The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 28. Mai 2017  17:10 Uhr  Mitglieder Online6
Sie sind nicht eingeloggt

The Godfather (US 1972)

Mario Puzo's The Godfather (US 1972)
Der Pate (DE 1972)


Genre      Crime / Drama / Thriller
Regie    Francis Ford Coppola ... 
Buch    Francis Ford Coppola ... 
Mario Puzo ... 
Produktion    Albert S. Ruddy ... 
Darsteller    Marlon Brando ... Don Vito Corleone
Al Pacino ... Michael Corleone
James Caan ... Santino 'Sonny' Corleone
[noch 18 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen1525
Durchschnitt
8.50 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
05.06.2008

Start in den deutschen Kinos:
24.08.1972



38 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
03.05.2014 00:47 Uhr - Letzte Änderung: 03.05.2014 um 00:49
Der Pate ist eine Mafia-Familien-Chronik der wahrlich monumentalen Art. Monumental in seinen Darsteller-Leistungen und seiner erzählten Geschichte. Jedoch auch leider monumental in seiner Lauflänge und Auswalzung fast jeglichen Nebenplots.
Die Kombination aus beiden macht The Godfather zu einem Seherlebnis, bei dem man Zuschauern mit einem Faible für Mafia-Streifen & Familien-Dramen, zwar ein toll gespieltes Epos von einem Film versprechen kann, man jedoch auch auf benötigtes Sitzfleisch hinweisen sollte. Denn wo andere Filme nach 30 Minuten schon mitten im Hauptplot sind, da hat sich der Pate gerade mal um seine erste Nebengeschichte (Stichwort: Pferdekopf) gekümmert. Gerade diese Ausdehnung macht die Geschichte der Corleones für mich auch heute noch zu einem schwer verdaulichem Brocken. Auch wenn dieser Film definitv einer dieser Art ist, die bei jeder Sichtung etwas mehr packen können, so verhindern seine, im Vergleich zu den tatsächlich erzählten Ereignissen, überlange Lauflänge und seine teils unnötig in die Länge gezogenen Szenen eine bessere Wertung meinerseits.
Ein Schwergewicht von einem Film, das allerdings nur bei den Darstellerleistungen zu Championqualitäten neigt. Beim Rest komm ich über ein "Ganz Gut" nicht hinaus...
wonderwalt
03.01.2011 11:44 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 03.01.2011 um 11:44
Bin restlos begeistert von der Bluray-Box, der sog. Coppola-Restoration.
Selten waren knapp 50 Euro so gut angelegt.
Coppolas Meisterwerk erstrahlt in perfekt restauriertem HD-Glanz.
Wer jemals die Schmach der 80er-VHS-Verstümmelung oder das Kulturverbrechen der TV-4:3-Fassung dieser Filme über sich ergehen lassen musste, wer sich jahrzehntelang nach einem werkgetreuen, liebevollen Re-Mastering vom "Paten" gesehnt hat, der wird hier diese Filme nochmals entdecken können.
Fabelhaft!
Ludwig
30.08.2009 04:16 Uhr
Ein nahezu perfekter Film!! Die beste Werbung für die Mafia!
Maddin
14.05.2009 01:50 Uhr
Na ja, von über 800 Leuten haben ihn nur je 2 mit 0 bzw. 1 Punkt bewertet. Kann doch wirklich sein, dass denen der Film nicht gefallen hat, ein paar Ausreißer gibt es doch immer.
MightyRaven
14.05.2009 01:34 Uhr
Bin auch dafür die 0 und 1er Wertungen zu löschen... wer diese Bewertungen abgegeben hat, hat sie sicherlich nicht ernst gemeint!
joepistone
31.12.2008 16:42 Uhr
löscht alle 0er Wertungen oder soll ich das übernehmen als neuer ringlord haha
Czech
16.11.2008 22:51 Uhr - Letzte Änderung: 16.11.2008 um 22:52
Ein sehr schöner Film, mit einer sehr schönen Story und Spannung!! Das Spiel ist genauso, wie der Film! Hab’s schon längst durchgezockt! Vor allem finde ich es gut wie man den kopf vom Pferd in das Bett bringen muss!! hehe ganz lustig!
namow
10.10.2008 15:35 Uhr
Eine wahnsinns Trilogie die die Buchvorlage traumhaft umgesetzt hat. Meiner Meinung nach nur im Dreierpack zu empfehlen. Ich habe mal einen Sizilianer gefragt was er davon hält, er findet es ziemlich gut und vieles recht authentisch bzw. möglich.
Ich finde es toll gemacht ob Schauspieler oder Musik oder Kulissen... Kann ich mir immer wieder anschauen und finde es immer wieder faszinierend.
13ender
13.05.2008 12:52 Uhr
Es macht doch wenig Sinn sich über diese Problematik das Hirn zu zermatern, fest steht doch nur, wer sich den Paten angesehen hat, wei um die besondere Qualität dieses Filmes bzgl. Darstellern, Drehbuch, Regie und Komposition. Basta.
TheRinglord1892
06.05.2008 05:49 Uhr / Wertung: 9
Ich finde es lustig wie sich bei uns die selben Diskussionen immer und immer und immer und immer wieder wiederholen ;-)
El Camel
06.05.2008 02:37 Uhr
Ich kann mir zwar gut vorstellen, dass ein PAAR Leute den Film nicht mögen (ich find ihn ordentlich aber nicht überragend - das ist einfach pesönlicher Geschmack) - aber soviele sind einfach verdächtig... Totale Zustimmung zur Löschung der 0-Poster.
joepistone
05.05.2008 21:55 Uhr
Stincksauer 0 bei pate argggg!!!! Was soll das Hallo Admin löscht das alle top movies werden so was von falsch dargestellt echt schade.....
HarryBelafonte
15.10.2007 20:40 Uhr / Wertung: 9
hmm die 44 nullen sind noch immer da..
Gibt es kein Admin der das löschen kann ?
am besten all die Accounts die eine durchnitts Bewertung von unter 1 haben... weil die wurden nur dazu hergestellt um Herr der Ringe in die Top 3 zu katapultieren.
henry
06.09.2007 17:52 Uhr / Wertung: 8
Jetzt schon 45 mal die 0 , gibts ja gar nihc kann ma da nichts machen @ admins ?
joepistone
24.07.2007 22:18 Uhr
Absolut traurig und armseelig wen ich schaue und sehe 37 mal die Wertung 0 beim Paten
h03hn0r
24.07.2007 20:25 Uhr
unangefochten der beste Film der letzten 100 Jahre. Beispielslos gute und vorallendingen starke Charaktere, die von den besten Schauspielern ihrer Generation gespielt wurden (das war übrigens eine von Al Pacinos ersten Kinorollen). Jedesmal wenn ich Al Pacino im letzten Drittel des Film sehe, krieg ich eine Gänsehaut allein von seinem Gesichtsausdruck. Und schon ab der ersten Sekunde wenn Bonasera die Worte spricht "I believe in America. America has made my fortune" hat der Film einen in seinen Bann gezogen. Mann, Mann, Mann, ich werd den Film wohl im Verlauf meines Lebens noch bestimmt 100 mal anschaun ;> Man kann sich einfach nicht satt sehen. 11/10 pkt
TheRinglord1892
05.04.2007 13:48 Uhr / Wertung: 9
So sehr es mich ja eigentlich freut, die Trilogie auf Platz 1-3 zu sehen... Die Entwicklung ist ja bereits seit einigen Tagen so. Erst kamen plötzlich die vielen 11er für Idlewild und jetzt sind so viele Verschiebungen in der Bestenliste, wie sonst in einem Jahr nicht. Offenbar werden haufenweise neue Accounts angelegt nur um einige Filme nach oben und andere nach unten zu pushen. Das ist sehr schade, aber das System wird hoffentlich in den nächsten Tagen einiges beheben. Bei Idlewild hats weitgehend funktioniert ;-).
Narcotic
05.04.2007 13:46 Uhr / Wertung: 8
hat wohl auch geklappt: LotR auf platz 1 bis 3 ;)
Linski
05.04.2007 13:43 Uhr
Da will wohl jemand "seine" Filme nach oben pushen
Narcotic
05.04.2007 13:39 Uhr / Wertung: 8
interessant dass hier von heute auf morgen 15 0er-wertungen dazugekommen sind. bei dr strangelove, den 12 geschworenen, den üblichen verdächtigen und einigen weiteren filmen wohl auch das selbe...
Schmeissfliege
02.03.2007 16:37 Uhr
Alle drei Pate Teile zusammen genommen ergeben ein perfektes Epos, das Atmosphärisch nicht mehr zu übertreffen ist. Es gibt keinen Film der mich jemals so in seinen Bann gezogen hat wie der Pate. Eine in allen belangen perfekt umgesetzte Geschichte über mehrere Generationen einer Mafia Familie. Ich könnte nun noch ewig so weiterschreiben, weil die Filme für mich in ihrer Gesamtheit einfach eine Perfektion sind, aber ich will mich kurz halten und Francis Ford Coppola für dieses Meisterwekr danken.
bhorny
02.11.2006 10:46 Uhr
Was kann man an einem verregneten Novembertag besseres tun als sich 9 Stunden vor den Fernseher zu setzen um sich die Pate Trilogie anzusehen :-). Ja, ich hab bisher viele Filme gesehen aber zum Entsetzen einiger bis gestern keinen einzigen Pate Film. Das hat sich ja nun geändert. Der erste Teil ist ein grandioser Film über Männer, Ehre und Rache :-) Also eigentlich mal überhaupt nix für Frauen... Im Vergleich zu den anderen beiden Teilen auch eindeutig das beste Werk. Die Stimmung hat mich über die komplette Länge des Filmes gefesselt. Schade das die anderen Teile dann so kontinuierlich abgefallen sind.
namecaps1
13.08.2006 14:24 Uhr / Wertung: 10
@Nocturnus: Das mit der Jugenliebe nach soundsoviel Jahren erschließt sich evtl. erst mit den Lebensjahren, dass das so laufen kann.Exkurs. Abseits von hier ist genau das meine Realität. Dabei, ich versteh deinen Einwand, ich kann es auch heute für mich noch nicht wirklich glauben, dass mir das passiert ist.Zurück zum Film. Jede einzelne der von dir weniger geschätzten Szenen trägt zu einer wesentlichen Entwicklung der Handlung und der Motive der Figuren bei. Dass es solche Szenen in "Der Pate" gibt, mag dir mit Recht ungewohnt und auch langatmig erscheinen, und das mit Recht. Denn solche Szenen fehlen halt leider in den meisten Filmen. Da gibt es dann immer wieder die auf den ersten Blick tollen Argumente "nettes Popcorn-Kino", oder tiefergehend "naja, das kann man sich doch denken".Das geht dann schon in deutlich allgemeinere Fragestellungen: Ist Kino Unterhaltung pur? Oder ist Kino, darüber hinaus, auch Kunst?Und Kunst hat, über den röhrenden Hirschen hinaus, der manchen Betrachtern einfach gefällt und sie unterhält, durchaus ein paar formale Kriterien.
Gerade bei "Der Pate", erster Film (nicht "Teil 1", Schwachsinn), sind diese Kriterien alle vorhanden, in meisterlicher Ausführung.
namecaps1
13.08.2006 14:02 Uhr / Wertung: 10
@gimmy167: Naja, mit Geduld kann's a jeder...
gimmy167
13.08.2006 12:09 Uhr / Wertung: 6
Steinigt mich , aber ich konnte auch nach der 2 ten Sichtung dieses "Meisterwerks" nicht viel mit diesem Film anfangen. Zugegeben die Darsteller spielen klasse , aber muss ich mir ewig lange Taufen,familienfeste und Beerdigungen angucken .. Einfach etwas zu langatmig und zäh. Daher kann ich auch nicht mehr als 6 Punkte geben. Na ja man kann ja nicht immer mit der Mehrheit übereinstimmen xD
Prosecutor
13.08.2006 11:44 Uhr
Dieses Meisterwerk Coppolas gehört - unstreitig -zu den 10 besten Filmen aller Zeiten. Die Teile 2 und 3 sind auf ähnlich hohem Niveau, man sollte sich alle drei hintereinander ansehen, wenn man das zeitlich hinbekommt ;-). Auf jeden Fall das beste, was zum Thema Mafia jemals auf Zelluloid gebannt worden ist. Auf die Klasse der Darsteller Brando, Pacino, Duvall, Caan etc. einzugehen, ist wohl überflüssig...
Nocturnus
11.06.2006 12:05 Uhr
Also ich bin dann doch etwas vom Film enttäuscht gewesen. Im Grundprinzip war er gut, die Schauspieler ebenso (v.a. da man mal so manch bekannte Größe noch mit vollerer Haarpracht und in jungen Jahren sehen kann), aber letztendlich zu lang und die Story teiweise doch auch zu absehbar. Zu viele öde Feste (2x Hochzeit, 1x Beerdigung und 1x Taufe) und auch manche Längen. An anderen Stellen wieder viel zu schnell (gerade noch die Erstfrau umgebracht bekommen und in der übernächsten Einstellung schon steht man auf der Matte der Jugendliebe und macht der so hoppladihoppp nen Heiratsantrag nach was weiß ich wieviel Jahren Nichtkontakt und die steigt auch unverzüglich mit ein....nur doof!!!). 6 P.
flechette
17.04.2006 18:01 Uhr
Ich habe ein kleines Problem damit, den Film als Meisterwerk zu bezeichnen, denn diesen Titel hat er nicht ganz verdient - aber er ist sehr knapp an dieser Auszeichnung dran. Eine sehr gut gemachte, interessant gestaltete Geschichte mit hochklassigen Schauspielern. Ein wunderbarer Score, der noch ewig lang im Ohr bleibt, und so viele Szenen an die man sich wieder erinnert. Klasse gemacht, sehr spannend und nicht vorhersehbar wird der Film mit seinen fast drei Stunden Laufzeit (war mir etwas zu lang) dem Zuschauer präsentiert. Diese Intrigen, das politische Spiel um die Familie, das Auf und Ab war gut gemacht und hat den Film nicht langweilig werden lassen.
delacroix
31.03.2006 23:45 Uhr / Wertung: 9
Das beste Zitat im Film: ( es kommt öfters vor) Ich werde im ein Angebot machen das er nicht ablehnen kann
Atze Jope
18.03.2006 00:27 Uhr
ein meisterwerk!
ich habe von dem film gehört und bin durch meinen onkel auf ihn aufmerksam geworden.ich habe zuerst das zugehörige buch gelesen und dann den film geguckt...ein fantastischen machwerk!diese einmaligen schauspielerischen leistungen von Marlon Brando und Al Pacino sind ein wahrer genuss,also verdiente 10 punkte!
djducky
18.10.2005 17:35 Uhr
Wohl DER Schausielerfilm. Marlon Brando und Al Pacino spielen grandios, auch die anderen wichtigen Rollen sind mit Weltklasseschauspielern besetzt, die unter Coppolas Regie allesamt zur Höchstform auflaufen: James Caan, Robert Duvall, Diane Keaton. Filmherz, was willst du mehr?
Am besten gefällt mir die erste Einstellung: "Ich glaube an Amerika!" Da bekomm ich jedesmal Gänsehaut. Wunderbar auch das "Immigrant"-Thema, das immer zu Anfang der drei Filme läuft.
Jimmy Conway
25.06.2005 21:07 Uhr
Was soll ich noch sagen der fantastische erste Teil einer grandiosen Trilogie. Marlon Brandos Paraderolle, an die man sich bis heute erinnert. Diese Gestik, diese Mimik machen ihn so kühl, berechnend und doch so liebenswert. Der skrupellose Gangsterboss und doch liebende Vater wundervoll umgesetzt von Marlon Brando. Ebenso Al Pacino in seiner ersten Filmrolle (davor am Broadway) schafft er es genial den Wandel Michael Corleones vom braven studierenden Sohn zum kaltblütigen Don zu zeigen. Auch die anderen darsteller wie z.B. JAmes Caan als der temperamentvolle und gewalttätige Erstgeborene, Robert Duvall als Ziehsohn und Consiglieri ( ich hoff es ist richtig geschrieben) und Diane Keaton als Die Liebe Michaels brillieren. Das Cast ist so überzeugend, dass bei den Oscars 1972 gleich 3 darsteller als bester Nebendarsteller und eine nominierung für den besten Hauptdarsteller zu verzeichnen waren. Auch diese Opernhafte Umsetzung passt meiner Meinung nach perfekt zum Buch und macht diesen Film so einztigartig. Alles in allem mein Lieblingsfilm
Kazushi
05.01.2005 18:08 Uhr / Wertung: 9
So nachdem ich mir vor einiger Zeit die Box geholt habe, musste ich die drei Filme endlich mal wieder sehen. Angefangen natürlich mit Teil 1. Was soll man sagen, auch für mich gehört dieser Film zu den besten Filmen aller Zeiten und ich würde ihn gerne öfter sehen, wenn er nur nicht so verdammt lange wäre ;) Marlon Brando und Al Pacino agieren einfach hervorragend in der zu jederzeit spannenden Geschichte, bei der man auch kaum was hätte weg kürzen können (wenn es denn sein müsste, dann vielleicht 1-2 Minuten bei Michaels Aufenthalt in Italien). Am nachhaltigsten in meinem Gedächtnis bleibt aber jedes Mal trotz der zahlreichen großartigen Szenen von und mit Pacino sowie Brando, der letzte Blick von Diane Keaton mit dem sie realisiert, dass ihr Mann nun endgültig in die Fußstapfen seines Vaters getreten ist und mit welchem der Film hervorragend abschließt.
lurchi
08.04.2004 23:52 Uhr
Eine grandiose Filmumsetzung eines grandiosen Buches! Klasse Regie von Coppola, tolle Darstellerleistungen von Pacino, Brando und Duvall und die fantastische Musik von Nino Rota machen The Godfather nicht nur zu einem der besten Gangsterfilme, sondern zu einem der besten Filme überhaupt! Ein Meisterwerk!
DonVito
16.02.2004 13:17 Uhr
Der Pate. Muss man einfach gesehen haben! Meine Güte, allein an meinem Nick sieht man meine Einstellung zu dem Film: Genial! Für mich im Moment mein absoluter Lieblingsfilm, da er so perfekt inszeniert wurde, dass mir eigentlich kein Kritikpunkt einfällt. Und der Oscar für Marlon Brando als Don Vito Corleone ist absolut gerechtfertigt: super Darstellung. Also: 10 Finger hoch!
KeyzerSoze
26.09.2003 15:21 Uhr / Wertung: 7
Überzeugendes Familiendrama mit klasse Darstellern und Szenen die einen in Erinnerung bleiben werden (Pferd, Luca Brasi ist bei den Fischen, der Tomatengarten ...). Einziger Kritikpunkt: Leider manchmal etwas langatmig.
Masterlu
22.11.2001 09:04 Uhr
Michael Corleone: My father is no different than any powerful man, any man with power, like a president or senator.
--- Kay Adams: Do you know how naive you sound, Michael? Presidents and senators don't have men killed! --- Michael Corleone: Oh. Who's being naive, Kay?
borttronic
07.10.2001 13:54 Uhr
Ein absoluter Klassiker.

38 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]