The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 25. September 2021  14:07 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Batman & Robin (DE 1997)

Batman and Robin (US 1997)


Genre      Action / Fantasy
Regie    Joel Schumacher ... 
Buch    Akiva Goldsman ... 
Darsteller    Alicia Silverstone ... Batgirl (Barbara Wilson)
Arnold Schwarzenegger ... Mr. Freeze (Dr. Victor Fries)
Chris O'Donnell ... Robin (Dick Grayson)
Elle Macpherson ... Julie Madison
George Clooney ... Batman (Bruce Wayne)
[noch 9 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen673
Durchschnitt
4.85 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.01.2009

Start in den deutschen Kinos:
26.06.1997



14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
11.08.2014 20:34 Uhr
Na gut, Schwarzenegger & Clooney in den Hauptrollen - sicher keine Fehlbesetzung.
Aber man muss sich schon dran gewöhnen....ein Kindergarten Cop/Terminator vs. Emergency Room :-)

Ist aber ne gute Comicverfilmung.
Die Schlägereien & Schlaumeiersprüche waren zum Glück vorhanden.
Velociraptor
27.09.2012 21:48 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 27.09.2012 um 21:52
Meiner Meinung nach ist das der beste Batman-Film. Dieser gestörten Person, die sich in ein Fledermauskostüm zwängt, kann man nicht anders als mit Ironie begegnen (zum Beispiel wie in dieser Szene).
Der Film ist sehr unterhaltsam und komisch. Mit Arnold Schwarzenegger ist außerdem der beste Schauspieler der Welt mit an Bord.

blingblaow
25.05.2009 23:13 Uhr / Wertung: 6
Ist das Ärgernis über Robin nach dem letzten Teil etwas verflogen, so kann ich behaupten, dass der 2. Versuch Schumachers doch etwas besser verlaufen ist. Zwar ist die Ernsthaftigkeit oder gar Glaubwürdigkeit Batmans nun völlig dahin, die (unfreiwillige?) Comedyschiene mit allerhand 3. klassiger Sprüche unterhält aber ehrlich gesagt besser als Batman Forever. Mit Mr. Freeze hat man leider keinen charismatischen Bösewicht auf die Leinwand gebracht und auch Uma Thurman bringts nicht sonderlich. Das nunmehr Duo, das Batman zur Seite steht finde ich mehr oder weniger prächtig, zumindest hatte ich mir die Szenerie schlimmer vorgestellt, als es tatsächlich war. Von den Burtons auch hier wieder meilenweit entfernt, unterhaltsamer als Teil 3 jedoch war er allemal.
Horatio
19.04.2009 14:18 Uhr / Wertung: 0
Batman & Robin - Hier ein kleiner Ausflug in die Evolutionsforschung nach Darwin: "Wenn ein Merkmal die „evolutionäre Fitness“ von Individuen erhöht, dann werden diese Individuen mit höherer Wahrscheinlichkeit überleben und reproduzieren, als andere Individuen dieser Population und daher mehr Kopien ihrer Merkmale an die nächste Generation weitergeben (survival of the fittest). Umgekehrt wird ein Fitnessverlust durch ein nachteiliges Merkmal dazu führen, das dieses Merkmal seltener wird!" Ich greife die Theorie des "Survival of the fittest" auf, weil man dieses Phänomen perfekt an dem Werk Batman & Robin zu Batman Begins und The Dark Knight vergleichen kann.
Wir gehen also davon aus, dass das Joel Schumacher-Gen alles das auslöste, was wir in Batman & Robin zu sehen bekommen. Genauer gesagt, Neonlicht, Lasereffekte aus einer Großraumdisco auf dem Land, einen Plot, der eher durch Kulissen eines Theaterstückes hechtet, als in irgendeiner Weise an realistische Plätze erinnert. Bestes Beispiel sind die Batmanzeichen an der Wand des Museums in welches Mr Freeze zu Beginn einbricht. Zudem sieht man hier Schauspieler, die sich fast schon schämen hier mitzuspielen, Dialoge zum niederknien(Ich glaube es gibt kein Satz von Mr Freeze indem nicht ein fesches Wortspiel mit den Wörtern cool oder Eis vorkommt). Man kann sich kaum vorstellen, was hier alles passiert.
Die neue Entwicklung durch das Gen Nolan präsentiert jetzt die stärkere Weiterentwicklung(Die evolutionäre Fitness). Auf einmal werden Plot, Charaktere, Drehorte, Dialoge, Szenerie und Realitätsnähe evolutionär gesehen das 'Nonplusultra'. Das schwächere Schumachergen stirbt aus...
Aber war Batman & Robin wirklich so schlecht, wie man es heute liest? Auch ich habe den Film bisher nur einmal gesehen. Vor mehr als 10 Jahren im Kino. Aber jetzt bietet die günstige Batmanbox eine Möglichkeit einen erneuten Blick darauf zu werfen und ich bin absolut sprachlos...Darwin hatte Recht!
Fazit: Gäbe es Highlander Endgame nicht wäre dieser Film, und ich mag Batman eigentlich sehr, die unangefochtenen MINUS EINS!!!!! Absoluter Mist, denn einen Trashfaktor ist für Batman zu erbärmlich!
ZordanBodiak
28.11.2008 13:07 Uhr / Wertung: 1
Auf den Punkt gebracht! Dieser Videoreview hat deutlich mehr Spaß bereitet als der gesamte "Nippleman & Quengelboy"-Schrott...
KeyzerSoze
24.07.2008 14:49 Uhr / Wertung: 4 - Letzte Änderung: 24.07.2008 um 14:50
Im Kino damals begeistert gewesen als Teenager konnte die Zweitsichtung bei mir nicht mehr punkten. Schumacher macht genau da weiter wo er bei dem Vorgänger schon versagt hat: Bescheuerte Story, furchtbare Neonoptik, keine Charaktere (was haben die sich mit dem Batgirl nur gedacht?!?!?) ... des Weiteren nerven einige davon ungemein, gerade die Streitereien zwischen den titelgebenden Hauptfiguren rauben einmal mehr den letzten Nerv. Aber es gibt zumindest auch ansatzweise Gutes zu berichten: So nimmt man Clooney den Dark Knight wieder eher ab als noch Kilmer, aber auch er ist noch meilenweit entfernt von der tollen Interpretation Keatons. Wenn jedoch auf etwas Verlass ist, dann auf die Bösewichter: Schwarzenegger chargiert als ob es um sein Leben ginge, was gerade bei seinem Akzent in der OV für einige komödiantische Highlights sorgt. Auch Thurman gibt sich richtig Mühe, wie auch John Glover in einer kleinen Nebenrolle, doch von einem Riddler, Joker, Pinguin oder der Catwoman ist man weit entfernt. So bleibt Batman und Robin qualitativ theoretisch sogar noch einen Tick unter Forever, aber hier ist immerhin der Trashfaktor, vor allem dank des Spiels von Schwarzenegger, noch einen Tick höher, so dass dieser für einige unterhaltende Momente sorgt und den Qualitätsunterschied weitestgehend ausgleichen kann.
henry
11.03.2007 00:24 Uhr / Wertung: 4
Das war ja mal nix ...... also ne ich frag mich was Stars wie Arnie, Uma und Goerge dazu bewegt hat da mitzumachen. Mit Abstand der schlechteste Batman meiner Meinung nach. Nach 4 Gnadenpunkte wegen der genannten Schauspieler und aus Nostalgiegründen weils halt ein Batman ist.
El Camel
12.12.2006 14:40 Uhr
Viel zu bunt - ich dachte man hätte sich darauf geeinigt, dass der 60er Batman lieber nicht mehr ausgegraben wird... Aber zum Glück hat man beim neuesten Sequel daraus gelernt.
mountie
07.03.2006 00:15 Uhr
Der schlechteste Batman aller Zeiten. Wie Schumacher den Batman-Mythos hier vergewaltigt ist schon echt grausam. Batman ist nunmal als Dark Kight bekannt geworden und nicht als Neon-Reklame. Einzig und allein die Musik ist mir als Batman-Fan noch geblieben. Alles andere ist Ramsch. ...Moment, stimmt nicht ganz. Poisen Ivy ist ganz gut getroffen. Alles andere ist zu sehr verdreht, zu sehr überdreht und das fehlende Drehbuch hab ich noch nicht mal erwähnt.
cineman
24.01.2002 11:31 Uhr / Wertung: 3
burton wurde den batman comics gerechter als jeder andere. dieser film ist einfach nur scheisse. weder freeze noch poison ivy kommen je an die grösse von penguin, catwoman und v.a. dem joker heran. nur rumzappeln hat einfach nicht die klasse von einem tänzchen im mondschein...
Masterlu
04.01.2002 17:00 Uhr
Auf jeden Fall passte die dunkle und finstere Stadtkulisse aus Batman besser zum Film und wurde Gotham gerechter als diese Farben-Schlacht von Batman&Robin.
lurchi
04.01.2002 16:47 Uhr
Na ja, so wahnsinnig düster fand ich die Stimmung auch nicht. Aber irgendwie passt doch die knallige Umgebung viel besser zu einem so durchgeknallten Abenteuer.
Masterlu
04.01.2002 16:44 Uhr
Ich fands einfach schade, dass die so dunkle und mysteriöse Stimmung aus Batman aufgegeben und gegen grelle Farben eingetauscht wurde. Von der Story reden wir besser gar nicht...
lurchi
04.01.2002 10:03 Uhr
Coole Tricks und tolles Production Design: Die Comicwelt rund um Gotham City wurde hervorragend dargestellt. Ausserdem bietet der Film ein süsses Batgirl und mit Poison Ivy und Mr. Freeze interessante Gegner. Leider wurde total vergessen, eine vernünftige Handlung einzubauen. Von einem Film sollte man schon eine komplexere Story erwarten können als von einem Comicheftchen...

14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]