serie sogar noch eine Ecke besser. Sharona war zwar nicht richtig schlecht und Natalie ist ja eigentlich auch genau die selbe Rolle, nur halt anders besetzt, aber Traylor Howard wirkt auf mich deutlich sympathischer als Schram. Sie ist attraktiver, hat aber vor allem nicht diesen billig-verluderten White-Trash-Vibe von Sharona. Der hat mich, gepaart mit der überzeichneten Selbstsicherheit Sharonas, doch immer ein wenig genervt. Natalie ist nun etwas bodenständiger und unsicherer, was ihrer Rolle mehr komödiantisches Potential einräumt. Das weiß sie auch zu nutzen, gerade in den Interaktionen mit Ltd. Disher, der ja ein ähnlicher Typ ist.
Marcel
03.08.2004 10:26 Uhr
...und das die Serie nun zeitgleich kommt wie 'Six feet under' ist mal wieder ne Frechheit. Die ganze Woche kommt abends nix und wieder nix. War ja ähnlich wie '24' und 'Sex and the City'.
Moociloc
03.08.2004 10:13 Uhr
Kurz zum Inhalt: Adrian Monk (Tony Shalhoub) ist durch den Tod seiner Frau vor 2 Jahren neurotisch geworden und hat seit dem jede Menge seltsame Ticks. Er verhält sich dadurch so merkwürdig, dass er den "normalen" Polizeidienst nicht mehr ausführen kann. Doch wenn seine Krankenschwester Sharona Flemming (Bitty Schramm) ihn begleitet bekommt Monk seine Macken halbwegs in den Griff. Da er ein talentierter Mordermittler ist und die Fähigkeit hat Dinge zu kombinieren wie kein anderer, ruft ihn die Polizei immer wieder zu Hilfe wenn die Aufklärung der Fälle aussichtslos erscheint.

Mir gefällt Monk wirklich gut. Die Serie schafft eine gelungene Mischung zwischen Krimi, Drama und Komödie. Es ist immer wieder lustig Monk bei seinen kleinen Ticks zu zusehen, aber es auch immer wieder spannend wie Monk die Fälle löst. Highlight der Serie ist die Schauspielleistung von Tony Shalhoub, welcher zu jeder Sekunde seinen Charakter überzeugend rüberbringt und es ist ihm zu verdanken das Monk so sympatisch ist. Für diese Leistung wurde Tony Shalhoub auch schon mit den beiden höchsten TV Preisen ausgezeichnet: 2003 der Globen Globe in der Kategorie " Best Performance by an Actor in a Television Series - Musical or Comedy" und ebenso 2003 der Emmy in der Kategorie: " Outstanding Lead Actor in a Comedy Series".
DonVito
30.06.2004 00:04 Uhr
Die wohl vielversprechendste Serie, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Guter Titel wäre vielleicht noch "Columbo mit Hindernissen". Habe selten so gelacht, bei einer Krimiserie. Soviel Story als auch Charaktere wissen zu überzeugen und machen Freude auf mehr... Monk monkt!

25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]