The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 26. Juni 2017  02:11 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

The Shack (US 2017)

Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott (DE 2017)


Genre      Drama / Fantasy
Regie    Stuart Hazeldine ... 
Buch    John Fusco ... 
William Paul Young ... 
Darsteller    Sam Worthington ... Mack
Alice Braga ... 
Octavia Spencer ... 
Radha Mitchell ... Nan
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen7
Durchschnitt
6.57 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
06.04.2017



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Vielseher
19.04.2017 22:58 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 19.04.2017 um 22:59
Am Anfang war noch so einigermaßen zu erkennen, dass es ein Spielfilm sein sollte. Aber dann driftete die Handlung immer weiter in den religiös-esoterischen Sumpf ab, wobei das erwartungsgemäße Frage-Antwort-Spiel zwischen den Beteiligten fast nur aufzeigte, dass keine brauchbaren Antworten zu erlangen waren. Vielleicht kann sich der Film als Anleitung für sehr religiöse Menschen erweisen. Für andere dürfte es schwierig sein, sich dort hinein- und zurechtzufinden. Sehr problematisch fand ich ferner die unterschwellige Botschaft einer Vergebung für alle Taten, die zwar individuell sinnvoll sein, aber nicht generell gelten kann und darf. Der Film scheitert meines Erachtens bereits daran, dass schon das auslösende Ereignis zu Beginn der Handlung nicht nachvollziehbar bzw. überzeugend gezeigt wurde. Der Wechsel zum "göttlichen" Teil, und dieser macht schon ca. 2/3 wenn nicht noch mehr der zeitlichen Länge der Handlung aus, gelingt ebenfalls nicht. Für mich war das keine sinnvolle Aufarbeitung eines Verlustes und auch keine brauchbare Trauerarbeit.
WinstonSmith
06.04.2017 10:58 Uhr / Wertung: 5
Die ersten 3/4 des Films sind eine ganz normale US-Familientragödien-Geschichte in der es um Schuld, Verlust, Trauer und Entfremdung geht. Im letzten 1/4, wenn es zu "Gott" kommt, wird der Film dann, so wie meist bei missionarischen Filmen, sehr kitschig, und es gibt massenhaft Plastikblumen, Schmetterlinge, Lichtwesen, und kleine Wunder. Das ist recht Schade, denn hätte man dieses anders Gelöst/Dargestellt, würde ich den Film sogar als gut erachten. Die Theologie des Films ist simplifizierend, verkürzt, idealisierend, und typisch amerikanisch. Trotz der Kritik ein sehenswerter Film, denn mit den dort angesprochenen Themen sollte man sich schon von Zeit zu Zeit befassen.

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]