The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 30. März 2017  22:32 Uhr  Mitglieder Online10
Sie sind nicht eingeloggt

Nirgendwo (DE 2016)


Genre      Drama
Regie    Matthias Starte ... 
Buch    Matthias Starte ... 
Darsteller    Jella Haase ... Mischa
Ludwig Trepte ... Danny
Saskia Rosendahl ... Susu
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen31
Durchschnitt
3.87 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
31.03.2017

Start in den deutschen Kinos:
27.10.2016



Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Vielseher
26.10.2016 11:41 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 26.10.2016 um 11:49
Beeindruckend erweist sich in diesem Film schon die darstellerische Leistung der beiden Protagonisten, der eine hat zwar nur zwei kurze Auftritte, am Anfang und am Ende der Handlung; der andere zeigt sein ganzes Können dann mittendrin im Film, insbesondere dann, wenn er in einigen Szenen am Bildrand neugierig erscheint und dann gleich wieder wegtaucht. Losgelöst von jeder Regieanweisung werden die Szenen locker durchgespielt und das tatsächliche Können voll abgerufen. Leider oder zum Glück handelt es sich bisher nur um zwei Tiere, die in dem Film auftreten und das nicht einmal schlecht absolvieren und somit Potential für weitere Rollen zeigen.

Die eigentlichen Darsteller überzeugen dagegen nicht, was wohl vordergründig dem zugrunde gelegten Drehbuch anzurechnen sein dürfte. Der Inhalt wird gerade nicht nachvollziehbar vermittelt. Die handelnden Personen behaupten immer etwas, was man als Kinobesucher nun glauben kann oder nicht. Sie können ihre jeweilige Figur nicht voll ausspielen, so dass sich das Ganze zu keiner zusammenhängenden Story entwickelt. Warum bestimmte Beziehungen zwischen den Personen bestehen oder zerbrechen, bleibt offen. Die Logik bleibt manchmal auch einfach auf der Strecke hängen (Studium). Man erfährt auch viel zu wenig aus dem eigentlichen Hintergrund der Handelnden, außer, dass das Finanzielle wohl eher keine Rolle spielt. Die Hauptbeschäftigung der Darsteller scheint wohl das Rauchen zu sein, was dort zusammengequalmt wurde, war in dieser Intensität lange nicht zu sehen. Das wäre für die Handlung nicht einmal nötig gewesen. Das ganze wird dann noch zugedröhnt mit lauter Musik, die nicht im Hintergrund bleiben will (Titel an Titel). Zum Ende hatte ich dann den Eindruck, dass es etwas besser (leiser) wurde oder eine Gewöhnung daran eingetreten war. Insgesamt gesehen überzeugt der Film nicht.


Eine Meinung   [Ihre Meinung zu diesem Film]