The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 28. November 2021  09:04 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

2046 (CN 2004)

2046 - Der ultimative Liebesfilm (DE 2004)


Genre      Drama / Romance / Sci-Fi
Regie    Wong Kar Wai ... 
Buch    Wong Kar Wai ... 
Darsteller    Tony Leung Chiu Wai ... Chow Mo Wan
Zhang Ziyi ... Bai Ling
Maggie Cheung ... slz1960
Carina Lau ... Lulu/Mimi
Li Gong ... Su Li Zhen
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen79
Durchschnitt
6.54 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
14.07.2005

Start in den deutschen Kinos:
13.01.2005



14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

chifan
06.06.2009 11:27 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 06.06.2009 um 11:39
Die Zahl 2046 steht für die Hotelzimmernummer in der Autor Chow einst seine große Liebe traf. 2046 ist auch der Titel seines Sci-Fi Romans an dem er schreibt und in dem sein Romanheld in einem Zug mit eben dieser Nummer durch die Zukunft rast. Dabei erzählt der Film über die Liebe - über die einzig Große, nach der nichts mehr kommt, nichts mehr kommen kann, und die vielen Kleinen.

Wirklich hervorzuheben ist die visuelle Umsetzung des Films, wird doch mit langsamen, ruhigen Bildern quasi jede Pose der Protagonisten regelrecht zelebriert. Zur grandiosen Stimmung trägt ebenfalls die musikalische Untermalung mit Rumba-Klängen und Belcanto-Arien bei, womit ein Stimmungsbild entworfen wird, das voller Trauer, Einsamkeit und Nachdenklichkeit ist.

Schwer zugänglich wird der Film durch die nicht chronologischen Zeitsprünge innerhalb der verschiedenen Erzählebenen - zumindest bei nur einmaliger Betrachtung. Ein mehrmaliges Sehen ist auch nötig, um den Film überhaupt in seiner ganzen Breite und das Zusammenspiel der einzelnen Erzählebenen als großes Ganzes verstehen zu können.
unclesam
05.04.2007 11:39 Uhr
ich war noch nie so froh, dass ein film fertig war im kino... ich fands eine zumutung, mir ist das gesicht eingeschlafen. starke bilder, deshalb eine sehr gnädige 5 von mir.
sorry, die handlung hab ich absolut nicht verstanden. es sahen für mich die meisten leute auch fast identisch aus. und dieses pseudophilosophische blablablablablablablabla....
in the mood for love konnte ich gar nicht fertig schauen. (aber da war ich zu hause, nicht im kino)
DerHannig
24.03.2007 20:19 Uhr / Wertung: 9
2046 ist in allen Belangen eine großartige Fortsetzung von "In The Mood For Love". Die wunderbar melancholische Stimmung des Vorgängers wird, diesmal auf andere Art und Weise, wiederhergestellt und ergenzt ihn zu einem unvergleichlichen Meisterwerk. Auch hier stimmt visuell und arkustisch wieder alles, nur die Dramaturgie kommt nicht mehr ganz an die Eindringlichkeit von In The mood heran, was vielleicht an den vielen Nebenrollen liegt. Trotzdem wirkt er nie überladen oder zu konstruiert, auch vollkommen sinnvoll in Verbindung mit dem ersten Teil. 2046 ist auch eigenständig betrachtet ein sehr guter Film, der nicht ganz die Vollkommenheit von In The Mood For Love erreicht.
mountie
04.01.2006 22:57 Uhr
"wenn die leute früher ein geheimnis hatten, schrieben sie es auf einen zettel und steckten es in ein loch in einem baum..."
RPS
04.01.2006 22:51 Uhr
Hingegen einigen schlechten Vorraussagen kamen heute alle meine Filme die ich bei CDWOW geordert hatte rekordschnell nach einer Woche an. 2046 hab ich nun eben gesehen und was soll ich sagen, er hat mir echt gut gefallen. Und die HK DVD ist auch sehr zu empfehlen, auch wenn ich mich frage wie man in China die japanischen Parts versteht. Warscheinlich auch untertitelt. Aber wie gesagt, der Film ist eine gelungene Mischung aus Gefuehlen, Bildern und Musik die sehr authentisch rueberkommt. Wie man dem Film allerdings ein R Rating geben kann ist mir schleierhaft, da sieht man ja in den Bond Filmen mehr ;)
TheRinglord1892
20.09.2005 19:14 Uhr / Wertung: 9
Der Film ist vor kurtem in den USA gestartet (@bhorny und wonderwalt), wurde aber "R" geratet, also Restricted wegen Sexual content natürlich, find ich bisschen schade, aber man kennst ja die Amis. Von mir absolute 10 für den Film...
Tigroo
18.04.2005 12:32 Uhr
Fotographisch fand ich "2046" hervorragend. Insgesamt konnte er mich allerdings nicht so begeistern wie "In the Mood for Love". Vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch. Erst im Nachhinein wurde mir überhaupt klar, dass "2046" inhaltlich die Geschichte von "In the Mood for Love" tatsächlich fortsetzt. Erst dann wurden mir im Rückblick die Motive von Herrn Chow klar. Dass er in allen Frauen nur seine verlorene Liebe aus "In the Mood for Love" suchte. Vielleicht verlangt der Film tatsächlich nach einem zweiten Ansehen. So schien er mir leider etwas zerfasert und nicht so rund.
Kazushi
08.03.2005 20:03 Uhr / Wertung: 8
Zu Keine Oscarnomierung für 2046: China, das wohl als Hauptproduktionsland des Films zu betrachten ist, hat "House of flying daggers" nominiert und da jedes Land nur einen Film ins Rennen schicken durfte, war für 2046 kein Platz mehr.
wonderwalt
08.03.2005 19:50 Uhr / Wertung: 8
@bhorny: Kann es sein, daß der Film in den USA noch gar nicht gelaufen ist?
bhorny
08.03.2005 10:29 Uhr
Absolutes Meisterwerk. Im Gegensatz zu In The Mood For Love hat der Regisseur hier alles richtig gemacht. Die Story ist noch einen Tick undurchsichtiger und fordert den Zuschauer richtig. Die Inszenierung vermag durchgehend zu Begeistern. Und die Schauspieler sind Weltklasse! Kann nicht verstehen warum 2046 bei den Oscars nicht für den besten ausländischen Film nominiert war.
Nessie
26.01.2005 16:59 Uhr
Auf seine Art ist der Film faszinierend, stellenweise hat der Regisseur aber doch zu sehr auf die Poesie und Wirkung der Standbilder draufgedrückt. Es wirkt stellenweise etwas langatmig. Nichtsdestotrotz ist die Idee 2046 - das Land der zukünftigen Erinnerungen gut - ein eingängiges Bild eben auch hier.
wonderwalt
15.01.2005 00:28 Uhr / Wertung: 8
Ein zwiespältiges Kinoerlebnis. Die makellose Schönheit des Films ist in der Tat unvergleichlich. Dennoch, im Gegensatz zu "In the Mood for love" konnte mich der Film nicht wirklich packen, im Gegenteil, streckenweise fand ich ihn fast unerträglich langatmig. Daher bleibt der Film für mich im Score11-System unbewertbar. Auf jeden Fall ein Muß des Kino-Winters. Aber nehmt vorsichtshalber nen Espresso mit rein. ;-)
ScoreMaster
14.01.2005 22:35 Uhr
Ich fand den Film aufwühlend schön. Ein gelungene Komposition aus Musik und Bildern, Stimmungen und Gefühlen. Für mich, das erste Meisterwerk in diesem Jahr.
Kazushi
17.12.2004 21:17 Uhr / Wertung: 8
Es hat zwei Mal Ansehen für diesen Film gebraucht. So eindrucksvoll sich diese wunderbare Komposition von Bildern und Musik sich bei mir niedergeschlagen hat, so ratlos ließen mich auch Teile der Geschichte zurück. Ich habe wirklich ein zweites Ansehen gebraucht, um alles einordnen zu können (nicht, dass ich was nicht verstanden hätte, es war eine andere Art von Einordnen). Im Rückblick bleibt, dass es eine guter Schachzug von Wong Kar-Wai ist den Zukunftsteil des Films auf ein minimales zu beschränken und schlussendlich doch einen Film zu spielen, der einen wieder zurück in die sechziger Jahre führt. Unglaublich romantisch und melancholisch ist das gezeigte geworden mit Tony Leung und Zhang Ziyi in Bestform. Schade, dass der Auftritt von Maggie Cheung nur so kurz geworden ist. Absolut sehenswert!

14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]