The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 25. Mai 2017  14:30 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Kong: Skull Island (US 2017)


Genre      Action / Adventure / Fantasy
Regie    Jordan Vogt-Roberts ... 
Buch    John Gatins ... 
Max Borenstein ... 
Darsteller    J.K. Simmons ... 
Tom Hiddleston ... 
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen40
Durchschnitt
6.85 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
09.03.2017



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
17.05.2017 13:52 Uhr / Wertung: 8
Hab nicht viel erwartet, da ich den ersten Teil des Monsterverse "Godzilla" ziemlich bescheiden fand (nett ausgedrückt) und holy shit: Kong war teilweise ein großer Spaß. Klar, die Charaktere sind austauschbar und es ist ne Schande dass Leute wie Brie Larson, Tom Hiddleston, John Goodman und Tian Jing so verheizt werden aufgrund der schwachen Figurenzeichnung. Dennoch: Ich hatte etwas mehr als anderthalb Stunden ein breites Grinsen im Gesicht. Der Film hat zwei große Stars. Zum Einen, der Regisseur Jordon Vogt Roberts (der schon in "Kings of Summer" nen tollen Job gemacht hat), der versuchte seinen Film im Stile von "Apocalypse Now" zu inszenieren, was von vornherein eigentlich schon zum Scheitern verurteilt war, aber hier tatsächlich bestens funktioniert. Die Farben, die Kamerafahrten und die Atmosphäre sind erstklassik, die Soundtrack gehört wohl zu den Besten der letzten Jahre und ja, dieses "Apocalyspe Now" mit Monstern hat wunderbar funktioniert. Der andere Star sind die Kreaturen an sich. Genau das was ich beim letzten US "Godzilla" oder bei "Jurassic World" sehen wollte und nicht bekommen habe bietet "Skull Island": Eine spaßige Monsterschlacht von Anfang bis Ende mit tollem Monsterdesign, herausragenden Special Effects und ja, die Helikopteractionszene ist wohl die, die es dieses Jahr zu toppen gilt. Klar, der Film hat seine Macken wenn man auf die Story schaut (der tolle John C. Reilly als Einziger wirklich ausgenommen), aber man hat von der ersten bis zur letzten Minute Spaß und ein breites Grinsen im Gesicht ... genau das was ich mir von einem solchen Film wünsche.
Jozilla
22.04.2017 03:16 Uhr / Wertung: 4 - Letzte Änderung: 22.04.2017 um 03:19
Ich schreib einfach mal wütend, entsetzt und ein wenig verwirrt drauf los.

Kong ist schlimmer als ich erwartet habe.
Es gab Kritiken die schrieben er sei unterhaltsam und aktionreich.
Aktion, joa... unterhaltsam, oh Gott nein!!!

Ich hab den Film mit meinem Nachbarn geschaut und ihn danach gefragt ob er mir noch irgendeinen Namen eines Charakters außer Kong nennen kann; keine Chance. Dabei war der Cast top besetzt: Sam Jackson, Tom Hiddlston, Brie Larson, Toby Kebbell, John C. Reilly und John Freakin' Goodman (und noch ein paar mehr).

Um den Film kurz zusammen zu fassen: Er beginnt mit Klischees, hat einen plotlosen Hauptteil voller chlichés und endet grandios..... oh... nein.... er endet mit tausend Handlungslücken und Klischees!
Die gepriesenen Aktionszenen sind zudem auch noch für jedes Kindergartenkind vorhersehbar. Außerdem ist Kongs erster Auftritt so lang und unübersichtlich, dass er fade wird. Es war schlichtweg langweilig ihm zuzusehen.
Bevor ich mein Fazit hinkotz, muss noch eins geschrieben werden: Der Film hat versucht mit schönen Trackingshots auf einer Trauminsel zu glänzen. Das ist aber nichts Wert, wenn all diese Bilder CGI sind.

Fazit: Nein! Jeder der Positiv über diesen Film redet: Nein!
Smilegirle
25.03.2017 00:46 Uhr / Wertung: 8
Super Kamera &Schnitt das hat mich echt umgehauen. Schon dafür lohnt sich der Film! Auch der 3D-Effekt ist nicht zu aufdringlich und unterstützt die Bilder optimal.

Sogar die Story bietet eine nicht all zu bescheuerte, hohle oder ausgelutschte Unterhaltung an, was ich bei Filmen dieser art eigentlich grundsätzlich nicht mehr erwarte. Das hat mich durchaus positiv überrascht, kein Mensch braucht doch die 1000. Version von ein und der selben Geschichte... ;)
mountie
14.03.2017 00:24 Uhr - Letzte Änderung: 14.03.2017 um 00:26
Ich hatte heute mal richtig Spaß im Kino mit Kong!!
Das Setting in den 70er Jahren, die durchdachte Optik des ganzen Films, und das allgemeine Feeling eines richtig dynamischen Action-Abenteuers ließen bei mir in keinster Weise Langeweile aufkommen! Die menschlichen Darsteller waren dabei leider das große Manko des Films, denn mit Ausnahme von John C. Reilly vielleicht, bekommt man hier nur Abziehbildchen, Monsterfutter, Stereotypen und Belanglosigkeit präsentiert. Hier hätte ich mir gerade von Tom Hiddleston deutlich mehr erwartet. Aber irgendein Gagenscheck muß ja die Brötchen auf den Teller bringen...
Am besten funktioniert der Vergleich mit, dem thematisch ähnlichen, Jurassic Park. Kong hat irgendwie das Feeling einer der Fortsetzungen. Ist das Original von Steven Spielbergs Dino-Park nicht nur tolle Action-Unterhaltung, sondern kann auch mit interessanten und gut gespielten Charakteren aufwarten, beschränken sich seine Nachfolger-Teile eher auf ersteres, nur eben ohne die gut geschriebenen Figuren, die innerhalb der Story agieren. Genauso ists bei Kong: Regisseur Vogt-Roberts schnürt ein tolles Abenteuer-Entertainment-Paket mit cooler Optik und massig Action, seine menschlichen Helden wirken dabei aber austauschbar wie sonstwas.
Kong macht Spaß! Mehr hatte ich nicht erwartet, und auch wenn er deutlich Luft nach oben bietet, vergebe ich mit guten Gewissen die "Gut"-Wertung. Denn ehrlich gesagt: In diesem Genre ist WIRKLICH ERNST zu nehmende Unterhaltung doch nur reine Nebensache...
WinstonSmith
12.03.2017 08:01 Uhr / Wertung: 6
SPOILER. Dieser Film hätte eigentlich ein solider Vertreter des King Kong - Genres werden können, immerhin wurden sogar ansatzweise Teile der Orginalstory von "King Kong und die weiße Frau" integriert, doch als die ersten anderen Monster auftauchten (besonders die Spinne und der "Baumstamm"!), da war die Sache für mich gelaufen, und ich konnte den Film nicht mehr ernst nehmen. Und als dann noch der Gag mit dem Fotoapparat kam der weiter Fiepte im Monster war es ganz aus. Aber vielleicht ist der Film ja gedacht als der zweite Teil zu "Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind", und ich habe es nur nicht bemerkt.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]