The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 22. Juli 2017  18:41 Uhr  Mitglieder Online6
Sie sind nicht eingeloggt

Ghostbusters (US 2016)


Genre      Action / Comedy / Sci-Fi
Regie    Paul Feig ... 
Buch    Gene Stupnitsky ... 
Katie Dippold ... 
Lee Eisenberg ... 
Paul Feig ... 
Darsteller    Bill Murray ... Dr. Peter Venkman
Dan Aykroyd ... Dr. Raymond Stantz
[noch 23 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen68
Durchschnitt
6.22 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
05.12.2016

Start in den deutschen Kinos:
04.08.2016



9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Lotterbast
21.04.2017 12:30 Uhr - Letzte Änderung: 21.04.2017 um 12:39
Für mich die Entäuschung des noch jungen Jahres. Ich muss zugeben das ich von Anfang an skeptisch war ob es eine gute Idee ist die Hauptdarsteller mit Frauen zu besetzen. Dennoch habe ich mich auf eine Fortsetzung der Ghostbusters gefreut. Leider wurde meine Befürchtung noch übertroffen. Da haben auch die Cameoauftritte der alten Garde nicht geholfen.

Sehr gute Tricks treffen hier auf plumpe und laute Hauptdarsteller die mir jedenfalls den letzten Nerv geraubt haben. Ich habe mich in einen alten hektischen Louis de Funes Film zurückversetzt gefühlt. Einzig die Tanzeinlage hat mir gut gefallen. Die Aussicht auf einen angekündigten zweiten Teil habe ich jedenfalls als Drohung empfunden. Es kann nur besser werden. 2 Punkte
Horatio
20.02.2017 14:34 Uhr / Wertung: 3
Ghostbusters - Schön zu sehen, dass es total egal ist, ob es 4 Männer oder 4 Frauen sind, oder ob es 1 Mann und 3 Frauen sind, oder ob es ein Mann, 2 Frauen und 1 Hund sind, oder ob es sogar eine Tüte Milch, ein Apfel, ein Alien und ein offener Hosenstall sind.
Es wäre wirklich total egal gewesen.
Positiv muss man es auf jeden Fall sehen, dass ein Frauenteam gewählt wurde, da hier Hollywood endlich einen Schritt geht, der nicht für diesen Film dringend nötig, aber einfach zeitgemäß ist.
Man freut sich also, dass die Ghostbusters wieder losrennen und gut ist.

Tja und dann kommt mal wieder Melissa McCarthy und diese Frau ist der absolute Tod für diesen Film. Sie spielt die selbe Rolle, wie in allen ihren Filmen zuvor und in ihrer Serie Mike & Molly, und es wird einfach keinen Zentimeter witziger, wenn man sie öfter sieht. Dummerweise bedienen sich Regie und Drehbuch dann einfach auch noch konzentriert aus ihrem Comedyfundus, so dass alle "Ja, ich bin dick und ich weiss es-Witze" aus Ghostbusters mehr eine Art Nummernrevue machen, als dass es ein wirklich ernstzunehmendes Franchise werden kann.

Die Charakterüberzeichnung setzt sich in den drei anderen Damen zunehmend fort und belastet doch sehr die Nerven. Einzig Kirsten Wigg ist als schusselige Wissenschaftlerin noch ein verträglicher Charakter.

Sonst ist Ghostbusters extrem bunt geworden. Zig neue Hightech-Waffen, opulente CGI-Geister in grellen Neon-tönen und eine cartoonesk-blöde Dumpfbacke als Sekretär wollen dem Film jeglichen Ernst abnehmen und das schaffen sie auch. Dabei hätte gerade das dem Film, den Mädels und dem Franchise gut getan, denn genau die Mischung aus der skurrilen Szenerie mit Geistern, den ernst hinter den Figuren und den ironischen Pointen eines Peter Wenkman machte den Charme der Vorgänger aus.

Fazit:
Popcorn in knallbunt und grell, dazu keinen Zentimeter an Tiefgang mit vielen Versuchen einer Hommage, aber letztendlich werden von den neuen Zutaten wenige positiv in Erinnerung bleiben.

Heroes81
20.02.2017 07:56 Uhr
Ich tue mich mit dem Film etwas schwer...
- die Grundidee mal einen Film mit Frauen zu machen: Top.
- die Idee Cameo-Auftritte von den alten zu machen: TOP
- die 4 Hauptdarsteller: nur bedingt TOP
- die Story: nur bedingt TOP
- die 3D Effekte: mehr als TOP

Ich glaube mein persönlichstes Problem mit dem Film ist die Hauptdarstellerin mit der Brille. Irgendwie ist sie zu ausgeflippt. Zu anstrengend in manchen Szenen. Irgendwie auch zu "auf männlich machend". Das ist mal witzig, mal anstrengend. Immer mal wieder störend im Ablauf. Ihre schauspielerische Leistung generell keine Frage. Aus anderen Filmen kenne ich sie bereits und finde sie gut (Christmas Office Party). Aber hier ist das einfach nicht immer so lustig. Trotz weniger Erwartungen an den Film.

Ein eher mittelmäßiger Film mit genialen 3D Effekten.
KeyzerSoze
09.08.2016 20:34 Uhr / Wertung: 6
Ich hatte durchaus hohe Erwartungen. Ich mag nicht nur beide Originalfilme (werde die Abneigung auf Teil 2 nie verstehen) und bisher auch jeden Film von Paul Feig. Dummerweise hat das Remake ein kleines Problem und das ist, dass alles irgendwie nicht so recht aus einem Guss ist. Manchmal ist der Film mehr eine Art Nummernrevue als ein Film mit rotem Faden. Es wirkt fast so als wollte Feig eine Hommage an die alten Filme kreieren mit unzähligen Referenzen in fast jedem einzelnen Satz und ebenso vielen Cameos des alten Casts... und das ist in meinen Augen fast das Problem: Er möchte zu sehr wie das Original sein, es fehlt ihm etwas das Eigene und es wirkt auch so als würden Paul Feig und vor allen Dingen seine tollen vier Hauptdarstellerinnen komplett nicht mal ansatzweise von der Leine gelassen werden und somit kommen ihre Talente nicht immer zur Geltung. Aber nicht falsch verstehen, ich mochte den Film. Er ist lustig, Chris Hemsworth ist witzig wie nie zuvor, die Effekte sind toll (sogar 3d ... und ich geh dem normalerweise aus dem Weg so gut ich kann), dazu noch eine extrem clevere Wahl bzgl. des "Endbossgeists" und eine Titelmelodie, die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt (und scheinbar haben die Macher auch nix mit dem Fall Out Boy Cover anfangen können ... wird nur mal kurz angespielt und dann wird wieder zum Alten gewechselt).

Ach ja, man sollte auf keinen Fall die deutsche Fassung schauen. Es wurde extrem viel inhaltlich verändert und die "Anti-Männer-Sprüche" scheinbar komplett durch neutrale Bezeichnungen ausgetauscht.
Muddi
19.10.2012 00:29 Uhr - Letzte Änderung: 19.10.2012 um 00:29
Ganz aktueller Stand der Dinge: Ivan Reitman dabei, Bill Murray nicht.
spider74
20.10.2009 20:58 Uhr
sammy hat Recht, hier ist das Duplikat
Dr. Zoidberg
16.10.2009 16:04 Uhr
Nicht ganz. Hier bei Score11 ist der eine Film mit einer 1 am Ende, der zweite mit einer 2 am Ende hinterlegt. Bei IMDb wird der mit der 2 am Ende auf den 1er weitergeleitet
sammy
16.10.2009 15:06 Uhr
Komisch, wir haben 2 Ghostbusters 3 / III Einträge in der score11-Datenbank, die beide auf den gleichen imdb-Link hinweisen.
Eigentlich ging das bisher gar nicht *wunder*
Maddin
16.10.2009 14:55 Uhr
http://www.digitalspy.co.uk/movies/news/a182168/murray-no-script-for-ghostbusters-3.html
Hört sich nicht so gut an...

9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]