The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 17. August 2022  21:38 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

The Finest Hours (US 2016)

The Finest Hours (DE 2016)


Genre      Action / Drama / Thriller
Regie    Craig Gillespie ... 
Buch    Casey Sherman ... 
Eric Johnson ... 
Darsteller    Chris Pine ... 
Casey Affleck ... 
Ben Foster ... 
Eric Bana ... 
Studio    Walt Disney Pictures ... 
Verleih    Walt Disney Studios Motion Pictures ... 
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen65
Durchschnitt
6.47 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
18.08.2016

Start in den deutschen Kinos:
31.03.2016



3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

WinstonSmith
27.12.2016 09:48 Uhr / Wertung: 5
Da sich die Disney Studios dieser im Grunde großartigen amerikanischen Helden-Geschichte angenommen hat, ist das dabei entstanden was Disney an Besten kann, ein unterhaltsamer Sonntag Nachmittag TV-Film. Nicht nur die schauspielerische Darstellung die Chris Pine in diesem Film abliefert wirkt fast schon authistisch, sondern auch alle anderen Akteure stehen zumeist seltsam emotionslos in den Kulissen. Einzig die von Holliday Grainger gespielte Verlobte sticht heraus durch ihr selbstbewußtes, zielgerichtetes und emotionales Auftreten, und verstößt damit anscheinend gegen die damalige Vorstellung wie eine Verlobte sich zu verhalten hat. Ein Lichtblick in diesem von einem anscheinend dauerhaft verwendeten Graufilter dominierten Film. Was jedoch wirklich enttäuscht ist die technische Ausführung. Der Schnee sieht aus wie Rasierschaum; man merkt das sich die Kulissen im Studio befinden (besonders die Rettungsstation); bei der Fahrt des Rettungsschiffes ist teilweise sehr deutlich das es sich um ein Spielzeugschiff handelt; und obwohl angeblich ein Schneesturm tobt stehen ständig alle nur im T-Shirt draußen rum ohne geringste anzeichen von Kälte, und ohne das sich auch nur ihr Atem kondensiert. Ob Disney durch eine realistischere Ausführung befürchtete die Familientauglichkeit zu gefährden, ob nicht genug Geld investiert wurde, oder ob der Regisseur nicht in der Lage war weiß ich nicht, für mich rücken diese Mängel den Film jedoch in die zweite Reihe, ein Platz wo diese wahre Geschichte eigentlich nicht hingehört. Bei Allem heißt das nicht das der Film langweilig wäre, nur eben nicht packend.
Asterix76
29.03.2016 23:07 Uhr
Den Film in 3D hochzurechnen ist fast völlig mißlungen. Es gibt nur, wenn überhaupt wenig 3D Effekte. Hier wollte man wohl nur den weitaus höheren Preis für einen 3D Film rechfertigen. Die Story ansicht ist spannend, leider wurde mal wurde ein Liebesdrama mit eingebaut, was bei so einem Film völlig daneben ist. Was gut war, daß der übliche Miesmacher auf dem Tanker nicht gefehlt hat
Somit bekommt der Film von mir 9 Punkte,was der Note gut entspricht. Abzüge gab es wegen fehlender richtiger 3D Effekte.
Willi123
28.03.2016 13:29 Uhr / Wertung: 0
Walt Disney kann froh sein, wenn der Film unfreiwillig in der Sneak bezahlt und zumindest in den wenigen Wachmomenten, die der Ein oder Andere hat, an den abgrundtief schlechten Dialogen teil haben lässt. Warum in 3D? Warum versucht der Regisseur durch fast schon zwanghaft und nicht gelungene Portraitaufnahmen, die schlecht dargestellten Figuren in ein Heldenkostüm zu stecken, ohne jegliche tiefe der Charaktere? Natürlich erlebt die amerikanische Gerhirnwäsche bzw. Propaganda der 50ger hier die gruselige Inkarnation in 3D. Für wen und nochmal warum?

3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]