The Movie Community Home Mittwoch, 26. April 2017  02:13 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3720  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Spreewurm  04.04.2017 13:50 Uhr
Bitte eintragen:

Kinos:

Rollberg Berlin, Creepy Crypt Sneak
Zittau, Filmpalast, Sneak
Cineplex Gotha, Sneak Preview
Rinteln, Kinocenter, Sneak Preview
Eschweiler, Primus-Kinocenter, Sneak Preview
Babylon Kino Fürth, Sneak Preview
Cineplex Freyung, Sneak Preview
Spreekino Spremberg, Sneak Preview
RING KINO Schwarzenberg/Erzgebirge, Sneak Preview
Wandelhof Schwarzheide, Sneak Preview
Cinedrom Donauwörth, Sneak Preview
Filmtheater Weltspiegel Cottbus, Sneak Preview
Cinema Münster, Sneak Preview
Filmburg Kronach, Sneak Preview
Bonn, Rex, Single-Sneak
Neustrelitz, Movie Star, Sneak Preview
Gold: Gier hat eine neue Farbe  (2016)
Kommentar von Gynther  04.04.2017 09:22 Uhr
Matthew McConaughey füllt hier seinen naiven Charakter sehr gut aus und trägt auch größtenteils den Film. Auch der Rest der Besetzung ist sehr gut. Die Handlung ist interessant und gut erzählt. Der Film setzt zwar keine großen filmischen Momente ist aber gut anzuschauen.
Die Ereignisse sind angelehnt an die Geschichte um Bre-X Minerals Ltd.
Ghost in the Shell 3D  (2017)
Kommentar von Heroes81  04.04.2017 08:50 Uhr
Ich kenne weder die Anime-Klassiker, noch bereits andere Versionen der Filme. Daher kann ich nur rein diesen Film bewerten und keinen Vergleich ziehen.

Mir gefällt der Film recht gut. Die Besetzung der Charaktere ist gut getroffen. Die Geschichte flüssig und interessant erzählt. Von der Art her natürlich typisch amerikanisch erzählt und gefilmt. Für Menschen wie mich - ohne Vorkenntnisse - nicht schlimm.

Fazit: Kein Film den man unbedingt im Kino gesehen haben muss, aber dennoch für mich 8 Punkte wert. Da Optik, Sound und Geschichte zusammen passt und der Film sich nicht zieht.
Kommentar von mountie  03.04.17 23:37 Uhr
Eine Real-Verfilmung des Anime-Klassikers ist schonmal an sich ein schwieriges Unterfangen. Die Stimmung, Optik und das bedrückende Gefühl der perfekt inszenierten Häuserschluchten des Originals einzufangen ist für diese Hollywood-Produktion aber gleich doppelt schwer zu bewerten...
Dieser Hollywood-Einschlag macht sich dann auch am meisten in der Story der Real-Version des Stoffes bemerkbar. Hier wird zwar weniger Anime-typisches Psycho-Babbel, bzw. ein ein-einhalb-stündiger Philosophie-Kurs geboten, statt dessen wird eine Geschichte erzählt, die sich deutlich mehr um den Hauptcharakter des Majors dreht, und damit zwar etwas zugängerlicher wird, aber auch einiges an Atmosphäre verliert, was das Original noch zu bieten hatte.
Weil sich aber die Macher wohl bewußt waren, das man auf Grund des anderen Zielpublikums hier einige Zugeständnisse machen mußte, glich man genialerweise dies mit einem klasse Synthie-Soundtrack aus, der wohlige Erinnerungen an 80er-Jahre-Science-Fiction-Dystopien wach ruft, außerdem garnierte man das Ganze mit einer phänomenalen Optik, die wunderbar die kalte, übertechnisierte Welt von Ghost in the Shell darstellt.
Diese Version von Ghost in the Shell ist somit eindeutig eine absolut amerikanisierte Variante des Anime-Klassikers, mit dem Hardcore-Fans des Originals wohl etwas ihre Probleme haben dürften, auf Grund der Anpassung der Geschichte auf ein Main-Stream-Publikum. Schlecht ist allerdings etwas anderes. Denn dieser audio-visuelle Bilderrausch hatte durchaus seine Berechtigung, und wird hoffentlich bei den Leuten Anklang finden, denen der Anime zu verkopft war bzw. die mit Anime gar nix anfangen können. Wer sich allerdings dazu zwingt nur eine wahre Version von Ghost in the Shell mögen zu können, der wird sich zwischen diesem Film und dem Original entscheiden müssen...
Familie Feuerstein  (1994)
Kommentar von ayla  03.04.2017 16:44 Uhr
Ich bin immer noch fasziniert.
Viele kleine Details in jedem Szenenbild.
Die Story ist - auch im Vergelich zum heutigen Stumpfsinn - ziemlich frisch.
Auch die Rollen hätten nicht besser besetzt werden können.
Ob jetzt Goodman, Mornais, O'Donnell oder Perkins

Der hinreißende Humor von 'Ara-Dikta' ist mein persönliches hHighlight in diesem Film.

"Ich hätte bei Disney unterschreiben sollen.
Bei deren Filmen wäre sowas nie vorgekommen"

"Sollte ich nicht lieber Scheuerstein schreiben, damit er weiß vom wem es kommt?"
Fraktus  (2012)
Kommentar von ayla  03.04.2017 16:41 Uhr
Ich fands großartig :-D
Da wurde einfach mal so eben eine Kultband erfunden.
Als die ersten Bilder und Trailer kamen damals, war ich tatsächlich irritiert.
Ich hielt das zu Beginn für echt...so authentisch kam das rüber.
Konnte das sein?! Fraktus?! Eine Kultband aus den 80ern?!
Muss man die kennen?! :-D
Vlt. eine kleine Underground Band die nur was für Kenner ist...

Aber ne...alles nur Show und gespielt.
Pech für mich, dass ich Heinz Strunk zu dieser Zeit noch nicht soooo kannte.
Und ich so nicht früher dahinterkam...

Und Rocko Schamoni ist ja auch nicht wiederzuerkennen mit diesen Haaren...und diese Zähne :-D

3 geile Charaktere...und Striesow kommt auch noch dazu :-D

Zudem sind die pseudo-authentischen Bilder aus den 80ern wirklich gut gelungen.
Memo (TV)  (2012)
Kommentar von ayla  03.04.2017 16:38 Uhr
25-minütiger Kurzfilm.
U.a. mit Burak Yigit.

Hier hat man sich ein doch gutes Thema ausgesucht.
Das Opferfest...hier soll ein Lamm geschlachtet werden/geopfert werden.
Und ein Vater mit seinen zwei Söhnen kommen mit der Siatuation nicht zurecht.
Neverland - Reise in das Land der Abenteuer (TV-Miniserie)  (2011)
Kommentar von ayla  03.04.2017 16:36 Uhr
Ein schöner Zweiteiler, der die Anfänge von Peter Pan und Hook thematisiert.
Er hat sicherlich seine Längen...vor allem im zweiten Teil.
Aber was Kostüme, Story und Schauspieler anbelangt bin ich hellauf begeistert.
Vor allem Hook gefule mir sehr.
Und auch Bob Hoskins durfte sich als Smee wieder beweisen ;-)

Leider habe ich nicht verstanden, warum man sich das sonst schöne Gesamtbild mit unmöglichen Computer-Animationen ruinierte?!
Der Hai, oder die Abenteuerwelt im zweiten Teil mit den Brücken...
Das war echt schwach umgesetzt.
Darauf hätte man lieber verzichten sollten.
Leg dich nicht mit Klara an (TV)  (2017)
Kommentar von ayla  03.04.2017 16:34 Uhr
Für Hasanovic wirklich mal ein etwas anderer Film.
Ist ja diesmal auch von Sat.1 produziert...

Fand das alles gar nicht mal so schlimm.
Die Story erschien mir nur etwas seicht.
Agenten für Dummies.

Wunderbar, dass Edin Hasanovic mal nicht in seiner typischen Rolle zu sehen ist.
Andererseits ist es schade, dass man seine Figur so spröde und seltsam angelegt hat, so dass die Lovestory nicht wirklich überzeugt, leider.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  03.04.2017 13:25 Uhr
Tehzeeb
http://www.imdb.com/title/tt0348172/
Danke
Ich und Earl und das Mädchen  (2015)
Kommentar von sneak12  02.04.2017 13:48 Uhr
Ein sehr witziger, kluger, leicht schräger aber auch sehr trauriger Film über eine wunderbar stimmig erzählte Coming-of-Age Story mit vielen lustigen sowie auch nachdenklichen Momenten. Der Film fängt eher schwach an, entwickelt sich jedoch und endet in einem berührendem und emotionalem Finale. Speziell die letzten 15 Minuten gehören zu den besten was ich seit langem gesehen habe und haben sich unvergesslich bei mir eingebrannt. Epic!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  02.04.2017 12:01 Uhr
Real (2013)
http://www.imdb.com/title/tt2280964/
Danke
Pocahontas  (1995)
Kommentar von KeyzerSoze  02.04.2017 09:19 Uhr
Disneyfizierter Film, der mit der originalen Geschichte mal so überhaupt nichts mehr zu tun hat. Es gab keine Liebesgeschichte, sie wird nach Amerika verschleppt und stirbt in jungen Jahren, aber man muss ja alles romantisieren. Dazu ist das Ganze noch rassistisch bis zum geht nicht mehr (natürlich muss Pocahontas weißer sein als alle anderen Indianer) mit mehr als nur fragwürdiger Moral an manchen Stellen. Das Ganze mag schön aussehen und die Sidekicks sind durchaus amüsant, aber auf der anderen Seite ist Mel Gibsons aufgesetzter Akzent nicht zum Aushalten, die Songs direkt nach der Sichtung wieder vergessen und so gibt das am Ende wohl den schlechtesten Animationsfilm den Disney je geschaffen hat (Direct To DVD Fortsetzung natürlich nciht eingeschlossen).
Die Schöne und das Biest  (2017)
Kommentar von KeyzerSoze  02.04.2017 09:12 Uhr
Der Film auf den ich mich dieses Jahr mit Abstand am meisten gefreut habe und er hatte in riesige Fußstaphen zu treten. Es hat für mich ne ganze Weile gebraucht um Emma Watson als Belle zu akzeptieren. Ich mag sie und fand sie eine gute Besetzung als ihre Beteiligung am Film bekannt gegeben wurde, aber ihr hölzernes Spiel in den Musicalszenen war schon schwer zu ignorieren. Ihr Gesang ist gut und ich weiß auch nicht, "Something there" hat sie wunderbar hinbekommen und sie ist noch immer ne gute Schauspielerin ... nur bewegt sie sich mir zu hölzern ... gerade im Vergleich zu ihrem Drumherum. Glücklicherweise war sie mehr oder weniger das Einzige was mich nicht begeistert konnte. Luke Evans Gaston ist perfekt (und bei ihm hatte ich meine größten Zweifel ... außerdem dachte ich dass The Rock hier wie die Faust aufs Auge passen würde), Kevin Kline, den ich gefühlt seit 10 Jahren mal wieder gesehen habe, liefert eine wunderbare, zurückhaltende Performance mit viel Herz ab, Josh Gads Le Fou ist mehr als nur ein Sidekick. die neuen Songs passen wunderbar ins Gesamtbild (einer ist sogar richtig großartig) und ich war ziemlich begeistert von den Storyerweiterungen. Mag etwas merkwürdig klingen, da ich den Film von 1991 als nahezu perfekt ansehe, aber diese cleveren Ergänzungen geben einigen Charakteren deutlich an Tiefe (Maurice, Le Fou und vor allen Dingen das Biest selbst) und runden den Gesamteindruck wunderbar ab. Ach ... und hab ich schon erwähnt wie wunderschön das alles aussieht?
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  01.04.2017 17:00 Uhr
Bitte eintragen:

Death Race 2050
http://www.imdb.com/title/tt5493706/reference
http://www.ofdb.de/film/293386,Roger-Cormans-Death-Race-2050
Kommentar von pufmps  01.04.17 13:18 Uhr
Mein Vater, der Außerirdische
(Isäni tähtien takaa)
http://www.imdb.com/title/tt5945054/
Danke
San Andreas 3D  (2015)
Kommentar von WinstonSmith  31.03.2017 22:29 Uhr
Ziemlich banaler Katastrophen-Trash, bei dem ich mich frage was die Rolle von D. Johnson eigentlich in der Story zu suchen hat, außer Fahren, Fliegen, Schwimmen macht er doch gar nichts. Die wahre Heldin ist auf sympatische Art seine Tochter, und ist damit für mich der einzige Charakter der dem Film sehenswert macht.
Zimmer 108 (TV-Serie)  (2017)
Kommentar von Staff  31.03.2017 21:56 Uhr
Spannend bis zum Schluß, tolle Bilder und tolle Musik.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von WinstonSmith  31.03.2017 15:37 Uhr
Bitte bei Gelegenheit eintragen:
"Glue" UK Serie
http://www.imdb.com/title/tt3868832/
Danke.
Kommentar von WinstonSmith  31.03.17 15:36 Uhr
Bitte bei Gelegenheit eintragen:
"Mercury Plains"
http://www.imdb.com/title/tt1753786/
Danke.
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3720  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.004081 sek.