The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 20. Januar 2022  11:50 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

A Walk to Remember (US 2002)

Nur mit dir (DE 2002)
Zeit im Wind (DE 2002)


Genre      Drama / Romance
Regie    Adam Shankman ... 
Buch    Nicholas Sparks ... (Novel)
Darsteller    Daryl Hannah ... Cynthia Carter
Mandy Moore ... Jamie Sullivan
Peter Coyote ... Reverend Sullivan
Shane West ... Landon Carter
Kamera    Julio Macat ... 
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen175
Durchschnitt
7.24 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
12.08.2003

Start in den deutschen Kinos:
31.10.2002



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Aquarii
04.09.2010 01:03 Uhr / Wertung: 6
Ich habe mir A Walk to Remember ohne große Erwartungen angesehn. Ab und an habe ich einfach Lust auf seichte HighSchool Romanzen. So gefiel mir auch diese die erste Stunde ziemlich gut. Doch nach und nach fand ich es öde.

//Spoiler

Das ein Happy End auf einen wartet, war einem ja schon bei der Filmauswahl bewusst. Aber musste man wirklich alle Konfliktherde abarbeiten??
Ich meine erst ist alles gegen ihn und auf einmal ist alles in Ordnung. Die alten Freunde entschuldigen sich, ihr Vater akzeptiert ihn, sein Vater macht alles wieder gut und ganz nebenbei wird der alte Schulrowdy mustergültig und zimmert im Selbststudium ein Monsterteleskop zusammen. Klar das er auch sein Ziel erreicht und auf die Medical School kann. Ich hatte fast schon erwartet, dass sein Vater noch ein Wunderheilmittel irgendwoher zaubert. Aber brauchte man ja nicht, denn er war ja das Wunder, konnte also auf der Liste abgehakt werden.

Spoiler//

Aber trotzdem ein nett anzuschauender Film mit einer netten Gesangseinlage, wobei ich da Kirsten Dunst in "Get Over It" besser fand.
Obwohl mir das letzte Drittel eigentlich überhaupt nicht gefiel vergebe ich aber trotzdem 6 Punkte, da im Gesamten der Film schon in Ordnung ist.
sammy
27.12.2009 16:19 Uhr
Sehe das auch eher wie Shunji. Mir geht alles etwas zu glatt und zu schnell. Streit, Liebe, Schicksalsschlag, Ende. Für mich fehlen irgendwie die Highlights und die ganz besonderen Momente in diesem Film (abgesehen von der Gesangseinlage).
Für mich reicht es nur zu 6 Punkten.
Shunji
05.04.2006 20:09 Uhr
Der Film war wohl als perfekter "tearjerker" geplant. Und die Perfektion ist leider auch mein größter Kritikpunkt. Es läuft alles viel zu glatt, Handlung und Charakterentwicklung laufen wie auf Schienen. Ehrliches Bemühen ohne Rückschläge und Figuren ohne Makel sind wenig glaubhaft. Sind die Figuren nicht glaubhaft, kann man sich nicht mit ihnen identifizieren. Ohne Identifikation - kein Mitgefühl. Kein Mitgefühl - keine Tränen. Ergo: Klassenziel nicht erreicht.


Oder vielleicht ist halt einfach nicht meine Art von Film. ;-)

Dr.Nibbles
08.02.2006 01:19 Uhr
@KeyzerSoze: *g* Eines der wenigen Male wo wir tatsächlich einer Meinung sind, was einen Film angeht. Auch wenn ich sagen muß, dass er mir dann doch ein bißchen zu typisch amerikanisch-kitschig ist, und mir einfach ein wenig zu viel christliche Moralvorstellungen (möcht jetzt ned Geseier sagen, das hat der Film dann doch ned verdient) drin sind. Aber insgesamt auf jeden Fall sehenswert.
KeyzerSoze
15.09.2004 14:26 Uhr / Wertung: 9
Nach dem grandiosen The Notebook war ich schon richtig gespannt auf die letzte Nicholas Sparks Verfilmung die bei mir noch ausstand und ich hatte einige Bedenken, da ich bei Besetzung und Plakaten die Befürchtung hatte, dass es sich bei diesem Film um einen typischen romantischen Teeniefilm handeln würde. Dem war zum Glück nicht so, vielleicht am Anfang etwas beim Vorstellen der Charaktere, aber als nach gut 20 Minuten die eigentliche Geschichte beginnt ist man wie bei den anderen Sparksverfilmungen gefesselt von der riesigen Portion Romantik, die so gefühlvoll und ehrlich rüber kommt wie ich es nur aus seinen Filmen kenne, so schafft es auch dieser Film wieder, dass man eigentlich immer ein Taschentuch bereithalten sollte. Eine weitere Überraschung ist auch die gute schauspielerische Leistung der Hauptdarsteller, die ich vor allem von Mandy Moore nie erwartet hätte! Für mich eine wundervolle schnörkellose Romanze mit tollen Hauptcharakteren, die sich zum Glück nicht den typischen Teeniefilmklischees anschließt und man sich am Ende eigentlich nur wieder verlieben will :)

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]