The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 26. Juni 2017  02:13 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Smalltalk (Offtopic)

BITTE KEINE WERTUNGEN ABGEBEN
Forum


 
Agent ScoreMaster
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




188 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
09.05.2017 17:15 Uhr
Kleiner Tipp:

Die neu eingetragenen Filme sind scheinbar nur bei 'erweiterte Suche' auffindbar.

An sonsten läufts doch, oder ?! :-)
Dr. Zoidberg
09.05.2017 12:39 Uhr
Ich habe Ende letzter Woche mal ein paar Einstellungen am Server geändert in der Hoffnung, dass es jetzt runder läuft. Könnt ihr bestätigen, ob das der Fall ist? Oder ist es immer noch so schlimm wie davor?
WinstonSmith
27.04.2017 22:11 Uhr
Mir geht es auch so wie Manni das ich die meiste Zeit des Tages die Seite nicht aufrufen kann. Und auch beim Posten von Kommentaren stürzt sie oft ab. Nur ganz früh morgens funktioniert es einigermaßen. Schade.
Manni
26.04.2017 09:26 Uhr
Hallo zusammen!

Seit einiger Zeit ist Score11 ja nur noch eingeschränkt erreichbar. Mein Gefühl ist, dass es zum überwiegenden Teil nicht aufzurufen ist.

Nach einigen Minuten Pause kommt die Site für wenige Minuten zurück. Das macht die Site annähernd unbrauchbar.

Kann man da etwas dran ändern?

Gruß Manni
Spreewurm
21.04.2017 09:56 Uhr
Bitte Kino ändern:

Frankfurt/Main: Kinocenter Hauptwache (alt)in Frankfurt/Main: E-Kinos (neu),


das habe ich 2015 schon gepostet, hat sich immer noch nichts geändert leider.
Spreewurm
21.04.2017 09:55 Uhr
Bitte eintragen:

Kinos:

Rollberg Berlin, Creepy Crypt Sneak
Zittau, Filmpalast, Sneak
Cineplex Gotha, Sneak Preview
Rinteln, Kinocenter, Sneak Preview
Eschweiler, Primus-Kinocenter, Sneak Preview
Babylon Kino Fürth, Sneak Preview
Cineplex Freyung, Sneak Preview
Spreekino Spremberg, Sneak Preview
RING KINO Schwarzenberg/Erzgebirge, Sneak Preview
Wandelhof Schwarzheide, Sneak Preview
Cinedrom Donauwörth, Sneak Preview
Filmtheater Weltspiegel Cottbus, Sneak Preview
Cinema Münster, Sneak Preview
Filmburg Kronach, Sneak Preview
Bonn, Rex, Single-Sneak
Neustrelitz, Movie Star, Sneak Preview
thomasf80
07.09.2016 03:04 Uhr
Ok, danke. Funktioniert bei mir auch wieder. Keine Ahnung was das war.
pufmps
07.09.2016 01:33 Uhr
Kann man so testen:

http://www.websitedown.info/score11.de
KeyzerSoze
07.09.2016 00:28 Uhr
Bei mir funktioniert es einwandfrei.
thomasf80
06.09.2016 18:13 Uhr
Habt ihr auch so grosse Probleme euch zur Zeit einzuloggen? Seit gestern Abend probiere ich mich ständig einzuloggen, warte jeweils eine halbe Ewigkeit und oft bekommt ich eine Fehlermeldung, dass die Seite nicht angezeigt werden kann. Andere URLs funktionieren aber gut.
Ist das Problem nur bei mir, oder hat sc11 zur Zeit Probleme?
thomasf80
06.09.2016 18:13 Uhr
Habt ihr auch so grosse Probleme euch zur Zeit einzuloggen? Seit gestern Abend probiere ich mich ständig einzuloggen, warte jeweils eine halbe Ewigkeit und oft bekommt ich eine Fehlermeldung, dass die Seite nicht angezeigt werden kann. Andere URLs funktionieren aber gut.
Ist das Problem nur bei mir, oder hat sc11 zur Zeit Probleme?
mamaotoschi
05.09.2016 22:38 Uhr
Im Kinopolis Koblenz wird nun alle zwei Wochen Montags eine OV Sneak gezeigt. Bitte anlegen, damit diese Filme eingetragen werden können.
Danke
Lazzard
30.08.2016 09:47 Uhr
Super, vielen Dank, Ich trage dann mal die vergangenen Sneaks nach. :)
Dr. Zoidberg
12.08.2016 14:38 Uhr
Das Heli ist jetzt auch in Kinopolis umbenannt :)
Dr. Zoidberg
12.08.2016 08:40 Uhr - Letzte Änderung: 12.08.2016 um 08:44
Kinos kann eigentlich jeder Agent anlegen. Schade, dass das noch nicht geschehen ist, ich hab das aber eben mal gemacht. Solltest jetzt Sneaks eintragen können :)

Gießen ändere ich nachher auch mal ab, kann ich von hier gerade nicht machen.
malte_pj
11.08.2016 14:56 Uhr
Anscheinend nicht.. Gießen muss auch aktualisiert werden: Das Heli gibt es schon lange nicht mehr, bitte ändern in KINOPOLIS GIEßEN
Lazzard
25.07.2016 18:30 Uhr
Leider wurde das Kino noch nicht eingetragen. Wird das grundsätzlich nicht mehr gepflegt oder hatte ich bisher nur Pech ?
Manni
19.07.2016 07:12 Uhr
Danke, Dr. Zoidberg!

Dr. Zoidberg
18.07.2016 21:10 Uhr
Suche ist gefixt. Die Unterteilung der Suche würde ich erstmal beibehalten wollen. Alleine schon deswegen, weil ein Suchindex (sofern er denn funktioniert :D) schon sehr hohe Performancevorteile hat.

Ich hab irgendwann im März mal eine Änderung eingeführt, um die Serverstabilität zu erhöhen, die hat nur dummerweise das Erstellen des Suchindex torpediert.

Ich habe gerade im selben Zuge die Aktualisierung des Index auf mehrmals täglich erhöht. Aktuell ist das nur 1x nachts erfolgt.
Manni
18.07.2016 12:41 Uhr - Letzte Änderung: 18.07.2016 um 12:48
Zur Suche:

Man könnte auch statt der bisherigen Standardsuche alternativ die Suche umstellen auf die erweiterte Suche, bei der keine Filter eingestellt sind bzw. nach "allen Titeln" gesucht wird.

Das Suchergebnis umfasst alles und das Warten auf eine Suchindexerstellung entfiele. Auf deren Erzeugung könnte letztendlich gänzlich verzichtet werden. Schließlich sind mit der erweiterten Suche gleich alle Einträge und Änderungen gleich mit deren Speicherung sofort zu finden (was mir vorher gar nicht bewusst war).

Zudem ja die Indexierung seit Mitte März sowieso nicht mehr gelaufen ist (alle neueren Einträge sind nur über die erweiterte Suche zu finden). Und die bisherige Suche funktioniert nur bei Indizierten Einträgen, was ja der Grund ist, dass man aktuelles nicht mehr findet.
pufmps
18.07.2016 12:07 Uhr
Z.B. Suchstring "eyewitness tv"
Dr. Zoidberg
18.07.2016 11:41 Uhr
Ich schau sie mir heute Abend mal an. Hast du gerade einen konkreten Fall parat?
KarlOtto
17.07.2016 22:26 Uhr
Kann die Suche nicht wieder repariert werden?
Lazzard
15.07.2016 19:59 Uhr
Schade....leider immernoch nicht eingetragen. Bitte tragt das Kino ein, würde gerne die Sneaks hier posten.
Lazzard
04.07.2016 23:16 Uhr
Bitte tragt folgendes Kino ein, hier läuft auch Sneak:

Filmwelt Lippe
Daimlerstr. 15a
32791 Lage
Spreewurm
28.04.2016 12:11 Uhr
Bitte eintragen: into the Suite http://www.b-filme.com/into-the-suite/
KarlOtto
14.11.2015 09:56 Uhr
Die Sneakprognose aktualisiert sich nicht mehr. Vielleicht kann das mal jemand beheben?!
malte_pj
24.09.2015 00:14 Uhr
In Gießen läuft die Sneak nur noch im "Kinopolis Gießen" - das Heli gibt es (leider) nicht mehr.

http://score11.de/sneakpreview.php?SPN=Sneak+Preview&SPK=Heli&SPO=Gie%DFen

http://score11.de/sneakprognose.php?SPO=Gie%DFen&SPK=Heli&SPN=Sneak%20Preview
Spreewurm
02.09.2015 14:40 Uhr
Bitte Kino eintragen:

Heinsberg: Roxy Filmtheater



Bitte Kino ändern:

Frankfurt/Main: Kinocenter Hauptwache (alt)in Frankfurt/Main: E-Kinos (neu)
Spreewurm
14.07.2015 11:02 Uhr
Bitte Kino eintragen:

Heinsberg, Roxy Filmtheater


Bitte Kino ändern:

Frankfurt/Main: Kinocenter Hauptwache ändern in E-Kinos (Hauptwache)
Spreewurm
01.07.2015 15:52 Uhr
Vielen Dank für alle Kinoeinträge.
Dadurch wird es in Zukunft deutlich mehr Sneak-Einträge hier geben.

Die Prognose müsste aber deutlich geändert werden, da sie sehr schwammig ist und absolut keine Aussagekraft hat bei Donnerstags-Sneaks, OV-Sneaks, Arthaus-Sneaks etc.
mamaotoschi
28.06.2015 15:48 Uhr
@Smilegirle: und schon wieder etwas dazu gelernt. Danke!
Smilegirle
27.06.2015 13:34 Uhr
@mamaotoschi
kannst du selbst machen, einfach auf "Sneak previews" gehen,deinen eintrag suchen, auf deinen Namen klicken, und dann kannst du die Einstellung wieder ändern.
mamaotoschi
26.06.2015 20:09 Uhr
Bitte den sneak-Eintrag beim Kinopolis Koblenz 26.06.2015 löschen. Hier habe ich mich im Datum vertan. Sorry!
Vielen Dank!
Spreewurm
25.06.2015 02:50 Uhr - Letzte Änderung: 25.06.2015 um 03:16
Bitte eintragen: Sneak-Kino

Ahaus: Cinema
Coesfeld: Cinema
Dülmen: Cinema
Schwerin: Filmpalast Capitol
Steinfurt: Kino in Steinfurt
Bochum: Casablanca
Spreewurm
25.06.2015 02:17 Uhr - Letzte Änderung: 25.06.2015 um 03:00
Bitte eintragen: Sneak-Kinos:

Iserlohn: Filmpalast
Lüneburg: Filmpalast
Annweiler: Kino im Hohenstaufensaal
Lüdenscheid: Park-Theater
Spreewurm
25.06.2015 01:49 Uhr
Bitte Kino eintragen für Sneaks:

Berlin: Cinestar Kino in der Kulturbrauerei
Berlin: CineMotion
Bad Mengentheim: Movies
Walldürn: Löwenlichtspiele
Burglengenfeld: Starmaxx
Blade2000
04.06.2015 10:48 Uhr
Bitte eintragen:

Lichtblick Filmtheater (Heide Holst)
pufmps
03.06.2015 23:55 Uhr
Bitte Kino eintragen:

Hamburg Savoy Filmtheater (OV-Sneak)
Forceflow
03.06.2015 22:07 Uhr
Wow, hatte schon meine Bedenken ob score11 überhaupt wieder online geht. War ja über ne Woche weg.
Smilegirle
03.06.2015 19:45 Uhr
Mir auch! Ich war schon langsam etwas besorgt. Schön das alles wieder gut ist :D
cineman
03.06.2015 19:40 Uhr
Ach wie schön ist Score11 wieder online - hat mir doch so richtig gefehlt in den vergangenen Tagen...
7even
28.06.2013 14:07 Uhr
Kleiner Tipp:
Hier beim WaltDisney Kanal gibt es ziemlich viele kleine Kurzfilme von Walt Disney in guter Qualität und ohne Werbung zum Online anschauen.

Vielleicht hat ja jemand interesse daran. Die Kurzfilme können übrigens auch hier bei SC11 gewertet werden :)
7even
19.07.2012 19:20 Uhr
19:19 Uhr
Filme 70.000

:)
Muddi
09.07.2012 12:19 Uhr
Hat funktioniert, jetzt weiß ich bescheid.
Heroes81
09.07.2012 07:33 Uhr
Wenn Du bei "Community" auf den Button News klickst, kannst Du eine neue "News" erstellen (schlechtes Deutsch, aber inhaltlich richtig *lach*).

;-)
Muddi
09.07.2012 03:02 Uhr - Letzte Änderung: 09.07.2012 um 03:04
Da ich keine andere Kategorie gefunden habe, in die das passen würde (und an die Newsspalte komm ich natürlich nicht ran), nun hier die aktuelle Nachricht:
Ernest Borgnine ist gestorben
KarlOtto
12.05.2012 09:57 Uhr - Letzte Änderung: 12.05.2012 um 10:00
Ich glaube im Sneak Bereich gibt es ein Problem. Auf der Startseite stehen immer noch die Sneaks vom Mittwoch und auch den Neueintragungen sind keine Positionen mehr zugewiesen worden. Außerdem tauchen bei der Sneakprognose die neuen Filme nicht auf. Kann sich das bitte mal jemand ansehen?!
Ich sehe gerade. Das Problem bezieht sich wohl nicht nur auf die Sneaks, sondern auf die ganze Startseite und besteht seit Donnerstag.
Spreewurm
15.02.2012 02:23 Uhr
Bitte Kinos eintragen:

Cineplex Memmingen
UCI Potsdam

Bitte Kino ädern:
Cineplex Planken/Mannheim (OV-Sneak)
MrCookie79
05.12.2011 23:33 Uhr
Ach was!?!?!

Das ist doch Klasse.

Mir würde es auch pers. reichen wenn diese Seite ewig eine Web1.0 - Seite bleibt und die Daten bloß niemals verliert.

Ab und an mal einen neuen Sender (Sixx ;-)) aufnehmen und Serien eine neue Kategorie verpassen... Aber sonst...

DANKE!!!!

lg

:-)
TheRinglord1892
05.12.2011 22:18 Uhr
Huiuiui das wäre echt der Hit :-)
Dr. Zoidberg
05.12.2011 21:59 Uhr - Letzte Änderung: 05.12.2011 um 22:01
Glaubt es oder nicht, aber ich hab tatsächlich mal mit der Erneuerung von Score11 angefangen, die ersten paar API-Calls sind auch schon fertig :-)

Plan ist es, dass die neue Version, dann auf allen Geräten (Smartphones, Tables, PCs, etc.) gut bedienbar ist und gut aussieht :)
Thanatos
14.07.2011 20:43 Uhr - Letzte Änderung: 14.07.2011 um 20:43
kino.to ist zurück! Zwar unter minimal anderem Namen und laut Medienberichten mit kleinerer Filmauswahl aber immerhin... mal sehn, ob die Staatsanwaltschaft jetzt wieder 5 Jahre braucht bis zur Anzeige. Mir wärs recht :-]
Spreewurm
10.06.2011 01:15 Uhr
ach ja, wenn ein normaler Kinofilm zur Hauptsendezeit nur 4 Euro kosten würde, wären ständig alle Kinos voll, da würden die Macher und alle, die damit was zu tun haben, mehr Geld verdienen.

Bei Familien z.B. wird sich ein Kinobesuch zweimal überlegt, da kommen schon mal 50-100 ¤ zusammen bei nem Samstag oder Sonntags kino, mit Popcorn, Geträne etc. von den 100 kann ich ganze 25 Sneakfilme sehen, die Sneaks in Berlin sind meist alle sehr voll, das Arthaus-Kino fast immer ausverkauft, obwohl um 23.00 am Montag.
Und im Arthaus laufen eh die besten Filme.
Marjan
09.06.2011 22:40 Uhr
wäre es nicht NOCH ethischer, all seine habe den habenichtsen zu spenden und sich selbst zu entleiben, um dem planeten das viele wasser des ökologischen fußabdrucks zu lassen und das viele CO2 aus den lungen zu ersparen?
wenn ich sage, daß der kauf von DVDs ethisch ist, dann, weil ich die leistung eines anderen bezahle, so wie ich für meine leistung bezahlt werden möchte. wo der preis herkommt ist dabei doch egal, solange ich gewillt bin, ihn zu bezahlen.
Fox
09.06.2011 21:36 Uhr
Ethik und kaufen von DVDs? Ist es wirklich so ethisch ein Blockbuster-Produzenten 20 Euro (oder mehr oder weniger) zu geben? Selbst wenn es sich um einen Arthouse streifen handelt: Wäre es nicht ethischer, das Geld jemandem zu geben, der in einem Krankenhaus in Afrika elendig krepiert, weil er sich das Geld für ein lebensnotwendiges Medikament nicht leisten kann?
Fox
09.06.2011 21:26 Uhr
@Muddy: "(ach ja, solche Firmen wie z.B. Kinoton hängen auch an der legalen Filmverbreitung, alles Arbeitsplätze). Für alle diese Leute sind Websites wie dieses besagte kino.to ein herber Schlag in die Fresse."

Für diese Firmen eben genau nicht, denn die Leute, die deren Leistung wollen gehen eben ins Kino. Wieso sollten Leute, die deren Leistung nicht nicht wollen, weil sie sich z.B. den Film lieber daheim anschauen, gezwungen werden, diese Leistung abzunehmen, nur weil sie in Wirklichkeit etwas anderes wollen (nämlich nur den Film anschauen)?

"Das ist ihr Beruf, oft sogar ihre Berufung. Wenn jemand den größten Teil seiner Zeit in etwas steckt, hat er es auch verdient, dafür entlohnt zu werden."

Vollkommen korrekt. Leider ist das im kapitalistischen System ein leerer Wunsch, da perverserweise die Entlohnung ausschließlich an den kommerziellen Erfolg gekoppelt ist.

Ein konkretes Beispiel? Ich bin Wissenschaftler, habe Dutzende neuer Ergebnisse gefunden, die von Kollegen hoch geschätzt werden, schreibe inzwischen mein siebtes Buch, habe etliche hunderte Bewerbungen geschrieben. Die Entlohnung? Harz IV und die Aufforderung, doch endlich mal zu arbeiten! Ja, es ist pervers! Es liegt halt daran, dass Forschungsergebnisse mit kommerziellem Erfolg nichts zu tun haben.

Die Lösung kann aber doch nicht sein, durch willkürliche Sperrungen der technischen Möglichkeiten, Leute zu zwingen, andere zu bezahlen! Vielmehr müsste sich das Entlohnungssystem grundlegend ändern, sei es durch Grundeinkommen oder Ähnliches.

Und wenn man das nicht will, muss man halt bereit sein, die Konsequenzen zu tragen: Musik (als Kunstform) und Arthouse sterben halt aus, Forschung wird nur noch auf kurzfristigen kommerziellen Erfolg hin gemacht. Wenn die Firmen mit der Beschallung der Kinos nichts verdienen, sollen sie halt Volksmusikhallen beschallen - das wollen viele Leute, also ist dort auch der kommerzielle Erfolg zu holen. Eine willkürliche Gruppe durch ein willkürliches Verbot technischer Möglichkeite zu unterstützen wäre der vollkommen falsche Weg: Entweder man will das System grundlegend verbessern, oder man folgt halt der Devise "Der Markt regelt es".


@wonderwalt: Der Vergleich mit den Brötchen beim Bäcker hinkt mehr als gewaltig. Wie schon Richard Stallmann immer betont, kann der Bäcker dann nämlich das gestohlene Brötchen nicht mehr verkaufen, weil er es dann nicht mehr hat. Umgekehrt kann der "Verkäufer" von Filmen/Daten diese durch Kopieren aber ohne Erbringung einer weiteren Leistung "beliebig oft" zu Geld machen. Das ist pervers: Durch Erbringung einer einmaligen Leistung (ob sie gut oder schlecht war hängt dabei nicht einmal von der Qualität der Leistung ab, sondern nur von ihrem kommerziellen Erfolg) jahrzehntelang Geld auf das Konto zu bekommen, anstatt für die tatsächlich erbrachte Arbeit entlohnt zu werden.

Marjan
09.06.2011 18:00 Uhr
@Zordan:
das restaurant-argument ziehe ich zurück.
zu meinem serien-problem: ich möchte auf dem neuesten serienstand sein und gern eine DVD-box mit deutscher und englischer tonspur besitzen. da das nicht geht, sehe ich mir die neuesten folgen online an und kaufe mir die dvds, wenn sie hier erschienen sind. und fühle mich deshalb nicht schlecht, obwohl ich sonst sehr ethisch denkender mensch bin.
SteffenX
09.06.2011 15:05 Uhr
Ich gehe leidenschaftlich gern ins Kino und habe mir dadurch das ich seit 1 1/2 Jahren kein TV mehr sehe eine ordentliche DVD Sammlung legal erworben. Eines muss ich allerdings den Raubkopierern zu Gute halten. Sie haben die DVD und CD Preise relativiert, die zeitweilig jenseits von Gut und Böse waren.
Spreewurm
09.06.2011 14:54 Uhr
Nachsatz: DIe meisten user (4 Millionen täglich) von kino.to raubkopieren die Filme ja nicht, sondern sehen ihn sich an und gut,

wenn er auf dem rechner bleibt, verbreitet wird etc., dann gibt's Strafen, finde ich auch i.O., aber das einfache Anschauen auch bei vielen aus Bequemlichkeit ist OK. Da passiert keinem was.
Spreewurm
09.06.2011 14:49 Uhr
Jupp, ich will auch jedem Film eine Chance geben, vor allem die Arthaus-Produktionen, die meist ganz gut bis sehr gut bewertet werden, selten mal drunter.

und die Sneaks in Berlin kosten auch nur 4,00 ¤ in den meisten Sneaks, da gebe ich gerne das Geld für 2 Sneaks aus (1 mal mainstream, 1 mal Arthaus)
Nur wenn das Geld knapp ist, ist das schon viel.
ZordanBodiak
09.06.2011 14:44 Uhr - Letzte Änderung: 09.06.2011 um 14:44
Der Nachweis der Tatbgehung (in Deutschland besteht bei jedem zunächst die Unschuldsvermutung) ist bei Downloads/dem Hochladen von Dateien leider zumeist leichter als bei Kapitaldelikten. Wenn Aussage gegen Aussage steht, sitzt der Richter auf einem ganz beschissenen Sessel....
Heroes81
09.06.2011 14:41 Uhr
Da Kinderschänder in der Regel wie es scheint frei kommen, könnte man es ÜBERSPITZT sagen: doch, beide bekommen die gleiche Strafe ;-)

Das war IRONISCH. Hört also auf mich deswegen zu steinigen xD
ZordanBodiak
09.06.2011 14:39 Uhr - Letzte Änderung: 09.06.2011 um 14:42
Nur ganz kurz: Wenn jemand einen Film herunterlädt wird er sicherlich nicht eine Strafe aufgedrückt bekommen, die mit der eines Kinderschänders vergleichbar ist. Wenn sich da allerdings Taten läppern (und selbst dann ist das Strafmaß mit dem eines nachgewiesenen Kinderschänders nur entfernt vergleichbar)....
Heroes81
09.06.2011 14:30 Uhr
Irgendwie liest offensichtlich keiner meine Beiträge richtig, wie mir scheint. Denn ich versuche nicht die Raubkopie besser darzustellen, indem ich ein anderes Verbrechen höher stelle. Ich bin gegen Raubkopie. Ich persönlich mach das nicht. Sonst würd ich ja nicht ständig im Kino sein.
Ich verstehe lediglich nicht, wie das so hart bestraft wird, während andere Verbrechen lasch durch die Justiz gehen. Darum gehts.
Verbrechen ist verbrechen - das ist mir klar ;-)
wonderwalt
09.06.2011 14:16 Uhr - Letzte Änderung: 09.06.2011 um 14:17
Nein, Heroes81, Zordan kritisiert Deinen rhetorisch eher durchschaubaren Versuch, Bagatell-Delikten durch die schiere Existenz schlimmerer Kapitalverbrechen die Relevanz abzusprechen.
Heroes81
09.06.2011 14:11 Uhr
Grundsätzlich stimme ich Deinem Artikel überein, nur:

"...Auf die Sache mit den Kinderschändern, die wieder auf freien Fuß gesetzt werden, gehe ich mal nicht ein. Das ist dann sogar für den Stammtisch zu platt. ..."

Ist also für einen Stammtisch zu platt, das u.a. in Deutschland viel zuviele Kinder täglich missbraucht werden und die Täter wieder frei kommen? oO Aha
Das es nicht unbedingt ein Thema ist, was man täglich beim Feierabend Bier bespricht ist eine Sache, das es hier aber klingt wie wenn es um eine Nichtigkeit geht finde ich persönlich schon ein wenig heftig. "Zu platt"... sag das mal den Opfern, die werden sich "freuen" ;-)
ZordanBodiak
09.06.2011 13:58 Uhr - Letzte Änderung: 09.06.2011 um 13:59
Der Vergleich ist vollkommen an den Haaren herbeigezogen:

"wenn einem sein essen im restaurant nicht schmeckt, hat man auch die möglichkeit, sein geld zurückzubekommen. an der kinokasse allerdings klappt das nicht."

Du hast sicherlich das Recht, nach dem ersten Bissen, das Essen zu beanstanden. Wie im deutschen Recht üblich, müssen dann versucht werden, die Mängel zu beseitigen. Sprich: Ein durchgebratenes Steak oder frischen Salat und nicht den ranzigen von vorletzter Woche auf den Teller. Sollte sich der Restaurantbetreiber weigern, dass zu machen, gibt es die Möglichkeiten der Minderung (wenn noch weiter gegessen werden sollte - oder wenn der Mangel erst nach dem Verzehr eines Großteils der Portion auffällt) oder bei vergangenem Appetit des Rücktritts.

Das würde zumindest bei Filmen erfordern, dass man zunächst Geld dafür ausgegeben hat. Aber selbst dann wird es mangels objektiver Qualitätskriterien (Steak ist durchgebraten wie eine Schuhsohle obwohl blutig bestellt) für Film schwer eine vergleichbare Situation zu erdenken. Man zahlt dafür, den Film xy mit dem hochangesagten Schauspieler Hans Vogler zu gucken. Das wird auch bei einem qualitativ miesen Film geboten. Sprich die gewünschte Leistung wird erbracht.

----

Aber auch die Argumente mit den US-Serien hinken teilweise gewaltig. Wieso, wenn man es unbedingt im O-Ton gucken möchte, nicht im Ausland ordern? Da gibt's die Staffelboxen für gewöhnlich wenige Wochen nach dem Ende der selbigen. Und wieso macht man sich keinen Kopf, wenn man Serien von Pay-TV-Sendern für lau per Stream guckt?"Californication" läuft auf Showtime, neben HBO ("Sopranos", "Deadwood", "Game of Thrones", "True Blood", "Six feet under", "Sex and the City", ...) der größte Pay(!)-TV-Kanal der USA.

------

"die eh kein geld mehr einbringen,und schon ein paar wochen älter sind, doch erlaubt sein."

Wieso bringt ein Film kein Geld mehr ein, wenn er schon ein paar Wochen älter ist? Laufen die dann umsonst in den Kinos oder werden die DVDs verschenkt?!?

------

Auf die Sache mit den Kinderschändern, die wieder auf freien Fuß gesetzt werden, gehe ich mal nicht ein. Das ist dann sogar für den Stammtisch zu platt.
Heroes81
09.06.2011 10:50 Uhr
Das ist zwar Richtig und mir ist auch bewusst, dass die Polizei nicht nur eine Abteilung hat. Aber mir geht es ums Prinzip und um die Tatsache, dass Download (ich spreche hier nur aus der Sicht der Endnutzer, nicht der Betreiber!) von Filmen nicht klar definiert ist in der Rechtssprechung und dennoch hart verfolgt wird, während ein Kinderschänder freigesprochen wird, obwohl hier ganz klar definiert ist im Gesetz das es ein eindeutiges Verbrechen ist.
Rein um die Tatsache geht es mir. Ich versteh es einfach nur nicht ;-P
Marjan
09.06.2011 10:44 Uhr - Letzte Änderung: 09.06.2011 um 10:45
das "echte verbrechen"-argument zieht nicht, meiner meinung nach. große wirtschaftsverbrechen (was kino.to im moment ja angelastet wird) bedürfen ebenso der aufmerksamkeit wie mord, raub und falschparken. man geht immer davon aus, daß die polizei nur eine abteilung hat, die ihre ganze energie auf eine sache konzentriert und sexual- und gewaltstraftäter in der hängematte liegen, während gerade der fokus auf drogenbekämpfung liegt. es gibt keine "echten" und "unechten" verbrechen, es gibt nur delikte, bei denen die bevölkerung eher zur harten bestrafung der mutmaßlichen täter neigt, als andere.
Heroes81
09.06.2011 10:08 Uhr
Ne gekreuzigt wirst Du nicht ;-) Deine Argumente haben sicherlich was für sich. Ich geb Dir recht, das ich auch schon Schrott gesehen habe. Und auch schon dachte, das war nun unnötig. Aber andererseits gehe ich auch in viele Filme schon extra ohne Erwartungen und hab daher mehr Spass an den Filmen ;-)
Selbst die umsonst ausgegebenen 6.50 Euro schmerzen mich nicht ganz so. Man kanns halt vorher nicht immer wissen. Ich versuchs halt immer so zu sehen: ich gab dem Film eine Chance. Und Geschmack ist bekanntlich ja auch verschieden. Ich hab schon Filme gesehen, die in den Himmel gelobt wurden, die ich für absoluten Schrott hielt. Und Filme die zerissen wurden, bei denen ich mich kringeln musste vor Lachen. Daher ist das mit den Filmen so eine Sache: irgendeinen dummen wirds schon geben, der selbst den schlechtesten Film noch gut findet ;-)

Und als Gegenargument wird der Filmverleih sicherlich bringen: es gibt doch Trailer die sagen um was es geht (als Gegenargument zu Deinem Musikdownload-Beispiel).
Ich halte mich da neutral. Weil ich beide Seiten verstehen kann. Der Geldverlust der Verleiher und die Kosten der Nutzer, für manchen Müll der gezeigt wird. Meine Auffassung ist einfach nur die: jeder muss das für sich selbst wissen. Mir persönlich ist es egal ob einer sich die Filme illegal downloaded oder regulär im Kino ansieht. Die Rechtssprechung ist sich ja nirgends wirklich einig, daher ist es absolute Grauzone ;-)
Ich sag mir halt auch: anstatt das sie ihre Energie in solche Sachen rein hängen, sollten sie lieber "echte" Verbrecher mal wirkich hart bestrafen (Mörder, Kinderschänder... etc.). Es kann schließlich nicht angehen, dass Verbrecher frei kommen und Raubkopierer in den Knast wandern, wenn sie erwischt werden (mir ist klar, dass hier nicht der 1 mal runter lader gemeint ist). Es geht ums Prinzip. Hier herrscht Grauzone mit HARTEN Strafen und "echte" Verbrechen sind klar definiert und kommen frei.. wo leben wir eigentlich??????

Und das Argument mit den Serien spricht für solche Plattformen, wenn gleich ich das nicht nutze, aus Zeitmangel xD
Marjan
09.06.2011 09:42 Uhr
wenn ich bei jedem film von vornherein wüsste, daß ich diesen streifen lieben werde, würde ich jedes mal ins kino gehen. da aber oft genug (gehypte) enttäuschungen über die leinwand flimmern, wähle ich mittlerweile stark aus, was ich sehen will. es gibt erhebungen, die besagen, daß raubkopierer von filmen und musik nur in 10% der fälle geld für das original ausgeben würden, für 90% ist es also reiner zeitvertreib. und bei musik kann ich es auch gut verstehen: bevor ich mir eine CD kaufe, will ich wissen, ob sie mir gefällt. dazu kann ich in einen laden gehen und "reinhören" oder ich hör sie mir zu hause an. wenn sie mir gefällt, kauf ich das original nach, wenn nicht, lösch ich die dateien von meinem rechner.

kino.to wurde ja hauptsächlich für serien verwendet, da bin ich ähnlicher nutzer wie Smilegirle gewesen. gebt mir einen deutschen online verleihdienst mit allen meinen lieblingsserien in HD für 10¤ im monat und ich bin kunde. da aber US-serien von ausstrahlung in amerika bis zum DVD-verkauf in deutschland (um's auf englisch zu sehen) gern mal zwei jahre brauchen, schau ich sie mir lieber online an und kauf hinterher die DVD-box.

und was kinofilme anbelangt: daß filme arbeit sind und da existenzen dran hängen, ist glaube ich jedem bewußt. trotzdem kann einem ein film nicht gefallen und man trauert im nachhinein seiner zeit und seinem geld hinterher. aus den wenigsten negativen kommentaren hier habe ich verständnis für die filmemacher von schlechten filmen (Boll, etc.) gelesen, die ja nur ihre brötchen verdienen wollen. die frage ist doch die nach dem nutzungsverhalten. wenn ich online von mir stark erwartete aktuelle kinofilme sehe oder sie herunterlade um das eintrittsgeld zu sparen, handle ich falsch, weil es mir nur um meinen vorteil geht, und dumm, weil kino nunmal ein zuhause nicht gleichartig reproduzierbares erlebnis ist. das streamen von filmen halte ich dann für legitim, wenn die chance besteht, bei positivem erlebnis das original nachzukaufen. wenn einem sein essen im restaurant nicht schmeckt, hat man auch die möglichkeit, sein geld zurückzubekommen. an der kinokasse allerdings klappt das nicht.

ich hoffe, ich werde jetzt nicht gekreuzigt. ganz grundsätzlich bin ich pro original, aber kein applaus für scheiße.
Heroes81
09.06.2011 08:35 Uhr
Kino ist mein absolutes Hobby. Und sicherlich auf die Häufigkeit hochgerechnet sehr teuer. Ich bin durchaus zwischen 1 und 4 mal die Woche im Kino (kommt immer drauf an was läuft und wie es die Zeit so zusagt). Aber man muss ja auch nicht immer die teuersten Vorstellungen nehmen.
Ich zum Beispiel geh sehr oft sonntags morgens, da kostet es nur 5 Euro! Oder auch mal dienstags für 5.50 Euro! Zusätzlich gibt es das 5-Sterne Ticket, wo unterm Strich der Eintritt nur 6.50 Euro kostet (was sich vorallem bei Filmen rechnet, die Überlänge haben, da kein Aufschlag erfolgt!). 3D Filme schaue ich auch nur dienstags oder sonntags morgens an, weil dann die Vorstellung nur um die 8 Euro kostet! Und natürlich ist die regelmäßige Sneak für 4.90 Euro nicht zu unterschätzen ;-)
Wenn man ein Hobby hat, dann schaut man auch wie man es günstig halten kann ;-)
Zwar hab ich auch viele DVD´s, aber ich geh gern ins Kino, weil ich diesen Flair faszinierend finde. Und das kann mir mein Laptop auf solchen Seiten einfach nicht geben. Auch wenn ich manchmal denke, die Preise im Kino sind echt Wucher, so denke ich dann aber auch daran, wie teuer so eine Produktion ist und wer alles dafür investieren muss, damit ich das überhaupt sehen kann. Denn das Kino selbst muss ja schließlich auch Miete, Strom, Mitarbeiter und Leihgebühren bezahlen!
Mir persönlich ist es egal, ob solche Seiten wie Kino.to verschwinden. Ich zahl lieber Geld für eine große Leinwand, guten Sound und klare Qualität! Auch wenns im Jahr sicherlich an die 1000 Euro (mit Getränk...) sind, die dabei drauf gehen. Na und? xD
Spreewurm
09.06.2011 02:46 Uhr
Ich gebe euch ja allen recht, habe auch immer im Hinterkopf, dass an einem Machwerk sehr viele Leute dahinter stecken, die jede Schweißperle in diesen Film rein gesteckt haben.

Wenn ich allerdings selten ins Kino gehen, wie die große Masse, dann gebe ich gerne mal 8 ¤ dafür aus.
aber 2-3 mal die Woche ist mir das dann zu teuer.
Daher muss man sich mit der Zeit neu orientieren, gibt ja mittlerweile fast jede Woche ne kostenlose Preview von irgendner Zeitschrift o.ä, das lasse ich mir natürlich nicht nehmen,, die Kinos und alle anderen Mitwirkenden bekommen ihr Geld ja auch dafür.
Man kann sich als Filmfan nur nicht alles ansehen, und da freut man sich auch auf das eine oder andere Schmankerl zu Hause.
Smilegirle
09.06.2011 02:23 Uhr - Letzte Änderung: 09.06.2011 um 02:23
Fein gesprochen Muddi, und du hast recht.
Allerdings bekenne ich mich trotzdem Schuldig, den dieses kann schon ein verdammt teures Hobby werden, und ich versuche dem ganzen eben die Waage zu halten in dem ich meine DVD Sammlung stetig wachsen lasse, und auch sonst noch einige Filme im Kino anschaue.

Zu dem lag der Hauptnutzen von Kino.to für mich vor allem in den Serien, und die sind ja nun fürs freeTV gemacht. Da kann ich sie mir aber trotzdem kaum anschauen weil ich Schicht arbeite & manche Serien wie mein Fav.Californication z.B. hier in Deutschland garnicht ausgestrahlt werden (bzw.meines Wissens nach Ausstrahlung einer einzigen folge wieder eingestellt wurde.)
Muddi
09.06.2011 01:48 Uhr
continued:
Hinter Filmen stehen jedoch nicht nur die Produzenten, Schauspieler und Studios, sondern auch die z.B. in Deutschland ansässigen Verleiher sowie Kinos mit ihrem Personal.
Alles wird getan, um mit bestmöglichem Ton (wer hat an seinem Computer schon eine Anlage hängen, die es mit einer 15000-Watt-Surrondkinoanlage mithalten kann?) und riesigem Bild, das auch Details erkennbar macht, dem Zuschauer die Möglichkeit zu geben, voll in die Filmwelt einzutauchen (ach ja, solche Firmen wie z.B. Kinoton hängen auch an der legalen Filmverbreitung, alles Arbeitsplätze). Für alle diese Leute sind Websites wie dieses besagte kino.to ein herber Schlag in die Fresse.
Die meisten Filme werden von Leuten gemacht, die voll und ganz hinter ihrer Aufgabe stehen und den Leuten gute Unterhaltung bieten wollen, meistens sogar mit einem gewissen künstlerischen Anspruch. Das ist ihr Beruf, oft sogar ihre Berufung. Wenn jemand den größten Teil seiner Zeit in etwas steckt, hat er es auch verdient, dafür entlohnt zu werden. In manchen Fällen (wie z.B. Hollywood) fällt die Entlohnung groß aus, weil es der Filmemacher vielleicht geschafft hat, mit seinem Werk den Nerv der Zeit und der Gesellschaft zu treffen. Dann hat er es auch verdient, daß er seinen Lebensunterhalt mit seiner Kreativität bestreiten darf. Niemand sollte so arrogant sein, diesen Leuten das abzusprechen oder (aus Neid?) ihre Einnahmequelle zu sabotieren.
Die meisten wollen am liebsten alles haben, ohne dafür zu bezahlen. Warum kostet ein HD-Fernseher Geld? Weil er von Menschen, die auch von etwas leben müssen, entwickelt, gebaut und verkauft werden muß. Warum kostet ein Film Geld? Weil er von Menschen erdacht, geschrieben, gedreht, geschnitten, vertont, nachbearbeitet, standardisiert, beworben, verschickt und vorgeführt werden muß. Weil viele Menschen ihre Arbeit in diesen Betätigungsfeldern verrichten. Bauen viele Fahrer eines bestimmten Fahrzeugmodells Unfälle, geht allgemein der Versicherungsbeitrag für dieses Modell in die Höhe, damit die Versicherungen nicht pleitegehen. Gehen weniger Leute ins Kino oder kaufen sich die DVD, weil es den Film ja auf solchen Seiten wie kino.to gibt, gehen dann die Kinopreise rapide nach oben? Nein, weil jeder schreit 'Oh wie teuer ist Kino geworden.'
Dazu übrigens mal eine Modellrechnung: Ende der Neunziger kostete es mich 15,- DM, um am Wochenende einen Film in einem THX-zertifizierten Kinosaal zu sehen. Nach Umrechnung auf Euro (1¤=1,95583 DM) macht das ca. 7,67 ¤. In einer Zeitspanne, in der ein Kinobesuch am Wochenende sich um 0,5 bis 1 ¤ erhöht hat, haben sich andere Dinge im Preis fast verdoppelt (Autos, Benzin, diverse Lebensmittel, Zigaretten) und kaum einer regt sich auf. Hinzu kommt, daß der Durchschnittsdeutsche ca. 1,5mal pro Jahr ins Kino geht (im Moment wohl einmal Harry Potter, einmal Transformers und einmal Twilight innerhalb von zwei Jahren) und trotzdem über die Preise meckert.
Jeder will haben, am besten kostenlos, denn der eigene Job hängt ja nicht dran, wenn man einen Film aus dem Netz zieht, statt zu warten, bis er im Fernsehen ausgestrahlt wird, für das evtl. Rundfunkgebühren gezahlt werden. Aber wehe, jemand baut sein Haus mit Hilfe von Schwarzarbeitern. Das ist böse und gehört bestraft, denn da hängen ja Arbeitsplätze und Steuern dran. Und Gewerkschaften.
Es gibt Filme kostenlos. Manche Klassiker gibt es auf legalen Kanälen auf youtube, alte deutsche Stummfilme z.B. über die Murnau-Stiftung, kritische Dokumentationen wie Zeitgeist als legalen DVD-Rip usw. Bei aktuellen Filmen gibt es aber noch ein Urheberrecht, das denjenigen, die daran mitgearbeitet haben oder an dessen legaler Verbreitung beteiligt sind, das Recht einräumt, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Auch wenn es für viele so aussieht, daß bei Filmen schnell und leicht viel zu viel Geld verdient ist, dem rate ich, er möge sich mal zehn Stunden in der prallen Sonne unentgeltlich für einen fünfminütigen Kurzfilm zur Verfügung stellen, mit Sonnenstich inklusive, dann weiß er oder sie, wie schwierig und anstrengend es teilweise ist, eine Idee visuell darzustellen und zur Freizeitbelustigung knauseriger Menschen zur Verfügung zu stellen. Es ist und bleibt Arbeit, auch wenn es kaum einer glaubt.
Muddi
09.06.2011 01:00 Uhr - Letzte Änderung: 09.06.2011 um 01:01
Da will ich mich jetzt doch auch mal einschalten.
Seit geraumer Zeit existiert der Slogan 'Kino. Dafür werden Filme gemacht.' Nur ist das Problem, daß vor allem große Blockbuster zum größten Teil von Leuten gesehen werden, die von der Faszination Kino keine Ahnung haben und deswegen gerne auch mal postkartengroße Filme auf ihrem iPhone schauen
wonderwalt
09.06.2011 00:37 Uhr
Ich bin nur gegen die völlige Liberalisierung wie Piraten-Jungs. Das ist meiner Meinung das politisch falsche Signal.
wonderwalt
09.06.2011 00:36 Uhr
Nur, daß es ein Angebot des Bäckers ist und Du Dir im umgekehrten Fall die Freiheit herausnimmst, den Preis, die Bedingungen und den Ablauf zu bestimmen.
wonderwalt
09.06.2011 00:34 Uhr
Is' gut, ich hör schon auf mit der Diskussion, bei der meist unversöhnliche Meinungen aufeinanderprallen. Ich sag auch nicht, daß es mehr als ein Kavaliersdelikt ist. Trotzdem halte ich es grundsätzlich für falsch.
Spreewurm
09.06.2011 00:33 Uhr
das nicht, aber ich bekomme da mal 3 kuchen vom vortag zum preis von einem. im prinzip gucke ich selbst im kino 3 filme die woche für 4 oder max. 8 ¤.das sollte genug sein für die filmemacher von meiner seite aus.
wonderwalt
09.06.2011 00:29 Uhr
@Spreewurm:
Komisch, beim Bäcker sagste auch nicht, ich kauf doch jede Woche zwei Brote, dann kann ich doch mal ein Schokohörnchen klauen.
Spreewurm
08.06.2011 23:33 Uhr
ich gehe aber 2-3 mal die woche ins kino, dann können ein paar filme, die eh kein geld mehr einbringen,und schon ein paar wochen älter sind, doch erlaubt sein.

und die leute, die sich die filme aus dem netz gezogen haben, hätten sich diese filme eh nicht im kino angesehen, ist halt nur ein zusatz oder bonus.

ich geh lieber ins kino meistens, legal und trotzdem oft kostenlos.
Thanatos
08.06.2011 22:46 Uhr
Bei Eintrittspreisen von 8¤ pro Film sehe ich das Konzept Kino für mich persönlich als gescheitert an. Einziger kläglicher Versuch war das 3D... 11¤ pro Film. Das nenn ich mal eine glatte Themaverfehlung.
Narcotic
08.06.2011 21:38 Uhr
Ich stimme dir natürlich absolut zu. Ich dachte die Ironie wäre offensichtlich.
Ist nur leider zu oft die heutige Einstellung, dass es als selbstverständlich angesehen wird, alle Filme kostenlos sehen zu können. Und dann braucht man sich auch nicht wundern, dass die Zahl der wirklich guten Filme abnimmt und nur noch "Nummer-sicher"-Filme gedreht werden, von denen man weiß, dass bei diesen Filmen sogar Leute ins Kino gehen, um sie zu sehen.
wonderwalt
08.06.2011 21:27 Uhr
Doch! Weil Filme von Menschen gemacht werden, die damit ihr Geld verdienen.
Freunde von mir arbeiten in München bei kleinen Filmproduktionen. Meinst Du, die finden das gut, wenn sie ihre kleine deutsche Arthouse-Produktion, für die sie zwei Jahre geschuftet und mühselig 4 Mio ¤uro zusammenfinanziert haben, am Tag vor dem Bundesstart im Netz wiederfinden? Fröhlich verfügbar für jeden, der keinen Bock hat zu zahlen? Das ist und bleibt verdammt nochmal Scheiße!
Narcotic
08.06.2011 21:20 Uhr
@ wonderwalt: Aber das würde ja Geld kosten, und das darf ja nicht sein!!!
wonderwalt
08.06.2011 20:52 Uhr
@Thanatos: Es braucht keine Kreativität. Es gibt genug Plattformen, auf denen man Filme völlig problemlos kaufen bzw. mieten kann. Kino.to war eine illegale Seite, gut, daß sie dicht ist.
Thanatos
08.06.2011 18:10 Uhr - Letzte Änderung: 08.06.2011 um 18:12
Na hoffentlich nicht!
Gibt immer Mittel und Wege... ich hoffe auf Kreativität.
Mueckenmoerder
08.06.2011 17:21 Uhr
Damit ist jetzt dann hoffentlich auch endlich vorbei. (Hoffentlich im richtige Thread.)
kino.to
Muckl
06.03.2011 23:00 Uhr
Ne, musste da eintragen: http://www.imdb.com/updates/newtitle
Spreewurm
06.03.2011 22:22 Uhr
aha, muss ick quasi imdb jetz anschreiben oder wie?
Muckl
06.03.2011 22:09 Uhr
Weil die Filme in der IMDb auch nicht von Geisterhand eingetragen werden...
Spreewurm
04.03.2011 14:19 Uhr - Letzte Änderung: 04.03.2011 um 14:22
Herb, mein Herbst ,auch bekannt als "Monotone, mon automne?", is ne 55min. Dokumentation. Finde ich nicht bei imdb, warum nicht? Lief im Kino ab 2.11.06.
Joey 4ever
23.01.2011 21:17 Uhr
Übrigens gibt es hier eine Übersicht der kommenden 3D-Filme, wobei zwischen "echten" und konvertierten unterschieden wird... ;-)
Muddi
21.01.2011 13:24 Uhr
Das mit der IKEA-Card gibt's nur im besagten "Cineworld".
Smilegirle
16.01.2011 23:43 Uhr
Hey allerseits :)
ich bitte mal um eure Hilfe, bei was nur bedingt hier her gehörenden, bitte seit mir nicht böse, weil es ziemlich grob vom normal Betrieb abweicht.

Nennt mir bitte mal die besten/kultigsten/coolsten/schönsten... FilmFrauenPärchen die euch gerade so einfallen. gerne auch per PM. DANKE IM VORRAUS :)
Thanatos
15.01.2011 21:02 Uhr - Letzte Änderung: 15.01.2011 um 21:04
Spar-Tipp: Im Cineworld (Cineplex) in Dettelbach bei Würzburg gibts 10% Nachlass auf den Kartenkauf, wenn man eine IKEA FAMILY Karte besitzt und vorzeigen kann. ;-)
EDIT: Wer anderswo ein Cineplex in der Nähe hat, kann ja einfach mal fragen. Bin mir nicht sicher ob diese Aktion die ganze Kinokette betrifft.
Joey 4ever
15.01.2011 12:41 Uhr - Letzte Änderung: 15.01.2011 um 12:41
Ein Hinweis an alle im Leipziger Raum: Am kommenden Mi., 19.01. (19.30) gibt es dort ein kostenloses Testscreening eines brandneuen Films - natürlich vor Kinostart!
Gezeigt werden soll laut Ankündigung "der neue Thriller von Rainer Matsutani". Somit sollte es sich um Zimmer 205 handeln, für den bisher noch kein offizieller Kinostarttermin angekündigt wurde. Alle Informationen zum Testscreening (Anmeldung etc.) gibt es übrigens hier (unbedingt vorher anmelden!)...
TheRinglord1892
30.11.2010 22:52 Uhr
Ich glaube, wir brauchen wirklich mal sowas wie einen FAQ-Thread. Die Frage nach Sneak-Eintragen wäre da vermutlich an erster Stelle. Die meisten Fragen, die ich als PN bekommen betreffen genau das.
SneakPeak
30.11.2010 19:54 Uhr
Danke :)
Narcotic
30.11.2010 19:33 Uhr
Film auswählen. Rechts oben auf "Film featuren". Dann ganz unten Datum und Kino auswählen.
SneakPeak
30.11.2010 19:20 Uhr
bin neu hier und hab mal kurz ne Frage - Forum funktionier irgendwie nicht also stell ich sie mal hier: Wie trägt man ein, was in der Sneak gelaufen ist? Finde da irgentwie kein Feld.
Muckl
30.11.2010 11:10 Uhr - Letzte Änderung: 30.11.2010 um 11:14
@Horatio: stimme dir da zwar grundsaetzlich zu, aber wie die anderen Inhalte auf Score11 auch, stammen die News von Usern. Du bist daher herzlich eingeladen, selber ab und an mal News zu posten :-)
Dazu muss man keinen Agentenstatus haben: einfach im Menue links auf News klicken und dann den Link (neu anlegen) rechts neben der Ueberschrift anklicken. [P.S.: Und bitte die Regeln beachten, bevor du die News speicherst! Danke.]
TheRinglord1892
29.11.2010 19:49 Uhr
So, extra für dich, Horatio, eine zwar nicht erfreuliche, aber immerhin erheiternde News-Meldung.
Horatio
29.11.2010 19:09 Uhr
Kann es sein, dass die News mittlerweile zu einer Art Nachruf-Threat mutieren. Irgendwie werden fast nur die Tode von Schauspielern präsentiert. Ich würde mich auch über ein paar mehr glücklichere Nachrichten freuen.
Muckl
30.09.2010 14:04 Uhr
Mal ein kleiner Aufruf an alle, die Kurzfilme moegen:

Macht bitte mit bei der Unterschriftenaktion Kurz vor Film – Mehr Vorfilme ins Kino!.
Thanatos
31.12.2009 18:53 Uhr
Einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2010 an alle! ;-)
Jan Ove Waldner
16.11.2006 01:42 Uhr
Ähem...*räusper*...ob ScoreMaster nach knapp 2 Jahren unsere Begierde/Ungeduld erahnen kann, diesen Beitrag hier (wieder) als inoffizielles Forum nutzen zu wollen...?! Und ob er was dagegen hätte...?! ;-)
ScoreMaster
13.01.2005 02:04 Uhr
Bitte verwendet diesen Thread nicht mehr. Ich möchten ihn schliessen. Der Opera-Bug ist schon behoben. Und wenn ich wieder fit bin gibt es auch ein neues Forum. Und Feedback zu Farbbalken bitte direkt an mich. Danke Stefan.
HarryBelafonte
13.01.2005 00:50 Uhr
Wird aber bei Opera (7.51) nicht angezeigt ! Bringt lieber das Forum in Ordnung statt solche Spielereien zu programmieren.
faxx
13.01.2005 00:45 Uhr
Den neuen Wertungsbalken find ich super... nur denke ich würde ein Farbverlauf von rot über gelb nach grün besser passen.
ScoreMaster
06.08.2004 23:27 Uhr
@knille Nix Schlimmes. Es geht mir nur darum, das dieser Thread/Scheinfilm hier nicht zu Kommentaren zu fehlenden Filmen in Score11 zweckentfremdet wird. Man sollte einfach darauf warten, bis der in Score11 drin ist, bevor man Kommentare schreibt oder Sneak Previews featured ... Und nun sollten wir diesen Thread schließen, damit eine Weile wieder in den Untiefen von Score11 verschwindet ;-)
(Antworten bitte per Nachricht an mich)
Knille
06.08.2004 22:27 Uhr
@ScoreMaster: Äh, Entschuldige, das habe ich jetzt nicht ganz kapiert. Der Film WAR heute abend in der IMDB, woraufhin ich ihn eingetragen habe. Ich weiß jetzt nicht ganz, worauf du hinaus willst...
ScoreMaster
06.08.2004 21:05 Uhr
@all Hallo Zusammen. Bitte wartet doch zukünftig, bis ein Film in der IMDB und Score11 drin ist, bevor ihr ihn featured. Wenn er mal nicht drin sein sollte, dann meldet ihn einfach der IMDB. Dann ist er meistens nach ein paar Tagen drin, und die IMDB freut sich auch noch. Irgendwann werde ich die Bindung von Score11 an die IMDB aufheben. Aber bis dahin ist es - glaube ich - so besser. Danke Stefan.
Knille
06.08.2004 20:31 Uhr
@ti-do: Erledigt. Der Film ist jetzt auch bei sc11 eingetragen. Bitte halte dich mit der Wertung nicht zurück ;-)
ti-do
06.08.2004 01:09 Uhr
Daniel der Zauberer lief im CineStar Dortmund am 05.08.2004 in der Sneak. Da der Film bisher keinen Eintrag bei imdb.com hat ist es mir nicht möglich diesen Film anzulegen. Deshalb habe ich diesen Weg gewählt die Sneak hier bekannt zu geben. Punkte gibt es übrigens -1 für den schlechtesten Film aller Zeiten...
wonderwalt
17.02.2002 23:52 Uhr
@Duke et Christian: Also, mit das witzigste gerade bei Winterspielen sind ja auch Kommentare wie "Platz 14 in der Spezial-Abfahrt, aber da hat er noch beste Chancen in der Kombination" oder "jetzt schon zwei Sekunden bei der zweiten Zwischenzeit zurück, da muß er einiges im langen Gleitstück liegen gelassen haben"! Ich persönlich versteh ja gar nix vom Skifahren, für mich sieht das auch immer gleich schnell oder gut aus. Ich hab`auch den Verdacht, daß dem so ist, die halten nur die Uhr unterschiedlich früh an. Und Kommentatoren-Sätze wie "ja, ja im steilen Zipfelklatscher-Hang, da hat Almdudler den Innenski besser laufen lassen und die Ideallinie nicht verlassen" sollen dem ganzen dann einen sport-fachlichen Anstrich geben.
Duke
17.02.2002 19:04 Uhr
@Christian: Mittlerweile bin ich an dem Punkt angelangt, wo ich die Berichterstattung als eigentliches "Highlight" der sportlichen Großberichterstattung empfinde. Nicht nur die Ex-Sportler, sondern auch die öffentlich-rechtlichen Ikonen wie Waldi "Weißbier" Hartmann sorgen für einen hohen Adrenalinspiegel. Und dann sind bei Winterspielen natürlich die Pellwurst-Anzüge von Friesinger & Co. ein Grund 'nen Blick zu riskieren!
Masterlu
16.02.2002 19:05 Uhr
@lurchi: Naja was haste denn an Hüppi, Russi & CO so auszusetzen? Ist doch ganz erträglich...
lurchi
16.02.2002 16:37 Uhr
@Christian: Tja, bei den ARD/ZDF-Jungs kann ich nicht helfen. Aber über die Sportleute vom SFDRS könnten wir schon diskutieren...
By the way: Wie war das mit Bryan Adams...? ;-)
Christian
16.02.2002 11:32 Uhr
Mal was ganz anderes: Sind hier auch ein paar Olympia-Freaks? Hat vielleicht irgendjemand, der sich auch halbe Nächte um die Ohren haut, Lust mit mit ein bisschen über die ARD/ZDF-'Experten' herzuziehen ?!? Ich reg mich reglemäßig über Jens Weiß'pflog', Katarina Witt und wie sie alle heissen auf, da muß doch noch jemand mit mir fühlen!
Christian
16.02.2002 11:29 Uhr
Ich muss sagen, die sache mit den Alben finde ich mittlerweile ziehmlich interessant - 3von10 an Bryan Adams - das hat schon was Exhibitionistisches an sich, oder ? ;) Und der Duke hat es doch tatsächlich geschafft 20 Alben aufzuschreiben von denen ich nicht eines (!) kenne....
Duke
16.02.2002 01:01 Uhr
Musik: Meine Lieblingsalben, zu denen ich immer wieder gerne greife: 1)Cherrelle – High priority / 2)Cameo – The best of / 3)Spliff – Herzlichen Glückwunsch / 4)Alexander O’Neal – Hearsay / 5)Heaven 17 – Penthouse and pavement / 6)ABC – Alphabet City / 7)Midnight Star – Headlines / 8)Depeche Mode – Music for the masses / 9)Kraftwerk – Computerwelt / 10)New Radicals – Maybe you’ve been brainwashed too / 11) Digital Underground – Sex packets / 12)Deee Lite – World clique / 13) Cosa Rosa – Kein Zufall / 14)S.O.S. Band – Sands of time / 15)Mellow Trax – Techno vibes / 16)René and Angela – Street called desire / 17)Propaganda – A secret wish / 18)Glashaus – Glashaus / 19)Prince – Sign “O” the times / 20)Fehlfarben – Es geht voran
Masterlu
15.02.2002 08:39 Uhr
@luchi: Zitat Southpark: Canadian Representative: Our government has apologized for Bryan Adams on numerous occasions!
lurchi
14.02.2002 21:08 Uhr
Meine Lieblingsalben (kann je nach Laune ändern): 1. Bryan Adams - MTV Unplugged 2. Aerosmith - Nine Lives 3. Gotthard - Homerun 4. Bryan Adams - Reckless 5. Aerosmith - Get A Grip 6. Gotthard - Defrosted 7. Roxette - Joyride 8. Aerosmith - Little South Of Sanity 9. Joe Cocker - Greatest Hits 10. Bryan Adams - On a day like today
inktvis
13.02.2002 21:44 Uhr
irgendwer hat mal mit musik top 10 angefangen. hier meine lieblingsalben: 1) The Who: Who's Next 2) Rolling Stones: Beggars Banquet 3) Nazareth: Loud & Proud 4) The Who: Who Are You 5) Deep Purple: In Rock 6) John Entwistle: Smash Your Head Against The Wall 7) The Who: By Numbers 8) The Kinks: Lola versus Powerman and The Moneygoaround 9) Bachman Turner Overdrive: Not Fragile 10) Blur: Blur
Christian
13.02.2002 14:19 Uhr
@Wolbolar: Gib' Dir keine Mühe.... das (oder so was ähnliches) versuch ich den Jungs hier schon eine ganze Weile beizubringen ;)
Wolbolar
13.02.2002 13:34 Uhr
Ich muss Christian zustimmen. Der Oskar ist leider nur nur eine Selbstbeweihräucherung von Hollywood und nicht unbedingt eine Auszeichung für besonders gute oder gar anspruchsvolle Filme. Ich bezweifle auch das Herr der Ringe der beste Film wird. Wird wohl bei den ganzen Special Oskars abräumen wie Visual Effects, Costume Design usw. . Ich finde es schade das Filme wie Memento zu kurz kommmen, aber ich kann Euch nicht ganz verstehen das ihr jetzt so eine Flusch zieht und meint es wird langweilig weil Herr der Ringe so oft nominiert worden ist, schließlich hat ein Großteil von Euch dem Film 10 Punkte gegeben also muss er doch gut sein oder?
Christian
13.02.2002 11:07 Uhr
Hmm, ich glaube ich habe heute keine Lust rumzumotzen und werde mich statt dessen gelassen zurücklehnen und auf das verweisen, was ich schon bei der letzten Oscar-Verleiung gesagt habe (denke ich jedenfalls). Der Oskar ist meiner Meinung nach nicht (mehr) 1% des Materials wert aus dem er gemacht ist, steht damit in einer Reihe mit dem Golden Globe und nähert rasant den MTV Music Awards und dem Bambi. Ich sollte sogar froh sein das Nolan nicht nominiert wurde, denn -machen wir uns nichts vor- Memento ist kein Film für die Massen, dafür ist er einfach viel zu anstrengend. Das Publikum will klar strukturierte "du schaffst es"-Orgien (vielleicht in letzter Zeit mehr "wir (USA) schaffen es!") und bekommt sie auch (bussi an Julia "die Lippe" Roberts). Mich wundert nur noch, daß die Jungs von der "academy" so dumm sind und selbst nicht merken wie sie sich das Wasser abgraben. 3 Jahre LotR mit je 22 Oskars (und verdammt, genau so wird es kommen! ;) -da kann man doch nur noch lachen- und das sollten wir auch
wonderwalt
13.02.2002 09:31 Uhr
Da wird Christian auch wieder das Schimpfen anfangen und zwar zurecht. Es ist eine Schande, daß Christopher Nolan keine Nominierung bekommen hat, stattdessen haben sie wieder Ridley Scott genommen, der mit "Black Hawk Down" wohl keine künstlerischen Bäume ausreißt (auch wenn ich den Film natürlich noch nicht gesehen habe). Ich könnte mir vorstellen, daß sie es wieder wie letztes Jahr machen. "LotR" wird die Auszeichnung für den besten Film und diverse andere (Kamera, Tricks, Schnitt...)bekommen, während "A beautiful Mind" mit dem Regie-und Haupdarsteller-Oscar glücklich wird (Kann aber auch sein, daß sie Peter Jackson doch nehmen, obwohl er Neuseeländer ist). "Moulin Rouge" wird in den Kategorien Hauptdarstellerin, Musik und Kostümen gewinnen. Oder ganz anders.
lurchi
12.02.2002 22:35 Uhr
@wonderwalt: "American-Beauty-Jahre" scheinen selten zu sein... Da die nächsten beiden Jahre wahrscheinlich ebenfalls von LotR beherrscht werden, vielleicht 2005 wieder...
wonderwalt
12.02.2002 21:35 Uhr
Tja, da wird die Oscar-Nacht mal wieder eine fade Angelegenheit. Gähn!
lurchi
12.02.2002 15:36 Uhr
Auf www.oscar.com sind die Nominationen für die 74. Oscar-Verleihung bekanntgegeben worden. The Fellowship Of The Ring ist total überraschend für fast jede nur denkbare Kategorie nominiert worden! ;-) Ich find's schade, das Memento weder bei Bester Film noch bei Bester Regie (Christopher Nolan) berücksichtigt worden ist...
lurchi
23.01.2002 09:35 Uhr
Logischerweise als Special Edition mit überarbeitetem Sound, besseren Effekten und einigen neuen Szenen... Obwohl eine grosse Chance besteht, das kurz bevor die SE-Box angekündigt wird, die Indy Filme einzeln als DVDs auf den Markt geworfen werden. Man kennt George Lucas ja...
Masterlu
23.01.2002 09:10 Uhr
Wenn das so weitergeht, wird die DVD-Box dann 2011 zum dreissigjährigen Jubiläum kommen... ;-)
AldiWarrior
22.01.2002 15:24 Uhr
@lurchi: Ja, wird auch langsam Zeit. Wahrscheinlich warten die dann auch noch mit der DVD-Box bis Teil 4 rauskommt. AAARGH!
lurchi
22.01.2002 15:03 Uhr
Interessante Neuigkeiten tauchten bei der Party nach den Golden Globes auf Steven Spielberg, Harrison Ford Kate Capshaw und wurden zum Thema "Indiana Jones" ausgefragt: Spielberg Confirms Indiana Jones 4! "We have a title, but we're not ready to announce it," Spielberg said. "I will give you one clue, though. Kate is in it." I asked if he meant that Capshaw's character would appear via flashbacks, and he replied: "No. She'll be in the present." Harrison Ford said he's ready to take on this last chapter. "It was always about getting the right script, and now we have it," he said. Nachdem unzählige Gerüchte zum Thema Indy 4 um die Welt gegeistert sind, gibt Spielberg nun ein inoffizielles Statement ab. Hoffentlich ist auch was dran...
Michael
10.01.2002 19:02 Uhr
Lurchi hat recht, daß Diskussionen nicht in die Kommentare von Filmen gehören (zumindest wenn sie sich nicht auf den Film beziehen: z.B. die Diskussion über die seltsame Geschichte der Schweiz). Trotzdem sollen z.B. die Kommentare zu "Memento" bzgl. der Bewertung doch nur den Meilenstein-Charakter des Films hervorheben.
wonderwalt
10.01.2002 13:56 Uhr
Das wirklich witzige an der "Memento"-Diskussion ist ja, daß wir im Grunde mal alle einer Meinung sind! Sogar Christian und ich! ;-) Wir finden alle, daß dieser Film ein Meilenstein ist, daß er wichtig ist, innovativ und noch dazu spannend! Also Herrgott, worüber streiten wir eigentlich die ganze Zeit?
Marcel
10.01.2002 13:40 Uhr
Könnten wirklich verschoben werden-Wenn denn mal das richtige Forum kommt. Ansonsten störts mich auch nicht wenn die Diskussionen bei den Filmen stehen bleiben.
lurchi
10.01.2002 13:12 Uhr
Eine Frage an die Allgemeinheit: Müssen solche Diskussionen, wie sie im Moment gross in Mode sind (Dieser Film verdient mindestens eine acht, Schreib das hier nicht hin, das interessiert mich nicht, Hilfe, ich habe keine Ahnung von Filmen) wirklich in den Foren zu - teils grossartigen Filmen (Pulp Fiction) ausgetragen werden? Wenn mal jemand kommt und etwas zum betreffenden Film lesen will, findet er nur "Müll", was ihn in diesem Moment überhaupt nicht interessiert... Aber es gibt doch nocht Off-Topic-Foren...
wonderwalt
28.12.2001 08:53 Uhr
Und Methode der Wahl ist in letzter Zeit der flächendeckende Massenstart in möglichst vielen Sälen (sog. "Interlog"-Verfahren, d.h. ein Film wird in einem Multiplex in fast allen Sälen gezeigt), um die Anfangshyterie auszunutzen und möglichst viel Kohle am Anfang abzuschöpfen. Das hat natürlich zur Folge, daß kleinere Produktionen zumindest außerhalb von Ballungszentren und Großstädten überhaupt keine Chance mehr haben.
wonderwalt
28.12.2001 08:48 Uhr
@inktvis: Der deutsche Verleih von "memento" ist helkon, ein relativ kleiner Verleiher aus München. Ich nehme an, die haben einfach nicht genug Geld, um viele Kopien herstellen zu lassen. Außerdem haben sie vermutlich in den Harry-und-Hobbit-Wochen erst recht das Risiko gescheut, einen kleinen Film zu promoten. Leider muß man ihnen selbst dafür noch dankbar sein, denn ohne die positive Resonanz des Films beim Münchener Filmfest hätte der Film vielleicht trotz des US-Erfolgs überhaupt keinen Verleiher gefunden.
Außerdem ist es so, daß die Kinoketten mittlerweile ziemliche Knebelverträge von den großen Verleihern reingedrückt bekommen. Die müssen den Blockbustern eine Mindestanzahl von Sälen, Vorstellungen und Laufzeiten zu Verfügung stellen. Die Verleiher wollen natürlich aus jeder Kopie die letzte Eintrittskarte rausquetschen.
inktvis
27.12.2001 17:28 Uhr
mal eine ganz andere frage: haben warner bros. oder newline cinema anteile an den groszen kinoketten in deutschland? und wer entscheidet, wieviele filmrollen von einem film veroeffentlicht werden? wohl der herausgeber. aber warum ist dann der herausgeber von memento so bloed, und veroeffentlicht nur eine handvoll rollen? oder ist dieser herausgeber wieder eine tochter eines anderen herausgebers, der nicht will, dasz memento als groszer kassenknueller herauskommt? viele fragen. antworten, die irgendetwas hiermit zu tun haben, sind willkommen.
ScoreMaster
27.12.2001 11:10 Uhr
Stellt sich nur noch die Frage: Was ist "schrieben"? ;-)
wonderwalt
27.12.2001 09:24 Uhr
Leertasten zwischen den Satzzeichen und wenig Abkürzungen... Schön und gut. Aber wer immer was ausbessert, sollte dann wenigstens die Namen der Hauptdarsteller richtig schrieben!! Na ja, das war vermutlich kein echter Cate-Blanchett-Fan, der da an "Herr der Ringe" rumgepfuscht hat! ;-)
inktvis
27.12.2001 04:02 Uhr
:-)
ScoreMaster
27.12.2001 02:10 Uhr
@inktis Du hast ja recht. So besser? Abkürzen sollte jedoch nur die allerletzte Massnahme sein. Bitte nicht zur Gewohnheit werden lassen. Dann lieber einen nicht so bekannten Namen weglassen. Es geht hier nicht um die Vollständigkeit, sondern, dass man den Film schnell und eindeutig identifizieren kann. Alle Details findet man sowieso besser bei der IMDB.
inktvis
27.12.2001 01:50 Uhr
bah!wer laesz denn beim eintragen der filme immer die leerzeichen nach den satzzeichen weg?sieht doch fuerchterlich schrecklich aus,meine ich jedenfalls.geht das denn nicht anders?schaut euch zum beispiel mal die eintragung beim herrn der ringe an.dann kuerzt halt die vornamen ab.oder laszt einen schauspieler weg.uff!!
wonderwalt
23.12.2001 18:49 Uhr
@inktvis: das brandenburger tor oder der bundesadler
inktvis
23.12.2001 16:52 Uhr
koennte mir mal jemand sagen, was auf den rueckseiten der deutschen euros zu sehen ist?
wonderwalt
22.12.2001 11:06 Uhr
Sämtliche Golden Globe Nominierungen finden sich auf einer Seite der BBC: http://news.bbc.co.uk/hi/english/entertainment/film/newsid_1721000/1721758.stm
AldiWarrior
21.12.2001 09:08 Uhr
Wollte gerade einen Lolek & Bolek Film eintragen und lande dann hier im Smalltalk..... finde ich amüsant.....
wonderwalt
13.12.2001 19:20 Uhr
@Masterlu (Thema Schweiz): Zum Ausgleich darfst Du auch einige Vorurteile über uns Deutsche zum Besten geben!
Duke
23.11.2001 18:29 Uhr
Ein Dankeschön an Thomas für den Tipp mit dem DVD-Profiler. Es ist wirklich ein sehr schönes Programm für jeden DVD Sammler. Zudem ist es freeware. Man kann für 25 $ zwar upgraden, bekommt dafür aber lediglich besser gescannte DVD-Cover (eine höhere Auflösung)und die Möglichkeit die Werbung auszublenden.
Das Programm ist zwar nicht für deutsche Anwender optimiert, aber es gibt z.B. deutsche skins dafür.
Ich benutze gerne die Oberfläche von dvd-palace. Erstaunlicherweise sind selbst unbekannte und schwer erhältliche deutsche DVDs in der Datenbank, die übrigens von den Nutzern selbst angelegt und gepflegt wird (wie bei score11).
Die Eingabe der eigenen Sammlung erfolgt sehr bequem über den Barcode/EAN-Code und ist damit in Windeseile vollzogen.
Insgesamt kann ich den DVD-Profiler wirklich allen DVD-Sammlern unter den score11-usern wärmstens empfehlen. Aber vergesst dabei nicht, score11 die Treue zu halten!
inktvis
15.11.2001 07:27 Uhr
ich war mittwoch abend im westfalenstadion. hat ja dann noch ganz gut geklappt mit der qualifikation zur wm. witzig waren die fan-gesaenge. z.b.: 'ohne holland fahren wir zur wm.'
ScoreMaster
06.11.2001 21:58 Uhr
@inktvis: Du bringst mich auf Ideen ;-)
inktvis
06.11.2001 21:36 Uhr
hat sich mal jemand die verteilung der seitenzugriffe angeschaut? kann mir jemand erklaeren, wie auf einmal der sprung ueber die 40000 zugriffe pro monat zustande kam? hat scoremaster die seite www.score11.de als popup auf eine pornoseite gestellt?
ScoreMaster
03.11.2001 16:40 Uhr
Ich habe das "Off Topic"-Forum in Smalltalk umbenannt, weil es nicht mehr das einzige Forum ist, das vom Thema "Film" abweicht. Neu hinzugekommen ist "Feedback".
Thomas
02.11.2001 10:26 Uhr
Schau mal unter http://www.dvdprofiler.com . Da gibt es alles was man wissen muß. Ich benutze aus Gewohnheit aber immer noch die Mitgliedsverwaltung von dvd-center.de. Da kann man seine DVDs als Übersicht inkl. Kritiken und allen Daten auch offline auf den Rechner ziehen. Sehr praktisch! Aber viele schwören auch auf den DVD-Profiler. Ich hatte aber noch keine Zeit mir das Teil mal näher anzuschauen.

Was die DVD-Eintragungen bei Score betrifft hast Du recht. Ich komme mir schon blöd vor Filme einzutragen, wenn es eigentlich eine Box oder eine 18er Neuauflage ist, aber es die einzelne bzw. die 16er DVD schon lange gibt. Da blickt dann ja kaum jemand was gemeint ist.
Duke
31.10.2001 22:11 Uhr
@Thomas: Was ist denn dieser "DVD-Profiler" für ein Produkt? Ich verwende bisher auch den "Movie-Manager" auf score11 um meine DVDs zu verwalten, bin aber auch nicht 100% zufrieden.(Naja, im Hinblick auf meine lockere Freundschaft zu ScoreMaster allerdings zu 95%). Daneben muß endlich mal bei den Erscheinungsterminen der DVD-Titel die Möglichkeit geschaffen werden, daß man die jeweilige edition, Auflage oder Altersfreigabe als supporter eintragen kann.
Masterlu
30.10.2001 18:38 Uhr
Ach so, naja ich hab hier die DVD's lange genug rausgesucht. Hat ganz schön gedauert bis ich alle im Manager hatte. Aber jetzt lass ichs wohl vorläufig. :-)
Thomas
30.10.2001 14:23 Uhr
Wobei es zur DVD-Verwaltung auch den DVD-Profiler gibt oder man benutzt die Verwaltung von dvd-center.de, was beides noch etwas komfortabler ist.
Masterlu
30.10.2001 13:13 Uhr
Naja, ich hab im Movie Manager einfach alle meine DVD's aufgeführt. So ist es einiges einfacher sie zu verwalten...
inktvis
29.10.2001 21:25 Uhr
movie manager? ich habe dessen sinn fuer mich noch nicht erkannt. vielleicht zum speichern der filme, die ich noch sehen will. hm ... dazu braeuchte ich ein medienwiedergabegeraet. nee, eigentlich schaue ich immer ins kinoprogramm und entscheide dann, was ich sehen will.
Masterlu
29.10.2001 14:44 Uhr
Apropos DVD, wieviele verwenden eigentlich den Movie-Manager auf Score11?
Masterlu
29.10.2001 14:38 Uhr
Ja allerdings, bei den DVD's ist dies überaus störend. Wenn überhaupt die Untertitel, dann doch wenigstens die englischen. Weiter kommt erschwerend hinzu, dass die fest eingeblendeten Untertitel meist noch so gross sind, dass sie einiges vom Bild verbergen...!
Thomas
29.10.2001 11:22 Uhr
Kleine Ergänzung: Das eigentliche Problem warum Filme über Sat seltenst als Mehrkanal ausgestrahlt werden, liegt vor allen Dingen in rechtlichen Vorgaben. Einen weiteren Kanal auf dem Transponder zu mieten wäre für die meisten Sender sicherlich finanziell gesehen kein Problem, nur 1. schaut kaum jemand im O-Ton und 2. haben die Sender meistens nur die Rechte für die deutsche Ausstrahlung und da z.B. Astra nunmal auch in anderen Ländern empfangen wird, gibt es da rechtliche Probleme. Den selben Unsinn erlebt man ja auch auf DVDs, wo aus ähnlichen Gründen die Untertitel im O-Ton fest eingeblendet werden.
Masterlu
27.10.2001 12:15 Uhr
Ach so ist das. Vielen dank!
BendR
26.10.2001 23:36 Uhr
- Im Analogen Verfahren ueber Kabel ist Zweikanalton nur moeglich, wenn beide Tonspuen Mono sind (nicht jeder Fernseher erkennt Zweikanalton automatisch, so kann das zu unangenehemen Effekten fuehren = zwei Sprachen gleichzeitig)
- Ueber Sat (analog) sind bekanntermaßen mehrere Sprachen in Stereo ueber die Tonuntertraeger prinzipiell kein Problem, allerdings haben die meisten Sender halt nur einen Tonuntertraeger gemietet, weil zwei meistens (bei normalen Sendungen)halt Verschwendung sind. Die anderen Untertraeger haben dann halt Radios oder so gemietet..
- Digital duerfte das eigentlich alles kein grosses Problem sein, da hab ich allerdings keine Ahnung :(
Masterlu
26.10.2001 17:35 Uhr
Hey Leute, da ich in der Fernsehtechnik nicht so bewandert bin, und da ich mich zuweilen recht über die Tatsache nerve, dass so wenig im O-Ton oder im Zweikanal ausgestrahlt wird frage ich mal hier: Ist es eigentlich für die Fernsehstationen ein grosser Aufwand im Zweikanalton zu senden? Natürlich brauchen sie die zweite Tonspur mit dem O-Ton, aber im Vergleich zur Stereo- oder Dolby Digital-Ausstrahlung meine ich. Vielleicht weiss da ja jemand was...?
wonderwalt
22.10.2001 10:26 Uhr
Stadion kommt!
Duke
21.10.2001 10:32 Uhr
@inktvis: Im Gegensatz zu den beiden Auswanderern bin wenigstens ich meiner fränkischen Heimat (noch) treu. Aber ich würde ganz sicher für ein weltmeisterschaftsfähiges, neues Stadion stimmen.
Die Gesamtanlage in München ist zwar toll, aber der Komfort im O-Stadion lässt doch viel zu wünschen übrig. Und selbst in einer vollbesetzten Arena wurde nur ganz selten ein echter Hexenkessel daraus.
wonderwalt
21.10.2001 09:20 Uhr
Bleibt ja leider nix anderes übrig als für Fröttmaning zu stimmen, wobei ich`s schade finde, daß das Olympiastadion jetzt zur Sportruine verkommt, denn wieso sollten da plötzlich jede Woche Mega-Musik-Events stattfinden. Ich fand die sog. Ringlösung mit dem neuen Stadion unterm alten Zeltdach gar nicht schlecht.
inktvis
20.10.2001 16:03 Uhr
wonderwalt, scoremaster!! morgen kraeftig fuers neue stadion in muenchen stimmen. am besten geht ihr beide 50000 hin! wohnt duke nicht auch in muenchen?
Duke
19.10.2001 18:07 Uhr
@Masterlu: Jawoll! Ganz richtig erkannt. Ich bitte um weitere Kommentare dieses Zuschnitts!
Masterlu
19.10.2001 18:01 Uhr
Aber nur mal ne Frage: Die Regie hier übernimmt doch eigentlich Duke, oder nicht? Ich dachte der ScoreMaster ist "nur" der Produzent? ;-)
inktvis
16.10.2001 21:25 Uhr
man stelle sich vor, es gaebe demnaechst echt einen film mit namen off topic. und einen daemlichen deutschen titel hat er ja auch schon ... ;-) von wegen bewertung: war ich halt wieder mal zu bloed. :-)
ScoreMaster
16.10.2001 21:08 Uhr
Also hier kommt es noch einmal offiziell: Bitte tragt keine Wertugen zu "Off Topic" ein. Sonst taucht dieser "Film" in den Statistiken auf. Dies ist zum einen verwirrend und zum anderen verfälscht es die Vorhersagen. Euer Scoremaster.
ScoreMaster
16.10.2001 21:01 Uhr
Ich hatte schon geahnt, dass ich für spezielle Kollegen explizit erwähnen muss, dass zu "Off Topic" keine Wertungen abgegeben werden sollen ;-)


Masterlu
16.10.2001 20:01 Uhr
Ja bei so einer super Besetzung kann eigentlich gar nicht viel schiefgehen! ;-))
wonderwalt
16.10.2001 19:38 Uhr
wieso? bewerten geht doch!
inktvis
15.10.2001 23:30 Uhr
aber genre und hauptdarsteller eintragen geht ...
inktvis
15.10.2001 23:28 Uhr
bah, diesen film kann man ja gar nicht bewerten ... ;-)
Masterlu
15.10.2001 15:11 Uhr
Zunächst mal ein grosses DANKESCHÖN an den ScoreMaster! Die Streiterei kommt noch früh genug! ;-)
Christian
15.10.2001 09:47 Uhr
Erster! Nicht schlecht, aber worüber streiten wir uns jetzt am besten ?!?
ScoreMaster
14.10.2001 23:51 Uhr
Dieses Forum ist übergangsweise Sammelstelle für alle freien Diskussionen, so lange bis die filmunabhängigen Foren fertiggestellt sind. Viel Spass. Scoremaster.

188 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]