The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 23. März 2017  17:26 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

8MM (US 1999)

8 Millimeter (DE 1999)
8mm - Acht Millimeter (DE 1999)


Genre      Drama / Mystery / Thriller
Regie    Joel Schumacher ... 
Buch    Andrew Kevin Walker ... 
Darsteller    Nicolas Cage ... Tom Welles
Joaquin Phoenix ... Max California
Catherine Keener ... Amy Welles
James Gandolfini ... Eddie Poole
Peter Stormare ... Dino Velvet
Kamera    Robert Elswit ... 
Schnitt    Mark Stevens ... 
Musik    Mychael Danna ... 
 
Agent Sneaker
 
Wertungen726
Durchschnitt
7.30 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




13 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Czech
26.05.2008 23:29 Uhr - Letzte Änderung: 26.05.2008 um 23:29
Das Stimmt! Aber gut ist der Film trotzdem!
Gelfling
25.05.2008 10:05 Uhr
Ich finde ihn, trotz das Nicolas C. mitspielt, gut und gleich sehr schockierend.. Ich stimme dem redner unter mir zu.. Schlimmes dazu kommt, viele hatten vorher nie solche Gedankengänge, und dann werden solche Filme gemacht. Es gibt genügend Naive da Draußen, die dann auf dumme Gedanken kommen.
gregor-afim
02.02.2007 12:44 Uhr
krasser film über ein noch krasseres thema. für leute mit nicht so festen nerven, ist er nichts. nicht das es all zu brutal zugeht, eher ist es ein thema was sich im kopf festsetzt und dort eine weile bleibt. bei solchen filmen bin ich mir immer nicht ganz sicher ob man solche machen muss, denn es gibt ja schon genug grausames auf der welt. und man weiß ja nie was für kaputte köpfe daran gefallen finden...
thomasf80
29.07.2006 17:00 Uhr / Wertung: 8
ein aktuelles Thema, wenn auch ein bisschen übertrieben. Aber Cage war wieder mal hervorragend!
neo23
08.05.2006 00:04 Uhr
Naja, so "lächerlich" und "pseudoskandalös" finde ich die Thematik gar nicht, wenn man bedenkt was es in Deutschland in letzter Zeit für einen ähnlichen Fall gab!!
Moviemaniac79
22.01.2006 23:22 Uhr
...total unglaubwürdiger Film mit lächerlichem Handlungsverlauf, ner menge Pseudoskandalösität und extrem nervigem Drehbuch...
mountie
22.01.2006 21:45 Uhr
harter film über ein hartes thema. erwartet nicht zu viel positives bei dem film, denn er baut ein sehr düsteres thema auf, das eigentlich bis zum schluss auch sehr ernst behandelt wird. film zum nachdenken.
McWaldmann
29.03.2005 22:12 Uhr
Das ist der schlechteste Film mit Cage, den ich gesehen habe.
Sneaker
19.02.2002 12:38 Uhr
Der ganze Film ist in einer sehr düsteren Atmosphäre gedreht. Sehr interessant ist auch die Filmmusik. undefinierbares Geplänkel von einer orientalischen Flöte...
Duke
03.09.2001 14:58 Uhr
Das stimmt schon - der Racheengel wird erst in den letzten Minuten ausgepackt. Aber dennoch entfernt er sich stetig ein bischen weiter von seiner Familie, während er so vor sich hin ermittelt. Gerade das eher spekulative gefällt mir so an dem Film. Ich habe mich stark an die Figuren Hitchcocks erinnert gefühlt, einen Cary Grant oder James Stewart.
Christian
02.09.2001 21:19 Uhr
Also das hab ich ein bisschen anders gesehen... Nicolas Cage ändert sich (zum Glück möchte man meinen, aber halt nicht für den Film) lange kein Stück, die eigentliche "Wandlung" dauert höchstens 5 Minuten, und dann nimmt es ihm keiner mehr ab. Als man ihm endlich den Familienvater abkaufen will, wird er dann auf einmal zum blutrünstigen "Racheengel", 10 Minuten später ist er auf einmal wieder der liebende Daddy. 90 Minuten keine schlechte Unterhaltung, leider ein viel zu hastig zusammengeschnittenes, unglaubwürdiges Ende.
Duke
27.08.2001 21:36 Uhr
Verstört verfolgt man, wie Nicolas Cage langsam dem Sog des Bösen erliegt, bis er beinahe die Familie aufgibt, um ein widerliches Verbrechen zu rächen. Mit dem Thema Snuff-Movies baut auch der spanische Thriller "Tesis - Faszination des Grauens" von 1996 eine großartige Spannung auf.
lurchi
17.08.2001 19:13 Uhr
Nicolas Cage als Racheengel: Brutal und aufwühlend.

13 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]