The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 17. Juni 2021  04:53 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Walking Tall (US 2004)

Walking Tall - Auf eigene Faust (DE 2004)


Genre      Action / Comedy / Drama / Thriller
Regie    Kevin Bray ... 
Buch    Brian Koppelman ... 
Channing Gibson ... 
David Klass ... 
David Levien ... 
Mort Briskin ... 
Darsteller    Dwayne Johnson ... Chris Vaughn
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent KeyzerSoze
 
Wertungen348
Durchschnitt
5.92 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.11.2004

Start in den deutschen Kinos:
15.07.2004



16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Hase des Todes
12.09.2016 08:28 Uhr / Wertung: 5
Hmmmm. Als Fan von The Rock Dwayne Johnson muss man den Film schon mal anschauen. Vielleicht auch mehr als einmal, denn er und auch Johnny Knoxville sind für mich durchaus Eye-Candy, für das ich bereit bin, Vieles hinzunehmen.
Superaufrechter Soldat kehrt zurück in seine Heimatstadt, in der sich Drogenhandel und Dekadenz breit gemacht haben und kämpft für Gerechtigkeit, etc. Dass er dabei selber gegen die Regeln verstößt, die er für richtig und wichtig hält und das auch noch belohnt wird, ist vollkommen ... ok?! Dazu kommt mangelnde Spannung und Action, so dass man wirklich mit der Nase auf sämtliche Plotholes gestoßen wird und man sich fragt, warum man sich den Film antut. Ein paar Punkte aus o.g. Gründen für die Hauptdarsteller (The Rock macht seine Sache auch ganz gut, für das Drehbuch und die Story kann er nichts) und ansonsten eher mittelprächtig. Halbwegs unterhaltsam und für Fans von "das eigentlich unterlegene Fähnlein der Aufrechten setzt sich durch und alles wird gut" auch anschaubar.
Timberwolve
19.01.2009 00:01 Uhr
klar, stumpfer film.. aber the rock spielt die rolle genial.. find den film eig ganz ok!
sammy
20.07.2008 15:23 Uhr
Was für ein schlechter Film... obwohl er nur 70 Minuten lang ist, hatte er teilweise Längen. Die Story ist so abstrus, dass es einem die Nackenhaare aufstellt. Ich gebe gerade noch 3 Punkte. Aber auch nur für den guten Soundtrack, Ashley Scott und John Beasley.
Nexos
13.03.2007 23:27 Uhr
Teil 2 und 3 werden in Kürze auf DVD erscheinen, aber nicht mit The Rock sondern mit unserem andromedaischen Hercules, Kevin Sorbo. B-Movie lässt grüßen
ZordanBodiak
24.11.2005 16:43 Uhr / Wertung: 2
Keine Frage. Wenn es um die Nachfolge von Arnold Schwarzenegger geht, gibt es derzeit eigentlich nur eine Möglichkeit: Dwayne "The Rock" Johnson! Der ehemalige Wrestler hat einfach eine unglaubliche Leinwandpräsenz und hat die gewisse Portion Selbstironie um in den zumeist ziemlich stumpfsinnigen Actionreißern nicht vollends verloren zu gehen. "Walking tall" ist in der Reihe der sinnfreien The Rock-Actionern aber leider ein Tiefpunkt. Zwar ist die handgemachte Action ordentlich krachig und Johnny Knoxville als Sidekick bringt durchaus Spaß in das Geschehen. Aber schon die extrem platte Story würde kaum eine durchschnittliche Wertung rechtfertigen. Wirklich ins Abseits manövriert sich der Film aber mit kleinen Nebengeschehnissen. So sind die Ermittlungsmethoden The Rocks schlichtweg unter aller Sau [das Zusammenschlagen von Junkies] und sorgen für einen zusätzlichen Punktabzug... 2 hölzerne Punkte
Nexos
08.07.2005 20:29 Uhr
Ich bin ehrlich gesagt überrascht von The Rock, er macht seine Sache in "Walking Tall" als Schauspieler ganz gut, liegt vielleicht auch daran, dass er aus einer nicht gerade fremden Branche für die Schauspielerei kommt. SPOILER: Beim Wresling wird NUR geschauspielert^^ SPOILERENDE
The Rock als Vorstadtsheriff der seine alte Heimat im Alleingang von korruppierten Schlägern befreit, die von den alten Werten nichts mehr halten, naja die Story klingt gewaltig nach einem Schwarzenegger-Film, doch The Rock weiss als Kampfmaschine zu überzeugen, es wird zwar oftmals ein wenig übertrieben jedoch sollte man den Mann keine Holzlatte in die Hände legen. Der Film sorgt auch ein wenig für unabsichtliche Lacher, wer dass amerikanische Justizsystem auch nur ein bisschen kennt, jeder Andere wäre für längere Zeit hinter schwedischen Gardinen verschwunden oder wie The Rock als Sheriff gegen die Schläger vorgeht spricht auch nicht sonderlich für Polizeifreundlichkeit, also einige Sachen sind lächerlich und übertrieben fiktiv, aber sonst ein guter Actionfilm.
Lulu
30.08.2004 14:45 Uhr
ich liebe The Rock (tiefseufz!), ich blieb früher schon immer bei DSF (oder so) hängen, wenn er gewreslet (?) hat. und das war eigentlich der einzige grund, warum ich mir den film angeschaut habe. und der mann hat mich nicht enttäuscht, ich finde er war wieder mal fantastisch! ansonsten war der film einfach nur scheisse, die story muss sich ein 14jähriger clint eastwood-fan ausgedacht haben, und auch sonst gab es nicht viel gutes. johnny knoxville war besser als erwartet und hat tatsächlich für ein paar echte lacher gesorgt. eigentlich bekäme der film genau einen punkt, aber dank Dwayne *The Rock* Johnson (schmacht!) gibbet 4.
delacroix
03.08.2004 20:54 Uhr / Wertung: 6
Meiner Meinung nach ein Film für den Feierabend, simple Story, halbwegs gute Action, ein Film für zwischendurch, wenn man nicht viel erwartet, wird man gut unterhalten, nicht mehr auch nicht weniger ich geb mal 6 Punkte
bhorny
19.07.2004 21:57 Uhr
Wären nicht die langweiigen ersten 45min hätte der Film genau der Hirnlose-Spaß-Action Streifen sein können, den ich mir erhofft hatte. Das die Handlung strohdoof und die Schauspieler halt The Rock und Johnny Knoxville sind war ja eigentlich vorher allen klar! Leider wird versucht am Anfang mit aller Ernsthaftigkeit an die Geschichte heranzugehen, was sowas von in die Hose geht,das ich wirklich damit kämpfen mußte nicht rauszugehen. Ein Film der bei mir schnell in Vergessenheit geraten wird.
KeyzerSoze
15.07.2004 18:51 Uhr / Wertung: 5
Hier (http://www.moviemaze.de/gewinnspiele/walkingtall/) könnt ihr 50 Freikarten für den Film gewinnen.
Tar Zahn
14.07.2004 15:13 Uhr
Ich kann dem Film nix positives abgewinnen. Etwas, was man ernsthaft als Handlung bezeichnen könnte gibt es nicht. Teilweise schafft er es sogar richtig langweilig zu werden, obwohl er gar nicht besonders lang ist. Es passiert einfach selten was. Die Kampfszenen sind, wie hier schon gesagt, schlecht gemacht. Das einzig coole ist die Waffe von The Rock, der ansonsten auch nicht besonders toll war. Naja, immerhin hat der Film eine Aussage: Selbstjustiz ist gut! Toll...
flechette
13.07.2004 19:12 Uhr
War genau das, was ich erwartet habe. Und ich bin daher auch sehr gut unterhalten worden. Keine großen Überraschungen, eine lineare Story, Gut und Böse ist klar getrennt. The Rock war brauchbar, nur hat mir im Vergleich zu Scorpion King ein wenig die Witzigkeit der Dialoge gefehlt. Wo ich allerdings noch ein wenig am Strinrunzeln bin ist die Tatsache, dass hier dieser uramerikanische Gedanke, der in so vielen Filmen projeziert wird so stark zum Ausdruck kommt: Jemand gefällt etwas nicht und ohne groß nach anderen Lösungen zu suchen wird kräftig dagegen angekämpft. Ich finde es schade, dass ausgerechnet die Klisches Sex und Drogen herhalten mussten, gegen die gekämpft wird.
Sneaker
03.07.2004 19:46 Uhr
The Rock mal wieder ganz der "coole" aber bei dem Film haben mir eindeutig die passenden "coolen" Sprüche gefehlt! Kein Vergleich zu Welcome to the Jungle! Mäßige Aktion und (auch ohne Trailersehen) vorhersehbare langweilige Story - einzig allein die Tatsache, dass es wohl eine wahre Begebenheit (oder eine Anlehnung daran) sein sollte, hat mich fasziniert (und den Kopf schütteln lassen).
KeyzerSoze
01.07.2004 10:56 Uhr / Wertung: 5
Also ich muss sagen, dass ich den Film ganz nett fand. Gut es handelt sich mitlerweile um das dritte Remake eines Revengestreifens in diesem Jahr (nach Man on Fire und The Punisher) und obwohl ich das Original nicht kannte war fast jede Szene ziemlich vorraussehbar, vor allem da im Trailer schon recht viel gezeigt wurde. Dennoch fand ich das mal wieder nette Handkantenaction, die mir persönlich doch lieber ist als ständige Rumballerei, die sich ja mit einer Ausnahme in Grenzen hielt. Dumm nur, dass viele dieser Kampfszenen recht hektisch geschnitten wurden, so dass man kaum was erkennen konnte. The Rocks Ausstrahlung vermag wiederum zu überzeugen, dennoch ich geb wohl nur 5 Punkte wobei ich lange zwischen 5 und 6 geschwankt habe und nur mein Gefühl sichd ann auf die 5 festgelegt hatte.
Caly
30.06.2004 23:13 Uhr
Ich komm grad aus der Sneak und muss sagen das der Film mir ganz gut gefallen hat.
Jedoch fand ich das sich die Story schleppender über den Film zog als bei normalen Actionfilmen.
An Welcome to the Jungle kommt er zwar nicht ran
aber der Kinobesuch hat sich gelohnt.
Bast
30.06.2004 22:42 Uhr
Und wiedermal ein recht anständiger Film mit "The Rock". War alles recht gut bis auf ein paar bestimmte Szenen wie zum Beispiel "die Entscheidung des Gerichts". WOW hab ich gelacht ,-)! Die Coolnes des Hauptdarstellers kommt auch hier wieder perfekt rüber, aber an "Welcome to the Jungle" kommt der Film leider nicht ran.

16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]