The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 25. Juni 2022  06:10 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Game Night (US 2018)


Genre      Comedy / Mystery
Regie    John Francis Daley ... 
Jonathan Goldstein ... 
Buch    Mark Perez ... 
Darsteller    Billy Magnussen ... Ryan
Chelsea Peretti ... Glenda
Danny Huston ... Donald Anderton
Jason Bateman ... Max
[noch 8 weitere Einträge]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen85
Durchschnitt
6.92 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.08.2018

Start in den deutschen Kinos:
01.03.2018



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
20.04.2020 11:50 Uhr / Wertung: 7
Bin ja schon ein großer Freund der Verwechslungskomödie wenn es um das Thema "Spiel vs. Realität" geht und mich konnten daher auch schon Finchers "The Game" und die Bill Murray Komödie "The Man Who Knew Too Little" ziemlich begeistern.

"Game Night" funktionierte für mich jedoch weniger aufgrund der Grundidee, sondern eher in anderen Bereichen, denn was ich besonders mochte, war die Chemie und Spielfreude der Darstellerriege, vor allen Dingen aber der lockerleichte Umgang zwischen den Figuren, bei denen McAdams, Bateman und Horgan besonders herausstechen. Man merkt in jeder Sekunde wie viel Spaß die Akteure am Set hatten.

In Sachen Humor hatte ich manchmal das Problem, dass eher über Creepy Matt Damon gelacht wurde, anstatt mit ihm, aber auf der anderen Seite gab es dann wieder so herrliche Einfälle wie das Förderband, der Reveal mit welchem Celebrity sie geschlafen hat, der Glastisch oder die zwar vorhersehbare, aber doch herrlich absurde Auflösung des Ganzen. Generell empfand ich es als passend, dass die Geschichte sich nicht groß um Logik schert und vollkommen drüber ist; da reißen einen eher die gezwungen wirkenden ernsten Momente, wie beispielsweise der komplette Babysideplot, aus dem Film.

Vielleicht bin ich etwas gnädiger, weil ich dieser Thematik doch so einiges abgewinnen kann, aber ich habe mich 100 Minuten durchweg unterhalten gefühlt.
Gnislew
05.03.2020 15:33 Uhr / Wertung: 7
Spielabende sind toll! Das wissen auch die beiden Hauptfiguren der Komödie Game Night Annie und Max. Doch wenn Max Bruder Brooks aus einem normalen Spieleabend spontan eine Murder Mystery Party, also eine Art Krimidinner macht, wird der Spaß noch größer. So der Gedanken, doch dann wird aus dem Spiel ernst und die Grenze zwischen Spiel und Wirklichkeit verschwimmen. Blöd nur, dass die Mitspieler dies nur nach und nach realisieren und Game Night so zu einer der unterhaltsamsten Mainstreamkomödie der letzen Jahren mutiert. Hier wird über Hitler gelacht, Beziehungsklichees durch den Kakao gezogen und so manches Buddymovie gleich mit. Nun gut, nicht immer bleibt der Humor über der Gürtellinie, doch wenn es mal unter dieselbige geht, dann nie so, dass man sich fremdschämen will. Und die Story ist natürlich auch nicht die komplexeste. Egal! Game Night unterhält und das richtig gut. Endlich mal wieder eine Komödie die Spaß macht.
Achim
09.03.2018 15:17 Uhr
Ganz ordentlicher Film der den banalen Begriff des 'Spieleabends' mit einer spannenden Handlung guten Darstellern, die ihre Naivität teilweise richtig ausleben können, mit Leben füllt Auch die gute Kameraführung ist hervorzuheben. Entgegen den typischen amerikanischen Komödien wird hier mit obszönen Gesten gespart. Kurzweilige und lustige Komödie, die man sich ohne Wenn und Aber ansehen kann.
WinstonSmith
02.03.2018 15:37 Uhr / Wertung: 6
Auch wenn ich persönlich solchen Aktivitäten nichts abgewinnen kann, so macht das Zusehen bei den wöchentlichen "Game Nights" der Hauptpersonen doch viel Spaß, und das natürlich besonders, wenn daraus eine "Murder Mystery Party" wird, bei der Realität und Show nicht mehr auseinandergehalten werden können, und zwar weder von den Teilnehmern, noch den Zuschauern im Saal.
Die Handlung weißt viele gute Ideen auf, wird aktionreich erzählt, und nimmt so manche unerwartete Wendung, so das den ganzen Film über keine Langeweile aufkommt, und es reichlich zu lachen gibt.
Der Film bietet von daher eine nette Unterhaltung, doch mehr als "nett" springt bei mir bei der Beurteilung nicht raus, dafür ist er oft zu albern, die Figuren zu abgehoben, und enthält einen endlosen Ehezwist der mir störend erscheint. Nichtsdestotrotz sehenswert.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]