The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 23. Mai 2022  12:56 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Achtung, fertig, Charlie! (CH 2003)


Genre      Comedy / Romance
Regie    Mike Eschmann ... 
Darsteller    Melanie Winiger ... Michelle Bluntschi
Michael Koch ... Antonio Carrera
Marco Rima ... Hauptmann Reiker
Mia Aegerter ... Laura Moretti
Kaya Inan ... Rekrut Weber
Martin Rapold ... Korporal Weiss
Nicolas Steiner ... Rekrut Schloenz
 
Agent ScoreMaster
 
Wertungen148
Durchschnitt
5.01 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
31.08.2005

Start in den deutschen Kinos:
14.04.2005



19 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

unclesam
05.04.2007 11:21 Uhr
war ein rieeeesenhit bei uns in der schweiz. deshalb schneidet er bei mir umso schlechter ab. ist sowas von scheisse, und nicht komisch...
hab mal gehört, dass er auf russisch übersetzt wurde, und dort relativ erfolgreich war...
yaldaboath
30.01.2006 18:22 Uhr
Boah, ich bin in einer Stadt direkt an der schweizer Grenze aufgewachsen und dachte immer ich koennte meine Nachbarn verstehn, aber ich glaub bisher hat noch nie ein schweizer wirklich schweizerisch mit mir geredet...

Hab nur die Haelfte verstanden, als ich mir die OV gegeben hab.
thomasf80
30.01.2006 11:48 Uhr / Wertung: 8
Man muss die Schweiz und vorallem dessen Millitär schon ein bisschen kennen um über diesen Film lachen zu können. Dieser Film stellt eine perfekte Verarschung des schweizerischen Millitärs dar.
Sserpyc
27.12.2005 14:06 Uhr
Aso... naja, gut macht den Film ja aber auch nit besser ;). Die Schweizer sehen eh alle gleich aus.
lurchi
21.12.2005 15:07 Uhr
@Sserpyc: Nönö, die ehemalige Miss Schweiz ist nicht die Sängerin (Mia Aegerter), sondern die andere :)
Sserpyc
21.12.2005 11:47 Uhr
Der Film ist nicht anspruchsvoller als Werbung für Nokia und Redbull... was er im Endeffekt ja auch war. Ich finde Productplacement sagt auch immer was über die Qualität eines Films aus. Ein paar Mal lachen konnte man schon, aber gegen Ende wird der Film richtig mies. Das Manöver zum Showdown war doch sehr langweilig. Außerdem nerven die ständigen Witze über sein "großes Teil". Running Gags sehen anders aus. Aber schön, dass sie es geschafft haben die Miss Schweiz aus optischen Gründen in den Film hineinzukonstruieren die uns dann noch promt von ihrer Sangeskunst überzeugen versuchte (Nachdem sie´s schauspielerisch auch nicht draufhatte). Nichtsdestotrotz hat der Film einen gewissen Charme, deshalb bekommt er eine Gnaden-5 von mir.
ZordanBodiak
15.09.2005 21:19 Uhr / Wertung: 2
Nachdem die deutschen Kinos bereits mit unlustigen Klonen der amerikanischen Teeniekomödien überflutet worden sind, versucht sich nun die Schweiz an einem Film, der speziell auf die Heranwachsenden zugeschnitten worden ist. Im Gegensatz zu den deutschen Beiträgen setzt "Achtung, fertig, Charlie" aber nur in einer einzigen Szene auf den Einsatz von Körperflüssigkeiten - was natürlich für kleine Pluspunkte sorgt.
Ansonsten ist der schweizerische Genrebeitrag aber verdammt langweilig. Nur in ganz wenigen Fällen zünden mal die Witze, die Story ist verdammt vorhersehbar [was für das Genre noch verschmerzbar wäre] und hat zudem noch ein schreckliches Finale, in dem eine der weiblichen Darstellerinnen absolut unpassenderweise zu singen beginnt. Darstellerisch gibt's zudem auch kaum was zu vermelden. Michael Koch als Hauptakteur kann eigentlich nie die Sympathien der Zuschauer wecken. Die ehemalige Miss Swiss Melanie Winiger hat ihre schauspielerischen Mängel - kann diese aber durch ihren äußerst sympathischen Auftritt wieder ausgleichen. Und selbst der ehemalige Wochenshow-Comedian Marco Rima bleibt als bärbeißiger Ausbilder überwiegend blass.
Also rundum ein Film, der nie den Beweis erbringen kann, dass das ein Publikumsüberflieger [über 500.000 Besucher in seinem Heimatland!] ist...
(gerade noch) 2 gedrillte Punkte
lurchi
01.06.2005 15:44 Uhr
@movieman: Soso, das Schauspieltalent wars, was alle von Melanie sehen wollten... :) Ich fand den Film ziemlich witzig, was schon hauptsächlich daran liegt, das mir viele Szenen aus dem Militär schon ein bisschen zu vertraut vorkamen. Ohne dies wird es wohl schwer, den Film überhaupt zu verstehen und man fragt sich, was in dieser Crazy Swiss Army überhaupt vor sich geht...
cineman
25.05.2005 17:42 Uhr / Wertung: 6
ok,ok, da muss ich als schweizer doch auch mal ein paar wörtchen dazu sagen: dass die schweizer armee so durch den schlamm gezogen wird ist unseren politikern teilweise sehr schlecht bekommen, was für mich schon mal ein grosser pluspunkt war. zudem kommt, dass wenn man selbst bei uns im militär war doch so einiges bekannt vorkommt nur eben ziemlich verulkt. spoiler: die mafiabraut ist eine der möchtegerne popstars bei uns und wollte einfach noch schnell am ende ihr liedchen promoten, das es dann natürlich (leider leider leiderleider...) in die charts geschafft hat und die rekrutin bluntschi ist eine ex-miss-schweiz, deren schauspieltalent (???) bei uns alle mal sehen wollten. für mich jedenfalls zeigte der film, dass die schweizer noch einiges dazulernen müssen, bis sie mal wirklich tolle filme machen werden, aber sie sind teilweise auf dem richtigen weg...
messina
14.05.2005 21:17 Uhr / Wertung: 0
bin in der sneak nach 15 min gegangen. war mir einfach zu blöd, zu flach, zu ...
bhorny
08.04.2005 11:22 Uhr
Warum zur Hölle muß ich einen Schweizer Film Nachsynchronisieren??? Als mir das nach 2Minuten aufgefallen ist, hatte der Film schon verloren. Lächerliche Story, die amateurhaft verfilmt wurde. Immerhin habe ich 2-3mal öfters gelacht als bei Pura Vida Ibiza, deswegen einen Punkt.
HiFly
07.04.2005 01:58 Uhr
Peinlich, peinlich, peinlich... Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.
MrCookie79
05.04.2005 09:16 Uhr / Wertung: 7
Also, ich bin extrem positiv überrascht über den Film, als ich gesehen hab, dass es uns auch noch in der Sneak erwischt hat, hab ich innerlich den Film schon so bei 5% angesetzt, naja immerhin sind 70% daraus geworden. Für mich der beste ausländisch-Deutschprachiger Film, den ich mir bisher antun musste.

Das Gesinge am Ende war zwar völlig daneben, aber ich kenn mich nicht wirklich in den Schweizer Charts aus, und das Mädel hat den Song tatsächlich selbst gesungen, also einfach ein bissle Eigenwerbung zum Schluss.
Knuddel
09.03.2005 01:30 Uhr
Das Ende war absolut unpassend, aber der Rest vom Film war wirklich sehr gut. War positiv überrascht.
-Bif-
03.03.2005 18:57 Uhr
Joa... Das Ende versaut echt ziemlich viel! Der Film hätte nicht so seltsam enden sollen! Die ganze Zeit recht lustig, v.a. wegen des akzents, aber diese Singszene war einfach schlecht!
Maddin
03.03.2005 17:37 Uhr
Das wurde vermutlich aus Werner geklaut, aber auch da hat es nicht wirklich Sinn gemacht...Diese ganze Singerei in Filmen halte ich eh für überflüssig (Chicago, Moulin Rouge etc. natürlich ausgenommen)
deViled
02.03.2005 22:45 Uhr
da muss ich dir wohl recht geben empty, der akzent is recht lustig, aber die show am ende is total daneben und versaut einiges am film :( sehr schade
empty
02.03.2005 22:41 Uhr
Der Film ist ganz lustig gemacht mit seinem schweizerischen Akzent, und den dadurch lustig klingenden Wörtern. [Spoiler] Nur was soll diese Schlussszene wo die Mafia-Braut singt? Diese Szene macht meiner Meinung nach, den ganzen Film total kaputt[/Spoiler]
flechette
15.02.2005 00:39 Uhr
Erster Teil der Doppelsneak: Ich weiß ja nicht ob man Schweizer sein muss, um die wohl vorhandenen Witze zu verstehen. Ich konnte es jedenfalls nicht und musste vielleicht zweimal lachen. Das Genre Komödie hat der Film dann schonmal bei mir verfehlt. Mit ein bisschen mehr Wissen über das Land ist es bestimmt witziger, das mag sein. Aber leider wurde auch das Genre Liebesfilm verfehlt, dazu ist es einfach zu peinlich. Die Liebesgeschichte wirkt so unglaublich konstruiert, so dass sie mich an eine Vorabendserie erinnert hat. Überhaupt war der ganz Film recht unausgegoren und hat ein schlechtes Gefühl hinterlassen. Und beim Schlusslied wären Untertitel ganz angebracht gewesen, da die Dame in einem Schweizer Dialekt versucht, einen Sprechgesang anzubringen.

19 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]