The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 22. Juli 2017  18:40 Uhr  Mitglieder Online6
Sie sind nicht eingeloggt

Deadpool (US 2016)


Genre      Action / Adventure / Comedy / Sci-Fi
Regie    Tim Miller ... 
Buch    Paul Wernick ... 
Rhett Reese ... 
Darsteller    Ryan Reynolds ... Wade Wilson / Deadpool
Karan Soni ... Dopinder
Ed Skrein ... Ajax
Michael Benyaer ... Warlord
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen290
Durchschnitt
8.19 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
23.06.2016

Start in den deutschen Kinos:
11.02.2016



7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Colonel
07.11.2016 11:14 Uhr / Wertung: 9
Deadpool ist ein Fest und zeigt eindrucksvoll wie Superheldenfilme auch aussehen können. Der Star des Films ist nämlich vor allem die Inszenierung! Zwar wird hier wie auch in anderen diversen Comic Verfilmungen viel zerlegt und nicht an Computereffekten gespart, doch die Originilatität und der Sinn für gegen den Strich machen hier den Unterschied. Eingebaute Rückblenden, das Figurendesign und dann noch die vielen, vor allem fiesen Anspielungen auf diverse Filmstars, Filmfiguren und das Marvel Universum, allen voran die X Men, machen einen heiden Spass. Das die Story fast nicht existent ist, ist dabei nebensächlich und das sagt schon einiges über die Arbeit von Tim Miller, Paul Wernick und Rhett Reese aus. Reynolds gibt seinerseits einen saucoolen Deadpool ab, wobei ich mich hier frage, wie oft er wirklich unter der Maske gesteckt hat oder vielleicht doch ein Stunt Double.
Ein super originell unterhaltsamer Film, wie ich ihn zuletzt bei Mad Max Fury Road gesehen habe. Daumen hoch!
hOshy
25.07.2016 22:16 Uhr / Wertung: 10
Selten gibt es Filme wie diesen. Entweder man liebt die Art und den Humor und feiert dieses Meisterwerk oder man schaut diesen Scheiß gar nicht erst zu Ende. Man sollte sich im Vorfeld etwas schlau darüber machen, worauf man sich hier einlässt. Jeder kennt ja seinen eigenen Geschmack am Besten. Eins muss aber jeder anerkennen: Ryan Reynolds liefert eine sehr gute Leistung ab und man merkt, dass dieser Film ein Herzensprojekt von ihm war. Für mich war es kein Scheiß sonder ein absolutes Meisterstück und ich gebe eine Sehempfehlung. Aber wie gesagt... vorher etwas Info einolen, was da auf einen zukommt. ;)
SilentStrike
19.07.2016 08:15 Uhr / Wertung: 9
Weg vom typischen Helden, hin zum Anti-Helden. Deadpool zieht einen in den Bann, wenn man auf blöde Sprüche und Komik der billigen Art steht.
Trotz allem schafft es Ryan Reynolds dieses Mal zu überzeugen und die Kameratechnik tut ihr Bestes, um schnelle Bewegungen und Kampfszenen ins beste Licht zu setzen.
Ich für meinen Teil warte bereits mit Bauchschmerzen (vor Lachen) auf den nächsten Teil.
Lotterbast
15.07.2016 20:33 Uhr
Sagenhaft Comicspaß. Komplett überdreht und abgedreht. Endlich mal ein echter Kinospaß. Viele kleine Seitenhiebe auf X-Men, die Produzenten und sich selbst. Meist geht das bei dieser Art Film in die Hose, hier klappt und paßt alles. Für mich die Filmüberraschung des Jahres. 9 Punkte.
MrCookie79
06.06.2016 17:36 Uhr / Wertung: 2
Wahrscheinlich liegt es an meinem mangelndem Wissen der Story und der Vorlage.

Der Character soll wohl so gräßlich überzeichnet und dummbabelnd daherkommen.

Imho fällt der Film in die Kategorie "Nervig & Sinnlos".
Daffy2k1
26.03.2016 23:18 Uhr
Endlich mal wieder ein Film, den ich auf jeden Fall ein zweites Mal anschauen muss... Ich vermute ein Haufen von Deadpools sprüche zünden erst beim zweiten Mal.
Nach Hancock ein herrlich anderer Superhelden-Film...
mountie
16.02.2016 15:51 Uhr - Letzte Änderung: 16.02.2016 um 15:54
Deadpool ist wohl eine der schwierigsten Aufgaben gewesen, wenn es um Comic-Superhelden-Verfilmungen geht. Denn hier war und ist es enorm wichtig einen gewissen Ton, bzw. ein bestimmtes Niveau zu treffen, damit man den "Merc with a Mouth" in seiner ganzen sprüchereißenden, Leute abmetzelnden, 4th Wall durchbrechenden Art in vollen Zügen genießen kann...
...und so ziemlich genau das, ist den Machern von dieser Marvel-Produktion/Suphero-Persiflage von den ersten Credits an bis zur After-After-Credit-Szene vollends gelungen. Herrlich wie die Autoren mit Popkultur-Referenzen, Nerd-Wissen (auch über Ikea!), und Marvel-Insidern um sich werfen, und überhaupt keine Nötigkeit darin sehen, jeden Gag erklären zu müssen. Insider kennen sich aus, dem Rest ringt es eh nur ein müdes Lächeln ab bzw. erkennt den Witz sowieso nicht als solchen. Also einfach den Spruch rausgehauen, ist doch egal ob ihn jeder mitkriegt. Außerdem hat man mit Ryan Reynolds hier auch einfach die Idealbesetzung gefunden, denn dessen Humor liegt genau auf der Deadpool-Schiene und man sieht ihm den Spaß an diesem Projekt einfach an.
Wer mal nicht den 0815-Superhelden-Streifen mit Weltrettung, gewaltigem Actioninferno, und großer Sci-Fi-Story erleben möchte, sondern auf einfache, rohe, ordinäre, schamlose Antihelden steht, die immer einen flotten Monolog (mit One-Linern gibt sich Deadpool nicht zufrieden) auf der Lippe tragen, der kann sich die simple Geschichte vom Rachefeldzug des Wade Wilson gönnen. Viel an Story steckt zwar nicht drin (selbst für eine Origin-Story bleibt der Plot des Films äußerst einfach gehalten), aber warum den Film auch unnötig auf 2-3 Stunden aufblasen, wenn ich genauso gut, wenn nicht sogar besser, unterhalten werde, wenn Deadpool einem hassenswürdigen Gegner einfach nur die Hammelbeine lang zieht.
Fazit: Klasse Film! Wham!

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]