The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 02. Oktober 2022  18:01 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Hide and Seek (US 2004)

Hide and Seek - Du kannst dich nicht verstecken (DE 2005)


Genre      Thriller / Drama / Horror
Regie    John Polson ... 
Buch    Ari Schlossberg ... 
Produktion    Barry Josephson ... 
Darsteller    Robert De Niro ... Dr. David Callaway
Dakota Fanning ... Emily Callaway
Famke Janssen ... Katherine
Amy Irving ... Alison Callaway
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent faxx
 
Wertungen297
Durchschnitt
6.52 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
01.09.2005

Start in den deutschen Kinos:
07.04.2005



18 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

lizzykay
02.05.2012 15:07 Uhr / Wertung: 9
Mein aaaaabsoluter Lieblings Mind Fuck Film! Es geht kaum spannender und überraschender zu gleich. Tolle Besetzung und unglaublich gute Umsetzung!
suelzepollution
26.02.2010 15:40 Uhr / Wertung: 7
Toller Film, der den Zuschauer den ganzen Film über angespannt sein lässt, ohne aber zu sehr auf Horror-Elemente und "Erschrecken" zurückzugreifen.

Vorhersehbar war der Film sicherlich nicht!

Die kleine Dakota Fanning ist großartig!
burtonesque
17.11.2006 20:02 Uhr
Cool, im Kino war der bestimmt besser als eben in der Glotze. Das ist definitiv ein Film für ein dunkles Kino. Auch wenn man erahnt wie's sein könnte, ist es immer noch spannend gedreht. Und eben kein 0-8-15-Ende. Bzw. beide Enden.
Nexos
12.09.2005 12:06 Uhr
Auf der DVD sind gleich vier verschiedene Enden, im Kino liefen aber glaub ich nur zwei. Bin mal gespannt wie die anderen drei Enden ausschauen die ich noch nicht gesehen habe.
Thanatos
31.07.2005 11:07 Uhr / Wertung: 8
Das ist höchstwahrscheinlich nur ne versteckte Anspielung... wer sie findet wird den Film wohl noch etwas besser finden und wer nicht der findet eben den Rest des Filmes toll ^^
Nexos
30.07.2005 19:13 Uhr
Naja der Zuschauer weiss es (erstmal) nicht, Dakota Fanning wusste es sehr wohl, vielleicht sollte den Zuschauern eine gewisse Illusion bzw zusätzlichen Nervenkitzel bereitet werden.
lurchi
30.07.2005 18:39 Uhr
@Nexos: Der Originalspruch (beim Versteckspielen oder ähnlich) lautet come out, come out, where ever you are. ***SPOILER*** Da man im Film nie genau weiss, WAS dieser Freund der Kleinen genau ist (ein echter Mensch oder eine Einbildung), hat man daraus mit whatever ein nettes Wortspiel gemacht...
Nexos
30.07.2005 18:11 Uhr
Danke Messina, dass war mich auch schon vorher bewusst, aber genau dieser Zwiespalt der sich daraus ergibt, ist mir etwas Unklar, kann aber auch nur jemand beantworten (wenn überhaupt) der den Film gesehen hat (Da man die Zusammenhängen nicht kennt).
messina
30.07.2005 17:49 Uhr
@nexos: "... whatever you are" übersetze ich mit "was auch immer du bist". Keine Ahnung ob Dir das weiter hilft, da ich den Film bisher nicht gesehen habe. Weitere Hilfe gibt es bei http://dict.leo.org/?lang=de&lp=ende
Nexos
30.07.2005 17:09 Uhr
Eine kleine Frage hätte ich noch zur Übersetzung: OV: "Come out, come out whatever you are" im Deutschen: "Komm raus, komm raus wo immer du bist" Das Deutsche klingt jetzt für mich authentischer (und für alle die den Film bereits gesehen haben), jedoch stoß ich bei der OV auf Granit, gibts eine "american-english" Sonderregelung zu dem Satz bzw zu der Bedeutung "whatever", sonst versteh ich das nicht. Danke
Thanatos
26.04.2005 20:15 Uhr / Wertung: 8
@ Nexos... jaaa aber in der Stadt hatten sie noch keine Katze und dann taucht sie im Schrank auf... zudem... wenn man ne Katze im Schrank findet dann nimmt man sie halt auf und füttert sie anstatt sie vor die Tür zu werfen... ich glaub das nennt man rumspoilern was wir hier machen oder? ^^
Nexos
25.04.2005 20:41 Uhr
@Thanatos: Das war sehr wohl derren Katze, jedoch ist die erst ab diesen Schockmoment in Erscheinung getreten, später sieht man nämlich noch die Katze mit einen der beiden Darstellern gemütlich am Kamin sitzen und ein weiteres Mal taucht sie ja wieder etwas feucht wieder auf^^
Thanatos
25.04.2005 19:41 Uhr / Wertung: 8
Um noch auf Nexos´s Kommentar zu antworten: ich hab nen Logicfehler. Und zwar was sollte denn die Katze im Kleiderschrank??? Erstens hatten die keine Katze, zudem stand das Haus leer - die Katze musste also seit längerem da drinnen gewesen sein... außer sie kann Schranktüren von innen schließen ^^
Thanatos
25.04.2005 19:38 Uhr / Wertung: 8
Also ich fand den Film spitze. Die Story war einfach geil und meiner Meinung nach war das Ende nicht sehr vorhersehbar... Besonder "krass" sah auch immer die Dakota Fennig aus... die kann vll psychomäßig gaffen ^^. Die wird bestimmt mal ne Top-Schauspielerin. Der Film war jedoch mehr als Thriller ausgelegt als auf Horror was jedoch bei dieser Story eher positiv zu werten ist. Seit langem wieder mal ein Film bei dem ich Angst bekam... besonders vor der Dakota ^^
Nexos
24.04.2005 21:49 Uhr
"Come out, come out whatever you are"
Habe die Version 1 gesehen, von der ihr sprecht und muss sagen, dass sie vom Bild her auch besser in den Film passt, leider wurde mir bevor ich mir den Film angucken konnte schon ein Hinweis aufs Ende gegeben, so dass mich es nicht überraschen konnte, jedoch gab es mir die Möglichkeit auf kleinere Logikfehler zu achten, die sich daraus hätten ja leicht bilden konnte, jedoch fande ich auf den ersten Blick keine. Normalerweise steh ich nicht so auf Horrorfilme, obwohl ich bei Weitem genug gesehen habe, doch in letzter Zeit können diese Art von Filmen nicht wirklich mehr schocken oder überraschen. Trotzdem war "Hide and Seek" gut durchdacht und kann sich auch sehen lassen, auch Robert De Niro und Dakota Fanning leisten gute Arbeit, zwar ist der Film nicht umbedingt ein richtiger Schocker, aber doch mit leichter Anspannung anzusehen. Also für die eher samteren Horrorfans oder für die, die Horror nur selten ausstehen können genau das Richtige...für den Anfang.
BendR
13.04.2005 00:49 Uhr
Hmm, ich habe vorhin Version 2 gesehen..
Gibt es noch andere Unterschiede?
KarlOtto
11.04.2005 20:53 Uhr / Wertung: 8
In Deutschland laufen von dem Film 2 Versionen (domestic und international) im Kino.

Version 1:
das kleine Mädchen wird von der Ärztin / Psychaterin im Krankenhaus ins Bett gebracht

Version 2:
das Mädchen malt im Haus der Ärztin ein Bild, dann geht sie fröhlich zur Schule bzw. sie wird gefragt ob sie ihre Hausaufgaben für die Schule gemacht hat


Version 1 habe ich gesehen, Version 2 hätte ich lieber gesehen.
bhorny
02.04.2005 12:36 Uhr
Oh du böse Vorhersehbarkeit! Entweder ich hab jetzt wirklich zu viele Filme gesehen oder Hollywood fällt einfach nichts gescheites mehr ein. Wenn man davon allerdings absieht wird hier ein guter Film mit fantastischen Schauspielern präsentiert. Die Dakota wird mal eine ganz große Schauspielerin.

18 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]