The Movie Community Home Montag, 26. Juni 2017  02:01 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3711  nächste  +5  +25  +125  >|
Und weg bist Du (TV)  (2012)
Kommentar von ayla  29.05.2017 17:04 Uhr
Locker leicht zum ansehen.
Ich habe das gesehen, was ich erwartet habe.
Auch wenn mich der Cast um Frier & Herbst etwas störte.
Werde selten warm mit, wenn einstige Komiker auf Ernst machen möchten.

Manchmal klappts, manchmal nicht.

Gedreht wurde der Film in Köln.
Worst Case Scenario  (2014)
Kommentar von ayla  29.05.2017 17:03 Uhr
Vordergründig ein Film über einen gescheiterten oder scheiternden Film.
In Wahrheit aber auch ein Beziehungsfilm.
Die Improvisationen und die zunehmende Verzweiflung des Regisseurs sind perfekt eingefangen.

Authentisch...aber dann doch irgendwie verzichtbar.
Zu meiner Überrasching macht Samuel Finzi aber einen positiv symphatischen Eindruck.
Die Kleinen und die Bösen  (2015)
Kommentar von ayla  29.05.2017 17:02 Uhr
Würde ich mal als sozialkritische Familienkomödie bezeichnen.
Eigentlich ganz nett gemacht...leider nervt die Hauptfigur ein wenig.

Und so Sozialarbeiter haben eben einne ganz eigene Aura...aber er hat ihn gut gespielt!
Dramatisch war der Film ja auch ein wenig... und streckenweise hatte er sogar einen gewissen Realitätsbezug.
Insgesamt sehr unterhaltend und gewiss nicht schlecht.
Pirates of the Caribbean: Salazars Rache (3D)  (2017)
Kommentar von gottsardsch  29.05.2017 14:01 Uhr
Aufgrund der Kritiken bin ich mit mäßigen Erwartungen reingegangen und bin eigentlich absolut zufrieden. Ich habe aber auch nicht so die Ansprüche an Pirates of the Caribbean. Ich glaube ich habe alle Filme einmal im Kino gesehen und dann auch nie wieder. Daher kann ich mich an viele Details der anderen Filme gar nicht erinnern. Erschreckend das der erste Teil fast 15 Jahre her ist :-(

Kleiner Spoiler: Ohne mich groß zu informieren was jetzt in Zukunft kommt, kann ich den Film für mich als persönlichen Abschluss der Reihe einordnen - Filme mit der "neuen" Generation muss ich nicht schauen. Ich fand ihn sogar etwas melancholisch und emotional (Barbossa/ Will Turner / Black Pearl etc).
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  28.05.2017 10:06 Uhr
Ashby
http://www.imdb.com/title/tt3774466/
Danke
Kommentar von KodyMonstah  27.05.17 14:56 Uhr
Urotsukidōji IV - Das letzte Kapitel (Japan 1993)

http://www.imdb.com/title/tt0182905/?ref_=nv_sr_4

Arigato!
Schrotten!  (2016)
Kommentar von ayla  27.05.2017 11:43 Uhr
Eine nette und charmante Sache, allerdings etwas nach einem all zu bekannten Schema.
Zudem sind die Helden schlicht etwas zu unsympathisch, um wirklich mit ihnen mitzuleiden. Immerhin ist das Ende gelungen.

Gregowicz gefällt mir hier am Besten.
Der Charakter von Fredi Lau ging mir ein wenig aufn Keks.
The Call - Leg nicht auf!  (2013)
Kommentar von ayla  27.05.2017 11:42 Uhr
Der Kidnapper agiert schon äußerst dämlich und fahrlässig.
Zumal auch nie klar wird warum es zu so einer Tat kam.

Und die Selbstjustiz am Ende macht auch kaum Sinn.
Die ist vor der Polizei vor Ort?! Wie das?!

Aber ansosnten doch ziemlich spannend und aufregend.
Und Breslin macht das natürlich wieder wunderbar.
Hanni & Nanni 3  (2013)
Kommentar von ayla  27.05.2017 11:40 Uhr
Sicher der beste Hanni & Nanni Film.
Liegt wohl an der Thematik.

Was mich hier störte, waren allerdings die Hell-Dunkel- Abstufungen bei den Szenenbildern.
Ständig wird mit einem grellen Licht gearbeitet, die Darsteller 'schattiert'.
Hanni & Nanni 2  (2012)
Kommentar von ayla  27.05.2017 11:37 Uhr
Vernünftiger Kinder/Jugendfilm.
Kaum besser oder schlechter als der erste Film.

Gedreht wurde der Film in Berlin, Nürnberg und in Stein (Mittelfranken) (Faberschloß).
Hanni & Nanni  (2010)
Kommentar von ayla  27.05.2017 11:36 Uhr
Kenne die Bücher (natürlich) nicht und ich gehöre auch nicht zur Zielgruppe für den Film.
Dennoch eigentlich schon erträglicher als die Bibi & Tina Verfillmungen.
Um mal den Vergleich einzugehen...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  27.05.2017 00:10 Uhr
Rustom
http://www.imdb.com/title/tt5165344/
Danke
Pirates of the Caribbean: Salazars Rache (3D)  (2017)
Kommentar von mountie  26.05.2017 23:20 Uhr
Ich könnte meine Kritik von "Fremde Gezeiten" fast 1 zu 1 in diese Kommentar-Box kopieren, und ich hätte fast erneut alle Kritik-Punkte des neuesten "Fluch der Karibik" abgedeckt...
Teil 5 des Disney-Piraten-Abenteuers wirkt nämlich wieder etwas seelenlos, wieder etwas too much Sparrow-lastig, aber auch wieder ganz unterhaltsam. Allgemein kam es mir fast so vor, als ob man einem talentierten Film-Team einen Fluch-der-Karibik-Baukasten hingestellt hat, mit allen wichtigen Original-Teilen um ein tollen Piraten-Spaß zu basteln, die Macher aber am Ende leider nicht bedachten, das einfaches runterspulen der Erfolgsformel ein Gefühl des simplen Wiederholens hinterläßt. Zu selten blitzte die Kreativität bei Action-Szenen, Figuren-Dialogen, und Verlauf der Story auf. Viel zu oft verließ man sich auf Captain Jacks Zoten, erdachte sich farblose neue Helden-Figuren, und räumte dem Bösewicht des Films viel zu wenig Raum ein.
All dies ist zwar schön anzusehen, segelt aber auf dem gleichen ganz netten, aber belanglosen Niveau des direkten Vorgängers, und erreicht niemals die Innovation, Figuren-Chemie, und Genialität des Bösewichts des Originals.
Fazit: Für mich wäre eine längere Pause des Franchises dringend nötig, um wieder eine richtige Relevanz in der Disney-Piraten-Saga zu erreichen, so kommt man über ein ganz nett nicht hinaus... minus einem Punkt für anhaltende Ideenlosigkeit.
Lotta & der Ernst des Lebens (TV)  (2017)
Kommentar von ayla  25.05.2017 10:29 Uhr
Ich bin wieder (leicht) begeistert.
Schön, dass die Reihe weitergeht.
Preuß ist eine Wucht...ihre Rolle 'Lotta' sowieso.

Schon der 6.Teil der Reihe um Josephine Preuß' Alter Ego Lotta.
Das ist oft sehr überdreht und unrealistisch, etwa wenn Lotta abends ausgeht und dann in der Vielzahl von möglichen Bars in Berlin ausgerechnet Junis trifft.
Aber davon abgesehen macht der Film einfach nur Spaß.
Die Chemie zwischen Josephine Preuß und Kostja Ullmann stimmt.
Die beiden Kinder sind total süß.
Ach ja und einer meiner Lieblinge, Julia Brendler, hat eine schöne Rolle als Lehrerin der beiden.

Hätte aber auch nicht gedacht, dass man eine weitere sinnvolle Story hibekommen würde.
Aber es machte Spaß.
Machte für mich jetzt auch den Eindruck, als wenn jetzt ein 7. Film folgen würde.
Schließlich kann das ja schlecht das Ende gewesen sein.
Ein weiterer Film mit Preuß & Ullmann würde Sinn ergeben.

Eine witzige TV-Komödie mit gutem Tempo.
Gedreht wurde der Film in Berlin.
Der Fall Bruckner (TV)  (2014)
Kommentar von ayla  25.05.2017 10:25 Uhr
Ein wirklich eindrückliches Drama.
Im Prinzip der tägliche Wahnsinn, die dauernde Gratwanderung auf dem Jugendamt, das sonst in den Filmen ja immer das Personifizierte Böse ist.

Sehr gut gespielt, einer der besten TV-Filme des Jahres.

Zudem sieht man Meike Droste und Max von Puffendorf in eher unsympathischen Rollen als nicht kollegiale Kollegen.
Bernhard Schütz als untreuer Ehemann, das geht immer.

Eine sehr realitätsnahe Darstelllung der Arbeit im Jugendamt.
Harfouch passt hervorragend.
Der Fall um den Jungen berührt schon sehr.
War aber auch ziemlich ernüchternd festzustellen, wie mafiös die Strukturen eigentlich sind.
Kratzen, beißen, Lügen...nur um zu gefallen.
Es hatte aber keinen Soap-Charakter, sondern behielt seinen Spielfilm-Charme.

Fun Fact:
In einer Szene spazierte Harfouch über die Swinemünder Brücke.
Zwischen Gesundbrunnen/
Behmestraße/Prenzlauer Berg.
Meine Ecke...
Asterix im Land der Götter  (2015)
Kommentar von ayla  25.05.2017 10:22 Uhr
Diese Computer-Animationen hasse ich wie den schwarzen Tod.
Der hier war genauso hinterhältig.

Der der Film ist echt gut geworden.

Die Story ist toll.
Vernünftig übertragen worden.
Bei den Realverfilmungen und den letzten Comicfilmen war ja reichlich/zu viel Quatsch mit drin.
Überraschend stark von der inhaltlichen Komponente her.

Mich stört eben nur tierisch diese Animation.
Absolut kein Herz mehr vorhanden.

Dazu die unpassenden Stimmen für Asterix und dem starken Römer.
Bigfoot und die Hendersons  (1987)
Kommentar von ayla  25.05.2017 10:20 Uhr
Ein Klassiker :-D
Kam noch in den 90ern regelmäßig im TV.
Immer so in der Ferienzeit.

Zum 30-jährigen Jubiläum des Films kam er letztens wieder im Fersehen.
Herrlich leicht amüsant.
Ich mag solche Filme.

Viele kennen vielleicht nur die dazugehörige Serie.
Und Äktschn!  (2013)
Kommentar von ayla  25.05.2017 10:17 Uhr
Was sich inhaltlich wie eine köstliche Persiflage über das deutsche Filmwesen anhört, entpuppt sich leider als allzu harmloses, müdes, dilettantisches Machwerk.

Werde das Gefühl nicht los, dass hier mehr dringelegen wäre, erst ab dem Film-Casting wird es etwas witzig.

Gedreht wurde der Film in Salzburg, Freilassing, Berchtesgaden und in Bad Reichenhall.
Moonlight  (2016)
Kommentar von Vielseher  24.05.2017 10:25 Uhr
Ist die Handlung, die zudem noch in Zeitabschnitte aufgespalten ist, nicht doch etwas zu dünn, zumal zu den jeweiligen Hintergründen kaum etwas mitgeteilt wird? Die Schauspieler sind hervorragend. Der Film an sich funktioniert auch recht gut. Die Entwicklung des Hauptprotagonisten ist, so wie es die Handlung am Ende zeigt, dann doch nicht zwingend. Sogar eine völlig entgegengesetzte Entwicklung wäre denkbar oder nachvollziehbar geworden. So richtig überzeugt hat mich dieses dann jedenfalls nicht, auch wenn ansonsten der Film insgesamt recht gut und sehenswert ist.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von drizzle  23.05.2017 21:30 Uhr
First Girl I loved (2016)

http://www.imdb.com/title/tt4262174/?ref_=nv_sr_1

Danke!
|<  -5  vorherige  Seite 6 von 3711  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.347122 sek.